Boardhell
   

 
 
Das Forum zu Genickbruch.com - der besten Wrestling- und Kampfsportdatenbank des Universums
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > Medien, Geschichte, Fragen & Antworten

Umfrageergebnis anzeigen: Wer gewinnt den September 1995?
WWF - Raw 0 0%
WCW - Nitro 2 100,00%
Teilnehmer: 2. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.07.2017, 21:24   #326
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Koblenz
Beiträge: 12.932
Ich hatte in den letzten Tagen viel Stress. Am kommenden Wochenende geht es hier ganz normal weiter!
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2017, 13:58   #327
Excalibur
ECW
 
Registriert seit: 30.05.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 5.667
Zitat:
Zitat von The Performer Lay Beitrag anzeigen
Ich hatte in den letzten Tagen viel Stress. Am kommenden Wochenende geht es hier ganz normal weiter!
Also ich bin bereit und habe mittlerweile die nächsten zwei Wochen gesehen. Wenn du also wieder Zeit hast, werde ich passende Informationen liefern.
__________________
...and the life of Man, solitary, poore, nasty, brutish, and short...


Die Gedanken sind Brei...
Excalibur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2017, 14:55   #328
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Koblenz
Beiträge: 12.932
Raw 177

++
- Großartige Undertaker Promo vom Freidhof. Er sagt, dass seine Wunden vom Summerslam so langsam heilen, doch die schlimmste Narbe sei sein Betrug gewesen. Doch gestern Abend habe er schon bewiesen, dass er der Meister der Mind Games ist und Mankind erwarte die ewige Verdammnis, denn er würde ihn lebendig begraben. Geile Szenerie und starke Promo.

+
- Rückblick zum Match Shawn Michaels gegen Jeff Jarrett vor mehr als einem Jahr. Dann sehen wir With my Baby tonight gesungen von Jeff Jarrett und heute wird aufgeklärt, dass nicht er den Song gesungen hat, sondern jemand anderer und dieser wird nächste Woche zu Raw kommen. Er wird angekündigt, als der wirkliche Double J. Immer noch eine nette Storyideen und Fehdenidee wie ich finde. Ein Jammer, das es nie so wirklich dazu kam.
- Jim Ross fängt bereits an zu sprechen, als Mankind noch gezeigt wird. Bearer sagt, dass der Undertaker Schuld sei, dass Mankind heute nicht Champion ist und er ihren Sarg zerstört hat, doch sie haben die Macht der Urne. Mankind kann nicht glauben, wie der Undertaker das gemacht hat. Doch es wäre der größte Fehler des Takers gewesen. Denn nun sei er persönlich und er würde nun etwas von ihm nehmen, seinen letzten Atem. Auch stark.
- Jim Ross zeigt sich wütend über die Unterbrechung und hält dann eine wirklich sehr gute worked shoot Promo. Er regt sich über die WWF und Vince auf, ehe er dann den Fake Razor Ramon herausbringt. Die Fans rasten zunächst aus, doch schnell wird klar, was hier vor sich geht. Savio greift dann Razor an und so endet Raw. Die Promo ist top, der Fake Razor ein absoluter Flop. Für heute reicht es noch für plus. Denke alles weitere der Fake Wrestler wird deutlich schlimmer.

