Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

362.446 Shows4.671 Titel1.506 Ligen27.162 Biografien8.956 Teams und Stables3.806 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Rezensionen von DVDs und Videos

In dieser Rubrik findet ihr eine Übersicht von 64 Rezensionen zu Wrestling-Videos und Wrestling-DVDs, die von verschiedenen Mitarbeitern und freien Mitarbeitern unserer Homepage angefertigt wurden. Die Liste kann sowohl nach Autor als auch nach der Liga geordnet werden. Weitere 82 Rezensionen könnt ihr in unserer Kolumnen-Rubrik "Axels Flimmerkiste" finden. Falls ihr selbst Videos oder DVDs rezensieren möchtet, könnt ihr euch per Kontaktformular an uns wenden.
Sortierung
Liga
Video

WWF Summerslam 1996 DSF-Version
Das Free For All Match Yokozuna vs. "Stone Cold" Steve Austin ist hier nicht zu sehen.

Savio Vega vs. Owen Hart

Owen hat noch seinen Arm "eingegipst", natürlich ist er nicht mehr verletzt. Er spielt sein Gimmick sehr gut. Savio hofft dennoch das Owens Arm angeschlagen ist und konzentriert sich auf den Arm. Der Anfang ist sehr ausgeglichen und es gibt zahlreiche Reversals. Jim Cornette ist übrigens nicht am Ring, da er mit Vader trainiert. Savio macht irgendwann Bekanntschaft mit den Ringpfosten und danach ist Owen der Dominierende. Es gibt viele Submission Moves (gute alte Zeit)und auch Owen geht auf den Arm von Savio los. Owen zeigt einen schönen Armbreaker. Owen verfehlt mit einem Dropkick, Savio und danach Owen mit einem Spinning Reverse Kick und Owen zeigt dann seinen bösen Enzuigiri. Clarance Mason, ein furchtbarer Manager schleicht sich zum Ring - kurz danach turnte dieser gegen Camp Cornette. Cover Serie von Savio. Jetzt trifft Owens Spinning Reverse Kick. Savio kann mit einem guten Back Kick, einem Inverted Atomic Drop und Clotheslines die Oberhand übernehmen. Clobbering gegen Owen. Das Match ist grundsolide und kurzweilig. Sideslam von Savio und Owen hat Probleme bis er die Rude Awekening zeigen kann. Schöner Top Rope Missile Dropkick von Owen. Vor einem Moonsault wird er aber abgefangen und bekommt einen Side Superplex ab. Aber von den Seilen aus ist ein Side Suplex genauso heftig wie ein Backdrop vom Boden. Owen simuliert dann den Toten (sehr lustig anzusehen) und kann Savio dann mit seinem Gips KO schlagen. Der Ref hat dies aus irgendeinem dummen Grund nicht gesehen. Schlechtes Ende, denn Savio gibt im Sharpshooter auf. Gutes Allround Match mit allem was man will. ***1/4

Justin "Hawk" Bradshaw und Uncle Zebekai-dings kommt dann noch und zeigt gegen Savio von hinten einen harten Lariat. Bradshaw bekam seinen Vertrag nach einem Match gegen Savio - da dachte Bradshaw wohl, dass er für die WWC ein Try Out hat ;) .

Interview mit Todd Pettengill im Heizungskeller. Gähn. Mankind - Mick Foley hat sein Gimmick zwar gut gespielt, aber er sollte doch seinen Foley oder Cactus Charakter spielen.

Dann kommt Werbung - halt mal, heißt das etwa, dass dieses Wrestling Tape LEGAL ist ?!? Boah, dass man in diesen Zeiten überhaupt noch legale Wrestling Tapes/Artikel haben kann ist schon ungewohnt für mich... irgendwie macht man als Jugendlicher heutzutage viel zu viele illegale Dinge.
Geil, DSF-Plus Werbung...
Ahhh, die alten, gehassten Werbungen sind wieder auf dem Bildschirm... scheiss Girl Island. Aber wenigstens sind sie ohne jugendgefährdende Inhalte.

