269.703 Shows3.624 Titel1.122 Ligen23.840 Biografien7.436 Teams und Stables2.899 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
TNAW Thursday Night iMPACT! #315 - They're Here?

Allgemeine Informationen
DatumDonnerstag, der 15. Juli 2010
KommentatorenMike Tenay und Taz
Rating1.09 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: TNAW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 105
Notendetails
1
   
72%
2
   
21%
3
   
3%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
3%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (29)
Kämpfe bewerten
Nach den Highlights vom Victory Road PPV begrüßte Mike Tenay den geneigten Zuseher und gab dann die neuen Top 10 Contenders bekannt:
10 – Rob Terry
9 – D'Angelo Dinero
8 – Kurt Angle
7 – Hernandez
6 – AJ Styles
5 – Jay Lethal
4 – Samoa Joe
3 – Mr. Anderson
2 – Jeff Hardy
1 – Abyss

Der Erstplatzierte kam dann auch gleich zum Ring. Er trug sein Nagelbrett auf der einen und einen Klumpen Fleisch auf der anderen Schulter. Er wandte sich an Rob Van Dam, denn er hätte einen Plan für ihn und dieser wäre anders, wie alles was er bisher erlebt hätte und extremer als Extreme. Er warte nur noch auf die letzten Anweisungen von IHNEN. Vorher stellte er aber noch seine neue Freundin "Janice" vor. Sie sei schön, groß, filigran und scharf. Des weiteren hat sie auch eine dunkle Seite, die Schmerz mag. Anschließend schlug er mit Janice auf den Fleischklumpen ein und biss dann in selbigen. Er schloss das Segment mit dem Ausspruch, dass er ein verflucht guter Koch sein und das RVD am eigenen Leib erfahren würde, was er alles mit Janice anstellen kann.

Auf einen Hinweis von Mike Tenay schaltete man Backstage, wo es einen Brawl zwischen Sarita und Taylor Wilde gab.

Street Fight
Sarita vs. Taylor Wilde

Die Beiden brawlten sich vom Backstage-Bereich über das Publikum Richtung Ring, kamen jedoch nie in diesem an. Während Sarita zu Beginn die Oberhand hatte, kam Taylor mit einem Facebuster auf den Hallenboden zurück. Es folgte eine Serie von Kicks und dann machte Sarita Bekanntschaft mit dem Ringpfosten. Taylor bleib weiter am Drücker und schickte Sarita ein weiteres Mal in den Ringpfosten sowie in die Absperrung. Mit einem Running Dropkick schickte Taylor Sarita über die Absperrung. Diese fand dort einen Gürtel und würgte mit diesem Taylor bewusstlos.
Sieger: Sarita

RVD wurde Backstage filmisch eingefangen, wie er Abyss als gefährlichen Gegner bezeichnete. Er sei aber sich nicht so leicht einschüchtern und Abyss könnte seine Drohungen woanders loslassen. Zu guter Letzt fragte er sich ob Abyss wirklich bereit sei Janice gegen ihn einzusetzen.

Man schaltete zu Miss Tessmacher die jemanden über das Telefon anschrie, als Kevin Nash zu seinem Termin mit Eric Bischoff erschien. Dieser sei laut Aussage von Miss Tessmacher kurzfristig verhindert. Sie fragte ob sie Nash helfen könne, was dieser verneinte. Nash war schon fast aus dem Büro heraus, als er sich anders überlegte und Miss Tessmacher um einen Termin am Abend bat. Sie würde ihn zwar nicht so gut kennen, doch Nash versprach ihr, dass sie sich keine Sorgen machen müsse und dieser Termin ihr letzter für diesen Tag sein werde.

