Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

338.225 Shows4.276 Titel1.356 Ligen26.331 Biografien8.479 Teams und Stables3.493 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
WWE RAW #909

Allgemeine Informationen
DatumMontag, der 25. Oktober 2010
VeranstaltungsortResch Center in Ashwaubenon, Wisconsin (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme Song Nickelback - Burn it to the Ground
KommentatorenJerry Lawler und Michael Cole
Rating3.10 Punkte
Navigation
zum Showarchiv: WWE
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1671
Notendetails
1
   
17%
2
   
48%
3
   
17%
4
   
13%
5
   
4%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (54)
Kämpfe bewerten
The Nexus, mit den neuen Tag Team Champions John Cena und David Otunga, eröffneten diese RAW-Ausgabe. Cena distanzierte sich im Ring von seinen Stable-Gefährten. Wade Barrett ergriff dann das Wort und stellte alle Mitglieder der dominantesten Gruppe innerhalb von WWE vor. Anschließend erinnerte er an das Eingreifen von The Nexus gegen The Undertaker. Warum sie Kane geholfen haben, ginge die Fans nichts an. Später am Abend sei Barrett gegen Randy Orton angetreten. Cena hätte dann, seiner Meinung nach, eingegriffen und ihn durch eine Disqualifikation von Orton zum Sieg verholfen habe. Barrett meinte, dass er ihm den Titel gekostet habe. Cena entgegnete, dass es seine Aufgabe war dafür zu sorgen, dass Barrett nicht verliere. Barrett meinte daraufhin, dass Cena wohl alles richtig gemacht habe und somit nicht gefeuert werde, zumindest vorerst nicht. In diesem Moment meldete sich der anonyme General Manager zu Wort und erklärte, dass Barrett durch seinen Sieg ein weiteres Titelmatch verdient habe. Für dieses Match würde es einen Special Referee geben, der durch den Main Event zwischen Randy Orton und John Cena bestimmt werde. David Otunga hatte noch eine offene Rechnung mit Cena und Barrett erklärte dann, da die beiden offensichtlich nicht miteinanderauskommen könnten, dass man ein Titelmatch haben werde und zwar gegen Heath Slater und Justin Gabriel.


WWE Tag Team Titles Match
John Cena und David Otunga vs. Justin Gabriel und Heath Slater

Cena wollte beginnen, doch Barrett erklärte das man innerhalb von The Nexus nicht gegeneinander antrete und somit jemand das Match kampflos verlieren müsse. Dies sei in diesem Fall David Otunga. Der war total entsetzt und mit Barretts Entscheidung nicht einverstanden, ergab sich dann aber doch in sein Schicksal, was für Verstimmung bei John Cena sorgte und dieser sich verzog.
Sieger und neue WWE Unified Tag Team Champions: Justing Gabriel und Heath Slater

Es folgte ein Rückblick auf die Auseinandersetzung zwischen Daniel Bryan und Dolph Ziggler aus der letzten RAW-Ausgabe. Anschließend kam Vickie Guerrero, in Begleitung von Kaitlyn, in die Halle. Vickie erklärte, dass ihr Freund Dolph Ziggler, durch einen Betrug des Referees, an der perfekten Nacht für SmackDown gehindert wurde. Aufgrund dieser Entscheidung würde Ziggler nun Bryan bloßstellen. Als sich die beiden Kontrahenten im Ring befanden, kam CM Punk hinzu und gesellte sich ans Kommentatorenpult.

Champion vs. Champion Re-Match
Dolph Ziggler vs. Daniel Bryan

Bryan gewann schnell die Oberhand und zeigte ein Surfboard gegen Ziggler. Dieser gestaltete dann das Geschehen ausgeglichener, ging dann aber nach draußen, wohin ihm Bryan mit einem Suicide Dive folgte. Man ging in die Werbung und als man aus dieser zurückkehrte war Ziggler am Drücker, doch Bryan wendete das Blatt wieder um versuchte mit einer Sunset Flip Bomb das Match zu beenden. Dies brachte jedoch nur einen 2-Count. Ziggler antwortete mit einem Superkick und einem 2-Count. Bryan wich dann dem Zig-Zag aus, musste aber anschließend einen 2-Count über sich ergehen lassen. Es folgten mehrere Nearfalls, bis Ziggler den Sleeper Hold ansetzte. Bryan befreite sich und nahm Ziggler in den LeBell Lock. Vickie legte Dolphs Bein unter das Seil, doch der Referee sah dies nicht und wertete dann Zigglers Aufgabe.
Sieger: Daniel Bryan

CM Punk applaudierte Bryan nach dessem Sieg.