4 Way Dance Tag Team Title Match
Leif Cassidy & Marty Jannetty vs. Skip & Zip vs. Henry O. Godwinn & Phineas I. Godwinn vs. Bart Gunn & Billy Gunn (Champions)


Skip hat eine Nackenverletzung und dies ist imo sein letzter WWF Auftritt. Ausser der Godwinn Musik gibt es lustige, geschmacklose Themes. Juhu. Billy ist der Lausebengel (langweiliges Gunn Gimmick Nr. 10). Carsten shootet gegen unabhängige Hotlines. 1996 gab es ja noch einen Matchaufbau bei allen Kämpfen, wie schnell sich doch alles geändert hat. Extrem hoher Armdrag von Henry gegen Billy und ein Wheelbarrow Suplex. Zip und Phineas sind dann im Ring und beide schaffen es nach einem Criss Cross mit den Smoking Gunns zu wechseln, die dann gegeneinander antreten müssen. Sunnys regt sich auf und ihr Rock ist kurz genug - der Tag ist gerettet. Memphis Offensive von Zip aber Jannetty zieht ihm ein Bein weg und Billy kann ihn nach einem Fistdrop pinnen. Leif Cassidy...- Al Snow ist sehr engagiert (diesen verdammten Namen will ich vergessen) bei der Sache. Whip In von Henry gegen Marty in die Ringecke, wobei es diesen hohen Metallklang gibt als der auftraf (aua), doch Marty war wohl so weg, dass er den Schmerz nicht bemerkte und Henry mit einem Big Boot erwischen konnte. Harte Clothesline und ein Fistdrop von Marty. Die Heels attakieren sich aus Versehen selbst und Henry kann sich mit einem Sideslam befreien. Cover von Al, aber Henry kickt aus und schleudert ihn dabei "Battery Ram"-ähnlich gegen Marty, der ihn den Ring fliegt und den Slop Drop abbekommt. Al ist derweil nach draußen gefallen und kann nichts mehr retten. Schöner Spot, die New Rockers sind weg. Henry muss den Babyface Job machen und wird sehr lange - länger als manche Matches 2001 von den Heels bedrängt. Henry wird immer schwächer, aber mit einem Larioooth! der Bart sich um die eigene Achse drehen lässt und einem Front Slam kann er mit Phineas wechseln. Sauschlechte Offensive von Phineas, Henry schafft eine Cactus Clothesline mit Bart während Phineas einen Slop Drop gegen Billy zeigen kann. Sunny und Hillbilly Jim machen draußen Trubel und Bart kann mit einem Flying Axhandle Blow Phineas unschädlich machen und pinnen. Zu lang für die vielen normalen Aktionen **1/2 Das überdimensionale Sunny Bild wird gezeigt. Was wurde eigentlich aus denen, wurden die versteigert? Die Tag Team Division war damals wirklich nicht berauschend.

Dann gibt es einen total bekloppten Angle, nämlich ein Wettrennen der Gunns und der Godwinns, wer schneller zur Arena in Cleveland gelangen kann. So ein Bullshit, warum, warum, warum??? Warum NACH dem Match?!? Die Godwinns benutzen eine Straßenbahn, die Gunns eine Kutsche. Die Godwinns gewinnen und ich bin am würgen.
Jerry Lawler macht im Baseball Stadium auch noch ein Promo. Hilfe!
Die WWF´ler müssen auch noch Wohltätigkeitsarbeiten machen... Rettet mich bitte!!!

Sycho Sid und Dok Hendrix machen ein Interview. David Ohne-Nachnamen vom DSF würde garantiert "durchgeknallt" sagen. Dabei hätte er aber mal Recht gehabt.

Davey Boy Smith vs. Sycho Sid

Sid beginnt mit einem Lariat und spielt mit dem Publikum, wobei er jegliche Coolness verliert. Gutes Kraft Match, Davey fragt Sid ob er einen Dangerous Backdrop zeigen darf aber dieser verneint. Sid fuckt einen Powerslam irgendwie ab (sah interessant aus). Davey kann seinen wunderbaren Vertical Suplex zeigen (wau! Steroide sind wahrlich beeindruckend - dies war der wahrscheinlich beste Vertical Suplex, den ich je gesehen habe - mein Bruder stimmt mit überein) und schmeisst Sid zweimal mit Clotheslines nach draußen. Vertical Slingshot Suplex mit Sid. Dies war der Beginn des letzten guten Jahres des Bulldogs. Zur gleichen Zeit war Dynamite Kids letztes Match. Danach wurde Tommy zum Gelähmten und Davey zum Wrack. Schade, die British Bulldogs werden nämlich immer ihren Platz in der Wrestling Geschichte behaupten können. Hoher Flying Shoulderblock von Sid in die Ringecke aber dann gibt es einen Blind Charge. Running Powerslam vom Bulldog, aber draußen streiten sich Cornette und Mason, weshalb der Bulldog abgelenkt ist. Einen Chokeslam und eine Powerbomb später (schön ausgeführt) ist Sid der Sieger. *** Gutes Big Men Wrestling, aber kurz.