I Quit Match
Douglas Williams vs. Brian Kendrick

Kendrick ging wie von der Tarantel gestochen auf Williams los, doch dieser stoppte ihn mit einem Irish Whip in die Ringecke. Nun zeigte Williams sein Repertoir an Submission Moves um Kendrick zur Aufgabe zu zwingen. Als alle diese Versuche nichts einbrachten, folgte eine Suplex-Serie, die aber auch nicht den gewünschten Erfolg hatte. Williams packte nun wieder seine weißen Handschuhe aus und verpasste Kendrick einen European Uppercut. Doch der bekam die zweite Luft, verpasste Williams erst einen Enzuigiri und dann eine Serie von Dropkicks. Williams hatte Kendrick dann im Ansatz zum Chaos Theory, doch Kendrick befreite sich, setzte den Cobra Clutch an und Williams gab auf.
Sieger: Brian Kendrick

Kendrick feierte seinen Sieg, als Kevin Nashs Musik ertönte, dieser zum Ring kam und Kendrick einen Chokeslam verpasste. Nash schnappte sich ein Mikro und erklärte, dass er es leid sei von Hulk Hogan und Eric Bischoff herumgestoßen zu werden und keine TV-Zeit zu bekommen. Es gäbe nur einen Kevin Nash, der einfach nicht zu ersetzen sei. Denn er sei 2,10m groß, ein Gott, eine lebende Legende. Wenn er nicht die Aufmerksamkeit bekomme, die ihm seiner Meinung nach zustehe, dann werde er eben seinen Frust an den jüngeren Kollegen raus lassen, so dass man ihm Aufmerksamkeit schenken müsse. Als Kendrick die Jackknife Powerbomb verpassen wollte, ertönte Jeff Jarretts Musik. Der meinte, dass Nash langsam machen solle, denn das wäre gerade das Letzte was man brauche. Sting sei schon suspendiert und wenn Nash so weiter mache, wäre er der Nächste. Nash hätte ein Problem mit Hogan und Bischoff, wie Sting es auch habe. Hogan und Bischoff würden sich für jemanden wie Lethal einsetzen. Das interessiere Big Sexy überhaupt nicht, denn er wollte nur sicherstellen, dass er Hogans und Bischoffs Aufmerksamkeit bekomme. Jarrett meinte, es sei wie immer: Nash muss im Mittelpunkt stehen. Er sei ein Jäger nach Ruhm, aber vor allem ein egoistischer Drecksack. Nash entgegnete, dass es viele Menschen gäbe, die ihn als den besten Worker im Wrestling bezeichnen würden. Er frage sich ob Jarrett ihn veralbern wolle und warum er für Hogan und Bischoff eintrete. Wenn Jarrett ein Problem mit haben wolle, so kann er es bekommen. Und was die Frage nach dem besten Worker betrifft, so soll er aufpassen, denn er werde es schon noch herausfinden.

Backstage wurde Nash dann nochmal von der Kamera eingefangen und regte sich dort über Jarrett auf, da er es nicht verstehen könne, wie Jarrett sich für die Leute einsetzen würde, die seine Liga übernommen haben. Aber gegen 10 Uhr an diesem Abend würde er alle Antworten auf seine Fragen bekommen.

3-Way Match
Desmond Wolfe (mit Chelsea) vs. Rob Terry vs. Samoa Joe

Nach Wolfes Eingreifen in Joe und Terrys Tag Team Match hatten diese beiden natürlich noch eine Rechnung mit dem Engländer offen. Während Wolfe von den beiden einstecken musste, gesellte sich Magnus ans Kommentatorenpult. Schließlich wurde Wolfe nach draußen befördert und Terry und Joe nahmen es miteinander auf. Wolfe kehrte zurück in den Ring, bearbeitete erst Joes Arm und dann Rob Terrys Bein. Joe wurde nach draußen befördert, während es für Terry einen European Uppercut setzte. Als Wolfe einen Figure 4 Leg Lock gegen Terry ansetzen wollte, stieß dieser ihn weg und unbeabsichtigt in Joe, der in dem Moment auf den Apron zurückgekehrt war. Terry ließ Clotheslines, einen Back Drop sowie einen Jumping Spin Kick folgen, bevor Joe vom obersten Seil mit einem Diving Leg Lariat angeflogen kam und Terry nach draußen schickte. Anschließend nahm Joe Wolfe in den Coquina Clutch.
Sieger: Samoa Joe

Rob Terry kehrte nach Matchende in den Ring zurück und starrte Joe an. Joe zollte Terry Respekt und verließ dann den Ring.

