Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

355.742 Shows4.561 Titel1.483 Ligen27.130 Biografien8.906 Teams und Stables3.762 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
TNA Final Resolution 2005

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 16. Januar 2005
VeranstaltungsortUniversal Studios in Orlando, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl875
KommentatorenDon West und Mike Tenay
Navigation
zum Showarchiv: IW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 48
Notendetails
1
   
80%
2
   
20%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Kämpfe bewerten
Der PPV begann mit einem Video zu dem man nur noch sagen kann "Lobet David Sahadi".

Shane Douglas ging backstage in die Umkleidekabine von Jeff Jarrett. Er fragte Jarrett aus über seine drei möglichen Gegner und fragte dann explizit nach Kevin Nash. Jarrett macht sie wie gewohnt nieder und erzählt einmal mehr wie er doch der King Of The Mountain sei. Dusty Rhodes Plan werde heute nicht gelingen, er werde NWA World Heavyweight Champion bleiben

Christopher Daniels, Kazarian & Michael Shane vs. 3 Live Kru (BG James, Konnan & Ron Killings)
Daniels und Konnan begannen das Match und sofort hörte man wieder die "Fallen Angel" Chants. Konnan verwendete einige Lucha Techniken um Daniels auf der Matte dominieren zu können. Rolling Clothesline von Konnan gegen Christopher Daniels. Michael Shane wurde dann eingewechselt und er hatte gegen BG James nicht mehr glück. 3 Live Kru konnte dann gemeinsam dafür sorgen, dass Killings einen Top Rope Legdrop in die Familienjuwelen zeigen konnte. Killings bearbeitete Shane weiter mit einem schönen eingesprungenen Forearm. Killings und James traten dann gemeinsam auf Kazarian ein nach dem sie ein wenig herumtänzelten. Michael Shane wollte dann wechseln, aber da er nicht in seiner Ecke war wurde dies vom Ref nicht akzeptiert. Kazarian konnte dann Shanes Fuß berühren aber auch dieser Wechsel wurde nicht akzeptiert. Daniels schaffte letztendlich unbemerkt zu wechseln und er zeigte als erstes einen Low Dropkick gegen das Knie von BG James. Kazarian setzte mit einem Low Dropkick in das Gesicht nach. James und Daniels schlugen wüst aufeinander ein, Killings gelang ein Axekick gegen Shane aber Daniels griff dann gegen Killings ein. Enzuigiri von Christopher Daniels gegen BG James aber Konnan konnte ihn dann mit seinem Facebuster erwischen. Konnan und Kazarian trafen einander mit Clotheslines und waren dann beide KO. Alle waren kurzzeitig am Boden. Dann erhoben sich alle wieder und es wurde ein wenig gerauft bis Michael Shane alleine mit der 3 Live Kru im Ring war und von ihnen attackiert wurde. Kazarian zog Killings aus den Ring und zeigte eine Clothesline gegen ihn. Daniels zeigte einen Asai Moonsault, traf aber aus Versehen Kazarian. 3 Live Kru konnte im Ring dann Shane mit einem Superkick ausschalten und Ron Killings konnte ihn pinnen
Sieger: 3 Live Kru (BG James, Konnan & Ron Killings)

Es wurde verkündet, dass Tracy Brooks, Trinity und Jonny Fairplay heute einige Challenges haben um herauszufinden wer Dusty Rhodes Assistent bleiben darf. Dann wurden alle 4 in Dusty Rhodes "Büro" gezeigt. Rhodes gab dann noch einen "Tipp" an die Kandidaten weiter. Wird das hier eigentlich eine Redneck Challenge?

Sonjay Dutt vs. Primetime
Beide wurden vom Publikum mit Chants bedacht. Primetime drängte beim ersten Lockup Dutt in die Ecke, aber Dutt konnte einige Aktionen gegen Primetime zeigen bevor er eine sehr schöne Tilt A Whirl Headscissors zeigen konnte. Dutt wollte Primetime außerhalb des Ringes attackieren, landete deshalb aber im Publikum da dieser etwas dagegen hatte. Dutt rächte sich mit einer schönen Clothesline von der Ringabsperrung. Wieder im Ring gab es einen Armbar gegen Primetime bis diesem ein Ropebreak gelang. Dutt zeigte dann einen Randy Savage Style Armbreaker indem er über das Top Rope sprang. Missile Dropkick gegen den Arm von Primetime. Dutt konzentrierte sich weiterhin auf den Arm von Primetime. Sonjay wollte dann wieder eine Aktion von den Seilen zeigen aber Primetime konnte ihn mit einem Springboard Dropkick erwischen und Dutt flog auf den Hallenboden. Primetime rammte Dutt mit dem Rücken vorraus in den Apron. Dann setzte er mit einem Atomic Drop auf die Ringabsperrung nach und choppte ihn von dieser. Wieder im Ring wollte er den POD ansetzen aber Dutt konnte die Ausführung der Aktion verhindern. Dutt zeigte einen Splash von den Seilen aber Primetime konnte rechtzeitig die Beine anziehen. Gutwrench Suplex von Primetime gegen Dutt und es gab einen Slingshot Clothesline. Dutt konnte mit einem Spinkick wieder ins Match kommen. Backdrop von Dutt gegen Primetime aber Primetime konnte auskicken. Tilt A Whirl DDT von Dutt und nun sollte die Hindu Press folgen, aber Primetime konnte sich rechtzeitig aus der Gefahrenzone machen, wobei Dutt auch auf den Beinen aufkam. Primetime gelang ein Spinning Slam gegen Dutt und er konnte damit das Match gewinnen.
Sieger: Primetime

Es wurde dann wieder ein Promo über den Newcomer gezeigt der ein wenig wie eine aktualisierte Version vom Ultimate Warrior wirkt.

Backstage wurden Diamond Dallas Page und Kevin Nash gezeigt. Nash sagte er wolle nicht hart arbeiten sondern klug. Nash versuchte DDP zu überzeugen, dass beide heute Monty Brown ausschalten um dann ein faires Match wie zwei Gentleman austragen zu können. DDP erwiederte er sei schon immer auf seinen eigenen zwei Beinen gestanden und sprach diverse verjährte NWO Geschichten an. Nash sprach nun ein Ultimatum aus und DDP könne entweder dafür sorgen, dass Nash ihn nicht berühren werde und wenn er dies doch tun würde wäre die Abmachung hinfällig. DDP solle ihm einfach vertrauen, was dieser berechtigterweise für eine sehr lustige Meinung hielt.

Ein Video der Kid Kash vs. Dustin Rhodes Fehde wurde gezeigt

Kid Kash vs. Dustin Rhodes
Kid Kash attackierte Rhodes vor dem offiziellen Matchbeginn. Rhodes konterte mit einigen Punches und konnte ihn aus dem Ring befördern. Rhodes folgt Kash und verfolgt ihn um den Ring. Kash geht dann wieder in den Ring und attackiert Rhodes. Kash versuchte einen Monkeyflip gegen Rhodes zu zeigen, bekam aber anstatt einen Elbow ab. Rhodes erklomm dann das Top Rope, Kash konnte ihn aber rechtzeitig attackieren. Superplex Ansatz von Kash aber Rhodes konnte ihn vom Top Rope werfen. Dabei schien sich Kash am Knie verletzt zu haben. Rhodes glaubte dies nicht und wollte wieder auf ihn losgehen aber der Ref verhinderte dies. Der Ref signalisierte dann Helfern in den Ring zu kommen aber Kash nutzte dies um einen Lowblow gegen Rhodes zu zeigen. Low Dropkick von Kid Kash. Dann bearbeitete er weiterhin das Bein von Rhodes und verhöhnte ihn mit Worten und einer Ohrfeige. Rhodes versuchte sich zu wehren, bekam aber wieder einen Low Dropkick ab. Spinning Toehold von Kid Kash, bei dem sich Rhodes letztlich nur mit Punches zu helfen wusste. Er konnte dann auch einen Backslide für einen Nearfall zeigen. Kash zeigte dann wieder den Spinning Toehold aber Rhodes konterte mit einem Small Package. Kash nahm sich dann das Bein von Rhodes und bearbeitete dieses mit Hilfe der Seile. Whip In Versuch mit Rhodes aber dessen Knie gab nach. Top Rope Frog Splash von Kid Kash gegen das Knie von Rhodes und dann gab es einen Figure Four Leglock. Rhodes schaffte es die Aktion umzudrehen aber Kash konnte nach dieser Aktion weitermachen wo er aufgehört hatte. Rhodes gelang es einen Sleeperhold anzusetzen aber Kash konnte die Aktion auskontern und dabei noch eine Bodyscissors ansetzen. Rhodes wäre dabei fast KO gegangen, aber er konnte sich doch noch rechtzeitig aufrappeln. Rhodes gelangen dann Clotheslines gegen Kash und er zeigte einen Inverted Atomic Drop, aber leider verwendete er sein schlechtes Knie bei dieser Aktion. Kash zeigte nun eine Top Rope Bodypress aber Dustin Rhodes rollte sich durch diese Aktion für einen Nearfall. Rhodes wollte nun den Inverted Suplex zeigen aber Kash konnte sich aus der Aktion befreien und einen Enzuigiri zeigen. Kash konnte es nicht fassen, dass er mit dieser Aktion nicht gewinnen konnte und legte sich mit dem Referee an, was Rhodes ausnutzte um einen Bulldog zu zeigen und Kid Kash dann zu pinnen.
Sieger: Dustin Rhodes

Jonny Fairplay fand dann irgendwo den Tipp den Dusty Rhodes gegeben hatte. Jonny feierte.

Videos zum Eliminiation Match und Erik Watts vs. Raven wurden gezeigt!

Raven vs. Erik Watts
Erik machte sich mit einem Stuhl auf den Weg zum Ring. Raven attackierte ihn als er durch die Seile in den Ring eintreten wollte und trat auf ihn ein. Watts konnte einer Clothesline ausweichen, musste aber einen Drop Toehold einstecken und flog aus den Ring. Den Side Russian Legsweep in die Ringabsperrung gab es dann zweimal für Watts. Raven sprach dann wieder, wie er Watts um seine Finger gewickelt habe. Raven setzte nach mit einigen Punches und Boot Scrapes. Nach einem Two Count im Ring ging es wieder hinaus und Watts musste mit dem Kopf in den Apron. Watts konnte dann Raven mit einem Elbow und einem Back Mule Kick von den Seilen erwischen. Raven wollte dann stiften gehen aber Watts konnte ihn verfolgen und erwischen. Watts zeigte dann selbst einen Side Russian Legsweep in die Ringabsperrung. Raven musste dann auf die Ringabsperrung. Watts gelang dann auch der Chokeslam und er ging hinaus um einen Stuhl zu holen aber der Ref verhinderte den Einsatz desselben. Raven nutzte dies zu einem Low Blow und nun sollte der Drop Toehold in den Stuhl folgen aber Watts konnte ausweichen und Raven mit dem Kopf auf den Stuhl schleudern. Watts setzte nach mit einer Clothesline vom Stuhl auf Raven und dann gab es einen Thrust Kick für Raven. Watts schlug Raven kurz und klein, allerdings kontne dieser danach noch auskicken. Es wurde dann noch mehr geprügelt bis Raven ein Superkick für einen Nearfall gelang. Clothesline gegen Watts und Raven verlangt, dass er aufseht. DDT Versuch von Raven aber Watts konnte der Aktion ausweichen und er setzte den STF an. Raven konnte die Aktion auflösen und versuchte einen Anklelock zu zeigen aber Watts nutzte seine Statur und konnte letztlich Raven sogar mit seinen Beinen choken. Chokeslam Ansatz von Watts, aber Raven kann ihn verhindern - dann zeigte Watts aber doch noch einen Chokeslam und kann Raven pinnen.
Sieger: Erik Watts

Nach dem Match entschuldigte sich Raven und sagte sein Hass gegen DDP hätte ihn blind gemacht. Er habe Watts nicht respektiert, er sei neidisch auf ihn gewesen weil er niemals Freunde oder Familie gehabt habe und auch wenn Watts dies nicht glaube so bitte er dennoch um Verzeihung. Dann attackierte er aber Watts mit einer Mülltonne und Offizielle mussten Watts retten und dann backstage begleiten. Die ganze Sache mit Watts erinnert mich irgendwie viel zu sehr an die Von Erichs.

Special Referee: Roddy Piper
Scott Hall vs. Jeff Hardy
Hall verlangte von Piper, dass er Hardy noch einmal überprüfe und dieser tat dies auch. Piper tat dies auch bei Hall und fand bei ihm Foreign Objects in dessen Knieschoner, Elvis-Kostüm und in der Jacke. Was für ein Schlingel Hall doch ist. Hall begann dann Piper zu untersuchen und fand Handschellen. Dann begann das Match und Hall konnte zwar einen Kick von Hardy abfangen aber Hardy konnte ihn dann doch noch mit dem anderen erwischen. Es ging dann wieder eine Dekade in die Vergangenheit und Hall konnte Hardy auffangen und ihm einen Fallaway Slam verpassen. Hall war wütend, denn Piper zählte seiner Meinung nach zu langsam. Hardy nutzte diese Spannung für Covers. Hall verlies dann den Ring um sich wieder zu sammeln. Hall wollte dann wieder in den Ring, wurde aber mit einem Dropkick erwischt und wurde dann auch noch mit einem Plancha erwischt. Hardy warf Hall dann noch in die Ringtreppe. Im Ring attackierte Hardy die Familienjuwelen von Hall mit seinem speziellen Legdrop. Hall gelang dann ein Elbow gegen den Hinterkopf von Hardy und er setzte mit Clotheslines in die Ringecke nach. Hardy versuchte Punches zu zeigen aber Hall konnte ihn dennoch unter Kontrolle halten. Takedown von Hall und er setzte einen Stepover Lock an und zog Hardy an den Haaren. Piper unterbrach diese Aktion und Hall trat auf Hardy ein. Hall warf Hardy in die Seile und dieser traf dann Piper. Piper ging dabei zu Boden. Hall ging zum Turnbuckle und hatte dort Brass Knuckles versteckt. Er wollte damit Hardy schlagen aber Piper konnte dies verhindern. Piper gab dann Hall einen Augenstecher und Hall torkelte in den Twist Of Fate. Jeff Hardy folgte mit der Swanton Bomb und konnte das Match gewinnen.
Sieger: Jeff Hardy

Hardy schnappte sich dann ein Mic und verkündete in einige Ärsche zu treten. Er will Match gegen Jarrett. Piper sagte ihm er werde einen World Titel Shot bekommen und der nächste World Heavyweight Champion werden. Abyss machte dann einen Run In und zeigte den Shock Treatment gegen Hardy!! Tenay und West waren geschockt, dass Abyss doch noch da war.

Tracy Brooks und Trinity wurden in einem weiteren stupiden Segment gezeigt in dem beide versuchten an Dustys Tipp zu kommen und dabei versuchten sie sich gegenseitig auszustechen bei einem TNA Mitabeiter.

3-Way #1-Contender Elimination Match (NWA World Heavyweight Title)
Monty Brown vs. Kevin Nash vs. Diamond Dallas Page
DDP feierte vor Matchbeginn erst einmal mit den Fans. Das Match hat wohl All Japan Regeln denn man kann durch Pinfall, Aufgabe, Disqualifikation, Countout und durch das Werfen über das oberste Seil eliminiert werden.
Nash wollte am Anfang nicht tun und verlangte, dass DDP und Brown sich bekämpfen sollten. Brown drängte DDP in die Ecke, DDP versuchte den Diamond Cutter anzusetzen aber Brown konnte ihn wegstoßen. Nash und Brown machten dann einen Lockup und Brown konnte auch Nash in die Ecke drängen. Nash machte sich über Brown lustig und nun sah DDP nur zu. Nash versuchte Brown zu schlagen aber dieser blockte ab und konnte Nash mit einigen Schlägen erwischen. Nash schaffte es dann aber Brown in der Ringecke mit seinem extrem limitierten Moveset zu bearbeiten. Whip In mit Brown und es gab von Nash einen Sideslam. Headlock von Nash aber Brown konterte mit einem Backdrop. Page zeigte eine Clothesline gegen Brown während sich Nash aus dem Ring rollte. Elbowdrop von Page aber Brown konnte sich mit einem DDT rächen. Nash rettete DDP beim anfolgenden Pin. Nash und DDP attackierten dann gemeinsam Brown. DDP konnte dann Nash mit einem Back Bodydrop über die Seile eliminieren! Brown wollte dann gegen DDP einen Powerslam zeigen aber dieser verlagerte sein Gewicht und es gab den Diamond Cutter für Brown. Beim Cover zog Nash ihn aber aus dem Ring! DDP versuchte mit Clotheslines und Rollups das Match zu gewinnen aber es klappte nicht. Brown konnte ein Comeback zeigen und einen Nearfall nach einem Powerslam einfahren. DDP wollte dann den Diamond Cutter wieder zeigen aber Brown duckte sich und konnte den Pounce gegen DDP zum Sieg zeigen
Sieger: Monty Brown

Es gibt ein Video zur America´s Most Wanted vs. Team Canada Fehde.

NWA World Tag Team Titles Match
Team Canada (Bobby Roode & Eric Young) (c) (mit Scott D'Amore) vs. America´s Most Wanted (Chris Harris & James Storm)
America´s Most Wanted attackierten Eric Young und Bobby Roode auf der Rampe als sich Team Canada mit Scott D'Amore besprach. Chris Harris warf Roode in den Kommentatorentisch und James Storm und Young brawlten quietschfidel. Storm gelang auf der Rampe eine Tilt A Whirl Headscissors gegen Young. Roode landete kurz darauf in der Ringabsperrung. Young wurde erst in den Ring und dann wieder aus diesem geworfen. Clothesline von Storm gegen Young. Roode attackierte dann America´s Most Wanted und bekam von ihnen einen Double Hiptoss ab. Dann wurde Roode von America´s Most Wanted in Young geworfen. Im Ring konnten America´s Most Wanted Young über das Top Rope auf Roode werfen. Im Ring schaffte Roode es Harris in die Seile zu werfen aber Storm konnte einen Back Bodydrop gegen Roode zu zeigen. Harris setzte mit einer Huricanrana nach. Storm ging in die Seile und wurde von Young mit einem Knie erwischt. Neckbreaker von Roode gegen Storm und nun trat das Team Canada auf Storm ein. Top Rope Elbowdrop von Young gab den Champions einen Nearfall. Kneedrop von Roode, Storm versuchte dann einen Enzuigiri zu zeigen aber Roode konnte sich abducken, was ihm allerdings nichts half da Storm ihn dann mit einem weiteren Kick erwischen konnte. Hot Tag mit Harris, welcher eine Clothesline gegen Young zeigt und mit einem Bulldog von den Seilen trifft. Roode wurde in Young geworfen und es gab einen Uranage. Top Rope Cothesline und dann gab es noch einen Suplex für Young. Storm mit einem Powerslam gegen Young. Dann sollte die Death Sentence folgen aber Young konnte die Aktion verhindern. Young wollte einen Superplex gegen Harris zeigen aber Young wurde von Storm attackiert und es gab eine Powerbomb für ihn, wobei Young aber dennoch den Superplex zeigen konnte. Harris erwischte dabei auch noch Roode. Harris wollte Young pinnen aber Scott D´Amore konnte ihn aus dem Ring ziehen. America´s Most Wanted griffen sich D´Amore und ketteten ihn an einem Equipment Teil des Ultimate X Matches fest. D´Amore versuchte die Handschellen zu durchbeißen. Kleiner Tipp von mir, im Tierreich versucht man teilweise in einer Falle das Körperteil abzubeißen. America´s Most Wanted attackierten dann wieder Young und die Death Sentence wurde wieder ausgesprochen. Johnny Devine machte einen Run In aber Harris sah ihn und verfolgte ihn. Roode konnte ihn dort mit einem Superkick erwischen. Der Referee legte sich mit Roode an und Devine nutzte dies um Storm mit einem Hockeyschläger zu erwischen. Young mit dem Cover gegen Storm aber dieser konnte auskicken. Devine wurde dann ausgeschaltet und America´s Most Wanted konnten beinahe nach einer Powerbomb gewinnen, was das Publikum zu anrüchigen "Bullshit" Chants anregte. Young wurde über das Top Rope geclotheslinet (geiles Wort). Harris zeigte dann den Catatonic gegen Young. Devine warf einen Stuhl in den Ring und Roode konnte ihn gegen Harris verwenden aber Harris konnte noch einen Fuß auf die Seile bringen. Devine wollte dann Harris schlagen aber er traf Young und Harris konnte ihn dann einrollen und damit das Match gewinnen!
Sieger und neue NWA World Tag Team Champions: America´s Most Wanted (Chris Harris & James Storm)

Jonny Fairplay, Tracy und Trinity trafen sich. Die Girls traten auf den Boy ein nachdem dieser sie beschimpfte. Dann klauten sie ihm den "Tipp" (einen Cowboyhut), den er gefunden hatte. Sie gingen zu Rhodes, dieser gab ihnen den Auftrag ein neues Team für TNA zu suchen, blablabla. Ich will die Ballard Brothers in TNA!!!!

Ein Video zum anstehenden Ultimate X Match folgte.

Ultimate X Match - TNAW X-Division Title Match
Petey Williams (c) (mit Scott D'Amore) vs. AJ Styles vs. Chris Sabin
Williams wurde von Sabin um den Ring gejagt und Williams befand sich kurz darauf zwischen Forearms von Sabin und Styles. Running Dropkick von Styles gegen Williams der dadurch aus den Ring flog. Scott D´Amore war immer noch angekettet und feuerte Williams an. Sabin und Styles tauschten Strikes und Griffe aus. Styles versuchte mit einer Springboard Aktion den X-Division Titel zu erfassen aber dies gelang nicht. Williams zog Sabin aus den Ring und dort brawlten sie. Styles zeigte den Spinning Suicida gegen beide. Styles wollte nun auf die Kabel aber Sabin erwischte ihn. Sabin konnte Styles herunterbefördern. Sabin versuchte nun selbst an den Titel zu gelangen aber Scott D´Amore konnte das verhindern. Damit ist er nicht nur privat ein sehr netter Mensch, nein, er hat auch anscheinend die Fähigkeiten eines Houdini, denn er konnte sich ja von den Handschellen befreien. Pro Wrestler Greatest! Der Ref warf dann aber D´Amore heraus und Williams protestierte ein wenig bevor er Styles in die Ringecke warf und einige Suplessen gegen Sabin zeigte. Er erklomm die Kabel und zeigte dann einen Stomp gegen Styles der außerhalb des Ringes war. Sabin mit Chops gegen Williams aber dieser zeigte einen Elbow gegen sein Knie. Texas Cloverleaf von Sabin, Styles versuchte dann an den Titel zu gelangen aber Williams verhinderte dies. Williams wich einem Kick von Styles aus und verpasste ihm einen Back Suplex. Styles wurde dann in den Tree Of Woe gesteckt und Williams wurde dann zu einem fiesen Luchadore und stand auf seinem Heiligsten. Williams konnte dann Sabin aus dem Ring treten und er ging dann in die Seile nur um von Styles mit einem Roundhouse Kick erwischt zu werden. Sabin wollte an den Titel aber Styles verhinderte dies. Dann versuchte Styles selbst an den Titel zu gelangen aber dieses Mal verhinderte es Sabin. Sabin wurde in den Electric Chair genommen und Williams zeigte von den Kabeln aus einen Huricanrana. Williams und Styles erklommen die gegenüberliegenden Kabel. Williams klammerte sich mit den Beinen fest und hing kopfüber. Sabin zog Styles von dem Kabel, Styles konnte Sabin attackieren und Williams einen Springboard Forearm verpassen und Williams flog dann zu Boden. Styles wollte dann auf die Seile aber Sabin konnte ihn erwischen und ihm eine Huricanrana verpassen. Sabin wollte einen Inverted DDT gegen Williams zeigen aber Styles machte dann seinen Asai DDT gegen Sabin! Styles geht auf die Kabel aber Sabin kann ihn mit einem Springboard Dropkick erwischen. Plancha von Sabin gegen Williams, der draußen war. Williams und Styles auf den Kabeln, wieder auf entgegengesetzten Seiten. Williams attackierte Styles´ Arm und konnte ihm einigen Schaden zufügen. Sabin schnappte sich dann Williams und zeigte den Cradleshock. Sabin wollte nun an den Titel aber Styles konnte ihn erwischen. Dann sollte der Styles Clash folgen aebr Sabin konnte einen Fujiwara Armbar ansetzen und Styles war schwer getroffen. Styles konnte ihn dann aber dennoch hochziehen und einen einarmigen Styles Clash verpassen! Styles auf den Kabeln und gerade als er den Titel in Reichweite hatte versagte sein Arm und er fiel in den Ring. Canadian Destroyer gegen Styles! Dann sollte der Canadian Destroyer gegen Sabin folgen aber Sabin konnte der Aktion entkommen und eine Running Powerbomb in den Turnbuckle zeigen (Whiplash Effect). Styles war immer noch am Boden, Sabin und Williams versuchten an den Titel zu kommen. Beide konnten sich gleichzeitig den Titel schnappen und kämpften um diesen. Springboard von Styles und er kann sowohl Sabin als auch Williams den Titel entreißen!
Sieger und neuer TNAW X-Division Champion: AJ Styles

Jeff Jarrett traf backstage auf Kevin Nash und verarschte ihn. Dieser wollte ihn attackieren aber Offizielle hinderten ihn daran. Er warnte Jeff, er werde den Titel noch bekommen.

NWA World Heavyweight Title Match
Jeff Jarrett (c) vs. Monty Brown

Während der Intros von Jeremy Borash schubsten sich Jarrett und Brown. Sie wurden aber von Offiziellen getrennt. Lockup, keiner hat einen Vorteil und Jarrett macht dann den Jackie Fargo Strut - ich meine natürlich "seinen" Strut. Jarrett mit einem Side Headlock aber Brown kann ihn in die Seile werfen. Brown versucht eine Clothesline zu zeigen aber Jarrett kann sich abducken und einen Dropkick gegen Brown zeigen. Jarrett verarschte dann Brown einmal mehr. Jarrett versuchte nun Brown mit Shoulderblocks zu Fall zu bringen aber dies war ohne Erfolg. Brown erwischte Jarrett mit einem Press Slam. Jeff attackierte Monty mit Knees und versuchte ihn zu choppen aber der konnte einen Hiptoss gegen ihn zeigen. Jarrett weicht wieder einer Clothesline aus und versucht eine Bodypress zu zeigen aber Monty kann ihn auffangen und ihm einen Slam verpassen. Headbutt von Brown in die Rippen von Jarrett. Brown verfehlt schon wieder mit einer Clothesline und landet auf dem Hallenboden. Plancha von Jarrett aber Brown kann ihn auffangen, wobei er ihn beinahe fallen lässt. Backbreaker von Brown, Jarrett kann ihn aber kurz darauf in die Ringtreppe werfen und dann noch in die Zuschauer. Chairshots von Jarrett gegen Brown im Publikum und dann musste er wieder über die Ringabsperrung. Wieder ein Chairshot von Jarrett und Brown musste in den Kommentatorentisch. Die Kommentatoren flohen. Brown wurde wiederholt mit dem Stuhl attackiert und musste in die Ringabsperrung. Jarrett versuchte seinen Titel zu verwenden aber der Referee verhinderte dies. Im Ring gab es einen Sleeperhold. Brown konnte letztlich die Aktion auskontern und selbst einen Sleeperhold gegen Jarrett zeigen. Jarrett wollte dann den Figure Four Leglock zeigen aber Brown konnte ihn mit einem Small Package beinahe pinnen. Blind Charge von Brown und beide zeigten gleichzeitig eine Clothesline gegen den anderen und wurden dann angezählt. Jarrett wich zwei Clotheslines aus aber Brown konnte ihn mit einem Powerslam erwischen. Es gab einen Whip In und ein Reversal und Jarrett flog in den Rerferee. Jarrett holte sich seine Gitarre und zeigte einen Guitarshot. Aber Brown schaffte den Kickout. Dann holte sich Jarrett einen Stuhl. Brown konnte Jarrett in den Electric Chair nehmen aber Jarrett zeigte von dieser Position aus einen Chairshot. Wieder Kickout. Jarrett holt sich den Titel und zeigte einen Beltshot. Wieder ein Kickout von Brown und dieses Mal konnte er Jarrett sogar in die Luft werfen. Endlich werden die typischen Jarrett Finishes immer weniger wert. Brown wollte den Pounce zeigen aber Jarrett wich aus, das kann er wirklich sehr gut, und der Referee wurde mit dem Pounce getroffen. Nun sollte ein Top Rope Guitarshot folgen aber Brown erwischte ihn an der Kehle und zeigte einen Chokeslam. Guitarshot von Brown aber der Ref war KO. Brown schaffte in einem gemeinen Gimmickdiebstahl einen Five Count. Ein zweiter Ref kam in den Ring aber Jarrett konnte auskicken. Brown wollte nun den Pounce zeigen aber Jarrett erwischte ihn mit den Überresten einer Gitarre. Dann folgte der Stroke nicht einmal, nicht zweimal, nein, er folgte gleich drei Mal und damit war auch diese Show mit einer Titelverteidigung von "Double J" Jeff Jarrett gerettet.
Sieger: Jeff Jarrett

Damit ging die "Jeff Jarrett" Show vom Äther und die TNA bleibt wohl weiterhin am Katheter.

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite