Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.067 Shows4.859 Titel1.527 Ligen27.958 Biografien9.205 Teams und Stables3.987 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Der Zeitstrahl

Als Genickbruch'sche Wrestling-Zeitstrahl soll einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse bieten, die die Wrestlingwelt seit ihren Anfängen geprägt haben. Der Zeitstrahl ist kein abgeschlossener Bericht, sondern es wird das Ziel verfolgt, ihn fortlaufend weiterzuschreiben.
Kapitelwahl

1949 bis 1964
1949
- Paul Boesch kündigt sein erstes im TV übertragenes Match an.
- Am 22. Februar findet nach zwölf Jahren erstmals wieder eine Wrestling Show im Madison Square Garden statt. Main Event ist Gorgeous George gegen Ernie Dusek. George gewinnt vor 4.197 Fans.
- Am 18. April entscheidet sich Verne Gagne, ins professionelle Wrestling zu gehen, nachdem er Angebote der Chicago Bears und Cleveland Browns, Fottballer zu werden, ablehnte. Am 3. Mai bezwingt Gagne Abe Kashey in Minneapolis durch DQ.
- Am 20. April endet Primo Carneras Siegesserie nach 321 Siegen, er unterliegt Antonio Rocca.
- Am 4. Oktober besiegt Lillian Ellison (später als Fabulous Moolah bekannt) Cecilia Blevins in Kansas City, Missouri. Das Match war Teil der Undercard, Main Event war das NWA World Heavyweight Title Match zwischen Orville Brown und Bill Longson.
- Am 1. November November werden Orville Brown und Bobby Bruns bei einem Autounfall in Eagleville, Missouri schwer verletzt
- Am 27. November ernennt die National Wrestling Alliance Lou Thesz zum World Heavyweight Champion. Thesz war zu der Zeit der World Heavyweight Champ der National Wrestling Association und sollte am 25. November gegen Brown in einem Title-vs.-Title Match antreten.

1950
- Jim Londos kehrt aus dem Ruhestand zurück, um auf dem Wrigley Field von Chicago gegen Primo Carnera anzutreten. Das Match spült 54.000 Dollar in die Kassen.
- Am 27. Juli bezwingt Lou Thesz in Chicago Gorgeous George, gewinnt damit die alte Version AWA World Heavyweight Title und vereinigt ihn mit dem NWA World Title.
- Am 13. November besiegt Verne Gagne in Tulsa Sonny Myers und holt sich damit den vakanten NWA World Junior Heavyweight Title.

1951
- Die erste Nachkriegsshow findet in Japan statt.
- Verne Gagne steigt in die Heavyweight Division auf.
- Am 19. November bezwingt Danny McShain Verne Gagne im Ellis Auditorium von Memphis, Tennessee und holt sich damit den NWA World Junior Heavyweight Title. Danny McShain ist damit der Zweite nach Leroy McGuirk, der sowohl NWA World Junior als auch Light Heavyweight Titles einheimsen konnte.

1952
- The Sheik feiert sein Debüt als professioneller Wrestler.
- Am 21. Mai bezwingt Lou Thesz in Los Angeles Baron Michele Leone, gewinnt damit die kalifornische Version des World Heavyweight Titles und vereinigt sie mit seinem bisherigen Titel. Von dem Moment an ist Thesz Undisputed Heavyweight Champion. Mit 103.277 Dollar wurde erstmals in der amerikanischen Geschichte eine sechsstellige Summe an Eintrittsgeldern abgesahnt.

1953
- Lou Albano feiert sein Pro Wrestling-Debüt und bezwingt in Montreal Bob Lazaro.
- Am 6. März fiindet das erste Brass Knuckles Match statt. "Wild" Billy Curry bezwingt dabei Danny McShain bei einer von Paul Boesch promoteten Show.
- Am 11. Mai hebt die New York State Athletic Commission ein Verbot von Tag Team Wrestling auf.
- Am 3. September bekommt Verne Gagne den NWA United States Heavyweight Title zugesprochen.

