Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

345.258 Shows4.414 Titel1.406 Ligen26.708 Biografien8.684 Teams und Stables3.626 Turniere
 
Name (links) oder E-Mail (rechts):
  

Zurück zum Login-Formular
                     
 
Der Zeitstrahl

Als Genickbruch'sche Wrestling-Zeitstrahl soll einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse bieten, die die Wrestlingwelt seit ihren Anfängen geprägt haben. Der Zeitstrahl ist kein abgeschlossener Bericht, sondern es wird das Ziel verfolgt, ihn fortlaufend weiterzuschreiben.
Kapitelwahl

1873 bis 1917
1873
- Zum ersten Mal betritt ein maskierter Wrestler einen Ring. Mit dem simplen Namen "The Masked Wrestler" ausgestattet, bestreitet Theobaud Bauer in Paris ein Match und setzt damit den Grundstein für eine Tradition, die an verschiedenen Stellen der Welt bis heute noch verwurzelt geblieben ist.

1877
- Am 6. Februar des Jahres bezwingt William Muldoon den französischen Champion Andre Christol und kann sich fortan als griechisch-römischen Champion bezeichnen.

1878
- Am 27. April wird der legendäre Frank Gotch auf einem Bauernhof in der Nähe der Stadt Humboldt geboren.
- Am 20. Juli wird eine weitere wahre Legende geboren, nämlich niemand anders als George Hackenschmidt, der vielleicht erste richtige "Star" dieses Sports. Als Sohn eines schwedisch-deutschen Ehepaares wird er in Dorpat, im heutigen Estland, geboren.

1880
- Am 19. Januar strömen über 3.000 Zuschauer in den Gilmore's Garden, um William Muldoon zu sehen, wie er seinen griechisch-römischen Titel verteidigt. Er bezwingt Herausforderer Theobaud Bauer in einem 2 out of 3 Falls Match.

1887
- William Muldoon trifft in Gloucester auf den Boxer John L. Sullivan. Der Kampf endet, nachdem Muldoon Sullivan slammt und plötzlich eine Masse an Zuschauern, die diese Aktion nicht verstanden hatten, den Ring stürmt.
- Am 11. April besiegt Evan Lewis in Philadelphia Joe Acton, indem er ihn regelrecht zerstört, und gewinnt damit den World Catch-as-Catch-Can Heavyweight Title.

1893
- Lewis gewinnt seinen zweiten Titel am 2. März dieses Jahres. Er bezwingt Ernest Roeber, den griechisch-römischen Champion, in einem 3 out of 5 Falls Match. Dabei wird abwechselnd ein Fall nach Catch-as-Catch-Can-Regeln und nach griechisch-römischen Regeln gekämpft. Lewis vereinigt damit die Titel, fortan "American Heavyweight Title" oder auch American Mixed-Style (Freestyle) Heavyweight Title genannt.

1894
- Am 5. April wird Joe Stecher in der Stadt Dodge geboren.

1895
- Am 20. April verliert Strangler Lewis seinen American Heavyweight Title an Farmer Burns in Chicago.

1896
- Im September feiert der 18 Jahre alte George Hackenschmdit sein Wrestling-Debüt.

1897
- Am 2. Januar wird Jim Londos in Argos, Griechenland als Sohn eines erfolgreichen griechischen Amateurringers geboren.
- Am 26. Oktober gewinnt Dan McLeod gegen Martin "Farmer" Burns in Indianapolis und holt sich damit den American Heavyweight Title.

1899
- Am 2. April beginnt der zwanzig Jahre alte Frank Gotch seine Karriere und gewinnt zum Auftakt in Humboldt gegen Marshall Green.

1901
- Erstmals finden Tag Team Matches statt. Austragungsort ist San Francisco.
- Am 7. November gewinnt Tom Jenkins den American Heavyweight Title von Dan McLeod.

