Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

362.446 Shows4.671 Titel1.506 Ligen27.162 Biografien8.956 Teams und Stables3.806 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Rezensionen von DVDs und Videos

In dieser Rubrik findet ihr eine Übersicht von 64 Rezensionen zu Wrestling-Videos und Wrestling-DVDs, die von verschiedenen Mitarbeitern und freien Mitarbeitern unserer Homepage angefertigt wurden. Die Liste kann sowohl nach Autor als auch nach der Liga geordnet werden. Weitere 82 Rezensionen könnt ihr in unserer Kolumnen-Rubrik "Axels Flimmerkiste" finden. Falls ihr selbst Videos oder DVDs rezensieren möchtet, könnt ihr euch per Kontaktformular an uns wenden.
Sortierung
Liga
Video

Brutus "The Barber" Beefcake
Kann mir einer eigentlich sagen was aus dem offiziellen Fanclub der WWF in Deutschland wurde?

Nettes Intro zu Beginn - aber Mean Gene Okerlund macht das Tape schon wieder schlecht, obwohl, was kann man von einem Tape mit fucking Brutus Beefcake auch anderes erwarten??? Der schleimige Gene ist aber nicht einmal übermäßig schlecht, da er sich 100% auf den Teleprompter konzentrieren muss. Wenigstens gibt es einige Infos wie zum Beispiel, dass er Hillbilly Jim das Bein "brach" - hust, hust. Stimmt natürlich nicht.

Dann gibt es noch ein kleines Musik Video von Brutus mit Szenen aus Jobberkämpfen unterlegt von klassischer Musik aus dem Barber von Sevilla oder wie das auch immer heißt. Mit Mute ist es ganz nett für mich.

Szenen eines TNT-Segments mit Brutus Beefcake und seinem Manager "Luscious" Johnny V. werden gezeigt. Lalala, ein ganz normales TNT-Segment halt. Mich erstaunt es immer wieder wie langsam die Leute damals redeten. Eigentlich ist heutzutage Monday Night Raw auch nichts anderes als Tuesday Night Titans, sie haben nur die Deko gespart und machen es im Ring. Außerdem müssen die Interviews stark vereinfacht werden um uns ADS-geschädigten und total verwöhnten Zuschauern das Zuhören abzunehmen. Daher gibt es nur noch Catchphrases - also wurde die Interviews von Johnny V. , André und Alfred Hayes Niveau auf Triple H Niveau heruntergesetzt. Und wöchentlich wiederholt, damit die Fans irgendwann wissen, wann sie buhen müssen und wann nicht. Dann aber gab es wöchentliche Turns und die Zuschauer wussten schon wieder nicht, wen sie ausbuhen sollten. Daher wurden die Catchphrases wichtig. Da sie auf jedem T-Shirt standen wussten die Zuschauer dann, das Kurt Angle zum Beispiel suckt und das The Rock riecht. Durch das Merchandise wird die Aufmerksamkeitsspanne des Publikums um 200% gesteigert auf 3 Sekunden. Dazu noch einige Cheap Heat alá Mick Foley und Chilly Willy und viel Rumgeschreie und fertig ist ein 08-15 Interview des neuen Jahrtausends. Und das beste ist, dass die Interviews recyclbar sind, da es eh immer nur die gleichen Gimmicks, Catchphrases und Storyline gibt!! Ich liebe Raw is Interview. Und jetzt chanten wir alle einmal "Entertainment"!

17. August 1985
Capitol Center
WWF Title Match
Brutus Beefcake vs. Hulk Hogan (c)


Dann geht es weit in die Geschichte zurück, sehr weit sogar ;-) aber Hogan ist immer noch WWF Champ. Aber wann war er denn nicht Champ? Alt ist das Match aber und Beefcake war nicht mehr als 3 Monate damals in der WWF. Brutus gewinnt das erste Kräftemessen mit Bravour - ratet mal wer Hogans bester Freund ist. Brutus zeigt dann wieder einmal seinen merkwürdigen Strut alá Buddy Rogers. Aber Hogan veräppelt ihn. Das Publikum dreht durch! Ist ja echt fies wie laut es ist. Hogan zeigt seine Offensive mit einem Lariat in die Ringecke und einem Atomic Drop. Brutus bekommt dann auch eine Chance und kann viele Schläge zeigen. Aber Hogan schlägt zurück. Hogan kann dann sogar einen Backbreaker zeigen. Weiter geht es mit mehr Hogan-Brawling und Brutus kann einen Clothesline in die Ringecke zeigen. Das Match ist nun wahrlich nichts besonderes, aber schlecht ist es auch nicht. Nach einem Faustschlag fliegt Hogan aus dem Ring und zeigt beinahe einen Bump, weil unten keine Matte ist. Aber nur beinahe. Draußen gibt es noch mehr Brawling, viele Berührungen mit den Rinpfosten von beiden und ein verdammt lautes Publikum. Damals waren Helden noch beliebt. Bret Hart wäre gerne damals ein Star gewesen, aber er musste noch warten und viel nörgeln bis er in der WWF oben war. Merkwürdige Forearm Drops von Brutus. Standing Powerslam, der eigentlich gar nicht schlecht ist. Wenn die Northern Lights Bomb zu gefährlich ist kann man eigentlich auch so etwas zeigen. Ich mag diese kleinen und feinen nichtssagenden Matches. Aber leider gibt es einen Bearhugh, bei dem sogar einmal ein Schnitt ist, warum auch immer. Hogan kommt nach einiger Zeit mit einem Running Clothesline zurück, bei dem man merkt wie lasch er ihn eigentlich machen will, aber trotzdem ist er doch ziemlich stark. Man hört ihn sogar - das soll einer erst einmal schaffen wenn man probiert nicht stiff zu sein. Und ich wunderte mich, warum der Lariat gegen Stan Hansen so geil war. Kleine Klopperei im Hogan Stil und es gibt noch eine Clothesline, einen Big Boot und einen Bodyslam (!?) - Hogan war wohl zu sehr an Big Men als Gegner gewöhnt. Dann noch der Legdrop, aber er geht auf Johnny V. los. Dieser hält ihn fest, Brutus will das High Knee zeigen (was hielt eigentlich Jumbo Tsuruta von diesem schlechten Klau?), trifft aber V. und ratet mal was dann passiert... 1-2-3. Dann noch ne Replay. Ich bin gerade gut drauf und daher gütig und gebe **
9 Jahre später war das der Main Event beim "wichtigsten" WCW PPV. Kein Wunder das ich lange Zeit dachte das Superbrawl der wichtigste wäre, wenn Hogan alles verhunzt sehnt man sich immer nach den besten alten Sachen.

Warum auch immer werden keine Szenen vom Tag Team Titelgewinn des Dream Teams gezeigt - und auch keine Verteidigung. Es wird sofort auf ihren Fehde gegen die British Bulldogs eingegangen.

WWF Tag Team Titles Match
Dream Team (c) vs. British Bulldogs


Wir fangen fast am Schluss an. Davey Boy Smith zeigt einen Gorilla Press Slam gegen Brutus. Die Aufnahme sieht alt aus und es entsteht bei mir ein NWA-Flair, da alle nicht sehr spektakulär herumlaufen und doch annehmbare Skills zeigen, auch Brutus! Besonders die Bulldogs sehen aus als ob sie die ganz normalen Hooker von nebenan sind die stiff und perfekte Techniker sind. Perfide schafft es Brutus mit Greg Valentine zu wechseln und es gibt Double Teaming. Greg callt einen Spot und Davey kriegt einen Double Elbow ab. Johnny V. will auch was sagen und klatscht in die Hände, damit Greg dann einen missglückten Elbow Drop zeigt. Hot Tag, Headbutts von Dynamite gegen Valentine. Brutus will eingreifen aber Dynamite Kid rennt auf ihn los und gibt ihm einen harten Tritt. Double Headbutt von Dynamite mit den Heels. Harte Clothesline gegen Valentine gefolgt von einem Backbreaker. Dynamite zeigt dann noch einen Headbutt und jeder der Chris Benoit kennt wird jetzt eine signifikante Ähnlichkeit zwischen beiden erkennen. Brutus und Davey greifen ein, Dynamite geht auf das Top Rope und will etwas zeigen aber Johnny Valiant greift ein und es gibt die Disqualifikation. Das war geklippt, zeigt aber das alte Tapings doch nicht wertlos sind.

Von Wrestlemania II
WWF Tag Team Titles Match
Dream Team (c) vs. British Bulldogs


Bereits reviewt von mir. Der Kampf war ***1/2, aber hier werden nur 90 Sekunden gezeigt. Indeed, ein geiler Pop. Das Match war das beste der Veranstaltung, aber das hier ist kein Ersatz.

Dann wird auf seinen Face Turn eingegangen. Es wird ein 6 Man Tag Team Match mit dem Dream Team und Adrian Adonis gegen Strike Force (Rick Martel und Tito Santana) und eine Person die ich nicht erkenne (Sam Houston?) von einer Challange Ausgabe gezeigt. Dabei schneidet Adonis Brutus die Haare und die Kommentatoren sagen, er wollte eigentlich die von Rick Martel schneiden. Also noch offensichtlicher kann man einen kaum turnen lassen. Brutus wird dann bei einem Interview gezeigt, bei dem er Adonis als fat slimy slob beschimpft. Bööööööse.

Wrestlemania III
Dream Team vs. Rougeau Brothers


Schon wieder ein Quickie. Lest meinen Review. Ich versteh den Turn einfach nicht...

Wrestlemania III
"Adorable" Adrian Adonis vs. "Rowdy" Roddy Piper


Hier wird das Finish und das Post Match Zeug gezeigt. Logik ist nichts für die WWF.

Hui, noch ein Interview mit Brutus. Das New Dream Team hat ein Problem, sie werden noch schneller depusht als mit einem Hogan-Programm

Boston Garden
"Lucious" Johnny V. vs. Brutus "The Barber" Beefcake


Ich hab gelesen das dieses Match sein erstes Face Match war. Brutus braucht eine halbe Ewigkeit um sich von seinem Barber-Zeugs zu entledigen. Johnny hat dann keine Lust mehr und verpritscht ihn von hinten. Johnny, der eine nicht existente Technik hat chokt Brutus lange und spricht dabei zu ihm, was ich hier aufschreiben will:
"ya, ha, you wanna be a barber, Ha? I show you the barber, ha. I show you the barber. Ya, I show you the barber, ha! I make you anything what you want, ha!" ==> Lernt Englisch mit Johnny Valiant und ihr habt einen verdammt guten Lehrer "g". Oh, jetzt kommt die nächste Lektion. " Aren´t you a barber, ha? I show you the barber, aintsch (= unverständlich) I grab your hair right of your head, boy, ha!?" I Love Luscious Johnny Valiant.
Das Publikum ist ganz still und langweilt sich währenddessen. Im Gegensatz zu seinem Match gegen Steve Lombardi vom Amazing Managers Tape ist dieses Match schlicht und ergreifend SCHEISSE! Johnny klaut dann sogar noch die Parade-Technik von Lombardi - das "Kopfaufdemoberstenringseilentlangfahren". Johnny ist ein fieser Stiff, gegen den ist Bobby Jaggers ein Techniker - naja, im Vergleich zumindest. Er könnte gute Moondog-Hardcoreness lernen, aber wir sind hier im alten fucking WWWF-Strong Style. Brutus ist ja kein Heel mehr, also darf er ein Comeback zeigen. Unter anderem gibt es einen Double Axhandle Blow vom zweiten Seil. Johnny torkelt durch die Gegend und muss viele Headbutts in die Ringecke einstecken, nach denen er echt gut rumtorkelt. Atomic Drop und es soll den Sleeper geben. Dieses Match hat etwas von Backyard Wrestling. Johnny kann aber die Augen attackieren. Nutzt nichts, mit einem schlechten Forearm und einem Second Rope Elbow kann Brutus Johnny soweit schwächen, dass er seinen fetten Körper in den Sleeperhold nehmen kann. Danach müssen noch ein paar Locken dran glauben - und er färbt seine Haare. DAS ist eine gute Idee. Dann wird noch sein Körper angemalt - erinnert mich ein bisschen an so ein dummes Pokemon das imo auch so was macht. Ist auf jeden Fall cool. Dann weckt Brutus Johnny und dieser sieht die Bescherung. Das Match war... Johnnys Workrate war grottig, aber er rult ein klitzekleines bisschen... Brutus suckt... ZONK!

Es kommt ein Interview mit Gene und Brutus. Ich würde in diesen Raum gerne eine Handgranate werfen, aber der Kameramann hindert mich, der leidet schon genug. Gene verwechselt Wrestlemania 2 mit 3, verbessert sich dann aber schnell.

Von nem Challenge Taping
Brutus "The Barber" Beefcake vs. Greg "The Hammer" Valentine


Boah, komplett ohne Entrance-Themes, das war die gute alte Zeit. Greg geht sofort auf Brutus los. 10 000 Elbows von beiden. Brutus bekommt dann die Oberhand. Greg bumpt und hält das Match gut zusammen. Schnelles Match, zuerst macht Brutus seine Offensive, dann Greg. Der geht früh aufs Top Rope, was im Grunde immer eine schlechte Idee für einen Heel war. Das Match dauert anscheinend nicht lange. Greg kann sich befreien und will den Figure Four Leglock zeigen, aber Brutus kann sich wehren. Jimmy Hart will währenddessen die Schere stehlen, schafft es aber nicht. Den Spot gibt es noch zweimal (!), sie machen das aber sehr gut. Brawling und Dave Hebner wird von beiden vermöbelt. Brutus kann dann den Sleeperhold ansetzen. Jimmy will retten was zu retten ist, aber Brutus ist ja soooo klug. Greg kann dann den Figure Four Leglock ansetzen. Brutus windet sich in Richtung der Schere und braucht zwei Minuten bis er sich befreien kann, wobei die Fans wild seinen "Nachnamen" chanten. Er kann nicht aufstehen und erst dann kommen Offizielle. Nachträglich wird eine Double Disqualifikation ausgesprochen. Geiles Booking, nur bei Jimmys Aktionen gab es die guten alten Logikfehler. Aber keine WWE-Weristdennheutegeturnt Logikfehler sondern Old School Logikfehler. Brutus kann nicht laufen und sellt die Aktion sehr gut. Keiner rettete ihn, was mich doch wundert.
Ohne Outside Interference sind solche Angles wirklich viel intensiver. An dem Match gibt es alles in allem nichts auszusetzen, eigentlich wäre sowas ein geniales Build-Up. Es wurde imo aber als Blow-Off verwendet bei einer House Show, bei einem Taping gab es imo kein "entscheidenes" Match zwischen beiden. ***1/4 - als Teil einer größeren Fehde wäre es besser zu bewerten

Von noch einem Challenge Taping (Ich liebe die alten Flaggen)
Non Title Match
Brutus "The Barber" Beefcake vs. Honky Tonk Man (c)


LOL, außen nimmt eine sogenannte "Federette" die Roben der Wrestler mit. Sie haben ein 80´s Outfit und hinten steht "Federettes" drauf. Monsoon erwähnt sie auch. Erinnert ein bisschen an die Zeiten von Fabulous Moolah. Brutus hat eines seiner Shirts an, was sich nur ganz wenig von den alten Piper-Shirts unterscheidet. Ich eröffne jetzt ne Aktion: Federettes statt Entertainment! We want the F back. Sex sells, kids don´t.
Hm, ein Non Title Match, ratet mal wer gewinnt. Danny David macht per TV Übertragung ein Interview in dem er sagt, dass er den Ref genau beobachtet. Brutus hat eine Offensive die 4 Atomic Drops beinhaltet - sie ist nicht sehr Lucha Libre tauglich. Ein Slingshot Sunset Flip von Brutus erstaunt mich. Blind Charge geht daneben, es gibt einen Bodyslam, aber eine Second Rope Aktion geht daneben. Sleeper. Heenan: "We could see a new Champion here" Monsoon: "This is a non title match" Heenan: "oh..." LOL . Jimmy Hart greift ein und verursacht die Disqualifikation bekommt aber einige Haare abgeschnitten. Danny Davis hilft noch den Heels, aber Brutus kann man nicht verarschen. Brutus hat zwar nicht den Titel, aber das Megaphon als Jagdtrophäe. Eine merkwürdige Musik ertönt bei den Replays. *1/2
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Das Halloween-Fest startete vor einigen Jahren seine Invasion ins europäische Brauchtum, doch bereits viel früher war Halloween Havoc in den heimischen Wohnzimmern zu sehen. In der langjährigen Geschichte dieses WCW-Pay-per-Views gab es gruselige Momente ebenso zu sehen wie faszinierende Matches. In 15 Teilen blickt Genickbruch zurück auf eine Zeit in der Rasslin' auch abseits des Titanlands eine große Nummer war. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)