Nach einem Werbespot mit Shawn Michaels kommen wir nun zu:

WWF Intercontinental Title Match
Goldust vs. Marc Mero (Champion)


Goldusts Auftritt ist noch im Filmformat. Sable sieht noch halbwegs normal aus und es wird noch auf den kurz daruaf gecancelten "Beauty And The Beast"-Angle mit Sable und Mankind eingegangen. Goldust war wirklich das einzig erträgliche Dustin Rhodes Gimmick, beziehungsweise die einzige Art wie man ihn ertragen kann. Beide zeigen einen technisch guten Anfang, mitsamt hohen Japanese Armdrag von Mero - obwohl, als Mero einen Single Leg Trip ansetzt muss er Goldust er einmal sagen, dass er nach unten fallen muss. Terri Runnels muss ja übelst viele Zigarren geraucht haben während ihrer Goldust Zeit. Das Match ist im guten WCW Stil der frühen 90´er. Mero wird mit einem Backbody Drop über die Seile befördert, aber Goldust warf ihn nur so kurz, dass er mit dem Kopf beinahe auf dem Rand des Ringes gelandet wäre, hätte Mero sich nicht mit dem Arm wegmanövriert. Mero muss dann noch zweimal in die Absperrung, einal vom Apron. Goldie hat eine sehr schwache Clothesline. Mankind macht seinen Angle weiter und kommt zum Ring um sich Sable zu nähern. Mero wird mit einer langweiligen Offensive unten gehalten. Second Rope Butt Butt von Mero, ein Inverted Atomic Drop und eine Flying Clothesline und schon ist der Wilde an der Macht. Relativ hoher Backbody Drop und ein High Knee Lift gegen Goldust. Beim Pummeling kann Goldust Mero abfangen aber er fuckt dann ab: Mero sollte ihn mit einer Huracanrana über die Seile schicken, aber Goldie hat dies nicht richtig machen können. Wunderbarer Somersault Plancha und ich vermisse Marc Mero. Ich verstehe nicht, warum ihn so viele nicht leiden, er war sehr gut bis zu seiner Verletzung und dann war er wegen seines Gimmicks und eines De-Pushes so schlecht dran, dass er in der WWF einfach nichts mehr machen konnte und ihn Sable durch ihr Verhalten auch nur Steine in den Weg legte. Seine Matches gegen DDP 95 und in der WWF 96 waren einfach gut. Außerdem hatte er mehr Moves als andere. Im Match zeigt er noch einen schönen Springboard Legdrop und eine sehr (!) hohe Shooting Star Press, gegen die sieht Kidmans eher bescheiden aus. Aber die Aktion haben die Booker auch versiebt, da Marlena den Referee ablenkt. So kann man doch keinen Move einführen, ihr Idioten. Lauter Pop vom Publikum. Dann gibt es ein Geplänkel, Mero schafft einen Powerslam, aber Goldust kann dann mit dem Curtain Call gewinnen. Mero war ein sehr guter Wrestler und in der Uppercard hätte er gegen Austin wie beim King Of The Ring 1996 gute Matches gehabt, und wenn beide auch noch so verletzt gewesen wären. Wenigstens hat der Mero-Haushalt genug Geld. Nach dem Match geht Mero auf Goldie los und macht ihn fertig, quetscht dessen Männlichkeit ein und dropkickt ihn aus den Ring. ***1/4, hauptsächlich für Mero

Dann gibt es ein Interview mit Ahmed Johnson und dessen Verletzung. Eigentlich hätte es ein Intercontintal Match mit Farooq Asad gegeben. Wenigstens konnten die anderen Matches dadurch länger gemacht werden. Ahmed war am höchsten, als er die Battle Royal um den Number 1 Contender gewonnen hatte. Danach ging es nur noch abwärts für ihn.

Dann gibt es noch ein Live Interview mit Sunny und Farooq. Dessen Musik ist SO lachhaft, da hat jemand zuviele Sklavenfilme aus den 60´ern angeschaut. Viel zu viele. Stellt euch mal vor die Acolytes hätten ihr APA-Gimmick vor Austin gehabt, dass wäre was gewesen. Man muss nur bedenken, wie over die DOA Gang war. Alle versuchen ein gutes Interview zu machen, aber das klappt nicht so gut und Schäfer verZAPFt es Heat für einen Wrestler aufzubauen.