O
- Raw beginnt mit dem Match um den IC Titel Mero gegen Faarooq. Mr. Perfekt kommt dafür in die Halle und kommentiert den Kampf. Der Ringrichter ist niemand anderer als Pat Patterson, der 1. IC Champ. Der Kampf ist für mich am Anfang überraschend gut. Beide wollen viel zeigen und schaffen das auch, aber nicht alles funktioniert. Mero kann am Anfang einiges zeigen, ehe Faarooq die Matchkontrolle klar übernimmt. Beeindruckend ist ein Samoan Drop vom mittleren Seil. Patterson schmeißt dann Sunny aus der Halle, nach dem er sie bei einem Eingriff erwischt. Im weiteren Matchverlauf ist der Kampf dann eher langsam und nicht sonderlich spannend. Der Kampf hat dadurch ein paar Längen. Ein Top Rope Hurrancanrana bringt Mero wieder ins Match, doch Faarooq kontert sofort und Sunny kommt zurück in die Halle. Sable und Sunny geraten dabei aneinander zu einem lauten Pop. Faarooq kann sich Sunnys Tasche nehmen, doch Mero kann sie einsetzen und mit dem Wild Thing den Titel gewinnen! In der Tasche war natürlich ein Stein versteckt. Am Anfang richtig stark, danach leider etwas schwächer.
- Marc Mero Promo. Nach dem Match dankt er Jesus, seinen Fans und seiner Partnerin Sable. Mr. Perfekt ist dabei im Ring und applaudiert dem Wildman. Zum Schluss dankt Mero sogar noch Mr. Perfekt für seine Tipps und Tricks. Jim Ross kündigt dann schon einmal Razor und Diesel für später an. Kurz darauf gibt es noch eine kurze Feier im Backstagebereich.
- Body Donnas gegen Owen Hart und den Bulldog. Clarence Mason hat sich tatsächlich die Rechte von Cornette gesichert der neue Manager von den Tag Champs zu werden. Der Kampf beginnt schnell, ehe die Fans total abgelenkt werden und ich mich schon frage, woran das liegen könnte. Die Sache stellt sich schnell heraus, die ECW ist wieder da. Sie stören kurz den Kampf, Taz ist diesmal da und hat ein Schild dabei auf dem steht, das Sabu Angst vor ihm hat. Nach der Werbepause ist wieder Ruhe eingekehrt. Cornette wird im Matchverlauf eingeblendet und hält eine nette Promo. Er werde erst einmal Rache an Lauthario nehmen in einem Tag Team Match mit Vader gegen Shawn und Lauthario und dann wird er sich an Mason rächen, der seine Schwäche ausgenutzt habe. Der Kampf gerät voll und ganz in den Hintergrund, wird aber von Owen und dem Bulldog mit dem Sharpshooter gewonnen.
- Doc Hendrix will ein Interview mit Diesel und Razor führen und man sieht Razor nur von hinten. Doch er schlägt die Tür zu.

-
- Hunter gegen den Stalker. Steve Austin sitzt am Kommentatorenpult für den Main Event. Dabei lässt er erneut markige Sprüche in Richtung von Bret Hart ab. Er sagt, dass er Bret und seiner Familie ins Gesicht spucken würde, wenn er die Chance dazu bekäme und er wäre froh, wenn Stu und Helen vor etwa 30 Jahren keinen Sex gehabt hätten, dann müsste er sich nicht mit so einem Mist beschäftigen. Der Kampf ist wirklich sehr schwach, doch durch Austin und seiner Fehdenfortsetzung mit Bret Hart rettet sich der Kampf noch gerade so. Mr. Perfekt kommt in die Halle und beobachtet den Kampf. Austin sagt zum Stalker noch, dass jeder wisse, dass es Barry Windham sei. Er solle zu sich stehen oder schämt er sich für sich selbst. Netter Seitenhieb. Hunter lässt sich oftmals ablenken von Mr. Perfekt, vor allem als er erneut Hunters Begleitung mit in den Backstagebereich nimmt. Der Stalker nutzt das zum Superplex und dem Sieg.

--
Fehlanzeige


Nitro 54

++
Die nWo fertigt Savage ab. Es gibt ein Outsiders Edge und ein Jacknife. Der Giant kündigt dann Hogan an, der seinen Einmarsch zelebriert. Dann zeigt er noch seinen Legdrop gegen Savage und die Fans in der Halle rasten aus, entweder vor Begeisterung oder vor Hass. Großartige Reaktionen. Zum Schluss wird Savages Kopf gespray painted. Dann sagt Hogan, dass es ihre Show sei und die Outsiders kommen ans Pult. Immer wenn Bischoff aufstehen will, wird er zurück in seinen Stuhl gedrückt. Die nWo zwingt ihn weiter zu kommentieren, während sie ihn belagern. Herrlich. Geschmälert wird es lediglich durch Vincent, der sein Debüt bei der nWo feiert. Das musste nicht sein. Zu schnell füllt sich jetzt die nWo muss ich sagen. Aber das Segment ist weltklasse. Die nWo spricht dann davon alles übernehmen zu können, auch Nascar und zeigen dann das nWo Nascarauto.
- nWo Announcement. Kurz und knackige Werbung für ihr T-Shirt.
- Jim Powers gegen VK Wallstreet. Der Giant fungiert als Ringansager und macht einen mehr als schlechten Job und ich weiß nicht, ob es absichtlich ist. Die Outsiders verlassen dann das Pult und attackieren einfach mal Jim Powers vor dem Kampf. Ted di Biase übernimmt dann am Pult. Der Giant nimmt dann den Platz von Wallstreet ein, nachdem zuvor ein Ringrichter die Halle verlässt. Nick Patrick ersetzt ihn und zählt zum Sieg für den Giant durch. Im Double Feature spray painted Hogan die Halle und singt. Dann trifft Hogan auf die Nasty Boys. Er will mit Ihnen vertraglich reden und bietet Ihnen seine Suite und den Gürtel an. Die Nasty Boys lassen sich kaufen, ehe Hogan nochmal in die Kamera singt. Großartig.
- Am Ende fasst die nWo nochmal den Abend zusammen und macht einfach worauf sie Bock hat und ich finde es sehr unterhaltsam. Etliche Kleinigkeiten sind einfach nur herrlich hier, wie sich Nash freut in Hogans Film mitspielen zu dürfen zum Beispiel oder klargestellt wird, dass Andre the Giant nicht der Vater vom Giant ist.

