Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

350.769 Shows4.504 Titel1.458 Ligen26.993 Biografien8.828 Teams und Stables3.724 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Rezensionen von DVDs und Videos

In dieser Rubrik findet ihr eine Übersicht von 64 Rezensionen zu Wrestling-Videos und Wrestling-DVDs, die von verschiedenen Mitarbeitern und freien Mitarbeitern unserer Homepage angefertigt wurden. Die Liste kann sowohl nach Autor als auch nach der Liga geordnet werden. Weitere 82 Rezensionen könnt ihr in unserer Kolumnen-Rubrik "Axels Flimmerkiste" finden. Falls ihr selbst Videos oder DVDs rezensieren möchtet, könnt ihr euch per Kontaktformular an uns wenden.
Sortierung
Liga
Video

King of the Ring 1996 DSF-Version
Im Free For All besiegten die Bodydonnas (Skip und Zip die New Rockers (Leif Cassidy und Marty Jannetty). Bei den Bodydonnas debütierte als neue(r) Manager(in) Cloudy, eine Tunte, die Sunny verarscht. Cloudy = wolkig - Sunny = sonnig. Im WWF Magazin gab es damals einen Aufruf an die Fans sich als neuer Manager für die Bodydonnas zu bewerben. Cloudy wurde sehr schnell gecancelt. Natürlich war alles ein Witz, aber ich habe schon viel schlimmere Dinge gesehen, daher weiss ich nicht genau, warum ersiees gecancelt wurde.

Der Slammy Gewinner Owen Hart ist Gastkommentator.

King Of The Ring Halbfinale
Stone Cold vs. "Wildman" Marc Mero


Austin noch mit Ringmaster Theme. In der ersten Runde 3 Wochen zuvor besiegte er mit dem Million Dollar Dream Bob Holly. IMO war er damals noch der Ringmaster. 1 Woche vor dem Event besiegte er mit dem Stunner Savio Vega. Dabei wurde der Stunner gar nicht als Killermove gesellt sondern nur als Überraschungsmove. Mero besiegte 2 Wochen zuvor Skip mit einer Top Rope Huracanrana und 1 Woche zuvor Owen Hart mit einem geilen Aufroller, mit dem Owen Hart ein Jahr später Rocky Maivia besiegte und Intercontinental Champion wurde.
Viel Mattenwrestling zum Anfang. Laute "Sable" Rufe. Austin ist noch eher Kalter Killer als Bad Ass vom Gimmick her. Mero beginnt mit einer Headscissor den schnelleren Teil des Matches. Aber es gibt immer noch Headlocks und Armdrags. Günter spricht davon, dass die Time Limits bei 30 Minuten sind, statt 15 Minuten wie ein Jahr zuvor. Hohe Thesz Press von Austin, der sogar über Mero fliegt, aber dieser kann mit einem hohen Back Bodydrop antworten. Ahh, damals waren beide ja noch relativ unverletzt. Stone Cold bietet ein Handshake an "lol". Aber bei einer Kraftprobe kann Stevie dann zeigen wie abgrundtief böse er ist. Dann Whip In und Reversals bis Austin Mero über das Top Rope wirft. Gorilla Press von Austin auf den Betonboden. Die schwebende Krone über dem Ring ist wirklich imposant. Guter Back Suplex von Austin, der mich sehr an eine Schlange erinnert, im guten Sinne. Seine Bewegungen waren einfach nicht die eines Rednecks, sondern cooler und berechnender. Carsten kündigt dann für die nächsten TV Sendungen viele Neulinge an und wie gut sie sind. Ich kann mich aber noch sehr gut an die vielen Proteste gegen die Looser erinnern. Flying Elbow Smash und Backbreaker von Austin. Boston Crab gegen Mero, der große Probleme hat, aber Austin dann gut auskontern kann. Austin kann ihn aber weiterhin dominieren und es gibt dann den nächsten Boston Crab. Mero kontert wieder und es gibt ein Cover Duell. Dann folgen viele Reversals und ich vermisse die Zeit, in der beide noch solche Dinge zeigten. Mero kann in der Gefahr einen Sleeperhold ansetzen, aber Austin zeigt den Stunner! Beide sind KO, dann folgt ein Whip In von Austin in die Ringecke, aber Mero springt auf die Seile und zeigt einen Flying Butt Butt zurück, der Austin erwischt. Der Stunner erinnerte mich an einen Heel Konter in der Face Offensive. Diese Moves richten einen großen Schaden bei den Faces an, aber der Kampf ist noch nicht vorüber. So ist der Stunner viel besser und spannender. Mero kann aber bald mit einem Dropkick und Pummeling endlich wieder die gänzliche Offensive haben. Dann ein Double Axhandle Blow vom Top Rope. Austin ist ziemlich fertig und muss bald über das Top Rope. Dann folgt Mero mit einem Somersault Plancha und Austin holt sich eine Wunde im Mund. Ein weiter Suicida von Mero auf Austin folgt. Missile Dropkick gegen Austin, aber Kick Out. Jetzt sellt Austin alá Pillman beim Pillman vs. Mero Match in der WCW 1995. Flying Huracanrana von Mero, aber Austin kann schon wieder auskicken. Austin kann Mero dann treten und eine Powerbomb Into A Slingshot zeigen. Stone Cold Stunner und Mero kann nicht mehr rechzeitig auskicken. Super WCW Style Match. ****

