Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

351.165 Shows4.511 Titel1.465 Ligen26.998 Biografien8.833 Teams und Stables3.726 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Der Stable Guy

In unregelmäßigen Abständen geschehen mit unseren Mitarbeitern seltsame Dinge: sie mutieren, und plötzlich sind sie nicht mehr die allseits beliebten Genickbruchler - sie werden dann zu den Stable Guys! Die Stable Guys leiden unter einem inneren Zwang: sie müssen den Genickbruch-Usern in aller Ausführlichkeit von Stables aus der Wrestlinggeschichte berichten. Bisher taten sie das 29mal. Hier könnt ihr die Ergebnisse ihrer bisherigen Metamorphosen nachlesen.
Kapitel

Gathering
Am 22. Januar 2003 gab Raven sein Debüt bei TNA, als er nach einem Match von Jeff Jarrett unangekündigt in den Ring kam, diesem den NWA World Heavyweight Title-Belt entriss und sich wieder davonmachte. Das setzte die bis dahin längste Fehde in der damals noch sehr kurzen Geschichte von TNA in Gange.

In den ersten Wochen war Raven erst Teil von Sports Entertainment Xtreme, dann alleine unterwegs. Im Anschluss an ein Match zwischen Alexis Laree und Trinity am 2. April kidnappte er Laree, die dann später in der Show zu seinen Gunsten in eine Auseinandersetzung mit Jeff Jarrett eingriff. Zum nächsten PPV am 9. April tauchte Raven dann mit Laree und Julio Dinero auf. Am selben Abend hatte er ein Match gegen Kid Kash, bei dem die beiden ihm zum ersten Mal behilflich waren, was Raven zum Sieg nützte. In der Folgewoche erläuterte Raven die Funktion von Dinero und Laree, er bezeichnete sie als seine Apostel. Das beschrieb auch die Gruppendynamik ganz gut, Raven war der große Anführer und seine Apostel waren seine braven Fans und Diener, die alles für etwas Aufmerksamkeit ihres Meisters taten. So auch im Match gegen D'Lo Brown, als sie erneut Raven mit Eingriffen unterstützten, dafür aber beide seinen Finisher einstecken mussten. Raven war wieder siegreich und schickte die beiden im nächsten Match gleich gegen seinen Rivalen Jarrett in einem Hardcore Match ins Rennen. Es wurden alle möglichen Gegenstände eingesetzt und am Ende konnte Raven ohne Rücksicht auf Verluste Jarrett einen Superplex auf einen Tisch und die darauf liegenden Dinero und Laree verpassen, was den Sieg für the The Gathering brachte. In dieser Show wurden sie auch zum ersten Mal so bezeichnet. Eine Woche später, also eine Woche vor dem langerwarteten, lange gehypten Titelmatch gegen Double J, stellte sich Erik Watts Raven in den Weg. Der hatte aber besseres zu tun und schickte Dinero vor. Jarrett versuchte das Match dazu zu nutzen, Ravens Lakaien auszuschalten, es gab eine Powerbomb gegen Dinero vom obersten Seil auf einen Tisch, auf dem Laree lag. Als aber das große Match kam, war Raven wieder nicht alleine. Jarrett sah sich während des ganzen Matches mit einer Überzahl konfrontiert, da die beiden fleißig gegen ihn und für Raven eingriffen. So fleißig, das es dem Ringrichter irgendwann reichte und er sie der Halle verwies. Dadurch wurde das Match aber nicht ruhiger, da nun einige Ex-ECWler Raven zur Hilfe eilten, die dann aber vom debütierenden Sabu vertrieben wurden. Schliesslich konnte Jarrett Ravens DDT mit dem Stroke kontern und Raven damit die Chance verwehren, seine Bestimmung zu erfüllen und World Champion zu werden.

Danach nahm sich Raven erst einmal eine schöpferische Pause, die der Anführer von S.E.X., Glenn Gilberti, am 14. Mai dazu nutzte, einen Abwerbungsversuch den restlichen Gathering-Mitgliedern gegenüber zu starten. Raven würde nie wieder zu TNA zurückkommen, bei S.E.X. wären sie aber willkommen. Laree und Dinero stimmten zumindest zu, ihn zu seinem Match gegen Perry Saturn zum Ring zu begleiten. Die beiden legten sich ins Zeug wie üblich und verhalfen Gilberti zum Sieg. Eine Woche später war Raven aber zurück und wenig erfreut über die Ereignisse der Vorwoche. Nach einer Standpauke und einem Ausblick, was den beiden im Wiederholungsfall drohen würde, vergab er seinen Aposteln großzügigerweise noch einmal.