+
- Promo Randy Savage. Dem Macho Man ist es vollkommen egal, dass er ein Ziel der nWo sei. Savage spricht recht wirr und unzusammenhängend daher, wie er dann auch selber zugibt, doch zum Schluss sagt er etwas das Sinn macht, der Halloween Havoc sei furchterregend, so wie er und er wird den Job erledigen. Egal ob er heute verdroschen wird oder er die nWo auseinander nimmt.
- Mike Enos gegen Jericho. Das Match beginnt mit einem falschen Handshake von Enos. Dann kann Jericho kurz was zeigen, ehe Enos die Kontrolle übernimmt. Enos setzt Jericho sehr hart zu, unter anderem mit einem Suplex auf die Ringtreppe. Jericho aber gibt nicht aus und fightet zurück. Selbst ein Konter von Enos und eine Powerbomb vom Seil reicht nicht für den Sieg und mit einem überraschenden Rollup siegt Jericho sogar. Kein absoluter Klassiker, aber ein Kampf der mir doch richtig gut gefallen hat.

O
- Einstieg bei den Kommentatoren wie üblich, die sich erneut über die nWo und deren Verhalten echauffieren. Dann geht es um den Macho Man Savage und die Hoffnung, das er die WCW rettet und aus den Klauen der WCW befreit. Dann sehen wir ein kurzen Skit, bei dem es erneut viele nWo Fans gibt, aber auch WCW Fans, die die Merchandise Schilder der nWo zerrreißen.
- Rückblick auf die letzte Woche, bei der die nWo angekündigt hat, dass sie heute bei Nitro sein wird.
- Pat Tanaka mit Goldbergmusik gegen Glacier. Extrem kurzer und dadurch nicht sonderlich guter Kampf. Die Reaktionen auf Glacier sind aber eigentlich ganz ordentlich. Er ist halt schon ein Unikat und bisher deutlich besser als ich ihn in Erinnerung hatte. 2-3 Aktionen sehen schon fein aus.
- Public Enemy gegen Harlem Heat um die Tag Team Titel. Kein sonderlich innovativer Kampf, aber er bietet solide Standardkost beider Teams. Die Heels dominieren lange Zeit. Im Double Feature sehen wir dann die Ankunft der nWo. Das Ende ist etwas kontrovers, denn ein Small Package wird gedreht, sodass beide Teams ausgezählt werden. Sowohl Booker T als auch Public Enemy feiern, doch Patrick gibt den Sieg zu Public Enemy, sodass wir neue Tag Team Champions haben. Unerwarteteter Schocker. Harlem Heat verjagen dann Nick Patrick, während Public Enemy feiern.
- Jim Duggan gegen Ron Studd. Schön wie Ted di Biase zu Bischoff sagt, wenn du sie nicht schlagen kannst, tritt ihnen bei. Wie recht ted di Biase behalten sollte. Ron Studd wird auch auf dem Weg zum Ring bereits attackiert, nachdem er kurz eingelullt wird. Natürlich unter der Musik der nWo. Syxx nimmt dann den Platz von Studd ein und trifft auf Hacksaw. Hacksaw dominiert Syxx nach Belieben, ehe der Giant eingreift, ein Cover verhindert und draußen einen lächerlichen Chokeslam zeigt. Das bringt Syxx den Sieg. Nick Patrick hat überraschenderweise nichts gesehen.
- High Voltage gegen die Amazing French Canadians. Vor dem Kampf schreien die ehemaligen Quebeccers nochmal genial die kanadische Hymne, ehe die Outsiders dazu kommen. Die French Canadians werden dabei ersetzt. High Voltage werden von Hall und Nash natürlich komplett dominiert. Hall und Nash spielen am Anfang Schnick-Schnack-Schnuck. Hall siegt und freut sich diebisch darüber. Die Outsiders spielen ewig mit High Voltage, während am Pult Ted und Hogan ihren Spaß haben. Sie lästern über alles und jeden. Nach der Powerbomb haben sie ein Einsehen.

