Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.373 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.962 Biografien9.206 Teams und Stables3.989 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Der Stable Guy

In unregelmäßigen Abständen geschehen mit unseren Mitarbeitern seltsame Dinge: sie mutieren, und plötzlich sind sie nicht mehr die allseits beliebten Genickbruchler - sie werden dann zu den Stable Guys! Die Stable Guys leiden unter einem inneren Zwang: sie müssen den Genickbruch-Usern in aller Ausführlichkeit von Stables aus der Wrestlinggeschichte berichten. Bisher taten sie das 29mal. Hier könnt ihr die Ergebnisse ihrer bisherigen Metamorphosen nachlesen.
Kapitel

Full Blooded Italians
Kaum ein Stable ist so langlebig wie das FBI. Die Full Blooded Italians bestehen nun schon seit über 13 Jahren und waren bereits in vielen unterschiedlichen Ligen zu finden.

Seit Beginn der ECW gehörte JT Smith zu den regelmäßig in der ECW-Arena auftretenden Wrestlern. Er stammte aus Philadelphia und hatte den Status eines Hometown Heroes. Eines Tages hatte er seine italienischen Wurzeln entdeckt und kam nun zu Sinatra-Klängen zum Ring und bediente sich einer vermeintlich italienschen Zeichensprache. Im Frühjahr 1996 sollte er ein Tag-Team-Match bestreiten und nach etwas Recherche fand er heraus, dass auch sein designierter Tag-Team Partner italienisches Blut in sich hatte. Dabei handelte es sich um einen soliden aber absolut farblosen Edeljobber namens Damien Stone, der dieser Idee zuerst fassungslos bis ablehnend gegenüberstand, sich aber schliesslich doch seines "Erbes" bewusst wurde, und ab da die italienischen Farben und seinen neuen Namen Little Guido mit Stolz trug. Die beiden nannten sich Full Blooded Italians, kurz FBI und sowohl die Tatsache, dass es noch eine unbedeutende andere Gruppe mit diesem Kürzel gab, als auch die sehr offensichtliche Tatsache, dass keiner der beiden Italiener war, störte sie nicht. Die beiden waren zu Beginn recht erfolgreich. Bei Hardcore Heaven 96 besiegten sie The Dudleys und waren zu dieser Zeit als Team 8x hintereinander erfolgreich. Diese Serie endete jedoch bei Heat Wave 96, als sie in einem 6-Men-Tag-Team Match den Dudleys unterlagen. Mit dabei war zum ersten Mal Big Guido, der zwar physisch eine deutliche Verstärkung darstellte, am Win-/Loss-Record aber auch nichts ändern konnte. Denn im restlichen Jahr konnte das FBI kein einziges Tag-Team Match mehr für sich entscheiden und Big Guido verschwand wieder aus den ECW-Shows. Die Zukunft des FBI geriet in Gefahr, als JT Smith bei November to Remember ein Loser leaves Town Match gegen 2 Cold Scorpio verlor und Little Guido von da an auf sich allein gestellt war.

Gefragt war Führung für den stolzen Italiener, ein "Don" musste her und man fand ihn, im italienischsten aller ehemaligen NWA-Champions, nämlich Wildfire Tommy Rich. Seine Südstaatenherkunft war Vergangenheit, er war der neue Big Don des FBI und unterstützte seinen Landsmann in- und außerhalb des Rings nach Kräften. Seinen ersten Auftritt hatte er bei Cyberslam 97, wobei er auch gleich dem Publikum in der ECW-Arena seine Beweggründe erklärte. Kürzlich habe er herausgefunden, dass sein Großvater aus Philadelphia stammte und daher müsse er logischerweise Italiener sein, so wie auch Guido. Obwohl Rich ab und an auch in den Ring stieg, wurde trotzdem noch ein dauerhafter Tag-Team Partner für Guido benötigt und beim Hostile City Showdown am 15.03.97 wurde auch dieser gefunden und wie Tommy Rich war ein waschechter Südstaatler...äh Süditaliener. Rich und Guido trafen bei dieser Veranstaltung auf Chris Chetti und Tracy Smothers. Smothers turnte zum FBI und aus dem "Wild Eyed Southern Boy" wurde ein "Made Man", der sich aus Nashville, Italy ankündigen liess.

Nach einem durchwachsen erfolgreichen Sommer 97 schockten Guido und Smothers die ECW, als sie am 18. Oktober John Kronus und New Jack um die ECW Tag Team Titles besiegen konnten. Die anderen Teams betrachteten das FBI nur als Lachnummer und alle gingen davon aus, dass sie die Titel bei der ersten Verteidigung wieder abgeben müssten. Doch in den folgenden Wochen besiegten Smothers und Guido Teams wie Tommy Dreamer & Spike Dudley, Balls Mahoney & Axl Rotten und die Dudley Boyz. Beim November to Remember-PPV setzten sie sich sogar gegen die Dudleys, Balls & Axl und die Ex-Champions Kronus & New Jack in einem 4-Way-Elimination-Match durch. Ihre Regentschaft fand schliesslich am 5. Dezember ein Ende, als sie die Gürtel an Doug Furnas und Phil Lafon verloren. Zu einem direkten Rematch kam es nicht, da schon am nächsten Abend die Titel erneut wechselten, dieses Mal zu Lance Storm und Chris Candido. Gegen die hatten sie dann eine weitere Titelchance, verloren aber am 13. Dezember gegen die beiden Triple Threat-Vertreter.

