Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.387 Shows4.555 Titel1.480 Ligen27.066 Biografien8.885 Teams und Stables3.739 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Matches, die die Welt bewegten

Wir fertigten in unregelmäßigen Zeitabständen eine 10teilige Serie an, in der wir von Kämpfen berichteten, die die Welt - zumindest die Wrestlingwelt - bewegten und nachhaltig in Erinnerung blieben. Hier könnt ihr erfahren, was wir zu erzählen wussten.
Kapitel

#5: Tables, Ladders & Chairs
The Hardy Boyz (Matt Hardy & Jeff Hardy)– Edge & Christian – The Dudley Boys (Bubba Ray Dudley & D-Von Dudley
First Ever Triangle Ladder Match for the WWF Tag Team Titles

WWF – Wrestlemania 2000
02.04.2000 im Anaheim Pond in Anaheim, Kalifornien
Zuschauer: 13.871 Zuschauer ($ 1.286.000 Einnahmen)
PPV Quote: 2,08


1. Vorgeschichte:
Die WWF Saison 1999/2000 zeichnete sich vor allem durch weitgreifenden Umstrukturierungen in der Tag Team Division aus. Wurde diese im vorangegangenen Jahr im wesentlich von den New Age Outlaws (Billy Gunn & Jesse James), sowie von unkonstanten Teamkonstellationen getragen, erfolgte im Jahr nach Wrestlemania XV ein radikaler Umbruch. Neue Teams wie die Dudley Boyz oder die Hard Boyz rückten in den Vordergrund, alte Leistungsträger wie die New Age Outlaws wurden gesplittet.
Diese neue Generation von Tag Teams wurde 17. Mai 1999 bei Raw Is War in Ft. Lauderdale, Florida eingeleitet. Die schon seit Monaten bei Heat und Shotgun auftretenden Hardy Boyz wurden von Manager Michael Hayes in ihre erste Prime Time Fehde gegen die Brood (bestehend aus Edge, Christian und Gangrel) geführt. Gemeinsam mit den beiden Kanadiern Edge und Christian kam es zu vielen von Fans hochgelobten Matches, wie dem Match beim King of the Ring am 27.06.1999. Bereits am fünften Juli 1999 etablierten sich die Hardys fest in der Tag Team Division mit dem Gewinn der Tag Team Titel gegen die Acolytes (Faarooq & Bradshaw). Ihre Fehde mit der Brood bestimmte jedoch auch weiterhin das Geschehen in den WWF Sendungen.
Innerhalb dieser Fehde kristallisierte sich auch in den Reihen der Brood ein dauerhaftes Tag Team heraus: Edge & Christian, während Gangrel immer häufiger die Rolle des Managers im Trio spielte.
Die Spannungen in der Brood häuften sich, sodass es im August des selben Jahres zum Split der düsteren Vampirgruppierung kam. Gangrel verbündete sich mit den Hardy Boyz, welche ihrerseits Michael Hayes verließen, zur New Brood, einem kurzlebigen Stable, der bereits zwei Monate später aufgelöst wurde.
Ihren vorläufigen Höhepunkt fanden die Streitereien der beiden Jungteams bei No Mercy 1999. Am 17. Oktober trafen die Hardy Boyz im Rahmen einer „Best of Seven“ Matchreihe in dem ersten Tag Team Leiter Match der Geschichte auf Edge & Christian, um die Managerrechte der verfügbaren Terri Runnels untereinander auszukämpfen. Die Hardy Boyz siegten in einem Kampf, der von Zuschauern frenetisch bejubelt und von Kritikern hochgelobt wurde.
Während Edge & Christian sowie die Hardy Boyz ihre Streiterein danach für kurze Zeit beendeten und sogar bei den Survivor Series ein gemeinsames Elimination Match bestritten, debütierte ein weiteres Tag Team bei Raw: die Dudley Boyz.
Die bereits im September gestarteten Ex-ECWler sorgten vor allem mit der Angewohnheit ihre Gegner durch Tische zu befördern für Aufsehen und hegten früh Titelambitionen. Bevor die Dudley die Titel jedoch gewinnen konnten, fehdeten sie mit den Hardyz, unterlagen diesen jedoch in im ersten Tag Team Tischmatch der WWF Geschichte.