Dok Hendrix interviewt dann Jake "The Snake" Roberts.

King Of The Ring Halbfinale
Vader vs. Jake Roberts


Durch Hilfe von Owen Hart konnte Vader Ahmed Johnson besiegen. Goldust und der Ultimate Warrior kamen zu keinem Gewinner, weshalb Vader ein freilos hatte. Roberts besiegte Hunter Hearst Helmsley und Justin Bradshaw. Dies war entweder eine der ersten oder die erste Niederlage für Bradshaw. Vielleicht war aber auch der Undertaker der erste.
Vader kann einige Vader Attacks zeigen und den Big Van Crush. Einem Big Splash in die Ringecke kann Jake mit einem Big Boot auskontern. Bald folgt der High Knee Lift, aber der DDT wird abgeblockt. Beide versuchen Short Arm Clotheslines, wobei nur Jake es schafft. Eine Vader Attack gelingt, ein weiterer Big Splash in die Ringecke nicht, der DDT folgt, aber Vader schubste den Ringrichter zur Seite und wird deshalb disqualifiziert. Vader ist wütend und zeigt einen Big Splash gegen den in der Ringecke stehenden Roberts. Dann gibt es noch eine Vader Bomb. Schnelles, kurzes Match. ***

WWF Tag Team Titles Match
Henry O. Godwinn & Phineas I. Godwinn vs. Bart Gunn & Billy Gunn (Champions)


Hendrix interviewt noch die Gunns und es wird auf Cloudy eingegangen. Sunny rult. Gab es jemals eine schlimmer Fehde um die Tag Team Titel, wenn richtige Tag Teams involwiert waren? Ich denke an The Iron Sheik und Nikolai Volkoff, aber mir fällt nichts ein. Ich denke an die Collosal Connection, aber mir fallen keine Gegner ein. Ich denke an die Bushwackers, aber um die Titel hatten sie keine so schlimme Fehde.
Billy macht misslungenes Interview Nr. 166, aber das liegt daran, dass er suckt. PIG greift sofort von Rache zerfressen an, aber Bart kann ihn verprügeln. Billy macht auch mit und ist cocky und wie ein Comedywrestler. PIG macht ihn dann fertig. Es gibt dann ein kurzes Interview mit Cloudy. Warum wurde der Angle denn so schnell eliminiert? HOG und Bart machen die beste Paarung in diesem Match. Schöner Lariat von HOG gegen Bart, der ein richtiger Tweener war, weil er sich nicht gegen seinen Heel Bruder wehrte, aber auch kein Heel war. Billy macht dann eine hinterhältige Attacke gegen HOG. Diese beiden Teams kann ich kaum noch gegeneinder kämpfen sehen. Und das war auch schon damals so. Hm, wie habe ich mich beim Headbangers vs. LOD Match von Anfang 1997 gefreut, dass jetzt vielleicht etwas besseres Wrestling kommen könnte, und mit Furnas & LaFon und den Blackjacks. War im Endeffekt doch nicht so, aber immerhin etwas. Billy kann irgendwann den Rocker Dropper gegen HOG zeigen und Bart setzt mit einem Backbreaker Submission Hold nach. Die Godwinns kann man nur als Heels ertragen, aber dann sind sie ganz gut. Billys Trademark Clothesline geht daneben und nach einem misslungenen Flying Legdrop gibt es das Hot Tag. Allgemeines Durcheinander, der Referee vertreibt HOG aus den Ring und Bart brät eins PIG mit seinem Stiefel über. 1-2-3. Screwjob, relativ langweiliges Match. 1/2 * . An dieses Match erinnert sich keine Sau, höchstens in Albträumen.

Es gibt ein Interview mit Jim Cornette, Smith und Clarance Mason. Cornette erwähnt sogar Dick Murdoch. Mr. Perfect, der Special Referee ist in der Umkleide von Camp Cornette. Schäfer informiert erst dann die Zuschauer vom Tod von Murdoch. So ein Arsch.

