Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

350.769 Shows4.504 Titel1.458 Ligen26.993 Biografien8.828 Teams und Stables3.724 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Rezensionen von DVDs und Videos

In dieser Rubrik findet ihr eine Übersicht von 64 Rezensionen zu Wrestling-Videos und Wrestling-DVDs, die von verschiedenen Mitarbeitern und freien Mitarbeitern unserer Homepage angefertigt wurden. Die Liste kann sowohl nach Autor als auch nach der Liga geordnet werden. Weitere 82 Rezensionen könnt ihr in unserer Kolumnen-Rubrik "Axels Flimmerkiste" finden. Falls ihr selbst Videos oder DVDs rezensieren möchtet, könnt ihr euch per Kontaktformular an uns wenden.
Sortierung
Liga
Video

WCW Mayhem 1999
WCW Mayhem 1999
21. November 1999
Air Canada Center in Toronto, Kanada
Kommentatoren: Tony Schiavone und Bobby Heenan


Noch vor dem Intro wird ein Video eingespielt, in dem noch einmal alle Matches des Turniers um den World Heavyweight Title gezeigt werden. U.a. wird nochmal Chris Benoits Swandive Headbutt vom Käfig bei Nitro gegen Dean Malenko gezeigt. Der Titel wurde Sting beim Nitro nach dem Halloween Havoc aberkannt, da er die Offiziellen angegriffen hatte und ein 32-Mann Turnier um den vakanten Gürtel gestartet.

Dann folgt das Intro. Statements von Nitro der vier verbliebenen Wrestler (Sting, Bret Hart, Chris Benoit und Jeff Jarrett) im Turnier werden eingespielt.

Anschließend geht es ins Air Canada Center, wo uns Tony Shiavone und Bobby Heenan begrüßen. Nachdem über das Turnier gesprochen wurde, fängt dann auch das erste Halbfinalmatch statt.

WCW World Heavyweight Title Tournament - Semi-Final:
Jeff Jarrett vs. Chris Benoit

Während Benoits Entrance werden einige Bilder aus seinem Owen Hart Tribute Match von Nitro gegen Bret Hart gezeigt. Das Match beginnt sehr schnell und Benoit schafft den ersten Two-Count. Anschließend setzt er Jarrett auf das Top-Rope und zeigt einen schönen Superplex, wieder von einem Two-Count gefolgt. Nun wird das Geschehen nach draußen verlagert und Jarrett findet zunehmend besser ins Match. Zurück im Ring zeigt Jarrett einen Vertical Suplex und erringt seinen ersten Two-Count. Dann wird das Tempo ein wenig aus dem Match genommen, indem Jarrett einen Sleeper Hold ansetzt. Benoit kann sich jedoch befreien und setzt seinerseits einen Sleeper Hold an, der aber von Jarrett mit einem Chinbreaker gekontert wird. Benoit zeigt nun eine gute Offensive, die er mit seiner Suplex-Serie und dem anschließenden Two-Count beendet. Creative Control macht sich auf den Weg zum Ring. Das Match ist wieder ausgeglichen. Benoit schafft es, den Flyin' Headbutt erfolgreich auszuführen, aber ein Mitglied von CC (Creative Control) zieht ihn den Crippler raus. Während ein CC-Mitglied den Ref ablenkt, attackiert das andere Mitglied Benoit. Jarrett setzt den Russian Legsweep an und pinnt Benoit. Diesmal mischt sich jedoch Dustin Rhodes in den Pin ein und zieht Jarrett nach draußen. Rhodes brawlt nun mit einem CC-Mitglied, während das andere Mitglied Benoit die Gitarre überziehen will. Der "Chosen One" Jeff Jarrett knallt jedoch gegen seinen Bodyguard. Benoit schnappt sich nun die im Ring liegende Gitarre und schlägt damit auf Jarrett ein. Der Pin ist nur noch Formsache und Benoit befindet sich somit im Finale. Nach dem Match schlagen noch Jeff Jarrett und seine zwei "Handlanger" auf den wehrlosen Crippler ein.
Beide Wrestler zeigten ein starkes Match, aber die zwei Eingriffe von außen, sowie das dumme Ende schadeten dem Match.
[Time: 9:27 / Rating: ***]

Nun soll Disco Inferno interviewt werden, aber Jeff Jarrett ist immernoch stinksauer über seine Niederlage und er schlägt auf Disco ein.