1902
- Am 26. Dezember holt sich Dan McLeod in Worchester den Titel in einem 2 out of 3 Falls Match zurück. Den ersten Fall sicherte sich Jenkins nach 59 Minuten. Nach weiteren 24 Minuten kann McLeod gleichziehen. Zwanzig weitere Minuten später scheint Jenkins sein Bein verletzt zu haben und gibt auf. Im Nachhinein wird davon gesprochen, dass es nicht wirklich eine Beinverletzung war, sondern dass eine Blutvergiftung in diesem Moment ein Weiterkämpfen Jenkins' verhinderte.

1903
- Am 22. Februar treffen in Cleveland mit Tom Jenkins und Frank Gotch die beiden Leute erstmals aufeinander, die fortan das Geschehen im Ring dauerhaft bestimmen sollten. Jenkins gewinnt.
- Am 3. April holt sich Tom Jenkins in Buffalo den American Title von Dan McLeod zurück. Er gewinnt das 2 out of 3 Falls Match nach 91 Minuten mit 2:0.

1904
- Am 27. Januar besiegt Frank Gotch den Titelträger Jenkins in Bellingham und ist damit neuer American Champ. Gotch gewinnt mit 2:0, den ersten Fall holt er durch Pin, den zweiten durch Disqualifikation.

1905
- Am 5. Februar fordert Tim Jenkins Frank Gotch zu einem Titelmatch in Jenkins' Heimatstadt Cleveland heraus. Nachdem Jenkins den ersten Fall holt, gewinnt Gotch die nächsten beiden und verteidigt so seinen Titel. Nach dem Kampf wurde von Medienseite auf Jenkins eingeschlagen, da dieser nach dem halben Kampf sichtlich schlapp wirkte.
- Am 15. März holt sich Jenkins zum dritten Mal den American Title, indem er Gotch im Madison Square Garden besiegt.
- Am 5. Mai findet im Madison Square Garden ein Match statt, das den ersten World Champion in Nordamerika krönen soll. American Champ Tom Jenkins trifft auf den griechisch-römischen Champion George Hackenschmidt und bekommt von diesem tüchtig den Hintern versohlt. Mit 2:0 gewinnt Hackenschmidt und kann sich nun World Catch-as-Catch-Can Champion nennen. Später wurde aus diesem Titel der NWA World Heavyweight Title, und noch später der WCW World Heavyweight Title.
- Am 19. Mai gewinnt Jenkins wieder Reputation zurück, indem er Frank Gotch nach über zwei Stunden im Madison Square Garden mit 2:1 besiegt. Gotch musste nach dem Match aus der Halle geschleppt werden.

1906
- Am 23. Mai holt sich Frank Gotch seinen zweiten American Title, indem er Tom Jenkins mit 2:1 besiegt.
- Am 1. Dezember schockt Fred Beell die Massen, indem er Frank Gotch in New Orleans besiegt und sich den Titel holt. Die Situation und ihre Wirkung läßt sich kaum in die Jetztzeit transportieren, aber man bezeichnet diese Sache als größten Upset in der Geschichte des Wrestlings überhaupt.
- Am 17. Dezember rückt Gotch die Sache wieder gerade, pulverisiert Beell mit 2:0 und ist damit zum dritten Mal Champ.

1908
- Am 3. April kommt es zu einem Match, das fast drei Jahre Anlauf benötigte: Frank Gotch gegen George Hackenschmidt im Dexter Park von Chicago. Gotch hat sich dermaßen eingeölt, daß es praktisch unmöglich für Hackenschmidt ist, ihn zu packen und Mat Wrestling gegen ihn zu zeigen. Gotch selber nutzt schmutzige Taktiken und verstößt gegen die Regeln, wo er nur kann, und dem Referee scheint es egal zu sein. Nach 2 Stunden und 3 Minuten verlässt Hackenschmidt verbittert den Ring, woraufhin der Ringrichter Gotch den Titel übergibt. Man könnte es auch Screwjob nennen.

