Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.815 Shows4.908 Titel1.530 Ligen28.167 Biografien9.226 Teams und Stables4.033 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Rezensionen von DVDs und Videos

In dieser Rubrik findet ihr eine Übersicht von 64 Rezensionen zu Wrestling-Videos und Wrestling-DVDs, die von verschiedenen Mitarbeitern und freien Mitarbeitern unserer Homepage angefertigt wurden. Die Liste kann sowohl nach Autor als auch nach der Liga geordnet werden. Weitere 82 Rezensionen könnt ihr in unserer Kolumnen-Rubrik "Axels Flimmerkiste" finden. Falls ihr selbst Videos oder DVDs rezensieren möchtet, könnt ihr euch per Kontaktformular an uns wenden.
Sortierung
Liga
Video

The Bloody Best of Abdullah the Butcher
The Bloody Best Of Abdullah the Butcher

Auch dieses Tape hat ein Fan zusammengeschnitten.

Zuerst kommen viele All Japan Matches

30.10.1975
US Title 2/3 Falls Title Match:
Abdullah The Butcher vs. Jumbo Tsuruta


Dieses Match hat einen total unterschiedlichen Stil zu allem, was ich jemals aus Japan gesehen habe. Es ist eher langsam und es gibt nur Basic Moves. Sie prügeln und treten aufeinander ein. Abby schafft sogar hohe Kicks mit seinen jungen 35 Jahren. In diesem Match gibt es keinen Submission Hold, es wird nur gebrawlt. Ich hätte niemals gedacht, dass sie damlas so in Japan wrestleten. Abby bekommt den ersten Fall nach einem Shoulderblock, einem Bodyslam und einem Running Elbow Drop! Es erinnert sehr an die WWC, aber beide schaffen es eher eine spannende Atmosphäre aufzubauen. Nach dem Fall gibt es erst einmal über eine Minute Pause. Jumbo kann dann 3 Running Elbow Smashes zeigen und tritt ca. 70 Mal auf Abby ein (!) . Abby zeigt einen fetten Bladejob. Überhaupt sieht seine Stirn furchterregend aus und er hat eine schmerzhafte Schulterverletzung. Endlich schlägt Jumbo mal wieder und es gibt einen Tyson Beiß-Job. Abby grinst danach. Und dann zeigt er ein Comeback und jetzt bin ich froh, dass er mich noch nie schlagen musste. Kein Wunder, dass er eines der größten Monsterheels aller Zeiten ist. Nach einem Whip In schafft Jumbo aber eine Thesz Press und bekommt den zweiten Fall. Jumbo schlägt nach der Wiederaufnahme ein paar Mal auf Abby ein, aber dieser kann ihn danach niederstrecken, dass es eine Wucht ist. Jumbo kann aber einen Abdominal Stretch anbringen, aus den sich Abby mit Mühe befreien kann. Ein Bodyslam Versuch geht zu Erst in die Hose, am Ende klappt es aber. Danach gibt es noch viele Tritte, während Abby sich langsam aber sicher aufrappelt. Bei einem Nelson Griff kann Abby in die Seile gelangen und shoulderblockt Jumbo raus. Jumbo will rein, aber er schafft es nicht; unter anderem weil Abby ihn auch wegtritt. Viel Müll fliegt auf Abby. Danach prügeln sich noch einige. *1/2

01.05.1976
Abdullah The Butcher vs. Kintaro Oki


Abby bekommt seeeehr viele Headbutts auf seine Schultergegend von Oki. "Headbutt". Dieser ist schon ziemlich alt, wahrscheinlich über 50. "Headbutt". Aber er sieht noch verhältnissmäßig fit aus. "Headbutt". Das Match dreht sich fast nur um Abby´s Verletzung. "Headbutt". Aber er schafft es immer wieder mit harten Kicks zurückzukommen. Abby beißt und schlägt und tritt Oki nieder. Wenige Jahre später gab es Tiger Mask, was für ein Wandel. "Headbutt". Irgendwann gehen beide raus und es gibt einen Double Countout. Es gibt auch wieder einen Post Brawl. *1/2 Harley Race kommt und prügelt sich mit Abby durch die Zuschauerreihen in den Backstagebereich. Die Ringglocke wird dauernd geläutet aber das kümmert hier niemanden. Die Zuschauer gehen die Kontrahenten suchen, aber die tauchen von selbst wieder auf.