-
- Taskmaster und Konnan gegen Juventud und Brad Armstong. Ein paar Aktionen am Anfang gehen irgendwie daneben. Merkwürdig ist dann, dass der Taskmaster das Tag mit Konnan mehrmals nicht durchführt. Nach einer Powerbomb lässt er sich einwechseln und holt dann sehr dubios den Sieg. Im Hintergrund sieht man nWo Schilderträger. Irgendwie schwach. Im Aftermatch attackieren der Taskmaster und Big Bubba dann Konnan und schmeißen ihn damit wohl aus dem Dungeon of Doom, obwohl er erst vor wenigen Wochen dazu kam. Nein, es ist eine Prüfung gewesen, die Konnan annimmt und dann mit dem Taskmaster abklatscht. Strange.
- Greg Valentine gegen Savage. Typischer Macho Man Kampf. Er bekommt lange Zeit auf die Fresse und dreht dann auf und durch. Doch anstatt zu gewinnen, schnappt er sich einen Stuhl und schlägt auf Greg Valentine ein.
- Der nWo Sting kommt dann mit der Stingermusik heraus und wird am Anfang sogar noch gefeiert wie ein Held. Wie leichtgläubig die Fans sind. Sein Gegner ist ein Mitbringsel der nWo, der sich dem Scorpion Deathlock geschlagen geben muss. Erst am Ende haben die Fans die Scharade durchschaut und rufen nach dem echten Sting.

--
Fehlanzeige


Mir haben beide Shows gut bis sehr gut gefallen. Nitro hat ein unkonventionelles Konzept, dass nicht als WCW Nitro sondern als nWo Nitro durchgeht. Das reicht für einen knappen Sieg gegen eine mehr als ordentliche Rawausgabe.
36:20 für Nitro!
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 11:34   #329
Excalibur
ECW
 
Registriert seit: 30.05.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 5.667
RAW 177 (2.00) vs. Nitro 54 (3.40)
RAW zeigte sich in dieser Woche, zumindest was die Segmente anging, von der stärkeren Seite. Zum einen haben wir die sehr gute und klassische Undertaker-Promo gegen Mankind, zum anderen den Aufbau von Steve Austin und Bret Hart, der mir sehr gut gefällt. Der Double J-Einspieler war witzig und die Worked Shoot-Promo von Jim Ross richtig gut. Es ist interessant, wie die WWF mit Fake Diesel und Fake Razor umgeht. Den Angle habe ich immer nur unter den Flops der WWF gesehen, aber ich muss sagen, dass er mir in dieser Aufmachung ganz gut gefällt. Ich erwarte schlimmes, bin aber unterhalten. Die Matches selbst waren nun nichts besonderes. Barry Windham als Stalker kann nicht funktionieren, weshalb der Seitenhieb von Austin ebenfalls gefällt.
Wie der Performer schon sagte, war die Nitro-Ausgabe unkonventionell, aber sie hat mich nicht vollends überzeugt. Natürlich besteht beim Aufbau eine Sinnhaftigkeit und die WCW-Schwäche wegen der tatsächlichen Japan-Show, die übrigens einige interessante Kämpfe barg, ist tatsächlich interessant. Dafür ermüdete mich die Dominanz dann schon ein wenig und so wurde die zweite Stunde für mich recht schwach. Hogan Backstage war aber super, hat mir gut gefallen. Man sieht ihm den Spaß in dieser Phase deutlich an. p.S.: Mike Enos-Theme zu diesem Zeitpunkt hat irgendwie etwas episches, ich weiß nicht warum. Interessante Wahl für einen Wrestler, der irgendwie ein Edeljobber ist.
Der Punkt geht an RAW (12 - 44).


Hintergründe
- Marc Mero gegen Farooq sollte eigentlich beim PPV stattfinden, wurde aber zugunsten der Ratings in die Fernsehshow gesetzt (geholfen hat es nicht).
- Fake Diesel und Fake Razor Ramon sollten kurzfristig Teil eines größeren Angles zur Survivor Series werden, wo ehemalige WCW-Stars (Vader, Steve Austin, Brian Pillman, Faroow und Mankind) versuchen, die WWF zu übernehmen - eine nWo-light, sozusagen. Diese Idee wurde aber aber gedropt.
- Vader wurde angeblich mündlich versichert, dass er bald World Champion werden sollte.