Dann gibt es ein Promo auf das Match:

Jake Roberts vs. Jerry "The King" Lawler

Mark Henry kommt zuerst als neueste Errungenschaft von der WWF an den Ring - warum haben sie nicht Kurt Angle statt ihm gesponsort??? Stellt euch das vor, dass sie Angle gepusht hätten. Dies wäre den damaligen Ultimate Warrior Spots sehr entgegen gekommen. Jerry hat einen Sack dabei, und nein, da sind keine Pornos von allen weiblichen Wesen der Welt drinnen sondern nur Alkohol. Ausserdem trägt er ein Jersey von der ehemaligen Football Mannschaft von Cleveland. So kriegt man Heat. Jerry redet sehr viel und macht Henry leicht sauer. Schlechter Angle am Anfang mit Revelation. Diese Schlangenangst ist sooo langweilig. Das Match ist eher dürftig, wobei einen interessanten Move von Roberts gibt: einen Chinlock, wobei der Ringpfosten zwischen beiden ist. Jerry kann mit einer illegalen Aktion kurzzeitig Jake beherrschen, aber kurz danach ist er wieder in der Unterhand. Einen DDT kann er zwar auskontern, einen Short Lariat muss er aber einstecken. Bei dem 2. DDT Ansatz zieht Lawler den Referee Harvey Whippleman zu sich und dieser diskutiert dann mit Jake. Jerry schlägt ihn dann mit einer Flasche gegen den Hals und kann gewinnen. Dann gibt es noch peinliches mit Alkohol und einem benommenen Jake Roberts bis Mark Henry eingreift. Das Match war nicht berauschend und das Match am nächsten RAW war eigentlich der Höhepunkt der Fehde. *

Jetzt noch ein Promo zum:

Boiler Room Brawl
The Undertaker vs. Mankind


Der Gewinner muss als erster in den Ring und von Paul Bearer die Urne bekommen. Der Undertaker geht in den Heizungskeller und Mankind hat sich irgendwo darinnen versteckt. Am Anfang sucht der Undertaker wie in einem Horrorfilm nach Mankind. Erst nach einiger Zeit wird er von Mankind attakiert. Dieser Part war IMO gut, weil anders. Und gleich zu Beginn geht er mit harten Gegenständen auf den Undertaker los. Mankind kann auch einen Stunner auf eine Absperrung zeigen. Beide sind sehr stiff und zerstören sich regelrecht. Mankind will von einer Leiter seinen Elbow Drop zeigen, aber der Undertaker kann ihn aus 3m nach Unten auf irgendetwas harten werfen. Beide gehen jetzt langsam Richtung Halle und machen sich auf den Weg dorthin fertig. Irgendwie erinnert mich das Match ein bisschen an Backyard Wrestling. Beide benutzen alles was ihnen in die Hände gerät und Mankind versucht auch den Undertaker einzusperren. Bald brawlen sich beide durch den Backstagebereich und viele andere Wrestler schauen zu. Beide sind jetzt im Eingangsbereich und es gibt einen harten Lariat gegen Mankind. Foley wird systematisch kaputt geschlagen. Mankind schafft seinen Snap Piledriver auf den Betonboden. Mankind versucht jetzt in den Ring zu kommen aber der Undertaker kann ihn abfangen und mit einem Slingshot auf den Betonboden befördern - Ladies and Gentleman, der Nestea Plunge! Der Undertaker kommt jetzt zu Paul und kniet vor ihm nieder und dieser - macht nichts. Mankind kann noch retten und den Undertaker die Mandible Claw verpassen. Paulie deutet seinen Heel Turn an und Undie setzt sich wieder auf, aber Mankind kann die Claw wieder ansetzen. Paulie ohrfeigt den Undertaker. Dieser robbt sich verzweifelt zum Paul und dieser schlägt ihn mit der Urne KO. Mankind bekommt die Urne und hat gewonnen. ***

Dok Hendrix macht mit James E. Cornette und Vader ein Interview. Wobei Jim redet und Vader Grimassen scheidet. Er erinnert mich an jemanden, der vor einem Spiegel steht und einen Pickel ausdrückt. Der Anblick ist so lustig wie ein jobbender Spike Dudley in der ECW.
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Popsänger stürmen die Charts, auch bei Genickbruch werden täglich die beliebtesten Wrestler ermittelt. Anhand der Klickzahlen auf die Profile generieren wir diese Charts, in denen sich einerseits oft Newcomer finden, andererseits aber auch Fixpunkte wie The Undertaker, der sich regelmäßig für Phasen von einem halben Jahr und mehr an der Spitze der Rangliste hält. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)