Im Februar 2000 wurden dann die Weichen für das große Tag Team Finale gestellt: Bei No Way Out 2000 am 27. Februar turnte Terri Runnels nicht nur gegen die Hardy Boys und verhalf Edge & Christian zum Sieg, was Christian viel mehr als Edge zu gefallen schien, sondern gelang es den Dudleyz den New Age Outlaws die Tag Team Titel zu entreißen und das WWE Gold erstmals ihr Eigen nennen zu dürfen.
Nachdem lange Zeit Verwirrungen um das Nummer 1 Herausforderer Team auf die Gürtel bei Wresltemania 2000 herrschte (so endete eine Tag Team Battle Royal Royal, die das Nummer 1 Herausfordererteam bestimmen sollte bei Raw am 20.03.in einem No Contest und waren zuvor mehrere Tag Team Kämpfe zwischen den Herausforderern unklar geendet) verkündete Vince McMahon persönlich am 23.03.2000 in einem Interview mit Kevin Kelly, dass es bei Wrestlemania 2000 zum ersten Triangle Ladder Match zwischen den Hardy Boys, Edge & Christian und den Dudley Boys kommen würde.

2. Das Match:
a) Matchverlauf:
Nachdem die Dudley Boyz in einem Interview mit Michael Cole versprochen haben, das Leitermatch im Anschluss auf eine völlig neue Ebene bringen zu wollen, kommen Edge & Christian durch durchs Publikum zum Ring. Als nächstes kommen die Hardyz, abschließend die amtierenden WWF Tag Team Champions, die Dudleyz.
Noch bevor die Brüder aus Dudleyville am Ring angelangt sind, werden Matt und Jeff von ihren Gegnern hinterrücks attackiert, welche daraufhin aus dem Ring laufen und nun auch die Dudleyz mit Schlägen empfangen. Die Hardyz stürmen hinter Edge & Christian her und es kommt zu einem Sechsmannbrawl. Nach einigen Augenblicken bilden sich aus der unübersichtlichen Schlägerei drei Pärchen heraus: Buh Buh Ray Dudley und Jeff Hardy, Matt Hardy und Christian, Edge und D’Von Dudley.
Christian und Matt gehen in den Ring, während die restlichen vier Männer außerhalb brawlen. Nachdem Christian mit einem Boxsprung über seinen Gegner hinwegspringt, holt er Matt mit einem Dropkick von den Beinen. Letzterer flüchtet sich aus dem Ring, Christian folgt ihm. Nun kämpfen sich Edge und D’Von in den Ring, den sie nach einem Running Spin Kick von Edge wieder verlassen. Schließlich tauscht auch das dritte Paar im Ring einige Aktionen aus. Buh Buh Ray Dudley schlägt in der Ringecke mit Schläge auf Jeff Hardy ein und will ihn daraufhin mit einem Whip-In in die gegenüberliegende Ecke befördern, dieser wird jedoch von Jeff mit seinem Poetry in Motion ausgekontert. Buh Buh Ray gelingt es dann Jeffs Whip-In in einen Reverseal zu kontern und ihn mit einem Back Body Drop zu Boden zu befördern. Mit seiner Bubbabomb gelingt es ihm Jeff vorübergehend auszuschalten. Buh Buh Ray springt vom Boden auf und schreit ins Publikum: „Who is the man?“. Danach verlässt der weiße Dudley den Ring, während Jeff Hardy liegend zurückbleibt.
Christian stellt danach eine Leiter in der Ringmitte auf und versucht hinaufzuklettern, wird aber von Matt Hardy davon abgehalten, der daraufhin selbst die Leiter hochsteigt, aber von Christian heruntergeholt wird und einige Schläge einstecken muss. Schließlich stürmt nun auch D’Von Dudley in den Ring, wo er jedoch von Edge und Christian empfangen und in eine Ringecke gedrängt wird. Um seinem Bruder zu helfen entert Buh Buh Ray das Seilgeviert, wird aber von Matt Hardy attackiert und eine andere Ringecke befördert. Matt ruft daraufhin seinen Bruder heran. Es kommt zu zwei Double Team Moves gegen die beiden Dudleys. Nachdem sowohl Edge & Christian, als auch Matt und Jeff Hardy die sich in ihren Ringecken befindenden Dudleyz mit jeweils einer Leite bedeckt haben, geht Matt in die Hocke, sodass Jeff mit einem Cross Body, wobei er von dem Rücken seines Bruders absrpingt, auf Buh Buh Ray springen kann, während Christian bei dem Versuch zur gleichen Aktion scheitert, da D’Von eine Leiter gegen den heranfliegenden Kanadier wirft.