WCW Cruiserweight Title Match:
Disco Inferno© /w Tony Marinara vs. Evan Karagias /w Madusa

Tony Marinara fordert Disco auf, sich auf den Weg zum Ring zu machen. Karagias greift Disco noch im Eingangsbereich an. Endlich im Ring angekommen, erzielt der Herausforderer eine 2-Count Series und zeigt danach einen schönen Flying Forearm aus der Mitte des dritten Seils. Bald darauf findet der Champion endlich in das Match und versucht Madusa mit seinen Aktionen zu imponieren. Schön anzusehen ist dann der Powerbombversuch von Disco, den Karagias aber in einen Backslide kontert. In dieser Phase des Matches dominiert Disco das Match. Das Blatt dreht sich wieder, nachdem Disco Inferno einen Double Axhandle Blow vom Apron zeigen will, aber Karagias schafft einen Dropkick in Discos Magengegend. Als sich das Match dem Ende nähert, schmeißt Disco sich an Madusa ran, kassiert aber eine Ohrfeige. Anschließend begrapscht Marinara Karagias Begleiterin, jedoch kommt Karagias ihr zur Hilfe. Währenddessen schleicht sich Disco von hinten mit einem Stuhl an, trifft aber versehentlich Tony Marinara. Zurück im Ring gewinnt Karagias mit einem High Crossbody von der Mitte des dritten Seils den Cruiserweight Championship.
Bis auf einige sehenswerte Aktionen von Evan Karagias, war das Match eher schwach, vorallem, wenn man es mit Kämpfen aus der WCW Cruiserweight Division anno 1996/1997 vergleicht.
[Time: 8:00 / Rating: *]

Backstage sehen wir Bret Hart, wie er, gerade angekommen, durch die Katakomben geht.

Im Büro der "Powers to be" diskutiert Jeff Jarrett mit einer nicht sichtbaren Person über seine Niederlage. Am Ende wird er aufgefordert, das Büro zu verlassen, weil er seine Chance nicht genutzt hat.

Nun schalten wir zu Mean Gene, der Norman Smiley bei sich stehen hat. Sie sprechen über Smileys kommendes Hardcorematch. Smiley sagt, dass er für das Match gegen Brian Knobbs gut vorbereitet sei. Plötzlich hört man ein llautes Geräusch und Smiley zuckt zusammen.

WCW Hardcore Title Match:
Brian Knobbs /w Jimmy Hart vs. Screamin' Norman Smiley

Der Hardcore Titel ist neu eingeführt wurden und wird in diesem Match zwischen den zwei "Hardcore Legenden" neu ausgekämpft. Smiley kommt im Eishockey Outfit inkl. Schutzmaske zum Ring. Ein sehr schlechter Brawl wird uns hier geboten. Beide Kontrahenten schlagen nur mit einem Eishockeyschläger, einer Mülltonne, einem Mülltonnendeckel und einem Besen aufeinander ein. Nach einiger Zeit flüchtet Smiley dann nach Backstage, wo er kurz darauf von Brian Knobbs durch einen an der Wand aufgestellten Tisch geschleudert wird. Das Ende kommt, als beide Wrestler sich in einem Aufzug weiterprügeln, sich die Türe schließt und als sie wieder auf geht Jimmy Hart versehentlich mit einer weiteren Mülltonne auf Brian Knobs einschlägt. Nach dem der Kampf beendet war, schmiss Knobbs noch Jimmy Hart und Norman Smiley in mehrere Paletten Burgerbrötchen.
Mit dem Sieg von Smiley wurde dieser neu eingeführte Titel dann auch schon wieder der Lächerlichkeit preisgegeben. Das "Match" war ein sinnloser Brawl und selbst die WWF Hardcore Matches waren anno 1999 besser.
[Time: 7:27 / Rating: 1/4*]

Rückblick auf die Fehde zwischen der Revolution und den Filthy Animals.

Interview mit der Revolution und Asya. Sie alle wollen heute Abend die Animals auslöschen.

Dann noch ein Interview mit den den Animals und Torrie Wilson. Torrie meint, sie werde Asya heute zeigen, wo der Hammer hängt.