Jerry "The King" Lawler kommt dann aus dem Eingang, geht auf den Thron und macht dann seine üblichen Tiraden gegen das Publikum. Ein "Opfer" beleidigt Jerry Lawler einfach zurück "g". Hm, so etwas wäre in Deutschland doch mal ganz nett.

Jerry "The King" Lawler vs. Ultimate Warrior

Schönes Entrance des Warriors, die WWF hat ihm einen viel besseren Auftritt geben können als die WCW. Lawler greift gleich an und chokt ihn auch außerhalb des Ringes. Lawler, der mit getapten Handen kam nimmt das Tape und würgt den Warrior. Lawler zeigt dann seinen Piledriver, aber der Warrior no sellt. In Memphis würde jetzt Lynchjustiz herrschen ;-) . Lala lala - Clotheslines, Flying Shoulderblock, und der Warrior hat irgendwie gewonnen. ZONK! Sein Theme wird aber noch in alle Ewigkeiten rulen.

Dok Hendrix interviewt dann Gorilla Monsoon, der Jake Roberts erlaubt im Finale anzutreten. Monsoon hält sich aber die Option eines Matchabbruches vor.

Nach einem Trailer zur Undertaker & Mankind Fehde kommt

The Undertaker vs. Mankind

Die Musiken duellieren sich in ihrer Düsterheit. Undie erscheint aber nicht mit Paul Bearer, denn er hat es sich auf einem Ringpfosten bequem gemacht und kann mit Mankind mit einem Flying Clothesline überraschen. Sehr gut gemacht. Coole Brawlingszene zu Beginn, die wird oft in Promos verwendet. Undie ist wohl leicht gereizt, weil er Mankind wirklich übel abfertigt. Undie goes Rudo und will Mankind die Maske abreißen. Die langjährigen Fans werden wohl den Verlust entgegengefiebert haben. Undie macht immer weiter und macht seinen Seiltanz. Beide sind ziemlich stiff und das Match ist sehr intensiv. Mankind kann erst nach einiger Zeit eine erste Offensive zeigen und da er ein guter Worker ist kann er sie sehr glaubhaft machen. Ich hätte nicht gedacht, dass sich der Undertaker in Foleys Streetfights so nahtlos einfügen könnte. Der Kampf steht den Cactus Klassikern in nichts nach. Mankind kann seinen Flying Elbow Drop nach draußen zeigen und Undie hat nur sehr wenig Chancen. Undie kann noch richtig gut austeilen (Nach diesem Match habe ich wirklich keine Lust ein Match von beiden nach 1998 sehen), aber eine Cactus Clothesline bringt ihn auf den Boden der Tatsachen zurück. Entweder ist jetzt ein Hardcore Match oder New Jack ist da, weil Mankind einige Utensilien in den Ring wirft. Dann will er noch Undie mit einem Stuhl rammen, aber ein Big Boot und ein folgender Back Bodydrop auf den auf den Beton liegenden Stuhl macht Mankinds Chancen zunichte. Harter Chairshot von Undie und Mankind dreht langsam durch. Big Boot und der Tombstone Ansatz, aber Mankind kann sich herauswinden. Danach zeigt er einen Swinging Neckbreaker und beide sind am Boden. Legdrop von Mankind und er vergewissert sich, ob der Undertaker schon wirklich am Ende ist. Dann will er die Mandible Claw zeigen, aber Undie kann dies im letzten Augenblick noch verhindern. Dann gibt es einen Chokehold und Undie hat große Schwierigkeiten. Undie kann aber ein schönes Comeback zeigen und er wirft Mankind knallhart aus dem Ring. Es gibt weiteres Brawling das Mankind wieder gewinnen kann. Die Action verlagert sich raus und es gibt ein heftiges Cactus Knee gegen Undie und die Ringtreppe, und es gab sehr lauten Knall dabei. Ein weiterer Flyign Elbow Drop vom Ringapron kontert der Undertaker aber mit einem Stuhl aus. Dann noch ein Chairshot. Es geht mitlerweile etwas langsamer zusache, aber Undie kann schlussendlich die Flying Clothesline zeigen. Aber Mankind kann dann einen Piledriver zeigen, aber es gibt nur einen Two Count. Dann dreht Mankind durch, reisst sich die Haare aus und kann Paul Bearer die Urne entreißen, aber Bearer kann sie sich zurückholen. Undie will dann angreifen, aber die Mandible Claw hat ihn dann erwischt. Undie versucht zu kontern, schafft es beinahe, Paul will Mankind die Urne überhämmern, aber er trifft Undie! Dann ist Undie KO und Mankind kann mit der Mandible Claw gewinnen. ***1/2 Klasse Brawl.

Dok Hendrix interviewt jetzt den Special Referee Mr. Perfect, da dieser als bekennender Shawn Michaels Hasser wahrscheinlich (zumindest für Marks) gegen Shawn sein wird.

WWF Intercontinental Title Match
Ahmed Johnson vs. Goldust (Champion)


Der Trailer mit der "Lebensrettung" von Ahmed Johnson ist schon witzig. Aber ich habe gelernt, dass Mund-Zu-Nase Beatmung besser ist. Aber Baywatch wäre so viel schlechter ;-) . Ahmed rennt zum Ring und zeigt etwas, was ich wohl einen Roaring Elbow nennen müsste. Dann gibt es mächtig Prügel für Dustin und nach einer Clothesline fliegt er um die eigene Achse. Ahmed zeigt dann einen guten Suicida, kommt aber irgendwie direkt auf dem Kopf auf. Das sollte aber keinen großen Schaden gemacht haben. Ahmed ist wirklich kein netter Gegner und Goldust tut mir ein bisschen leid. Ahmed fliegt aber bei einem Splash in die Ringecke aus dem Ring, weil Goldust weggegangen ist. Ahmed macht dann eine relativ langweilige Offensive. Nur eine Flying Clothesline ist von Bedeutung. Ein Chinlock ist auch nicht besser. Weiter geht es mit dem Wrestling, dass heute keine Sau mehr sehen will. Nach einem Headlock will Ahmed ein Comeback starten, aber dies klappt nicht. Goldust kann dann einen Piledriver zeigen und nähert sich Goldust unanständig um ihn zu covern, aber Ahmed kickt aus. O nein, noch ein Chinlock. Goldust kann wieder dominieren und nach einem Whip In alá Bret Hart ihn splashen und so seinen Rücken verletzen. Ich erwarte den Curtain Call Ansatz - aber leider geht das Match weiter. Dann gibt es noch einen Comeback Versuch, aber ein Dropkick/Spinkick von Ahmed misslingt. Aber Ahmed hat den undefinierbaren Move sehr motiviert ausgeführt. Sleeperhold von Goldust und ich frage mich, ob dies ein Submission Match ist. Goldust lässt aber von ihm ab und gibt den armen Ahmed dann die Mund zu Mund Beatmung. Ahmed wacht auf, einmal Durchdrehen, Spinebuster, Pearl River Plunge (Tiger Driver - keine Tiger Bomb wie Carsten und Joey Styles sie nennen würden) und wir haben einen neuen Intercontinental Champion. Vorher sprachen CS und GZ imo davon, dass Ahmed der erste farbige Champion wäre. Wenn dies so war, so muss ich an Tony Atlas und Rocky Johnson, die Tag Champs erinnern. Ziemlich boring. *1/2

Brian Pillman kommt dann auf Krücken zum Ring, wo ihn Jim Ross interviewt. Ich vermisse Brian

King Of The Ring Finale
"Stone Cold" Steve Austin vs. Jake "The Snake" Roberts


Jake sellt seine Rippenverletzung. Steve geht sofort auf Jake los und dieser hat eher wenig Chancen. Flying Axhandle Blows von Austin. Das Match ist sehr rustikal und Jake ist nur in der Defensive. Es geht hier nur um die Verletzung, weshalb dieses Match bei wiederholten Ansehen keine große Wirkung mehr bei mir hat. Gorilla Monsoon kommt irgendwann in den Ring und will Jake zum Aufgeben bewegen, aber dieser nutzt die Chance und prügelt Austin nieder. Ein DDT Versuch geht aber schief. Dann wird Jake weiter bearbeitet und nach dem Stunner ist Austin der neue King Of The Ring. **
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Aua, Autsch - Wrestling ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Kaum ein Match das ohne blaue Flecken über die Bühne geht, doch das spüren die Athleten schon gar nicht mehr. Leider bleibt es nicht immer dabei, wenn sich zwei Wrestler im Ring gegenüber stehen, birgt das stets das Risiko einer schlimmeren Blessur. Wir haben eine Vielzahl an Verletzungen und die damit verbundenen Ausfallszeiten zusammengetragen und halten euch somit auf dem Laufenden! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die 90er Jahre brachten uns nicht nur den ersten Golfkrieg, sondern auch jede Menge anderer Ereignisse, auf die unsere Welt gerne verzichtet hätte. In einer 11teiligen Serie hat Genickbruchs Mitarbeiter Ben die schlimmsten Gimmicks zusammengetragen, die in den letzten Atemzügen des vorigen Jahrtausends verbrochen wurden. Wundert und schämt euch mit ihm auf seiner Zeitreise durch das Kuriositätenkabinett der Booker. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)