Als Edge wieder auf die Beine kommt wird er von beiden Hardy Brüdern mit einer Leiter niedergeschlagen. Matt schlägt die Leiter nun gegen D’Von und bodyslammt ihn auf jene, um mit einem Flying Elbow nachzusetzen. Mit einem DDT von Jeff Hardy gegen Buh Buh Ray bauen Jeff und Matt ihre Ringdominanz weiter aus. Das Blatt wendet sich jedoch zu Ungunsten der Hardys, als Christian wenig später einen Bodyslamversuch von Matt in einen Inverted DDT kontert und Jeff Buh Buh Ray auf eine Leiter legt und mit einem 450° Splash nachsetzen will. Der Splash verfehlt jedoch sein Ziel und Hardy prallt mit den Beinen voran auf die liegende Leiter. Der amtierende Tag Team Champion legt nun eine Leiter auf Jeff Hardy und springt mit dem Rücken voran auf den jüngeren der beiden Hardybrüder.
In der Zwischenzeit hat Christian weiterhin Matt Hardy bearbeitet und ebenfalls eine Leiter auf ihn gelegt. Edge klettert parallel dazu auf das oberste Seil und lässt sich von seinem Bruder eine Leiter reichen, mit welcher er auf Matt hinabspringt. Sichtlich geschwächt von seiner eigenen Aktion läuft der Kanadier Sekunden später in einen Bodyslam von D’Von Dudley, der nun eine Leiter auf ihn legt und mit einem Leg Drop vom Top Rope auf diese hinaufspringt.
Buh Buh Ray Dudley gelangt als erster Aktiver wieder auf seine Beine. Er legt sich eine Leiter auf die Schultern und dreht sich damit so, dass er Edge, Christian, sowie die beiden Hardy Brüder auf den Boden befördern kann. Als er sich jedoch feiern vom Publikum feiern lassen will, kontern Edge und Christian mit einem Double Drobkick gegen die Leiter und bringen ihn somit zu Fall. Mit einem Double Facecrusher lassen die ehemaligen Broodmitglieder D’Von auf eine Leiter in der Ringecke fallen. Die Leiter wird nun in Richtung des Eingangsbereiches aufgestellt und Christian springt mit einem Crossbody auf die außerhalb des Ringes brawlenden Matt Hardy und Buh Buh Ray Dudley. Unterdessen hat im Ring Jeff Hardy eine Leiter aufgestellt und ist gerade im Begriff sie hinaufzusteigen, als er von Edge mit einem Spear vom obersten Seil von der Leiter befördert wird. Jedoch auch der anschließende Versuch des Kanadiers die Leiter zu ersteigen ist von wenig Erfolg gekrönt, da Matt Hardy ihn von dieser mit einer Powerbombvariation zu Boden befördert. Hardy seinerseits wird in Ric Flair Manier von D’Von Dudley von der Leiter befördert.
Jetzt steht nur noch D’Von Dudley im Ring. Sein Bruder ruft ihm von außerhalb zu die Leiter hochzuklettern und sich die Gürtel zu sichern. Auf halber Strecke wird D’Von jedoch von einer von Christian geworfenen Leiter getroffen und fällt auf die Matte zurück. Als anschließend Christian die Leiter erklimmen will, steigt Buh Buh Ray ihm nach und stellt eine weitere Leiter neben den Kanadier auf, um ihn mit einem 3D nach unten zu befördern.
Die Hardy Boyz sind als erstes Team wieder auf den Beinen. Sie stellen neben Buh Buh Ray Dudley zwei Leiter in unterschiedlichen Ringecken auf und springen gleichzeitig auf ihn herunter – Jeff mit einem Big Splash, Matt mit einem Legdrop.
Nach dieser Double Team Aktion verlagert sich das Geschehen wieder zu Gunsten von Edge & Christian. Erst wirft Christian Jeff Hardy aus dem Ring und dann zeigen Edge und er einen Double Superplex von zwei Leitern aus gegen den sich auf dem Top Rope befindenden D’Von Dudley.