Und noch ein Backstagesegment (habe ich mich im Tape vergriffen und ein Nitro in der Videorecorder geschmissen??): Inferno sagt zu Marinara, dass der Schlag mit dem Stuhl ein Unfall gewesen sei. Marinara sagt aber nur, dass er morgen wiederkäme und ein paar Freunde mitbringen würde.

Nach einem kurzen Blick auf Jarrett und Creative Control wird endlich wieder mit dem Wesentlichen weiter gemacht:

Elimination Rules:
Perry Saturn, Dean Malenko und Asya /w Shane Douglas vs. Billy Kidman, Eddie Guerrero und Torrie Wilson /w Konnan

Eddy und Billy räumen direkt mal auf im Ring und werfen ihre Gegner nach draußen. Eddie und Malenko beginnen. Als sie sich draußen rumschlagen, springt Saturn mit einem Asai Moonsault auf die zwei. Anschließend kommt Kidman noch mit einem Flying Crossbody auf Saturn geflogen. Wieder im Ring entsteht ein wilder Brawl, bei dem Torrie Wilson am Fuß verletzt wird. Eddie kümmert sich um die Diva und als Kidman auch nach ihr schauen will, stößt Eddie Kidman weg. Saturn eliminiert daraufhin Kidman. Nun entsteht noch eine Diskussion zwischen Kidman und Guerrero. Von nun an dominiert das Dreiergespann. Eddie schafft zwar zwischenzeitlich eine Headscissor bei Malenko anzubringen und eliminiert diesen auch, aber direkt danach dominieren wieder die Heels, Perry Saturn und Asya. Einige Zeit später hält Asya Eddie für Saturn hin, aber der Superkick von Perry trifft seine Partnerin. Eddie zeigt den Frogsplash gegen Asya und Saturn kämpft nun alleine gegen Eddie und Torrie. Torrie bleibt nach wie vor draußen und das Match ist ausgeglichen. Eddie zeigt gegen den heranfliegenden Saturn einen Dropkick und danach einen Tornado DDT, aber er schafft nur den 2-Count. Saturn zeigt dann seinerseite den Deat Valley Driver, aber wieder nur für zwei. Nachdem der Elbow von Saturn misslingt zeigt Eddie eine weitere Headscissor, aber wieder gelingt Saturn der Kick-Out. Eddie kommt nur mit dem Flying Crossbody angeflogen, aber Saturn kontert den Move mit den Rings of Saturn. Eddie muss aufgeben! WOW! Jetzt muss Torrie doch ran, aber sie schafft einen Cheapshot gegen Saturn, aber nur einen 2-Count. Shane Douglas lenkt nun den Ref ab und Saturn zeigt gegen Torrie einen "Cheapshot" (was soll der denn bitte bei einer Frau bewirken?) und gewinnt dann das Match.
Das Match glänzte durch schlechtes Booking, vorallem das sinnlose Finish spricht Bände. Einzig Saturn und Guerrero konnten ihre paar Minuten 1-on-1 gut nutzen.
[Time: 10:55 / Rating: *1/4]

Diesmal wird in Buff Bagwells Umkleidekabine geschaltet. Wir sehen, wie Jeff Jarrett und Creative Control den Buffster vermöbeln.

Career vs. Career:
Curt Hennig vs. Buff Bagwell

Anstatt Buff Bagwell kommen Jeff Jarrett und Creative Control zum Ring. Sie attackieren Hennig, aber direkt kommt Buff raus und vertreibt die Widersacher. Es wird drinnen und draußen rumgebrawlt. Das Match ist sehr unspektakulär. Mitte des Matches zeigt Hennig zwei Sleeperholds, aber ansonsten kaum bis keine Wrestlingmoves. Das Match endet mit einem Snapmare vom zweiten Seil von Buff Bagwell. Nach dem Match gibt es noch Standing Ovations für Hennig.
Ein sehr enttäuschendes Match, wenn man bedenkt, dass in diesem Match zwei Karrieren auf dem Spiel standen.
[Time: 7:47 / Rating: 1/4*]

Interview mit Sting, der meint, dass er ohne "Powers to be" immer noch Champion wäre.