Das Jahr 1998 war deutlich weniger von Erfolg geprägt, als Team zog das FBI gleich zu Beginn des Jahres den Kürzeren gegen Jerry Lynn & Chris Chetti, Balls & Axl und andere Teams. Meistens waren Guido und Smothers in Singles-Matches zu sehen, vor allem Smothers war hier sehr aktiv. Wirklich in Erscheinung trat das FBI aber selten, die aus italienischer Sicht interessanteste Show war noch die 1998er Auflage des November to Remember. Smothers hatte hierbei ein Einzelmatch gegen Tommy Rogers zu bestreiten und wurde nicht nur von Rich und Guido begleitet, sondern auch von Ulf Herman, der als neuestes Mitglied vorgestellt wurde. Smothers verlor das Match und das FBI verprügelte im Anschluss Rogers, bis sein Sekundant Chris Chetti den Save machte. Hermann ging darauf backstage und brachte ein weiteres neues Mitglied zur Verstärkung: Mabel. Dies rief allerdings Giantkiller Spike Dudley auf den Plan und so wurden Hermann und Mabel abgefertigt. Ihre FBI-Karriere war damit auch schnell wieder beendet. Das nächste Kurzzeit-Mitglied liess nicht lange auf sich warten. Am 26. Dezember wurde One Man Gang von Tommy Rich als neuestes FBI-Mitglied eingeführt. Allerdings blieb die Verbindung eher lose und nach einigen Matches war das Kapitel OMG wieder beendet.

Für ihr Tag-Team Match gegen Balls Mahoney & Axl Rotten bei Guilty as charged 99 war das FBI in Rekordstärke angetreten. Zu den eigentlich am Match beteiligten Little Guido und Tracey Smothers gesellten sich am Ring Tommy Rich, für eine einmalige Rückkehr Big Guido und außerdem Big Sal E. Graziano, der dem Namen Big mehr als gerecht wurde und ab da dauerhaft zum Team hinzustiess. Dies war auch der Anfang eines erneuten Generationenwechsels beim FBI. Hatte sich im Vorjahr noch viel auf die Singles-Bemühungen von Smothers konzentriert, rückte nun Guido ins Zentrum des Geschehens, während die Süd...italiener langsam in den Hintergrund traten. Tommy Rich hatte seinen letzten Auftritt als Don bei einem TV-Taping am 26.03.99, als er Smothers zu einem Match gegen Jerry Lynn zum Ring begleitete. ECW expandierte damals und so kam es zum letzten gemeinsamen Match von Guido und Smothers nicht in Philadlephia, wo alles begonnen hatte, sondern in Charlotte, NC, wo man den Dudley Boys unterlag. Smothers verschwand danach einige Zeit und kehrte später kurz als Singles-Wrestler ohne FBI-Verbindung zurück. Übrig blieben also Big Sal und Little Guido, der sich in der damals starken Cruiserweight-Division der ECW mit Leuten wie Yoshihiro Tajiri, Super Crazy oder Psicosis messen konnte. Beim November to Remember konnte er zum Beispiel Nova besiegen. In die Nähe eines Titels kam er allerdings nicht.

Das sollte sich 2000 ändern. Am 26. August teamte Guido zum zweiten Mal mit einem neuen Mann bei ECW namens Tony Mamaluke. Als Tony Marinara war er bei WCW unterwegs gewesen und hatte nun den Weg ins Land of Extreme gefunden. Mit etwas Hilfe von Big Sal und einem Stuhl waren sie erfolgreich und konnten Mikey Whipwreck und Yoshihiro Tajiri die ECW World Tag Team Titel entreissen. Als Belohnung wurde Mamaluke offiziell zum FBI-Mitglied ernannt. Das Rematch bei Anarchy Rulz konnte das FBI gegen das Team von The Sinister Minister ebenfalls gewinnen. Es folgten erfolgreiche Titelverteidigungen gegen Christian York & Joey Matthews, Danny Doring & Roadkill und bei November to Remember auch gegen Tajiri und Super Crazy. Nach über drei Monaten verloren sie die Gürtel dann bei Massacre on 34th Street gegen Danny Doring & Roadkill im Hammerstein Ballroom von New York. Einen Monat später hatten sie bei Guilty as charged 2001 an gleicher Stelle die Möglichkeit, sich einen Rückkampf zu verdienen, verloren aber ein #1 Contenders Match gegen Tajiri & Whipwreck. Diese sollten aber dieses Titelmatch nie bekommen, denn die ECW stand unmittelbar vor der Schließung. Bei der allerletzten ECW-Veranstaltung, einer Houseshow am 13. Januar hatte das FBI noch ein letztes Titelmatch, verlor aber gegen Danny Doring und Tommy Dreamer, der Roadkill vertrat.
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)