Nachdem zwei Leitern im Ring wieder aufgestellt worden sind, klettern Edge & Christian und die Hardy Boyz hinauf. Kein Team kann die Gürtel jedoch berühren, da Christian Jeff mit einem Faceslam von der Leiter wirft und Edge Matt Hardy mit einer Russian Leg Sweep zu Fall bringt.
Da sowohl die Hardy Boys als auch deren Widersacher geschwächt von ihren Highflyingaktionen im Ring liegen, können sich nun die Dudley Boys in den Vordergrund drängen. Sie schlagen zuerst auf die beiden Kanadier ein und stellen dann drei Leitern im Ring auf. Während sie hinaufsteigen, haben sich ihre Gegner jedoch auch erholt. Alle sechs Machtteilnehmer sind nun auf den Leitern. D’Von schubst eine Leiter, auf welcher sich Christian und Jeff Hardy befinden, zu Boden, sodass Jeff und Christian über das oberste Seil aus dem Ring fallen. Danach fällt Buh Buh Ray von der Leiter und stößt auch die anderen beiden um, Matt und Edge landen breitbeinig auf den Seilen. Niemand von den Aktiven steht noch, die Fans jubeln.
Die Dudleyz setzen nach, indem sie Christian mit zwei Leitern ausknocken und Edge mit einem 3D kurzzeitig außer Gefecht setzen. Anschließend geben sich die Dudley Brüder High Five und holen die Tische unter dem Ring hervor.
Ein Tisch wird auf die aufgestellten Leitern im Ring gelegt, sodass ein Art Podest entsteht. Matt und Jeff Hardy können sie jedoch davon abhalten die Gürtel abzuhängen. Erneut können die Duleyz jedoch kontern, außerhalb des Ringes powerbombt Buh Buh Ray Dudley Matt Hardy von dem spanischen Kommentatorenpult aus durch einen Tisch, im Ring verfehlt ein Big Splash von einer Leiter jedoch sein Ziel und D’Von landet anstatt auf Jeff Hardy auf einem Tisch.
Jeff Hardy läuft daraufhin auf der Außenabsperrung entlang und will mit einem Crossface auf Buh Buh Ray springen, letzterem gelingt es aber eine Leiter zwischen sich zu ziehen, sodass Hardy im Flug gegen diese prallt.
Im Eingangsbereich stellt Buh Buh Ray Dudley nun eine weitaus größere Leiter als die bisher eingebrachten auf und legt Jeff auf einen Tisch direkt davor. Als er sich umdreht wird er von Christian mit der Ringglocke niedergeschlagen, Jeff kann sich unterdessen aufrappeln und Christian mit einem Whip-in in die Barrikaden befördern. Er zieht sein T-Shirt aus und schlägt damit auf Buh Buh Ray ein, welcher nun auf dem Tisch liegt. Die Fans jubeln lautstark, als Hardy die Leiter emporklettert. Oben angekommen spreizt er seine Arme voneinander. Swanton Bomb gegen Buh Buh Ray durch den Tisch! Das Publikum ist auf den Beinen, gibt Standing Ovations und jubelt. Ein Ringrichter fragt Jeff nach seinem Gesundheitszustand. Weder Jeff Hardy noch Buh Buh Ray Dudley werden wieder ins Match eingreifen.
Im Ring zeigt nimmt D’Von Christian auf seine Schultern und lässt ihn von da aus zu Boden fallen, wird aber von Matt attackiert und mit dem Twist of Fate aus dem Match befördert. Matt Hardy und Christian klettern nun auf jeweils unterschiedlichen Leitern auf das von den Dudley Boyz hergerichtete Podest. Edge folgt Matt. Es gelingt dem älteren Hardy die Hände an das Gold zu legen ehe er von Edge vom Tisch geschubst wird und in seinem Flug durch einen weiteren Tisch aus dem Match ausscheidet. Edge und Christian hängen die Gürtel ab.

Denkwürdige Szenen: 1. Jeff Hardy zeigt seine Swanton Bomb von einer Leiter gegen Buh Buh Ray Dudley durch einen Tisch
Seite: 1 2
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Peter Hoeft
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)