Gibt es einen Weg, auch direkt auf die GB-Datenbank (Wrestler) zu verlinken, selbst wenn der Name von mehreren verwendet wird, oder muss man dann über die normale Link-Funktion gehen?
__________________
...and the life of Man, solitary, poore, nasty, brutish, and short...


Die Gedanken sind Brei...

Geändert von Excalibur (19.07.2017 um 11:37 Uhr).
Excalibur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 12:42   #330
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Koblenz
Beiträge: 12.932
Zitat:
Zitat von Excalibur Beitrag anzeigen
Hintergründe
- Marc Mero gegen Farooq sollte eigentlich beim PPV stattfinden, wurde aber zugunsten der Ratings in die Fernsehshow gesetzt (geholfen hat es nicht).
- Fake Diesel und Fake Razor Ramon sollten kurzfristig Teil eines größeren Angles zur Survivor Series werden, wo ehemalige WCW-Stars (Vader, Steve Austin, Brian Pillman, Faroow und Mankind) versuchen, die WWF zu übernehmen - eine nWo-light, sozusagen. Diese Idee wurde aber aber gedropt.
- Vader wurde angeblich mündlich versichert, dass er bald World Champion werden sollte.
- Farooq zur damaligen Zeit war halt auch nichts, was groß ziehen sollte. Bald in der Nation of Domination sieht das schon etwas anders aus.

- Gottseidank wurde diese Idee nicht umgesetzt. Das wäre ja wirklich eine billige Kopie und garantiert nicht angekommen. Kann ich mir zumindestens nicht vorstellen, wie das hätte funktionieren sollen.

- Tja, wir wissen wie das geendet ist. Vader hätte durchaus einen Run verdient gehabt.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 14:54   #331
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Koblenz
Beiträge: 12.932
Raw 178

++
Fehlanzeige

+
- Jeff Jarretts Gesangskarriere wird dann weiter beerdigt durch ein Video kommentiert von Doc Hendrix. Dann wird Jesse James als der wahre Double J präsentiert und es wird gezeigt, wie er den Song für Jarrett gesungen hat, vor bereits mehr als einem Jahr. Krass, aber irgendwie echt richtig cool gemacht.
- Vader und Cornette gegen Shawn und Jose Lauthario. Vernünftiger Weise sind Vader und Shawn für 90% im Match und liefern ein ordentliches Match, bei dem die Vorteile oft wechseln und sie auf einem Level sind. Als Vader Shawn geschwächt hat, will Cornette rein, doch auch Lauthario kommt rein. Lauthario schlägt Cornette zu Boden, aber er wechselt mit Vader. Bevor Jose zu Schaden kommt, wird Shawn eingewechselt und er kann Vader dann zusetzen, aber dem Superkick weicht Vader schön aus und hämmert Shawn mit dem Clothesline zu Boden. Schön ist am Ende die Sequenz des Summerslams. Vader überlegt den Moonsault zu zeigen, erinnert sich an die Niederlage und verzichtet darauf. Doch es dauert zu lange, wodurch Shawn wieder was zeigen kann. Diesmal verhindert Cornette die Sweet Chin Music und Vader bringt seine Powerbomb durch und nach der Vaderbomb hat Vader Shawn Michaels fast clean besiegt. Netter Upset und ordentliches Match. Im Aftermatch kommt Sid um eine zweite Powerbomb zu verhindern, aber dann kommt auch Goldust dazu, doch Shawn erholt sich wieder und die Faces schlagen zum Schluss von Raw zurück.

