Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.603 Shows4.705 Titel1.514 Ligen27.511 Biografien9.014 Teams und Stables3.836 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Der Stable Guy

In unregelmäßigen Abständen geschehen mit unseren Mitarbeitern seltsame Dinge: sie mutieren, und plötzlich sind sie nicht mehr die allseits beliebten Genickbruchler - sie werden dann zu den Stable Guys! Die Stable Guys leiden unter einem inneren Zwang: sie müssen den Genickbruch-Usern in aller Ausführlichkeit von Stables aus der Wrestlinggeschichte berichten. Bisher taten sie das 29mal. Hier könnt ihr die Ergebnisse ihrer bisherigen Metamorphosen nachlesen.
Kapitel

Special K
“Haste mal nen Tütchen?” Nein, keine Sorge, ich will hier nicht über Drogenkonsum oder ähnliches sprechen, sondern vielmehr ist mir für diese Ausgabe des Stable Guys einfach keine bessere Einleitung eingefallen. Nachdem Mallat mich sehr gut und informativ mit seinen Ausgaben vertreten hat (die ebenfalls unter dem Startseitenmenüpunkt Nostalgie in der Stableguy Rubrik zu finden sind), mache ich mich auch wieder an das Werk, ein Stable näher zu beleuchten und euch Fans zu präsentieren. Mit der Brood, dem Team Canada, dem Dungeon of Doom, der Hart Foundation, den Radicalz und der Ministry of Darkness waren es bisher immer nur Stables aus den beiden Mainstream-Ligen der USA. Diesmal soll es aber eben nicht um ein bekanntes Stable gehen, sondern mehr um ein Stable was in einer “kleinen” Independent-Liga das Licht der Wrestlingwelt erblickte. Um endlich auf den Punkt zu kommen; in dieser Ausgabe wird das Ring of Honor Stable Special K betrachtet. Wie gerade erwähnt, war dieses Stable in der Liga ROH beheimatet, wobei ein kleiner Teil davon später auch in der JAPW wiederzufinden war. Doch wer oder was war Special K?

Special K bestand aus jungen, neuen Talenten, die ins Rampenlicht treten wollten. Ihr Gimmick bestand dabei daraus, dass sie aus Webster Hall, New York City kamen, ihre Eltern stinkreich waren und sie dadurch immer Geld zur Verfügung hatten. Doch das war noch nocht ihr komplettes Gimmick. Zudem waren sie nämlich auch Raver und deshalb (ohne alle Raver jetzt damit in eine Schublade stecken zu wollen) waren sie gleichzeitig auch Drogenabhängige. So konnte man einige Segmente sehen, in denen die Special K Mitglieder Medizin tranken oder andere durchsichtige Flüssigkeiten, wobei nie genau sagt oder erklärt wurde, was dies war. Außerdem kamen die Mitglieder ab und zu in die Arena und hielten einen Rave im Ring ab und oft hielten sie sich in den Matches nicht an den Code of Honor, falls sie überhaupt clean bzw. normal zu ihren Matches erschienen.

Die Geschichte des Stables selbst begann bei der fünften RoH Show Crowning a Champion, bei der Dixie und Brian XL ein 6-Man Tag Team Match zusammen mit Black Gordman Jr. bestritten, wobei sie gegen diesen im Verlaufe des Matches turnten. Bei der nächsten Show Honor Invades Boston bekam das neue Stable um Dixie und Brian XL den Namen Special K und im Verlaufe der Show debütierten Izzy und Elax, indem sie zusammen mit Brian XL und Dixie The Amazing Red und Quiet Storm attackierten und dadurch Teil des Special K wurden. Bei diesem Match konnte man auch den Wrestlingstil der Mitglieder deutlich erkennen, glänzten sie doch durch waghalsige Spots. Bei Glory Of Honor wurde das Stable größer, als Slugger hinzukam, welcher als Bodyguard fungierte. Ebenfalls hinzu kam Joey Matthews, allerdings nicht freiwillig. Vielmehr mischten ihm Special K Mitglieder Drogen unter sein Getränk und dank diesem Zustand willigte er der Mitgliedschaft beim Stable ein.

Die meiste Zeit traten die Special K Mitglieder in so genannten Scramble Matches an, wo es keine Einwechsel-Regel gibt. Das heißt, ein Wrestler kann in den Ring kommen, sobald ein anderer diesen verlassen hat. Bei der One Year Anniversary Show stand das Special K wieder in solch einem Match, diesmal war es aber der Main Event der Show, also ein kleiner Höhepunkt des Stables. Mit diesem startete man also in das Jahr 2003 und bei Expect the Unexpected gab es den Start einer kleineren Fehde, als die Hit Squad und Low-Ki drei Mitglieder des Special K besiegten. Ki war dabei nicht besonders begeistert von dem K, da er ihnen mangelnden Respekt vorwarf und so kam es bei Death Before Dishonor dazu, dass Ki einen Rave des Specials unterbrach und dann das neueste Mitglied Deranged in einem Singles Match besiegte.

Die Carnage Crew wollte ihnen ebenfalls mehr Respekt eintrichtern, waren sie doch die armen Jungs aus der Arbeiterklasse, während das Special K ja reiche Snobs waren. Bei WrestleRave besiegte die Carnage Crew dann Deranged, Dixie und Izzy. Später am Abend noch attackierten die Special K Mitglieder die Backseat Boyz, was zu einem Match bei Glory by Honor II führte. Bei dieser Show gab es zudem ein Tag Team Gauntlet Match um die vakanten RoH Tag Team Titles, wobei das Special K mit zwei Teams vertraten war. Das erste Team, bestehend aus Hydro und Deranged, wurde von den Briscoe Brothers besiegt und das zweite Team, bestehend aus Izzy und Dixie, konnte eben diese besiegen. Allerdings verloren sie dann gegen die Backseat Boyz und der Traum von den ROH Tag Team Titles war futsch. Bei der gleichen Show feierte Joey Matthews sein Comeback und schloss sich gleich wieder dem Special K an, indem er bei einem Rave Alexis Laree (seine ehemalige Managerin) attackierte.

Der Höhepunkt sollte dann schon bei der nächsten Show Tradition Continues folgen, als Dixie und Izzy die Backseat Boyz besiegten und sich somit die RoH Tag Team Titles sicherten. Diese verteidigten sie erfolgreich gegen die Carnage Crew, mussten sie dann aber schon im nächsten Match gegen Jay Briscoe & Mark Briscoe wieder abgeben. Inzwischen ging die Fehde mit der Carnage Crew aber weiter und fand erst bei At Our Best ihren Schlusspunkt, als die Carnage Crew das Special K in einem Tag Team Scramble Cage Match besiegen konnte. Mit einer Niederlage startete man also in das Jahr 2004 und es sollte weiterhin bergab gehen. Der damalige RoH World Champion Samoa Joe gab dem Special K Mitglied Hydro die Anweisung endlich seriöser zu werden und so wechselte Hydro seinen Namen in Jay Lethal und verließ daraufhin das Special K.

Das Special K musste also ein Mitglied einbüßen und danach verloren die Mitglieder sämtliche ihrer Matches. Den traurigen Höhepunkt fand man bei All Star Extravaganza II als Izzy, Angel Dust und Deranged gegen die RoH Students verloren. Nach dem Match turnten Izzy und Deranged gegen ihre Partner Dixie und Angel Dust, woraufhin es in der folgenden Zeit zu einer Fehde zwischen Izzy, Deranged und Lacey auf der einen Seite und Dixie, Azriael (Angel Dust hatte in der Zwischenzeit seinen Namen geändert) und Becky Bayless auf der anderen Seite kam. Bei Back to Basics am 12. März 2005 kam es zu dem entscheidenen Match zwischen Dixie und Azriael gegen Izzy und Deranged. Dixie und Azriael konnten dieses für sich entscheiden und sicherten sich somit den Namen Special K.

Die beiden trennten sich aber schon kurze Zeit danach von diesen Namen, um die Vergangenheit ruhen zu lassen. Die anderen beiden Mitglieder Izzy und Deranged taten sich dagegen mit Cloudy und Cheech zusammen und unter der Führung von ihrer Special K Managerin Lacey wurden die Lacey's Angels gegründet, womit das Special K zwar mehr oder weniger noch vorhanden war, aber nicht in seiner Ursprungsform und somit ging die Geschichte des Special K endgültig zu Ende. Das Stable hatte zwar nicht unbedingt die begnadesten Talente (bis auf Jay Lethal), jedoch waren alle solide Spotter und so waren die Matches durchaus ansehnlich. Das einzige, was man an diesem Stable bemängeln könnte ist, dass einfach viel zu viele Mitglieder kamen und gingen und das oft für nur ein paar Shows (z.B. Lit, Dana Dameson, Krazy K, Mikey Batts, Yeyo), wobei die Trennung des Stables meiner Meinung nach sinnvoll durchgeführt wurde.
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Eine Schippe Geschichte - diese mehrteilige Serie auf Genickbruch blickt zurück auf die Anfänge des Sports, mit all ihren wunderbaren, charmanten, verrückten, aufregenden und interessanten Momenten. In über 40 Teilen macht ihr eine Zeitreise mit, die euch in jene Zeit eintauchen lässt und Lust darauf macht, Wrestling wieder so einfach zu erleben wie in seinen Anfängen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)