Ric Flair erklärte dem geneigten Zuseher, dass man Impact! schaue und er später etwas verkünden werde, was TNA verändern würde. Warum? Weil er Ric Flair ist und es kann.

Best of 5 Series, Match #1 - Ladder Match
Beer Money Inc. (Robert Roode und James Storm) vs. Motor City Machine Guns (Alex Shelley und Chris Sabin)

Dem Sieger dieses Matches winkte das Recht für Match #2 die Stipulation zu bestimmen.
Über die gesamte Matchdauer hinweg jagte eine Double Team Aktion die nächste. Nach kurzer Dauer wurde auch die vorhandenen Leitern genutzt und alle 4 Mann machten im Verlaufe des Matches mehrere Male Bekanntschaft mit eben diesen. Schließlich schafften es die Guns die Oberhand zu gewinnen. Während Sabin mit einem Plancha auf den auf einer Leiter liegenden Roode flog, war James Strom wieder im Ring zur Stelle und stieß Shelley die aufgestellte Leiter ins Gesicht. Anschließend stieg Storm auf der Leiter nach oben, doch Chris Sabin holte ihn ein. Als die Leiter zur Seite kippte schafften es die beiden sich jedoch festzuhalten. Storm wurde von Shelley nach draußen befördert. Sabin kletterte, nachdem er auch Roode von der Leiter geschickt hatte, weiter nach oben und hing den Vertrag ab. Dies sah der Referee jedoch nicht, da er bei Shelleys Aktion gegen Storm ausgeknockt wurde. Dies nutzte James Storm, zog Sabin seine Bierflasche über und schnappte sich den Vertrag. In diesem Moment kam Earl Hebner zum Ring, sah Storm mit dem Vertrag und erklärte Beer Money Inc. zum Sieger.
Sieger: Robert Roode und James Storm

Backstage sah man Abyss, der Janice notdürftig repariert hatte, da sie bei seinem Fleischmahl zu Beginn der Show etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde. Er spießte mit ihr eine Wassermelone auf und begann von dieser zu Essen.

Matt Morgan vs. D'Angelo Dinero
Zu Beginn versuchte Dinero Morgans Kraft auszuweichen, doch das ging nicht lange gut und er wurde zum Spielball für Morgan degradiert. Als er jedoch einer Clothesline auswich, setzte es für Morgan einen Lungblower und damit war das Match Geschichte.
Sieger: D'Angelo Dinero

Morgan rächte sich für die schnelle Niederlage mit einem Fallaway Slam und dem Carbon Footprint. Dinero rollte sich nach draußen, doch Morgan ging hinterher und platzierte ihn dann am Ringpfosten für einen weiteren Carbon Footprint. In diesem Moment kam Mr. Anderson, mit einem Stuhl bewaffnet, hinzu. Er hielt Morgan zurück und beförderte Dinero in den Ring. Morgan und er stiegen ebenfalls wieder in den Ring und es sah so als ob Anderson weiter auf Dinero losgehen wollte, als dieser Morgan angriff und ihn aus dem Ring vertrieb. Laut Morgan hätte Anderson sein Schicksal besiegelt. Anderson hob den Stuhl wieder auf, doch dann ließ er ihn fallen und reichte Dinero die Hand. Der starrte Anderson längere Zeit an, verzichtete aber auf den Handschlag, nickte ihm aber zustimmend zu. Anderson nickte ihm ebenfalls zu, verließ den Ring, während Dinero ihm verwirrt nachschaute.
Seite: 1 2

 
 
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Genickbruch.com © by GB-Team (2001-2014)          Datenbankversion BING (Bruch im neuen Glanz) © by Axel Saalbach (2006-2014)          Wrestlingdata.com-Version dieser Seite