O
- Rückblick zur Shoot Promo von JR und der Ankündigung, dass Razor heute antritt.
- Hunter stürmt die Halle und fordert Mr. Perfect zu einem Match heraus. Er würde Perfect zeigen wollen, was die neue Generation drauf hat. Geht in Ordnung.
- Savio Vega gegen Razor Ramon. Jim Ross verteidigt seine Aktion noch einmal, er habe niemals von Hall oder Nash gesprochen, sondern von Razor und Diesel. Dies sei Razor und er ist ein super Wrestler, der hierhin gehört und Diesel ist auch in der Halle. Gorilla Monsun ist am Pult und ist unzufrieden mit der Arbeitseinstellung von Ross. Sie streiten sich über seinen wahren Namen. Bis auf den Fallaway Slam, der von Razor tatsächlich ganz gut aussah, ist hier nicht viel zu sehen. Jim Ross am Pult macht Spaß, da er dick aufträgt und sagt, dass er die WWF bloß stellen wird und Monsun gerne in sein Büro einladen wird. Dann legt er gegen Vince McMahon nach und bezeichnet ihn als Egomane. Zum ersten Mal wird damit Vince eigentlich als Chef des Ganzen dargestellt. Dann sagt Ross, dass er die Aufregung nicht verstehen kann, schließlich haben bereits Clowns hier gewrestlet und er wird dafür kritisiert einen jungen guten Wrestler ins Spiel gebracht zu haben. Großartige Arbeit hier am Pult, die den Kampf halbwegs rettet. Diesel greift dann ein und sorgt für die DQ. Danach attackieren Razor und Diesel Savio Vega. Es folgen der Razors Edge und ein Jackknife.

-
- Jake Roberts gegen Steve Austin. Lawler provoziert Roberts direkt mal wieder mit einem Schnapsfläschchen. Ganz langsamer und uninspirierter Anfang des Matches, wobei die Fans echt voll dabei sind. Der Kampf wird nicht besser, Roberts ist in nicht sonderlich guter Form. Austin versucht noch was rauszuholen, aber kann den Kampf nicht mehr retten. Mit Ablenkung von Lawler kann Austin gewinnen. Zuvor geht es drunter und drüber und beide Männer denken schon zuvor den Sieg geholt zu haben. Schwach. Im Aftermatch attackieren die Heels Roberts, ehe Savio den Save macht.
- Undertaker Promo. Er wusste, dass Bearer hierhin kommen und Mankind mitbringen würde. Er gräbt das Grab für Mankind und würde es gerne tun. Ebenfalls kurze und eher unnötige Promo, aber zumindestens etwas besser als das Mankind Pendant.

--
- Bearer und Mankind Promo. Mankind gräbt wie ein Irrer, während Bearer sagt, dass er das nicht tun muss. Unnötige und sehr schwache Promo.
- Godwins gegen die Grimm Twins (Das müsste doch die Harris Boyz sein mit ihrem gefühlt jetzt schon 1000 Gimmick und bald als DOA unterwegs). Der Kampf ist echt langweilig und sehr schwach. Mr. Perfect wird im Double Feature eingeblendet und akzeptiert die Herausforderung, allerdings gibt er Hunter ein paar Wochen Vorbereitungszeit. Hunter dreht den Spieß rum und sagt, dass Perfect die Zeit braucht. Die Nebenstory ist ordentlich, sonst ist dann echt schlimm mit anzusehen. Godwins siegen mit einem Slopdrop Konter.



Nitro 55

++
- nWo Announcement 1. Zuerst einmal hat Hogan einen Jungen auf den Knien sitzen, dem er verspricht, dass er sich ab sofort immer nWo Nitro anschauen kann. Ted diBiase macht sich lustig darüber, dass für das heutige Announcement die WCW zahlen musste, durch die Niederlage bei Fallbrawl und Hall meint, dass eine Überseetour doch viel schönes haben kann. Dann wird der falsche Stinger als bester Nachahmer gefeiert, ehe Nash irgendwas in Richtung Bill Murray sagt, ich verstehe es aber nicht so wirklich. Danach meint Nash er habe gerade McMichael gesehen und er wüsste, dass Debra ihn haben will und zwar pretty bad. Herrlich.