World Heavyweight Title Tournament - Semi-Final: Sting vs. Bret Hart
Bret erhält Riesenpops, was in Kanada wohl auch nicht anders zu erwarten ist. Der Hitman dominiert die Anfangsphase, die hauptsächlich aus Schlagabtauschen besteht. Als sich das Geschehen nach draußen verlagert, will Sting einen Stingersplash gegen den auf dem Kommentatorenpult liegendes Bret Hart zeigen, aber Bret springt noch rechtzeitig zur Seite. Kurze Zeit später kommt Lex Luger mit Elisabeth zum Ring. Luger schnappt sich Stings Baseball Bat und schlägt damit auf Stings Knie ein. Bret nimmt Luger jedoch den Bat ab und schlägt mit ihm auf Luger ein. Der Ref, der nach einem unbeabsichtigten Schlag von Bret Hart wieder zu sich kommt, läutet das Match ab und erklärt Bret zum Sieg des Kampfes durch DQ. Bret ist damit aber unzufrieden und fordert den Ref auf, dass Match neu zu startetn, was dieser auch tut. Nach einigen Minuten setzt Sting dann den Scorpion Deathlock an, aber Bret kontert den Move und Sting befindet sich nun im Sharpshooter und muss aufgeben. Nach dem Match gibt es noch 'nen Handshake.
Das Eingreifen von Luger war unnötig und auch die daraus resultierende DQ für Sting war ein wenig dumm gebookt. Ansonsten war das Match ganz ok und das Finish war gut gemacht.
[Time: 9:27 / Rating: *3/4]

Es folgt ein Interview mit Chris Benoit. 14 Jahre hat er auf diese Gelegenheit gewartet und in Kanada gegen den Hitman zu wrestlen, sei das Größte.

Dann wird Lex Luger noch interviewt. Das Total Package trägt jetzt eine Halskrause und meint, er könne heute Abend nicht antreten, da er von Bret Hart verletzt worden sei.

Chain Match:
Vampiro /w Jerry Only vs. Berlyn /w The Wall

Oklahoma kommt als Gastkommentator zum Ring, begleitet von Dr. Death. Beide Wrestler werden durch Halsketten verbunden, aber Berlyn will sich seine Kette nicht anziehen lassen und schlägt auf Vampiro ein. The Wall macht dann auch noch mit. Draußen kettet Berly Jerry Only an den Absperrgittern an. Im Ring zieht sich The Wall die Halskette an und pinnt kurz danach zweimal Vampiro, doch Berlyn bricht immer bei 2 den Pinversuch. Daraufhin verlässt The Wall den Ring und Berlyn verliert dann nach einem Camel Clutch von Vampiro mit der Kette das Match durch Aufgabe.
Wieder mal ein Paradebeispiel für das schlechte Booking der WCW anno 1999/2000.
[Time: 4:57 / Rating: 1/4*]

Scott Hall gibt ein Interview. Es werden Bild von Nitro gezeigt, wo Rick Steiner von Sid durch die Nitro Deko gepowerbombt wurde. Eigentlich sollte Scott Hall gegen den TV-Champion Rick Steiner antreten, aber durch dessen Verletzung, ist Hall nicht nur US-Champion, sondern auch neuer TV-Champion. Hall spricht eine offene Herausforderung aus.

Wir sehen Curt Hennig, wie er die Halle verlässt.

Wir sehen Kimberly Page, wie sie in der Halle ankommt.

Lex Luger /w Elisabeth vs. Meng
Luger trägt immer noch die Halskrause. Meng geht direkt auf ihn los. Das Match ist stinklangweilig. Beide benutzen nur Schläge und Tritte. Ende des Matches sprüht Elisabeth Luger versehentlich Parfüm oder etwas ähnliches ins Gesicht. Daraufhin entfernt Meng die Halskrause, setzt einen Choke an , der zum Sieg führt.
Ein unzumutbares Match. Vergessen wir es!
[Time: 5:23 / Rating: DUD]
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Zahlen, Zahlen, Zahlen...ihr wollt wissen, welcher Wrestler die meisten Matches bei World Wrestling Entertainment bestritten hat? Oder aber, wer die meisten Siege einfuhren konnte oder nahezu jeden Kampf verloren hat? Wer hat die höchste Differenz zwischen Siegen und Niederlagen? Klickt euch durch die gewaltigen Statistiken von WWE, seht wie viele Niederlagen der Undertaker wirklich erlitten hat und welcher Wrestler unermüdlich einen Kampf nach dem anderen bestritten hat! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)