1954
- Am 11. Januar besiegt Wilbur Snyder Mr. Moto im Hollywood Legion Stadium in Kalifornien und gewinnt den International Television Title.
- Am 22. Dezember besiegt ein früherer Sumoringer namens Rikidozan Masahiko Kimura und wird erster All-Japan Professional Wrestling Champion.

1955
- Am 5. August bezwingt Pepper Gómez Mr. Moto in Houston, Texas und gewinnt erstmals den NWA Texas Heavyweight Title.

1956
- Am 7. April wird Verne Gagnes 31-monatige Regentschaft als NWA United States Heavyweight Champ beendet, er unterliegt in Chicago Wilbur Snyder.
- Am 26. November veranstaltet Vince McMahon Sr. erstmals im Madison Square Garden, seine Show mit dem Main Event zwischen Antonio Rocca und Dick the Bruiser sehen 10.400 Fans.

1957
- Am 4. Februar wird der Madison Square Garden ausverkauft, 19.300 Leute sehen das Match von Antonio Rocca und Verne Gagne gegen Hans Schmidt und Karl Von Hess.
- Am 1. April erscheint Danny Hodge auf dem Cover der Sports Illustrated.
- Am 14. Juni besiegt Édouard Carpentier in Chicago Lou Thesz. Thesz war verletzt und nicht in der Lage, den dritten Fall auszukämpfen. Carpentier bekommt den NWA World Heavyweight Title, die NWA führt jedoch weiterhin Thesz als Champ. Einige Promoter im mittleren Westen erkennen Carpentier als Champ an, somit hat der NWA World Title erste Risse in seinem Ruf als Undisputed Title bekommen.
- Am 7, Oktober findet das erste NWA World Heavyweight Title Match in Japan statt, Lou Thesz und Rikidozan trennen sich unentschieden.
- Am 11. November gewinnt Ray Stevens gegen Tor Yamato den NWA United States Junior Heavyweight Title (Mid-America-Version) in Birmingham, Alabama.

1958
- Am 12. April besiegt Verne Gagne Dick The Bruiser und gewinnt den NWA United States Heavyweight Title zum zweiten Mal.
- Am 5. Juni gewinnt Dory Funk Jr. gegen Angelo Savoldi in Amarillo, Texas und wird NWA World Junior Heavyweight Champ.
- Am 27, August gewinnt Rikidozan gegen Lou Thesz den NWA International Heavyweight Title in Los Angeles, Kalifornien. Der NWA International Title wird Teil von All Japans Triple Crown.

1959
- Bruno Sammartino feiert sein Debüt als professioneller Wrestler.
- Am 13. Februar bezwingt Dory Dixon Al Kashey und holt sich den NWA World Light-Heeavyweight Title in Mexico City. Der Titel ist einer der prestigeträchtigsten in Mexiko.
- Am 28. April wird Danny Hodge durch Niño Valdez in Witchita, Kansas ausgeknockt. Hodge geht daraufhin in Ruhestand.
- Am 7. Oktober treffen "Nature Boy" Buddy Rogers und "Jersey" Joe Walcott in einem "Wrestler vs. Boxer"-Match im Forum von Montreal aufeinander.

1960
- Am 13. Mai besiegt Rikidozan Leo Nomellini in Tokyo und gewinnt das zweite jährliche World League Singles-Turnier.
- Am 27. Mai bezwingt Edouard Carpentier Lou Thesz in Los Angeles und behält den NAWA/WWA World Heavyweight Title.
- Am 22. July schlägt Danny Hodge Angelo Savoldi und gewinnt den NWA World Junior Heavyweight Title in Oklahoma City.
- Am 30. September machen Shohei Baba und Antonio Inoki in Tokyo für die Japanese Wrestling Association ihr Debüt.

1961
- Am 4. März promotet Ray Shire die erste Wrestlingshow in San Franciscos berühmten Cow Palace.
- Am 12. Juni besiegt Fred Blassie Edouard Carpentier in Los Angeles, Kalifornien und gewinnt den WWA World Heavyweight Title.
- Am 17. Oktober gewinnen Jackie Fargo und Lester Welch gegen Great Mephisto und Dante und holen sich die AWA Southern Tag Team Titles in Nashville, Tennessee.

1962
- Ray Stevens zeigt einen "Bombs Away"-Drop von einer Leiter auf Pepper Gomez und verletzt ihn dabei.
- Am 28. März schlägt Rikidozan Fred Blassie im Los Angeles Olympic Auditorium und gewinnt den WWA World Heavyweight Title. Damit ist er der erste Japaner, der einen der Haupttitel der USA gewinnt.
- Am 27. April setzt sich Dick Beyer die Maske des "Destroyer" auf und besiegte Seymour Koenig in San Diego.
- Am 2. August wird Bruno Sammartino NWA World Heavyweight Champ nach einem Sieg gegen Buddy Rogers in Toronto, Ontario, Kanada, aber er lehnt den Titel ab, da Rogers verletzt antreten mußte.
- Am 7. November verliert Gorgeous George ein "Hair vs. Hair" Match gegen den Destroyer im Olympic Auditorium in Los Angeles.

1963
- Am 24. Januar besiegt Lou Thesz den NWA World Heavyweight Champ Buddy Rogers in Toronto, Ontario. Kurz danach spalteten sich die Promoter aus dem Nordosten von der NWA ab und gründen die World Wide Wrestling Federation (WWWF), später in World Wrestling Federation umbenannt. Die WWWF-Promoter behalten weiter Rogers als World Champion.
- Am 7. Februar besiegt NWA World Heavyweight Champion Lou Thesz Buddy Rogers in einem Re-Match, ebenfalls in Toronto, Ontario, Kanada.
- Am 15. April bezwingt Lou Thesz "Jersey" Joe Walcott in der 4. Runde in einem "Wrestler vs. Boxer" Match.
- Am 19. Mai besiegt The Destroyer in Osaka Rikidozan in einem der berühmtesten Matches in Japan aller Zeiten. Er wird dadurch zur Legende in Japan, für Rikidozan war es die letzte Niederlage überhaupt.
- Am 15. Oktober bildet das Match Bobo Brazil vs. Tino Tim Anderson den ersten Kampf mit Beteiligung eines Schwarzen.
- Am 15. Dezember stirbt Rikidozan. Elf Tage zuvor hatte er in Osaka in seinem letzten Match erfolgreich den NWA International Title gegen den Destroyer verteidigt.

1964
- André The Giant und Mil Máscaras feiern ihre Debüts.
- Am 11. März macht Antonio Inoki sein US-Debüt in Honolulu
- Am 12. Mai gewinnt Toyonobori in Tokio gegen Gene Kiniski das sechste jährliche JWA World League-Turnier. Er ist der erste Sieger, der nicht Rikidozan hieß.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In einer Zeit als die Grenzen zwischen Work und echten Matches noch sehr vage waren und Promotions im heutigen Sinn eher unbekannt, entwickelte sich ein Junge aus Wisconsin zu einer der absoluten Größen des Sports. Mehrstündige Matches, Double-Crosses und Einnahmenrekorde bestimmten die Laufbahn von Ed 'Strangler' Lewis und wir blicken hier bei Genickbruch auf seine ereignisreiche Karriere zurück! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Sterne stehen oft jahrelang in unterschiedlichen Konstellationen zueinander, Wrestler im Ring begegnen sich hingegen häufiger. Unsere Datenbank hat alle möglichen Konstellationen erfasst, die Wrestler im Ring zueinander eingenommen haben. Ob zwei Kämpfer oder mehr, ob in allen Matches oder eingegrenzt auf bestimmte Perioden, hier findet ihr alle Statistiken die euer Herz begehrt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)