Es folgte ein Videoclip über die Reading Challenge von WWE. Anschließend schaltete man Backstage, wo die Bella Twins mit Toby Keith bechäftigt waren. Santino Marella kam hinzu und gab seine Künste in Country-Musik zum Besten. Sheamus kam hinzu und bezeichnete Santino als Enttäuschung für RAW. Er wolle Santino jedoch eine Mögllichkeit geben sich zu rehabilitieren und forderte ihn zu einem Match heraus und Santino nahm die Herausforderung an.

In der Umkleide von The Nexus regte sich John Cena über den kampflosen Titelwechsel auf und erklärte Wade Barrett, das es ihm mittlerweile egal sei, ob er gefeuert werde oder ob er selber kündige. Er könne seinen momentan Zustand nicht länger ertragen. Barrett erklärte ihm dann, dass er einen Deal für ihn hätte, von dem sie Beide profitieren würden. Einzige Voraussetzung sei jedoch, dass Cena gegen Orton gewinne.

Es folgte ein Rückblick auf die Hart Foundation Imitation von Team Lay-Cool.

Melina und Gail Kim vs. Layla und Michelle McCool
Layla übernahm die Drecksarbeit und kontrollierte Melina. Als diese die Oberhand zu gewinnen schien, gelang Layla der Wechsel zu Michelle, die Melina mit einem Kick ausknockte.
Sieger: Michelle McCool und Layla

Backstage war The Miz, in Begleitung von Alex Riley auf dem Weg Richtung Ring, um seinem Bragging Rights Team die Leviten zu lesen. Im Ring angekommen erklärte er dass er zwar vieles möglich machen könne, doch zaubern könne er nicht und daher habe sein Team verloren. Wenn die restlichen Team-Mitglieder nur halb so viel Können hätten wie er, hätte Team RAW gewonnen. Da er so gut sei, müsse sein Gesicht auf dem Cover des RAW vs. SmackDown Cover sein, was es aber nur zu einem Drittel sei. Er sei ein guter Team Captain, doch mit nur einem Miz und 6 Verlierern, konnte sein Team nicht gewinnen. Er forderte anschließend noch Rey Mysterio zu einem Match in der nächsten Woche heraus, als Eve Torres erschien. Miz meinte das Eve nicht herauskommen brauchte um sich für die RAW-Divas zu entschuldigen. Eve erklärte ihm, dass er ein froschgesichtiger Verlierer sei. Miz ließ sich diese Aussage vom Publikum bestätigen und wollte Eve erklären das er Awesome sei, doch sie meinte das er das entfernteste von Awesome sei, was in der WWE herumlaufe. Alex Riley versuchte nun die Ehre seines Mentors zu verteidigen und erklärte Eve, dass sie doch im Lockerroom nachschauen sollte, ob einer von den 6 Verlierern gewillt sei gegen The Miz anzutreten. R-Truth schien gewillt zu sein und kam daher zum Ring. Er meinte, dass Eve mit ihrere Aussage Recht habe und das die Wahrheit manchmal weh tue. Er würde Miz auch gerne zeigen wie weh die Wahrheit tue. Der anonyme General Manager ließ sich dann zu folgender Aussage hinreißen: Ding, Ding, Ding.
Seite: 1 2

 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die 90er Jahre brachten uns nicht nur den ersten Golfkrieg, sondern auch jede Menge anderer Ereignisse, auf die unsere Welt gerne verzichtet hätte. In einer 11teiligen Serie hat Genickbruchs Mitarbeiter Ben die schlimmsten Gimmicks zusammengetragen, die in den letzten Atemzügen des vorigen Jahrtausends verbrochen wurden. Wundert und schämt euch mit ihm auf seiner Zeitreise durch das Kuriositätenkabinett der Booker. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-16)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-16)          Engl. Version dieser Seite