Wie kann man es als Fan überhaupt aushalten einen Move 100 mal zu sehen?

08.05.1976
Champion Carnival Finale


Abby geht sofort zur Sache und attakiert Giant Baba hart. Er wirft ihn aus den Ring (in diesem Match gibt es keine Matten, bei den beiden zuvor gab es sie) und macht sich wie ein kannibalischer Berserker über Baba her. Es gibt ein paar Jumping Headbutts und Baba muss wieder raus. Second Rope Headbutt und es wird langsam eng für den Giant. Draussen gibt es übrigens auch noch einen extra Referee. Baba wird zerstört und nach einem First Rope Elbow Drop kann Baba nur mit Mühe sein Bein ins Seil bringen. Abby rammt Baba über das Top Rope. Später kann Baba einem Elbow Drop ausweichen und jetzt muss Abby Prügel einstecken. Baba hat eine grauenhafte Offensive. Abby bladet und Baba suckt. Gibt es aber einen Baba Fan außerhalb Japans? Baba kann eine Flying Clothesline/Bodypress Mischung zeigen, aber er erwischt den Ref und später kann Abby auskicken. Abby schreit am Spieß, da seine Backen offen sind. Sein Gesicht sieht sehr blutig aus. Baba wird dann ausgezählt oder disqualifiziert, ich weiss es nicht. Die Glocke wird auch bis zur Vergasung geläutet. Abby muss Baba vom Apron schlagen, damit er Ruhe hat. Verschiedene Wrestler (Tommy Rich?) wollen Baba besänftigen, bekommen aber eins hinter die Ohren. Abby ist somit Champions Carnival 1976 Sieger. Race und Tsurata wollen Abby auch noch ans Leder. **1/2 Die Siegerzeremonie wird auch noch gezeigt.

13.05.1976
Abdullah The Butcher vs. Harley Race


Beide sind heiß und gehen aufeinander los. Abby ist eher ein typischer Brawler, während Harley die Qualitäten eines wahren Ringerchampions hat. Nach 2 Minuten blutet er aber wie ein Schlachtschwein. Der Ref wird ko gemacht und Harley kann es schaffen Abby mit einer Krücke zu schlagen. Race blutet brutal. Terry Funk greift für Abby ein, aber Jumbo Tsurata und Baba kommen auf die Seite der Faces. Das Match war brutal, intensiv aber kurz. Allein schon der Bladejob bekommt *** Natürlich gibt es einen Post Brawl und die arme Ringglocke muss bald in Rente. Race hat seine Prügelei mit Abby anscheinend gewonnen, den er post und kann Abby später mit einem Stuhl ins kanadisch/sudanische Land der Träume schicken. Danach verprügelt er sich alá Terry Funk mit einem Stuhl und gegen den Ringpfosten.

Es werden Clips aus 2 Matches gezeigt. Eines mit Baba, Jumbo, The Sheik und Abby und noch eines mit 1 mir unbekannten Opfer der Heels