+
- Einstieg mit den Kommentatoren, die noch einmal einen Rückblick auf die Nitroübernahme durch die nWo werfen. Dann wird direkt zu Eric Bischoff geschaltet, der ein Public Announcement macht. Großartig sagt er dabei, dass die nWo ihren Einfluss nutzend gemacht hat, doch es wird stoppen. Diese Firma hätte eine zu lange Tradition, als das man sich kampflos ergeben würde. Nein, die WCW bedeute vielen Menschen etwas und sie würden zurückschlagen. Das war richtig stark von Bischoff vorgetragen und hat mir gut gefallen.
- im Backstagebereich sehen wir die Horsemen angeregt diskutieren. Miss Elizabeth ist sich unschlüssig, während Anderson immer mehr Druck auf sie ausübt und dann hat Eric Bischoff am Pult genug und sagt er müsse zu diesem Hotelzimmer der nWo gehen, um diese Dinge zu klären und mehr zu Savage erfahren. Es wirkt alles sehr real.
- Chris Jericho gegen Arn Anderson. Miss Elizabeth begleitet Anderson nicht mit zum Ring. Jericho kann Anderson zunächst dominieren, ehe sich Woman Jericho in den Weg stellt. Es gibt eine Ohrfeige und dann schlägt Anderson zurück. Miss Elizabeth wird mehrmals eingeblendet, wie sie den Kampf schaut, doch dann verlässt sie ihren Sitzplatz. Recht schnell kann sich Jericho wieder die Vorteile holen, aber dem Lionsault weicht Anderson aus, zeigt blitzschnell den DDT und siegt. Netter Kampf. Elizabeth verlässt dann nach dem Kampf die Halle.
- nWo Announcement 5. Miss Elizabeth sitzt bei der nWo und der Giant versucht sie dazu zu überreden der nWo beizutreten. Er zählt ihr die Vorteile der nWo auf, so habe er schon jetzt 2 Filme gedreht, etwas was zuvor unmöglich gewesen wäre. Elizabeth wirkt aber nicht überzeugt. Hogan legt nach, dass er Elizabeth Kevin Kostner und auch Brad Pitt besorgen könnte, schließlich sei er Hogan. Vincent kommt dann mit einem großen Geschenk zur nWo und Elizabeth flüchtet mit dem Vertrag. Dabei trifft sie auf Savage, der natürlich den falschen Eindruck bekommt. Es endet mit einer Beleidigungstour von Savage gegen Elizabeth.

O
- Interview mit Benoit, Steve Michael und Debra. Mongo sagt, dass es von nun an nicht mehr so weitergehen wird. Die nWo hätte die Horsemen bei Fallbrawl getrennt, doch jetzt werden sie immer alle zu viert da sein. Benoit wird dann zu seinem Match gegen Rick Steiner befragt und er sagt, dass er einen Ruf mitbringt, der ihn beeindruckt. Rick Steiner sei gut, doch er ist der Beste.
- Malenko gegen Alex Wright. Das Match ist eher langsam und bedächtig. Malenko dominiert den Kampf eigentlich nach Belieben und verliert trotzdem zum Schluss mit einem überraschenden Einroller. Hilft dem Number One Contender nicht so wirklich weiter, wenn ich ehrlich bin.
- vor dem Macho Man Interview sehen wir Szenen von Saturday Night bei dem Savage gleich 2 Referes (unter anderen auch Patrick) attackierte. Doch der Macho Man erscheint dann gar nicht für sein Interview.
- Gewinnspiel-Promo von Savage. Oh Mann, hat schon recht viel trashiges an sich, aber immerhin bringt Savage alles rüber. Flair kommt zum Schluss mit Damen dazu und es folgen etliche zweideutige schlechte Witze.
- nWo Announcement 2. Die Nasty Boys besuchen die nWo und gemeinsam macht man sich diesesmal über das Statement von Eric Bischoff lustig. Verwunderlich wie nahe die nWo hier die Nasty Boys an sich heranlassen. Dabei waren sie hoffentlich nie ein echtes Mitglied.
- Arn Anderson Promo. Er sagt zu Miss Elizabeth, dass sie sich alle zusammen nach Fallbrawl doch hingesetzt hätten und alles besprochen hätten. Er kann ihre alten Gefühle verstehen, jeder macht Fehler sie auch an dem Abend. Doch nun müssen sie noch enger zusammenhalten und sie müssen als Einheit gewinnen oder eben verlieren. Auch Woman mischt sich ein und redet auf Elizabeth ein. Was habe sie dort überhaupt gemacht, doch Elizabeth sagt, es sei kompliziert. Joa, geht in Ordnung.
- Brad Armstrong gegen Hugh Murrus. Der Kampf ist nicht mehr als ein Lückenfüller, aber git Hugh Morrus endlich mal einen Sieg nach 2 schönen Moonsaults. Das gefällt mir durchaus.
- nWo Announcement 3. T-Shirt Werbung.
- M. Wallstreet gegen Lex Luger. Scheinbar ist VK Wallstreets Zeit vorbei. Durchschnittliches TV Match, bei dem beide was zeigen können, ohne dass sie hier die Halle abreißen. Lediglich beim Torture Rack von Luger springt das Publikum auf und feiert den Sieg vom Total Package.
- nWo Announcement 4. In diesem Segment geht es darum zu liefern, wenn man das Maul aufreißt. Und die nWo hätte immer geliefert, egal ob es die Outsiders oder Hogan gewesen wäre und nun würde auch ihr Fahrer den Fahrer des Stingwagens bezwingen. Nichts weltbewegendes um ehrlich zu sein.
- Benoit gegen Rick Steiner. Ordentliches TV Match ohne jetzt ein Klassiker zu sein. Benoit holt den Sieg durch einen hinterrücksen Schlag mit dem Aktenkoffer durch Steve McMichael.