Viel besser lief es trotzdem nicht. Am 18. Juni war Raven gerade damit beschäftigt, den amtierenden NWA Champion AJ Styles zu verprügeln, als er plötzlich von Shane Douglas attackiert wurde. Von Dinero und Laree war nichts zu sehen und Raven musste Prügel einstecken. Später am Abend sah man die beiden, wie sie die Wut ihres Meisters fürchteten, als auf einmal CM Punk dazukam, sie aufmunterte und den Wunsch äußerte, beim Gathering mitzumachen. In der Folgewoche hatte er seinen ersten Einsatz als Teammitglied, als er Raven und die anderen bei einer Auseinandersetzung mit Douglas und Gilberti unterstützte. Das anschliessende Tag Team Match verlor Raven, als James Mitchell auftauchte und Raven einen Feuerball ins Gesicht warf. Eine Woche später unterlag Punk Shane Douglas und musste im Anschluss ebenfalls einen Feuerball einstecken. Eine weitere Woche später verlor dann auch Dinero gegen Douglas, den nächsten Feuerball bekam aber Alexis ab.

Das ganze führte dann zu einem Hardcore Match zwischen Raven, Dinero & Laree sowie Douglas und Mitchells Disciples of the New Church, bestehend aus Brian Lee und Slash, am 30. Juli. Alle sechs steckten kräftig ein und teilten aus, Blut floss, Gegenstände wurden benutzt aber es brauchte wieder ein Eingreifen von außen, um the Gathering zu stoppen. Ein maskierter Mann tauchte auf, zog Raven unter den Ring, bearbeitete ihn dort und als er ihn wieder in den Ring rollte, musste Douglas nur noch covern. In der nächsten Woche wollte Raven Rache nehmen und war gerade dabei, den Franchise in einen Bodybag zu stecken, als Mitchell ihn unterbrach. Die New Church hatte Dinero und Laree in ihrer Gewalt und würde sie erneut Bekanntschaft mit Feuer machen lassen, wenn Raven nicht aufhören sollte. Raven kam seinen Partnern zur Hilfe und wurde von der Church verprügelt. Als nächste Stufe der Demütigung sollten nun Ravens Haare dran glauben. Einen ersten Versuch konnte Raven aber zunächst abwehren und im Anschluss an eine Niederlage von Dinero und Punk gegen Slash und das neueste Church-Mitglied SiNN am 20.8. wurden dann die Haare von Alexis etwas gestutzt. Das war auch gleichzeitig ihr letzter TNA Auftritt, da sie einen WWE Vertrag unterschrieb.

Raven und sein Team, bestehend aus D-lo Brown, Jeff Jarrett und America's Most Wanted war gerade in einem War Games-Match siegreich gewesen, als er erneut einer Attacke der Church zum Opfer fiel und diesmal auch selbst einige Haare lassen musste. Die logische Konsequenz war ein Hair vs. Hair Match zwischen Douglas und Raven, das am 17. September stattfand. Dinero und Punk waren auch wieder dabei, aber auch sie konnten nicht verhindern, dass der mysteriöse Mann, der Raven schon einige Wochen zuvor attackiert hatte, wieder auftauchte und Raven das Match kostete. Danach nahm er die Maske ab und es kam Vampiro zum Vorschein. Er schaute sich dann genüsslich an, wie Mitchell Ravens Kopf rasierte. Wer es gesehen hat, wird es wohl nie wieder vergessen, es war eine der blutigsten Szenen der TNA-Geschichte, in der Raven nicht nur Haare sondern auch Kopfhaut lassen musste.

Im Ring war man schon eine Woche später wieder erfolgreicher, als Raven, Punk und Dinero die Church und Douglas besiegen konnten. Allerdings gab es hinterher wieder einen Beatdown und das Ende der Show erlebten die drei aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel, da sie kopfüber im Asylum aufgehängt wurden. In der Folgezeit war Raven spärlicher in Action und versuchte, alleine klarzukommen. So auch bei seinem Match am 22. Oktober, dass er gegen Slash gewann. Die Attacke von Vampiro nach dem Match wurde von Punk und Dinero beendet, aber Raven war wenig dankbar und gab den beiden zu verstehen, dass er lieber auf ihre Hilfe verzichten würde. Am 5. November bekam Raven dann endlich seinen Erzfeind Mitchell in die Finger, als er ihm in einem Last Man Standing Match gegenüberstand. Dies konnte er natürlich klar gewinnen und nach dem Match verkündete er, dass er nun mit der Church fertig sei und sich wieder auf den World Title konzentrieren wolle. Punk und Dinero seien nun frei, er wolle ab jetzt allein weitermachen. Die beiden wollten ihn umstimmen doch er wollte sie nicht anhören. Beim nächsten Match wählte er dann auch nicht einen der beiden als Partner, sondern den Sandman, was Punk und Dinero verärgerte. Auch der Versuch, mit Raven zu reden war erfolglos, er liess sie einfach stehen. Also machten sie erst einmal ohne ihren Meister weiter und konnten am 19. November Sonny Siaki und Ekmo Fatu besiegen. Anfang Dezember brauchte Raven aber wieder ihre Hilfe und nahm die beiden wieder als Partner an, um in einem 6-Men-Tag-Team-Match gegen Abyss, Joe E. Legend und Kevin Northcutt anzutreten. Er bestand allerdings auf der Feststellung, dass es sich dabei um eine einmalige Sache handeln würde. Nachdem er von Abyss gepinnt wurde, verlor er zwar das Match, wurde danach aber von Punk und Dinero vor einem Beatdown gerettet. In der Woche darauf versicherten sie Raven erneut ihre Unterstützung und besiegten auch gleich Legend und Northcutt in einem Tag-Team-Match. Später am Abend besiegte dann auch Raven Abyss, danach gab es aber wie üblich eine Attacke gegen ihn aber kurz bevor ihm mit Hilfe eines Stuhls der Arm gebrochen werden konnte, machte CM Punk den Save. Diese Fehde sollte bei der nächsten Show in einem Cage-Match ein für alle Mal geklärt werden.

Dazu kam es dann beim PPV#74 am 17.12.2003. Raven, Punk und Dinero traten gegen Abyss, Legend und Northcutt an und für Raven stand viel auf dem Spiel. Bei einem Sieg würde er ein Titelmatch bekommen, bei einer Niederlage wäre die Erfüllung seiner Bestimmung aber für alle Zeiten unmöglich gemacht, da er nie wieder ein Titelmatch bekommen würde. Entsprechend motiviert ging Raven zu Werke und hatte nach einem DDT Abyss bereits zum Pin bereit, als seine Apostel auf einmal gegen ihn turnten und ihn mit einem Conchairto ausschalteten, was die Niederlage für Raven und das Ende seiner Titelträume bedeutete. Die Erklärung dafür lieferte Punk, denn Raven habe seine und Dineros Dienste nicht verdient, da er nur ein Egomane sei, für den nur er selbst wichtig sei. The Gathering habe daher nun seiner Bestimmung den Garaus gemacht.

Nachdem the Gathering das Jahr 2003 mit Raven an der Spitze damit verbracht hatte, Ravens Traum Wirklichkeit werden zu lassen, stand das Jahr 2004 unter entgegengesetzten Vorzeichen. Gleich in der ersten Show des Jahres standen Punk und Dinero ihrem ehemaligen Anführer Raven und The Sandman gegenüber und konnten sie besiegen, da James Mitchell in das Match eingegriffen hatte. Dies erklärte er in der Folgewoche, als er enthüllte, dass er von nun an der Manager von The Gathering sei. Raven war bei der Show gar nicht anwesend und so musste der Sandman alleine in einem Singapore Cane-Match gegen beide antreten und verlor natürlich. Eine Woche später hatte der Sandman Unterstützung mitgebracht. Es war zwar nicht Raven, aber immerhin ein weiteres ECW-Original, nämlich Balls Mahoney. Dieses Mal brauchte the Gathering noch nicht einmal Unterstützung durch Mitchell, der zwar am Ring war, aber in Ruhe beobachten konnte, wie seine Schützlinge auch ohne sein Eingreifen das Match gewannen. Bei TNA Xplosion kündigte der Sandman daraufhin an, so viele Partner zu TNA zu bringen, wie es nötig sei, um the Gathering aus der Liga zu vertreiben. Den nächsten Versuch dazu unternahm er mit Mikey Whipwreck, doch auch hier blieben Punk und Dinero siegreich. Nach dem Match wurde dann auf dem Bildschirm in der Halle ein Bild des blutenden James Mitchell mit einer Drohung eingespielt. Raven war also zumindest durch Mind Games präsent. Im Ring liess er sich vorerst aber noch nicht blicken und so waren es Terry Funk und der Sandman die die nächste Niederlage gegen Punk und Dinero kassierten. Funk hatte allerdings noch nicht genug und kündigte bald darauf an, in der Folgewoche mit Raven gemeinsam gegen das Gathering anzutreten.

Am 18. Februar war es dann soweit und Raven kehrte zu TNA zurück. Mit vereinten Kräften konnten er und Funk die Gegner besiegen, allerdings gab es nach dem Match noch einen Angriff mit einem Elektroschocker gegen den Funker. Dieser war somit erst einmal außer Gefecht gesetzt, aber Raven hatte noch die Telefonnummern einiger anderer Weggefährten aus der ECW-Zeit. Daher hiess sein Partner in der nächsten Woche zum Rematch dann Sabu. Obwohl es während des Matches zu einem Missverständnis kam, das mit einem Stuhl auf Sabus Kopf endete, konnte Raven erneut gewinnen und damit seine alten Partner vertreiben. Punk kehrte danach zu Ring of Honor zurück und auch Dinero verliess bald die Liga. Raven musste sich danach mit Sabu auseinandersetzen, dem der Chairshot von Raven nicht so geschmeckt hatte. Mitchell war danach erst einmal längere Zeit nicht mehr bei TNA zu sehen, bevor er sich die Dienste von Abyss sicherte und seine Jagd auf Raven fortsetzte. Für the Gathering gab es im Jahr 2005 eine kurze Neuauflage, als sich Punk und Dinero unter ihrem alten Namen die NWA CyberSpace Tag Team Titles von The Solution holen konnten. Einen guten Monat später waren sie die Gürtel aber wieder los und damit endete die Geschichte des Gathering endgültig.

Was The Gathering rückblickend vor Allem interessant macht, ist die heute sehr seltsam anmutende Kombination aus dem heutigen mehrfachen World-Champion CM Punk, seinem ärgsten Widersacher im Indybereich, Raven und der mehrfachen Halterin des WWE Womens Titles und heutigen WWE-Diva Mickie James. Vor allem die lange Fehde zwischen Raven und Punk, die sich über lange Zeit und mehrere Ligen erstreckte und in der Kolumne Straight Edge vs. Drogen - Das Original verewigt ist, wurde bei TNA völlig ignoriert. Das führte dann dazu, dass die beiden bei Ring of Honor und Major League Wrestling als Todfeinde aufeinander trafen, während bei TNA gleichzeitig Punk den Raven-Fanboy gab. Raven ist heute noch ein gefragter Mann im Indy-Ligen auf der ganzen Welt und immer mal wieder bei TNA zu sehen, während Punk und Laree seit einiger Zeit sehr erfolgreich bei WWE unterwegs sind. Lediglich Dinero blieb dabei auf der Strecke, mehr als sein Nachname ist heute nicht mehr bei den Top-Ligen zu finden.
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn Titel vakant sind oder auch um Herausforderer für Titelträger zu finden, werden sehr gerne Turniere angesetzt um die Entscheidung in einem sportlichen Wettstreit zu fällen. Wir bei Genickbruch haben eine vierstellige Anzahl an solchen Turnieren in unserer Datenbank eingepflegt, von den ganz großen Begegnungen um WWE Hüftgold, bis hin zu den kleinsten Promotions, die sich in unserer Datenbank tummeln. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In den frühen achtziger Jahren reiste Ric Flair in die Dominikanische Republik, um dort den NWA World Heavyweight Title aufs Spiel zu setzen. Diese Reise sollte nicht so enden, wie er sich das vorgestellt hatte, denn für Flair und seinen Begleiter Roddy Piper stand am Ende eine Flucht in einer Ambulanz und ein Spucknapf voller Kokain zu Buche. Wie es dazu kam, das könnt ihr in unserer Skandale-Rubrik nachlesen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)