Tag League Finale 1977
Funk Brothers vs. Sheik & Abdullah The Butcher


Die Funks sind total over in Japan. Sie attakieren die Heels und das Publikum tobt. Die Funks waren auch die ersten Gajins, die in Japan zu Faces wurden. Der Sheik kriegt eine böse Abreibung zu Beginn. Die Heels bluten schon bevor sie eine richtige Aktion zeigen konnten. Dory Funk Jr. kann einige Elbow Drops gegen Abby zeigen und die Halle steht Kopf. Dory würgt den Sheik mit Tape. Spinning Toe Hold von Dory, aber Abby ist zur Stelle. Der Sheik ist chancenlos und muss einen Double Forearm Smash einstecken. Abby tagt in und kannmit Mongolian Chops und einem Elbow Drop Dory in arge Bedrängniss bringen. Dory kann nach einer Auszeit aber einige European Uppercuts und sogar einen Back Suplex zeigen (!) gefolgt von einem Dropkick. Double Atomic Drop der Funks. Mit einem Foreign Object bearbeitet der Sheik Terry und er und Abby verletzen dessen Schulter. Das Publikum ist aufgebracht. Die Heels bearbeiten ihn einige Minuten lang mit Foreign Objects! Terry´s Arm sieht nicht sehr gut aus. Dory schafft das Hot Tag und Terry bekommt eine Pause. Hiptoss von Abby (die erste Technik!) und ein Elbow Drop, aber Dory kann auskicken. Danach gibt es noch einen, aber Dory ist ein gutes Face. Der Sheik denkt, es ist wieder Zeit für ein Foreign Object, aber in einem schönen Spot kann Dory es ihm aus der Hand schlagen und es auffangen. Aber gegen beide Heels hat er keine Chance und dann wird er böse gequält. Terry ist wieder fit und hat einen Verband am Arm und die Heels bladen auch ganz ordentlich. Der Sheik schlägt den Ref und es wird die Disqualifikation ausgesprochen! Der Ref bekommt nochmals Schläge und es gibt wieder einen Post Brawl. Einige Wrestler greifen ein, aber die Kontrahenten verprügeln sich lieber. Die Funks haben somit die Tag Team League 1977 gewonnen. ***1/4

01.12.1978
Abdullah The Butcher vs. Terry Funk


Langer Matchaufbau, bis Abby seine Gabel holt und Terry mit einem Schweinebraten verwechselt. Dory Funk Jr. will eingreifen, aber der Ref hält ihn auf. Terry ist aber stark genug etwas Luft zu bekommen. Der Sheik kommt aber auch noch und das Match gerät außer Kontrolle. Ich glaube, dass wird ein No Contest - oder Double Countout. Jetzt wollen Dory und der Sheik weitermachen. Und dies geschieht sogar!
Sheik vs. Dory Funk Jr
Der Sheik wird auseinandergenommen und muss Bekanntschaft mit Tischen und European Uppercuts schließen. Terry kommt bald in den Ring, Abby auch und es gibt wieder gebrawle. Beiden Matches und dem Angle gebe ich **3/4 Terry schreit etwas unverständliches und es müsste etwas japanisches sein, da echt viele im Publikum einstimmen.

18.07.1979
Abdullah The Butcher vs. Terry Funk


Dies ist ein langer, zäher Kampf zwischen beiden. Abby ist hier eher langsam und will ein längeres Match haben, was nun wirklich nicht die Regel bei ihm ist. Abby ist anfangs ziemlich im Vorteil, aber Terry Funk hat ein unglaubliches Aushaltevermögen, was er auch hier unter Beweis stellt. Abby benutzt mehr legale Aktionen als in den Matches zuvor. Obwohl, beißen, mit geschlossener Faust schlagen und Choke Holds sind nicht überall legal. Terry Funk kann sich mit Aktionen gegen Abby´s Arm gegen dessen Offensive wehren und kommt mit der Zeit immer besser ins Match. Das Match ist doch ziemlich intensiv und mit der Zeit erst bluten beide. Irgendwann beginnt Terry mit der Vorbereitung zum Spinnung Toe Hold. Und den gibt es auch, aber Abby kann zu seinem Glück mit einem geziehlten Schlag gegen Terry´s Knie die Aktion lösen. Und wo schon eine Verletzung ist, sollte man weitermachen, denkt sich Abby und bearbeitet das Knie von Terry. Abby wird immer brutaler und irgendwann muss der Ref abbrechen. Dory muss seinen Bruder retten. **3/4 Was zum Teufel ist eigentlich das Funk Theme?? Es ist auf jeden Fall cool