1909
- Nach einer Tour durch Großbritannien kehrt Frank Gotch am 14. April zurück und demontiert seinen bulgarischen Gegner Yussuf Mahmout im Ring.
- Am 25. November trifft Gotch in Buffalo in einem Non-Title Match auf Stanislaus Zbyszko. Gotch gewinnt, die beiden bekommen sich in die Haare und die Fans schreien nach einem Titelkampf der beiden gegeneinander.

1910
- Am 1. Juni ist es so weit, Zbyszko bekommt im Comiskey Park von Chicago seinen Title Shot. Gotch holt den ersten Fall nach nur 6,4 Sekunden, damit ist die Sache praktisch schon gelaufen, der zweite Fall nur noch Formsache.

1911
- Am 4. September treffen Gotch und Hackenschmidt wieder aufeinander, diesmal im Comiskey Park. Mit 87.000 Dollar wird die bis dahin höchste Summe an Zuschauereinnahmen erwirtschaftet. Hackenschmidt wird im Training von einem von Gotch bezahlten Mann absichtlich verletzt, und so gewinnt Gotch problemlos.

1912
- Am 2. Oktober wird der legendäre Promoter Paul Boesch in Brooklyn geboren.

1913
- Am 1. April besiegt Frank Gotch in Kansas City Georg Lurich und kündigt danach seinen Rücktritt an.

1915
- Mehr als zwei Jahre nach Gotch's Rücktritt wird Joe Stecher am 4. Juli der erste weitreichend bekannte World Champ, nachdem er Charlie Cutler in Omaha besiegt.
- Am 2. Oktober trifft Stecher als der dominanteste Mann dieser Ära in Evansville auf Ed Lewis. Nach über zwei Stunden landet Lewis mit dem Kopf auf dem Boden, Stecher gewinnt.

1916
- Im Januar kommt in der Oper von Manhattan ein zweimonatiges internationales Turnier zum Ende. Alexander Aberg gewinnt es, indem er im Finale Wladek Zbyszko besiegt. Andere Teilnehmer am Turnier waren zum Beispiel Ed "Strangler" Lewis, Dr. Benjamin Franklin Roller, Charlie Cutler und Masked Marvel. Marvel hatte zuvor die Zuschauer schockert, denn er trat als einer von ihnen aus den Reihen und verlangte, teilnehmen zu können.
- Am 27. Januar lehnt Joe Stecher eine Herausforderung des Masked Marvel ab. Unter Marvels Maske verbirgt sich Mort Henderson.
- Am 5. Juli trifft Ed "Strangler" Lewis auf den amtierenden World Champ Joe Stecher. Lewis geht direkt in die Defensive und macht keine Anstalten, den Champ zu schlagen. Nach fünf (!) Stunden wird das Match zu einem Unentschieden erklärt. Die Fans werfen mit ihren Sitzkissen nach Lewis.

1917
- Jim Londos debütiert.
- Am 9. April kommt es zu einem bizarren Titelkampf in Omaha. Joe Stecher trifft auf Earl Caddock in einem 2 out of 3 Falls Match. Nach 82 Minuten gewinnt Stecher den ersten Fall. Einhundert Minuten später gleicht Caddock aus. Stecher dreht durch, streitet den Fall ab und marschiert ab. Caddock wird zum Sieger und neuen Champ erklärt.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Pro Wrestling hat seinen Platz bei Genickbruch, unsere Seite kümmert sich auch um die wilden Jungs die sich in Ringen oder Käfigen mit verschiedensten Kampftechniken prügeln - also Mixed Martial Arts. Mehr als 50 aktuelle und historische Ligen umfasst unsere Datenbank, ihr könnt euch also nicht nur über den Marktführer UFC informieren, sondern auch die Geschichte des Sports nachlesen. ... aufrufen
 
 
Befreundete Homepages
Stevia Tabs kann man bei Stevia-Trade bestellen. | Jobs als Manager bzw. als Vorstand
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)