Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.449 Shows4.555 Titel1.480 Ligen27.071 Biografien8.884 Teams und Stables3.739 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Titelträger

In Genickbruchs Titeldatenbank befinden sich momentan 2.371 aktive und 2.184 inaktive, also nicht mehr vergebene Titel. Zu den einzelnen Titelhistorien gelangt man durch die Auswahl von Kategorie, Liga und Titel.
Kategorie
Liga
Titel

World Wrestling Entertainment
Fakten
Roster
Statistiken
Orte
Awards

Liste der Titelträger
Liste der 6.181 Titelkämpfe
Titelstatistiken
Meinungen

Titelträger Datum Tage Info
Der Titel wird als "WWWF World Heavyweight Title" eingeführt.
1Buddy Rogers11.04.196336 
2Bruno Sammartino17.05.19632803
1
3Ivan Koloff18.01.197121 
4Pedro Morales08.02.19711027 
Der Titel wird in "WWWF Heavyweight Title" umbenannt.
5Stan Stasiak01.12.19739 
6Bruno Sammartino10.12.19731237 
7Billy Graham30.04.1977296 
8Bob Backlund20.02.1978648
2
Der Titel wird in "WWF Heavyweight Title" umbenannt.
9Antonio Inoki30.11.19796
3
10Bob Backlund06.12.19791481 
Der Titel wird in "WWF World Heavyweight Title" umbenannt.
11The Iron Sheik26.12.198328
4
12Hulk Hogan23.01.19841474 
13André the Giant05.02.19880
5
14Titel vakant05.02.198851
6
15Randy Savage27.03.1988371
7
16Hulk Hogan02.04.1989364 
17Ultimate Warrior01.04.1990293 
18Sgt. Slaughter19.01.199164 
19Hulk Hogan24.03.1991248 
20The Undertaker27.11.19916 
21Hulk Hogan03.12.19911 
22Titel vakant04.12.199146
8
23Ric Flair19.01.199277
9
24Randy Savage05.04.1992149 
25Ric Flair01.09.199241 
26Bret Hart12.10.1992174 
27Yokozuna04.04.19930 
28Hulk Hogan04.04.199370 
29Yokozuna13.06.1993280 
30Bret Hart20.03.1994248 
31Bob Backlund23.11.19943 
32Diesel26.11.1994358 
33Bret Hart19.11.1995133 
34Shawn Michaels31.03.1996231 
35Sycho Sid17.11.199663 
36Shawn Michaels19.01.199725 
37Titel vakant13.02.19973
10
38Bret Hart16.02.19971 
39Sycho Sid17.02.199734 
40The Undertaker23.03.1997133 
41Bret Hart03.08.199798 
42Shawn Michaels09.11.1997140
11
Der Titel wird in "WWF Title" umbenannt.
43Steve Austin29.03.199891 
44Kane28.06.19981 
45Steve Austin29.06.199891 
46Titel vakant28.09.199848
12
47The Rock15.11.199844
13
48Mankind29.12.199826 
49The Rock24.01.19992
14
50Mankind26.01.199920
15
Seite: 1 2 3

Erläuterungen
1Bruno wurde zum ersten WWF Champion erklärt, nachdem er Buddy Rogers, den ersten WWWF Champion, geschlagen hatte.
2Offiziell dauert die Titelregentschaft Backlunds vom Zeitpunkt, an dem Backlund Graham besiegte (20.02.78) bis zu seiner Niederlage gegen den Iron Sheik (26.12.83).
3Daß Inoki den Titel gewann, wurde in den USA nicht bekanntgegeben.
4Bob Backlunds Manager, Arnold Skaaland, warf das Handtuch in den Ring, um das Match zu beenden und dem Sheik den Titel zu geben. Der Sheik hatte Backlund in seinem Finishing Move, dem Camel Clutch, und Backlunds Rücken war verletzt.
5Dieser Pinfall war kontrovers, da der Ringrichter bis 3 zählte, obwohl Hogans Schulter schon bei zwei wieder oben war.
6Da André the Giant den Titelgürtel kampflos an Ted DiBiase weiterverschenkte, erklärte WWF-Präsident Jack Tunney den Titel für vakant.
7Er gewann ein Turnier bei WrestleMania IV um den vakanten Titel.
8Der Titel wurde von WWF-Präsident Jack Tunney für vakant erklärt. Grund war der kontroverse Titelgewinn Hogans; Ric Flair war am Ring und schlug Tunney mit einem Stuhl bewusstlos, Paul Bearer schlug den Undertaker versehentlich mit der Urne und Hogan pinnte ihn. Tunney legte fest, dass der Titel nun an den Sieger des Royal Rumble 1992 gehen sollte.
9Er gewann das Royal Rumble Match um den vakanten Titel.
10Shawn Michaels gab den Titel in einer emotionalen Promo zurück. Hintergrund war, dass er den Titel bei der kommenden WrestleMania nicht an Bret Hart verlieren wollte.
11Das vielleicht kontroverseste Title Match aller Zeiten: Der Ringrichter Earl Hebner ließ den Kampf abbrechen, als Shawn Bret im Sharpshooter hatte, obwohl dieser nie aufgegeben hatte. Das Kontroverse an der Sache ist, dass sie vorher nicht mit Bret abgesprochen war. Bret verließ nach diesem Match die WWF.
12Der Undertaker und Kane pinnten beide zugleich Steve Austin, weshalb der Titel für vakant erklärt wurde.
13The Rock besiegte Mankind im Finale eines Turnieres, das abgehalten wurde, nachdem kein Sieger zwischen dem Undertaker und Kane beim vorherigen In Your House-PPV ermittelt werden konnte.
14The Rock besiegte Mankind in einem I Quit Match, nachdem eine aufgenommene Version über die Lautsprecher lief, bei der Mankind die Worte "I Quit" sagte.
15Mankind besiegte The Rock vor den Dienstags-Tapings in einem Empty Arena Match. Das Match wurde bei SuNDAY NiGHT Halftime HeAT gezeigt, welches in der Superbowl Werbepause ausgestrahlt wurde.
Schulnote
Notendetails
1
   
79%
2
   
14%
3
   
3%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
1%
Chartsrang 12
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Meinung zum Titel abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite