Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.494 Shows4.836 Titel1.527 Ligen27.875 Biografien9.173 Teams und Stables3.967 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Rezensionen von DVDs und Videos

In dieser Rubrik findet ihr eine Übersicht von 64 Rezensionen zu Wrestling-Videos und Wrestling-DVDs, die von verschiedenen Mitarbeitern und freien Mitarbeitern unserer Homepage angefertigt wurden. Die Liste kann sowohl nach Autor als auch nach der Liga geordnet werden. Weitere 82 Rezensionen könnt ihr in unserer Kolumnen-Rubrik "Axels Flimmerkiste" finden. Falls ihr selbst Videos oder DVDs rezensieren möchtet, könnt ihr euch per Kontaktformular an uns wenden.
Sortierung
Liga
Video

WWF In Your House 6
Nettes Promo zu Beginn (damit ist nicht das IYH Intro und Logo gemeint, das ist nur lächerlich)

Crybaby Match
Razor Ramon vs. 1-2-3 Kid


"Introducing the drug addicts..." ==> sollte Howard Finkel sagen, macht er aber nicht. Warum hat der Kid keine DiBiase Musik? Als ultimative Verhöhnung kommt er aber mit einem Kinderwagen zum Ring!!! Gähn. Eine Face Musik als Heel ist schon merkwürdig. Besonders wenn die Fans darin jubeln. Ein Teddybär wird als Foreign Object verwendet. Das macht dem Razor aber nichts, denn er vermöbelt ihn ein bisschen und zeigt eine Clothesline über das Top Rope bei dem der Kid ein beachtliches Tempo hatte. Kid kontert mit einem Slingshot und einem Springboard Clothesline, den Carsten richtig nennt!!! OH MY GOD! Viele Karate Kicks vom Kid (schön). Beide machen ein Chopduell, dass jeder in der Halle hören konnte. Razor macht einen verdammt hohen Hiptoss und es gibt einen Lariat in die Ringecke. Damn, beide waren doch verdammt gut vor der WCW. Fallaway Slam von Razor. Der Kid flüchtet und nimmt draussen Pulver um Razor zu blenden. Missile Dropkick und der Kid zeigt seine geilen Legdrops. Spinning Standing Dropkick gegen Razor (wirklich, war wie ein Reverse Enzuigiri, daher nenne ich den Move so) und PBP ist echt hart in dem Match. Frog Splash vom Kid, der entweder lächerlich oder schwul aussah, je nach Person könnte ihr es interpretieren. Aber es gibt viele und ausschlieslich gute Moves, das gefällt mir. Die Kick Kombo des Kids kommt auch bevor es mit einem Sleeperhold den ersten Resthold gibt - nein, doch nicht ==> Razor kontert. Nach einer Sequenz hat der Kid es aber doch noch geschafft. Wegen der Standard Praxis der WWF, dass Masse besser ist als Klasse musste der Move sein um dem Kid wenigstens eine Chance zu geben. Damn, man dürfte die Clique NUR gegeneinander wrestlen lassen ;) . Langer Sleeperhold wohlgemerkt. Dadurch feuert das Publikum aber Razor an und erwacht. Kluger Schachzug also. Razor quetscht Kids Weichteile ein und es gibt einen Double KO Spot. Razor zeigt sein Comeback und es gibt eine schöne Schlagserie. Ansatz zum Side Superplex, aber der Kid kann kontern und zeigt eine Top Rope Spinning Bodypress, aber Razor kann das Cover umdrehen. Spinkick vom Kick, aber Razor kann bald darauf mit einem Super Fallaway Slam kontern. Ted DiBiase lenkt den Ref ab, der Kid nimmt wieder das Puder aber Razor tritt es ihn ins Gesicht. Razor´s Edge, aber Razor zieht den Kid hoch! Es folgt noch ein zweiter Razor´s Edge und ist der Gewinner. Chain Wrestling alá Old School, was meistens geil ist. ***3/4 Besser hätte man das Match unter den Umständen kaum machen können. DiBiase wird noch verkloppt und der Kid bekommt ganz viel Baby Puder ab und ne Windel. Stone Cold sollte wenige Monate später in der WWF sein. Die Heels entertainen mich Post Match ganz gut. Besonders der Kid

Hunter Hearst Helmsley vs. The Dumpster

Warum hat Trips eigentlich keine Valets mehr? Major Pops für sie. Todd Pettingil macht ein Interview mit Duke, der das ganz nett macht. Er wäre ein guter aggressiver Heel. HHH hatte dem armen Müllmann in einer Superstars Sendung die Haare geschnitten. Duke goes Joshi mit einem Hairpull Takedown. Flair Flip von HHH und er läuft in eine Gorilla Press. Beim Pummeling gibt es einen Slingshot von HHH. Das Valet sitzt bei Jürgen Drews, ich verbessere mich, Jerry Lawler und kann sogar sprechen! Ein Pedigree Ansatz wird gekontert aber es gibt gegen Duke einen Back Bodydrop nach draußen. Duke macht Bekanntschaft mit der Ringtreppe. HHH zeigt seine normale, langsame Offensive. Es gibt "Duke" Chants!?! Es gibt, wie immer, den Kneedrop und das High Knee. Ein Back Suplex lässt Hunters Knie in Ruhe. Boah, vergleicht mal Adel-HHH mit McMahon-HHH. Steroide sind doch nützlich. Double KO Spot. Duke macht ein Comeback mit einem Spinebuster, einem Back Bodydrop und einem Powerslam. Duke macht seine Catch Phrase (zu Jubel) und es gibt den Trash Compactor, eine Time Bomb. Aber es gibt kein Cover (HHH ist am Ende) denn Duke goes Hardcore und holt seine Mülltonne in den Ring. Der Referee nimmt die Tonne wieder raus, aber der Deckel wird von HHH angeeignet und es gibt einen Schlag damit, der den Sieg bringt. Moment mal, was soll ich jetzt von der Hardcore Division halten??? Für die war sowas der Matchbeginn. **

Footage vom Faceturn von Yokozuna werden gezeigt. Er darf sogar mit nem Freebird ein Interview geben. Hm, wer "Brother" in seinen Interviews verwendet muss wohl oder über aus USA kommen, oder kann mir einer vom Gegenteil überzeugen? Die ganze Zeit hört man "Rule, Britannica" im Hintergrund, was sich ganz gut anhört.

The British Bulldog vs. Yokozuna

Der eine hat zu viel gegessen, der andere gespritzt. Das ist das frustrierende an solchen Kämpfen. Yoko zerstört Davey Boy am Anfang ziemlich deutlich. Sieht aber nicht sonderlich hart aus. Ein Elbow Drop geht aber daneben. Der Bulldog kann dann mit Clotheslines attakieren und schafft mit der dritten sogar Yoko zu Fall zu bringen. Ich dachte nur Faces könnten so etwas. Beim Bulldog bemerkt man jetzt erst richtig, wie er bei seinen Schlägen immer auf den Boden tritt. Whip In, aber Yoko zeigt ein Reversal und einen Big Splash. Dann soll der Banzai Drop folgen, aber Jim Cornette zieht seinen Schützling aus dem Ring. Yoko rennt draußen gegen den Ringpfosten. Drinnen kann Davey Boy mit einem Top Rope Axhandle Blow Yoko fällen, beim zweiten kontert Yoko aber. Der Bulldog verzagt aber nicht und macht mit Clotheslines weiter, aber Yoko goes Riki Choshu und no sellt. Dann kontert er eine weitere Clothesline mit seinem göttlichen Samoan Drop und zeigt einen Belly To Belly Suplex. Jim Cornette sieht seine Felle davon schwimmen und greift mit seinem Tennisschläger ein. Disqualifikationssieg für Yoko. Vader kommt hinzu und dann wird Yoko übel zugerichtet. Mit Handschellen wird Yoko angekettet. Dann gibt es langes Brawling. **

Dann werden Szenen von dem beschissensten Angle 1995 gezeigt - der WWF wohlgemerkt. Genau, dem Shawn Michaels "MichhatmeineMuttergehauen"-Angle. Owen rult natürlich.

Kampf um den Titelshot bei Wrestlemania XII
"The King Of Harts" Owen Hart vs. Shawn Michaels


Shawn sagt zu Todd, dass dies sein wichtigstes Match sei. Warum gab es dieses Match nicht zwei Jahre später. Shawn macht seinen netten Auftritt vom In Your House Haus. Könnt ihr euch noch an dieses knuffige Haus erinnern? War doch echt geschaffen für Spielzeug Fans. Das ganze ist also WM12 Light. Während der Musik vertreibt Shawn Owen aus dem Ring in dem er ihn über das Top Rope wirft. Sah irgendwie cool aus. Und es gibt sogar ein Feuerwerk uuuuund das Theme beginnt ein zweites Mal, nun ratet Mal wer Vinces Liebling ist? Na, es ist auf jeden Fall nicht Chris Candido. Carsten blamiert sich mit seinen Puroresu Kentnissen. War nicht Tenryu bei diversen WWF/SWS Events und bei Wrestlemania VII, Royal Rumble 1993 und Royal Rumble 1994? Dann nenn doch seinen Namen! Wenn man den Back Katalog pusht bringt einen niemand um, besonders wenn der nette Tenryu niemals in der WCW war. Shawns Posing dauert echt lange, er ist in einer fuurchtbar narzistishen Laune. Owen geht auch raus und Shawn zeigt eine Top Rope Spinning Bodypress auf den Boden. Was für ein Luchador. Flying Double Axhandle Blow von Shawn. Dann gibt es er einmal einen langen Headlock, den brauchen beide aber auch. Shawn zeigt sein "liebenswertes" Cheaten und malträtiert Owens Haare. Carsten sagt, dass er einmal vor den Fernseh Kameras landen wird. Nein Carsten, die Kamera landete in seinem Gesicht und der Madison Square Garden liebte es. Schöner Skip Up von beiden synchron. Frankensteiner von Owen aber es gibt bald den besten Belly To Belly Suplex aus dem Lauf, den konnten nur Owen und Shawn so schön. Günter verzapft mir, dass es ein Powerslam war. Carsten rettet mich sogar und callt den Move richtig! Backbreaker von Owen und Shawn windet und windet sich in Schmerzen. Für meinen Geschmack sogar zuviel. Rude Awakening von Owen und der Ansatz zum Sharpshooter. Hammerlock von Shawn und etwas Bow And Arrow ähnliches, dann gibt es einen Camel Clutch. Schöne Kitchen Sink, bei der Shawn echt hoch bumpt. Owen schafft auch einen Spinning Reverse Kick. Damn, Shawn sellt so viel wie Goldberg in seiner gesamten Karriere. Scott Norten kann ich nicht auch aufzählen, bei dem sind die Schmerzen "echt". Shawn schafft einen Vertical Suplex auf dem Apron, bie dem Owen aber ziemlich gut aufkommen kann. Shawn will vom Apron diven, aber Owen schafft es mit einem Powerslam zu kontern. Missile Dropkick von Owen, nicht hart, aber wohl platziert. Dann geht es hart weiter, Shawn zeigt einen Flair Flip und Owen rennt aus der entgegengesetzen Ringecke zu Shawn und zeigt einen geilen Flying Lariat. Sharpshooter von Owen (schon wieder WM12 Light). Hier schafft es Shawn aber ins Seil zu kommen. Shawn zeigt immer wieder geile Cover aus dem nichts, aber dann kann Owen den Enzugiri zeigen! (Hat eigentlich eine Person damals geglaubt, dass das das Ende für Shawn wäre? Mailt mir wenn ja. Ich war zwar auch ein totaler Mark damals, aber manche Dinge hab sogar ich gewusst, ala Harlem Heat werden niemals bei Saturday Night ihre Titel gegen Men At Work verlieren. Wrestling war aber auch damals spaßig). Zurück zur Shawn Michaels Show - äh, dem Match. Durch die Gewalt des allmächtigen ENZUGIRI OF DEATH (wäre doch geil wenn der Enzugiri den Stellenwert eines Piledrivers in Memphis hätte "g") fliegt Shawn raus. Owen muss ihn also wieder reinrollen und Shawn schafft dann natürlich den Kick Out. Shawn schafft dann ein Comeback mit einem Inverted Atomic Drop und einen harten Flying Forearm. Beide prügeln sich, Whip In gegen Owen und noch ein Flying Forearm. Er geht aufs Top Rope und zeigt den Flying Elbow! Der Superkick wird aber ausgewichen, Enzugiri Versuch von owen geht auch daneben und der darauf folgende Superkick trifft und lässt Shawn zu WM12 gehen. Eigentlich echt solide, aber irgendetwas funzte nicht, da fand ich den Opener besser. ***1/2 Post Match tanzt Shawn mit einem Fan und bedankt sich bei Vince.

Todd begrüsst dann Roddy Piper zu einem Interview. Der macht sein übliches politisch inkorrektes Interview. Er gibt unter anderem das Match Vader vs. Yoko bekannt. Damn it, SCHEISS Overdub. Jim Cornette macht dann ein echt nettes Duell aus dem Interview. Die beiden sollten ne Fehde beginnen und beide dürften shooten wie sie wollen. Bei jedem erwähnen von Roddys 1996 WWF Auftritten denke ich automatisch an seinen Nitro Shoot. Jim Cornette muss auch bei Wrestlemania 12 gegen Yoko antreten.

WWF Title
Steel Cage Match
"Big Daddy Cool" Diesel vs. Bret Hart (Champion)


Brawling zu Beginn (warum darf Bret bei Brawls viel besser aussehen als die meisten Middleweights???). Bret konzentriert sich auf Diesels Knie. Mir wird verZAPFT, dass Bret noch nie ein Cage Match verloren hätte. "HustYokozuna1993Hust". Krachender Whip In von Diesel, der war echt fies. Diesel benutzt seine 5 Aktionen, natürlich viel effektiver als in seiner WCW Zeit. Das gute an Diesel ist, dass seine Matches sehr intensiv waren, dieses ist echt hart. Aber die Härte alá "Strong Style" gefällt mir nicht sehr. Diesel kann einen guten Short Arm Lariat zeigen. Das Match ist nicht schlecht, aber der Stil, der Stil... er gefällt mir nicht. Kein Striking, keine Psychologie mit Verletzungen und Schwächen. Das Match erinnert mich an Toshiaki Kawada vs. Gen'ichiro Tenryu von 2000. Dieses Match ist aber um einiges besser. Weiter Slam von Diesel mit Bret, der hinausklettern wollte. Flying Bulldog von Bret. Side Suplex von Diesel, wau - ich sollte mehr alte Diesel Matches ansehen. Zuvor setzte er Bret aber ziemlich lustig auf den Boden. Diesel will mit einem High Knee gegen Bret fliegen, aber er trifft nur den Ringpfosten. Bret geht dann auf Diesels Knie. Diesel zeigt dann aber einen krachenden Bret Hart Whip In (mit dem Brustkörper vorraus). Bret kann beinahe entkommen, aber Diesel schafft es im letzten Augenblick (er war einfach lahm) Bret zu erwischen. Dann wird er zu Hogan und wirft Bret in den Käfig. Noch ein Bret Hart Whip In und langsam werden meine Augen schwer. Irgendwann gibt es den Sharpshooter, aber Diesel kann sich retten. Side Russian Legsweep. Der Elbow Smash ist aber vom Top Rope. Bret will über den Käfig, aber es gibt einen Low Blow der lauthals ausgebuht wird. Diesel robbt dann zur Tür, kann Bret wegkicken, aber eine Hand kommt aus dem Ringboden! Es ist der Undertaker! Er zieht Diesel in das entstandene Loch, während Bret aus dem Käfig klettert. Diesel kann bald aus dem Loch kommen und ist aus der Fassung. Und der Taker will ein Stück von Diesel. Mit dem Taker Theme endet die Veranstaltung. Das Match war...hm, **1/2 oder mehr oder weniger, das Match ist Geschmacksache.

Zum Schluss gibt es noch ein schlechtes Musikvideo (von der Musik zumindest).

Diese Rezenssion wurde von Indikator geschrieben!
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Pro Wrestling hat seinen Platz bei Genickbruch, unsere Seite kümmert sich auch um die wilden Jungs die sich in Ringen oder Käfigen mit verschiedensten Kampftechniken prügeln - also Mixed Martial Arts. Mehr als 50 aktuelle und historische Ligen umfasst unsere Datenbank, ihr könnt euch also nicht nur über den Marktführer UFC informieren, sondern auch die Geschichte des Sports nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)