Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

374.872 Shows4.799 Titel1.524 Ligen27.654 Biografien9.117 Teams und Stables3.914 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WSX WSXtra #8

Allgemeine Informationen
DatumMittwoch, der 14. März 2007
Theme Song The Ernies - Organism
KommentatorenBret Ernst und Kris Kloss
Navigation
zum Showarchiv: WSX
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
100%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Kämpfe bewerten
Die Show beginnt mit Aaron Aguilera, der das Cartel zu einem Piranha Tank Deatmatch herausfordert, dann kündigen Fabian Kaelin und Lacey das erste Match an:

Keepin’ It Gangsta (Babi Slymm & Ruckus) vs. The Trailer Park Boyz (Josh Raymond & Nate Webb) (mit Johnny Webb)

Keepin It Gangsta kommen mit einer Leiter zum Ring. Im Ring beginnen die Trailer Park Boyz mit einer Attacke gegen die Gangsta, Ruckus wird hart in eine Ringecke geschleudert und bekommt dort einen Cannonball und einen Dropsault zu spüren. Danach gibt es einen noch einen Dropkick in der Ringecke, der für einen 2-Count reicht, ein Springboard Moonsault trifft sein Ziel, reicht aber auch nur bis Zwei. Raymond schlägt Babi Slymm dann, allerdings nur um ihn zu provozieren, und nun muss Ruckus einen Swinging Neckbreaker einstecken, der aber auch nur zu einem 2-Count führt. Nate Webb wird eingewechselt, er zeigt einen Modified Spinning Neckbreaker, doch wieder kann Ruckus auskicken. Nach einem Legdrop folgt ein 2-Count, nachdem Ruckus mit einem Handspring Springboard Spinning Wheel Kick sein Comeback feiern kann. Beide Männer sind am Boden, Webb versucht dann, den Wechsel der Gangsta zu verhindern, doch nach einem Backflip Heel Kick gelingt das Hot Tag. Auch Webb wechselt mit Raymond, allerdings kassiert dieser, genau wie Webb, Chops von Slymm. Raymond fängt sich dann eine brutale Short Lariat ein, und auch Nate wird mit einer Clothesline niedergestreckt, es folgt der Wechsel zu Ruckus, und dieser verpasst Webb einen Cartwheel Backflip Back Elbow in der Ringecke! Auch Raymond soll diesen Move einstecken, allerdings kann er mit einem Backcracker kontern, der zum Sieg reicht, da Slymm von Webb zurückgehalten wird.
Sieger: The Trailer Park Boyz (Josh Raymond & Nate Webb)


Die Trailer Park Boyz feiern nach dem Kampf, indem sie den Referee umarmen und zu den Kommentatoren stürmen, wo sie ebenfalls feiern. Die Kommentatoren sind aufgrund des Gestanks, den die Jungs anscheinend verteilen, alles andere als erfreut darüber.

Lacey und Fabian werden wieder gezeigt, und die Beiden reden darüber, dass die Trailer Park Boyz ihre Dominanz in der Tag Team Division mit diesem Sieg wohl wieder einmal gezeigt haben. Dann kommen die Beiden auf Do It For Her und That 70’s Team zu sprechen, denn diese beiden Teams stehen im nächsten Match.

That 70’s Team (Disco Machine & Joey Ryan) vs. D.I.F.H. (Jimmy Jacobs & Tyler Black)
Disco vs. Emo heißt es hier, Disco Machine und Joey Ryan wollen sich zu Beginn von hinten an D.I.F.H. ranmachen, doch diese ahnen das und so kassieren Ryan und Disco einen Double Spear von Jimmy Jacobs. Tyler und Jimmy dann mit Tritten gegen Ryan, der auch einen Bulldog einstecken muss, und dann gibt es eine Springboard Senton von Black für Zwei. Face Slam mit Ryan in die Ringecke, Wechsel zu Jacobs, und dieser dann mit einem Armwringer. Das gefällt Black aber nicht, weshalb der in den Ring kommt und Ryan in die Ringecke schleudert, dann hebt er Jacobs an und wirft ihn so gegen Ryan, dass er diesem eine Headscissor verpassen kann. 2-Count. Ryan gelingt nun ein Whip In, Jacobs wird damit gegen das Knie von Disco Machine geschickt, wofür sich Jacobs mit einem Forearm gegen Disco revanchiert. Roll-Up Versuch von Ryan, Jacobs kontert jedoch und rollt Ryan dafür ein, wobei er ihm auch die Hose herunter zieht. Disco kommt nun in den Ring und er streckt Jacobs mit einer Clothesline nieder, Tyler Black wird von Machine vom Apron gestoßen, und einige Tritte gegen Jimmy folgen, der danach auch noch mit einem Double Gutbuster geschwächt wird. Dies reicht jedoch nicht zum Sieg. Disco setzt nun nach, indem er Jacobs mehrmals in die Ringecken stößt und dann einen Backbreaker zeigt. Cover, 1, 2, Kickout, und dann gibt es den Wechsel zu Ryan, der sich die behaarte Brust mit Babyöl einreibt und dann einen hohen Dropkick ins Ziel bringt. Disco wird wieder eingewechselt, es gibt einen Schlagabtausch und einen Neckbreaker von Jacobs, nach dem Jacobs mit Tyler Black wechseln will, doch Joey Ryan hindert ihn daran. Black kommt dann auch in den Ring, er tauscht mit Ryan einige Schläge aus und kann ihn dann mit einem Suplex nach draußen manövrieren, fliegt aber auch selbst mit über die Seile. Jacobs wird in der Ringecke von Disco bearbeitet, Black kommt hinzu und nimmt die Machine in einen Torture Rake, Jacobs springt mit einem Elbow Drop auf Disco, der danach aus dem Torture Rake heraus einen Facebuster einstecken muss! Cover, 1, 2, 3!
Sieger: D.I.F.H. (Jimmy Jacobs & Tyler Black)

Bei dem Feiern schlägt Tyler Black Jimmy Jacobs aus Versehen nieder, weshalb er diesen aus der Halle heraus trägt.

Es wird wieder zu Lacey und Fabian geschaltet, die für die nächste Woche ein Four Team Match zwischen D.I.F.H., That 70’s Team, den Trailer Park Boyz und Luke Hawx & Alkatrazz ankündigen. Das Ganze wird es auf WSX.mtv.com geben, und das siegreiche Team wird einen Startplatz in einem Tag Team Turnier um den WSX Tag Team Titel bekommen.
Danach sieht man das Team Dragon Gate, welches einige Worte auf Japanisch an die Fans richtet, und ihr Manager sagt dann, das The Filth And The Fury beim letzten Mal nur Glück hatten, weshalb sie diese zu einem Exploding Cage Deathmatch herausfordern. Dieses Match wird man in der nächsten Woche genauso wie das Piranha Tank Deathmatch sehen.

Das Ende der Show bietet dann die Szenen, die in der Werbepause des Human Tornado vs. Jack Evans Matches vom WSX Marathon stattfanden. Evans liegt dabei außerhalb des Ringes, Tornado nimmt ihn hoch und verpasst ihm zweimal eine harte Rechte. Zurück im Ring will Tornado eine Springboard Senton zeigen, diese geht aber ins Leere, und Evans nutzt es zu einem Springboard Spinning Wheel Kick. Cover, 2-Count, und dann gibt es einen Irish Whip mit einigen folgenden Kicks. Standing Corkscrew Moonsault von Jack Evans, doch auch dieser reicht nur zu einem Cover bis Zwei. Human Tornado wird in eine Ringecke geschleudert, wo er einen Cartwheel Back Elbow kassiert, und Evans punktet danach mit einer Flying Leg Lariat. Evans will nun Schluss machen, Tornado kontert aber, die beiden zeigen Waistlocks, und dann zeigt Evans einen brutalen German Suplex, bei dem Tornado auf dem Kopf landet. Cover…2-Count! Tornado kann einen Irish Whip auskontern und mit einem Yakuza Kick punkten, auf den ein Running Low Dropkick für Zwei folgt. Der Tornado DDT soll den Sack zumachen, wird aber ausgekontert, Jack kann einen Northern Lights Suplex zeigen und einen Fisherman’s Suplex durchziehen. Aber auch dies reicht noch nicht zum 3-Count. Human Tornado soll dann eine Attacke von der Ringecke aus einstecken, kontert aber, indem er Evans zurück in den Ring stößt, dort landet der aber auf den Füßen, sodass er Tornado an einer Attacke seinerseits hindern kann. Der Tornado DDT gelingt dann aber trotzdem! Cover, 1, 2, Kickout von Evans, und das war es dann, da die Werbepause nach dieser Aktion endete.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite