278.262 Shows3.662 Titel1.130 Ligen24.022 Biografien7.535 Teams und Stables2.934 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE RAW #828

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 6. April 2009
VeranstaltungsortToyota Center in Houston, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Papa Roach - ...To Be Loved
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.92 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 694
Notendetails
1
   
19%
2
   
58%
3
   
17%
4
   
3%
5
   
0%
6
   
3%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (88)
Kämpfe bewerten












Wer sich nicht für ECW on SciFi spoilern lassen möchte, der überliest bitte diesen ersten Absatz. In den Tapings für besagte Show gab es einen Sieg von Evan Bourne über Dolph Ziggler und Kofi Kingston blieb gegen Shelton Benjamin siegreich.

Nach einer Jubiläumsausgabe von Wrestlemania, die den größten Teil der Zuseher unbefriedigt ließ, begann RAW mit einem Rückblick auf dieses Event und die Jungs aus der Videoabteilung der WWE lieferten ganze Arbeit und stellten das nicht vorhandende Spektakel doch noch als solches dar. Dann begrüßten Michael Cole und Jerry Lawler die Fans auch schon aus dem Toyota Center und Randy Orton kam zum Ring, gezeichnet von seinem Match gegen Triple H. Der Anführer der Legacy konnte nicht genau sagen, was ihn mehr verstört habe, die Tatsache dass Hunter den Hammer benötigt hätte um zu siegen, oder die Freude der Fans als das passiert sei. Es sei gut zu wissen, dass er ihnen so einen Moment des Glücks in ihren bescheidenen Leben bescheren hätte können. Doch letzte Nacht spiele keine Rolle. HHH könne Orton nicht ohne Hilfsmittel bezwingen und Randy werde sein Rematch bekommen. Die McMahons wären es ihm, der Firma und den Fans schuldig und nach diesem Rematch werde er seinen rechtmäßigen Platz als WWE Champion einnehmen. Ein „Orton“-Gesang bricht in der Halle aus während Randy von seinen Attacken auf die McMahons erzählt und dann laut weiterdachte, dass er Linda McMahon schon lange nicht mehr gesehen habe. Andererseits könne er sich auch den Enkelkindern der Familie einmal vorstellen.

Das brachte den Chairman der WWE, Vince McMahon auf den Plan, er betrat den Ring und Orton machte ihm Platz. Vince meinte, er gäbe Orton nun genau das was er wolle – einen McMahon. Aber ein Titelmatch würde Randy nicht bekommen, stattdessen bei Backlash einen Kampf zwischen Orton und der Legacy auf der einen Seite, Triple H, Vince und Shane McMahon auf der anderen Seite. Der Legacy-Anführer meinte dass sich Vinnie hinter den anderen beiden Männern verstecken wolle. Vince wiederum hielt Orton vor dass dieser Angst habe, weil Cody Rhodes und Ted DiBiase Jr. nicht bei ihm seien. Ein wütender Randy Orton forderte nun ein Einzelmatch gegen Vince später in der Show, er brauche keine Partner um ihm den Schädel einzutreten, er garantierte dem WWE-Chairman dass es dieser gar nicht zu Backlash schaffen werde. Ortons Wrestlemania Moment würde nur einen Tag zu spät kommen wenn er Vince außer Gefecht setze. Vielleicht werde er ihn übel verprügeln, vielleicht ins Koma schicken … trotz dieser Ankündigungen nahm Vince den Kampf an.

Unified WWE Tag Team Titles Match – Lumberjack Match
Carlito & Primo (c) vs. The Miz & John Morrison

Die Verlierer des Vortages wollten dieses Rematch und die Champions hatten noch beide Titelgürtel dabei, da es noch keinen einzelnen neuen Titel gab. Morrison und Carlito starteten den Kampf, bald war aber Primo bei den Champions im Ring und schickte John aus dem Ring, wo er von den Lumberjacks bearbeitet wurde. Während einer Werbepause musste aber auch Primo hinaus und wurde dann im Doppel von den Herausforderern attackiert. Nach einer Weile gab es das Hot Tag zu Carlito, kurz darauf den Roll the Dice, aber nur für einen Two-Count. Vom Top Rope fielen die beiden auf die Lumberjacks, Primo sprang mit einem Suicide Dive hinterher und Morrison folgte mit einer Shooting Star Press Plancha. Miz mit mehreren Near Falls, doch Carlito überraschte ihn mit einem Backstabber und die Titel blieben bei den Colons.
Sieger: Carlito & Primo

Backstage war Shane McMahon mit seinem Vater unzufrieden, doch dieser meinte nur, er würde nie vor einer Herausforderung zurückschrecken und er werde diese Aufgabe alleine zu Ende bringen.

RAW vs. SmackDown 10 Diva Tag Team Match
Melina, Mickie James, Kelly Kelly, Layla London & Jillian Hall vs. Maryse, Eve Torres, Maria, Gail Kim & Natalya

Gail Kim und Melina gestalteten die Anfangsphase des Matches, die SmackDown-Lady behielt dabei die Oberhand. Dann mischten sich langsam auch die anderen Hennen in den Kampf ein und Natalya kassierte eine Lou Thesz Press von Mickie James. Layla musste kurz darauf eingreifen, wurde aber aus dem Ring geworfen und dort brach ein Brawl aus. Währenddessen lief Natalya in einen Tritt von Mickie, es folgte der Tornado DDT vom zweiten Seil und das Match war gelaufen.
Sieger: Melina, Mickie James, Kelly Kelly, Layla London & Jillian Hall

Shane McMahon war noch immer nicht glücklich über die Entscheidung seines Vaters und unterhielt sich mit Triple H darüber, wollte dass dieser auf Vince einwirken solle um das Match abzublasen.

John Cena, CM Punk, Jeff Hardy, Ricky Steamboat & Rey Mysterio vs. Chris Jericho, Edge, Big Show, Kane & Matt Hardy
Vor dem Match gab es noch Rückblicke auf die jeweiligen Matches der Teilnehmer am Vortag, dann wurden die Fans auch noch an die 3stündige Draft-Ausgabe von RAW in der Folgewoche erinnert. Jeff und Edge begannen den Kampf, zwei Männer mit bereits vielen Aufeinandertreffen in der Vergangenheit. Ein guter Start von Edge führte gleich zu einem Wechsel bei den Faces, Cena durfte ran und nachdem die Fans es forderten auch Steamboat. Der Dragon konnte Edge auch gut bearbeiten, nur Kane vereitelte schlimmere Blessuren für seinen Partner. Ricky fertigte der Reihe nach die Heels ab, musste dann aber doch einen Sidewalk Slam einstecken und Big Show hatte nun die Oberhand. Er überließ Jericho den Gegner, der nahm ihn in einen Half Nelson Chinlock, doch der Arm blieb beim dritten Versuch oben. Harter Kampf von Ricky, dann war er frei und wechselte zu Punk. Der hatte es in der Folge mit Kane, dann mit Matt und Edge zu tun, dann wieder mit Kane. Beide Wrestler teilten aus und steckten ein, es gab ein Hot Tag zu Edge und Jeff, der Whisper in the Wind folgte. Matt griff ein, Show und Cena machten im Ring weiter und flogen aus dem Ring, Rey nun gegen Edge. Der Springfloh zeigte den 619 gegen Edge und Jericho, Steamboat half mit einem Crossbody gegen Edge nach und Rey vollendete mit einem Splash gegen Jericho den Sieg der Faces.
Sieger: John Cena, CM Punk, Jeff Hardy, Ricky Steamboat & Rey Mysterio

Wie erwartet hörte Vince McMahon backstage auch nicht auf seinen Schwiegersohn, der darauf aber stolz war und von Vinnie forderte Orton zu finishen.
Seite: 1 2

 
 
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Um Wrestler die zum alten Eisen gehören, geht es in der folgenden Rubrik nicht. Stattdessen beleuchten wir mehr als hundert verrückte Ideen in unserem Gimmick-Schrottplatz, die von den diversen Wrestlingligen weltweit produziert und meist auch rasch wieder eingestampft wurden. Es handelt sich dabei nicht um ganz so schwere Fälle wie beim Gimmickmüll (den wir unseren Lesern wärmstens ans Herz legen), aber auch am Schrottplatz ist genügend Material für euch aufbereitet um stundenlang zu lachen! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Genickbruch.com © by GB-Team (2001-2014)          Datenbankversion BING (Bruch im neuen Glanz) © by Axel Saalbach (2006-2014)          Wrestlingdata.com-Version dieser Seite