06.04.1979
Champion Carnival Finale
Abdullah The Butcher vs. Jumbo Tsurata


Beide sind aggressiv und Jumbo schafft bald sogar einen Back Suplex (Der Kommentator nannte ihn zwar Brainbuster, aber ein richtiger Brainbuster war dieser auf keinen Fall). Jumbo hat also alle Vorteile und kann auch mit einem sehr hohen Jumping Knee nachsetzen. Es gibt noch einen Abdominal Stretch. Abby musste also schon einige heftige Aktionen einstecken, aber er ist noch lange nicht am Ende. Die Aktion verlagert sich hinaus, wo es einen Piledriver von Jumbo gegen Abby gibt!! Ich konnte nicht sehen, ob es Ringmatten gab. Es gibt noch einige Schläge und noch ein Jumping Knee, aber Abby ist immer noch nicht am Ende. Es gibt noch einige Tritte, aber Abby signalisiert sein Comeback und kann Jumbo sehr gut auskontern und jetzt ist der Sudanese Madman an der Reihe mit dem Austeilen. Aber auch dies hält nicht ewig an und Tsurata kann mit einem Jumping Knee und einem Top Rope Elbow Smash nachsetzen. Abby kickt aber aus. Es folgen einige Elbow Drops, aber Abby ist nicht totzukriegen. Spinning Toe Hold von Tsurata und Abby schreit rum aber trotzdem kann er sich in die Seile retten. Es geht wieder raus und dort kann Jumbo in der Mountain Position auf Abby einschlagen. Aber die Glocke wird geläutet. Gibt es jetzt keinen Sieger? Abby hat einen Irokesenschnitt aus Blut. Hatte er eigentlich jemals Haare auf dem Kopf? Post Brawl der beiden und ich weiss nicht, was jetzt passiert. Der Ringsprecher sagt etwas und das Publikum wird laut. Jumbo schlägt Abby nieder und versucht ein Cover, also wurde das Match anscheinend wiederaufgenommen. Jumbo tritt und würgt Abby in Grund und Boden, aber Abby ist immer am Besten wenn er einstecken muss. Jetzt gibt es einen Schlagabtausch zwischen beiden. Tsurata kann schlussendlich einen Piledriver zeigen und versucht noch einen Top Rope Elbow Smash, aber Abby kann selbst einen Elbow Smash gegen Jumbo zeigen und nach einem Elbow Drop hat Abby gewonnen. Er lässt aber nicht von Jumbo ab, bis ein Ami (Terry Funk?) eingreift und dann kommt einer, der Abby sehr ähnlich sieht (Mongolian Stomper???) und Giant Baba kommt auch noch und es wird gebrawlt. Sehr gutes Match. ****

31.11.1979
Abdullah The Butcher & Sheik vs. Frank Hill & Wahoo McDaniel


Die Heels dominieren am Anfang sehr stark und Hill muss als erster die Foreign Object Behandlung über sich ergehen lassen. Wahoo hat einen sehr lauten Chop. Er schlägt Abby ziemlich leicht nieder, was nun wirklich nicht jeder kann. Jetzt würden viele "Whooo!" schreien, aber der Ric Flair Mythos war ja noch nicht so weit. Abby kommt in Bedrängniss, bis der Sheik mit einem Stuhl eingreift. Aber bald hat Wahoo den Stuhl und Abby und der Sheik verspühren einen starken Schmerz. Aber es ist wieder Sheik Zeit und es gibt ein Foreign Object für Frankie. Backdrop von Abby gegen Hill, dann einige unfaire Aktionen vom Sheik und die Bösen haben gewonnen. Hill wird noch übel zugerichtet als plötzlich 2 Cowboyhüte im Publikum auftauchen - die Funks! Sie sorgen gleich für etwas Gewalt. **3/4

DIE All Japan Musik erklingt!!! JUHUUUU! Irgendwie hat sich NICHTS in den letzten 20 Jahren verändert. "g"
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Über 100 Matcharten von A bis Z kennt unsere Datenbank, kennt auch ihr sie alle? Es beginnt mit dem klassischen 2 out of 3 Falls Match und endet mit dem Weapon on a Pole Match. Was aber ist wohl ein Iron Circle Match und wie endet ein Distillery Iron Man Match? Bei Genickbruch werdet ihr über die Standardstipulationen ebenso aufgeklärt wie über die verrücktsten Erfindungen der Booker. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Pea Jung
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)