-
- El Technico und Juventud Guerrera gegen Public Enemy um die Tag Team Titel. Ein Squash durch die Champs. Public Enemy ist wahnsinnig over bei den Fans, doch der Kampf ist echt nichts dolles. Im Aftermatch muss El Technico noch durch den Tisch.
- Jim Powers gegen Eddie Guerrero. Das Match beginnt mit Vorteile für Eddie, ehe sich Powers die Vorteile erarbeiten kann. Im Matchverlauf sind wieder nWo Schilderträger unterwegs und man hörte zum ersten Mal äußerst laute nWo Chants, die die Kommentatoren sehr gut verkaufen durch extremes Aufregen darüber. Gefällt mir, ganz im Gegensatz zum Kampf, der nie richtig clickt. Nick Patrick, der als Ringrichter arbeitet, trägt eine Halskrause durch die Attacke von Savage. Zum Schluss gibt es einen German Suplex Pin, der aber zu einer Diskussion von Patrick und Long führt. Eddie bekommt den Sieg zugesprochen.
- als Friedensangebot für Sting wird der offizielle WCW Racecar umgestaltet zum Stingerwagen. Joa, eher lame um ehrlich zu sein.
- Faces of Fear gegen den Rockn Roll Express. Der Kampf bedeutet Kraft gegen Schnelligkeit und die Faces of Fear finde ich weiterhin eigentlich ganz gut. Die wirken bedrohlich und sind doch noch sehr beweglich für Big Men. Das Ende ist irgendwie eher lächerlich, aber bringt die richtigen Sieger hervor. Im Aftermatch gibt es einen Brawl, bei dem sich auch Public Enemy einmischen, die aber von den Faces of Fear abgefertigt werden.

--
Fehlanzeige


Nitro holt in dieser Woche eindeutig den Punkt durch eine sehr ordentliche Show, wohingegen Raw eher durchschnittlich war.
37:20 für Nitro
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 16:40   #332
Excalibur
ECW
 
Registriert seit: 30.05.2004
Ort: Braunschweig
Beiträge: 5.667
RAW (2.3) vs. Nitro (3.3)
Ich habe in dieser Woche leider nicht viel beizutragen. Ich fand beide Sendungen eher lau, Nitro war aber insgesamt stärker. Einzig kam es mir komisch vor, wie Miss Elizabeth aus dem Zimmer der nWo kommt und quasi direkt in den Macho Man läuft, der also sehr sehr nah an der nWo dran ist. Wirkte irgendwie seltsam. Die Show selbst eher mit einem B-Aufgebot, was sich in den Ratings bemerkbar macht (3.3). Das Schwächste Rating im September für die WCW. Die WWF hingegen mit einem Schwenk nach oben, aber noch immer einen ganzen Punkt hinter der WCW.
12 - 45
__________________
...and the life of Man, solitary, poore, nasty, brutish, and short...


Die Gedanken sind Brei...
Excalibur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 17:11   #333
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Koblenz
Beiträge: 12.932
Zitat:
Zitat von Excalibur Beitrag anzeigen
RAW (2.3) vs. Nitro (3.3)
Ich habe in dieser Woche leider nicht viel beizutragen. Ich fand beide Sendungen eher lau, Nitro war aber insgesamt stärker. Einzig kam es mir komisch vor, wie Miss Elizabeth aus dem Zimmer der nWo kommt und quasi direkt in den Macho Man läuft, der also sehr sehr nah an der nWo dran ist. Wirkte irgendwie seltsam. Die Show selbst eher mit einem B-Aufgebot, was sich in den Ratings bemerkbar macht (3.3). Das Schwächste Rating im September für die WCW. Die WWF hingegen mit einem Schwenk nach oben, aber noch immer einen ganzen Punkt hinter der WCW.
12 - 45
Ja gut, kann ja auch nicht immer in jeder Woche so viel passieren.

Savage war in der Tat sehr nah dran an der nWo, aber er bekam im Verlauf der Show doch auch die Information, dass sich die nWo in dieses Hotelzimmer zurückgezogen haben soll. Von daher ging das eigentlich in Ordnung für mich.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen



Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.