Boardhell
   

 
 
Das Forum zu Genickbruch.com - der besten Wrestling- und Kampfsportdatenbank des Universums
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2015, 14:16   #51
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 19.12.2001
Ort: Norden/ Ostfriesland
Beiträge: 14.064
Zitat:
Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
Um herauszufinden, welche(r) Bestandteil(e) genau der Bösewicht ist, hilft wahrscheinlich nur ein Test beim Onkel Doktor, wa?



Ich habe mir auch schon angewöhnt, zwischendurch und hinterher noch Wasser oder andere nicht-alkoholische Flüssigkeiten zu trinken, aber das hilft auch nicht immer gleich gut.

Danke auf jeden Fall für die zahlreichen Rückmeldungen. Ihr seid töfte.
Ein Allergietest wäre sicherlich nicht das schlechteste ...
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm alergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid Shit." - Katt Williams
Woodstock ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 14:23   #52
Jack Casady
ECW
 
Registriert seit: 29.08.2011
Ort: Im wunderschönen Dithmarschen
Beiträge: 8.830
Immer wieder gern.
Wie Woody schon sagt, ein Allergietest kann nicht schaden.
__________________
Dithmarschen - This is where I was born and this is where I'll die
Ein Leben ohne Rock Music ist möglich, aber sinnlos!
FC St. Pauli, Heider SV, Celtic FC, Arsenal FC
Jack Casady ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 14:40   #53
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 28.066
Alternativ kannst du auch zu jedem Bier einen Löffel mit Backhefe zu dir nehmen. Das soll bestimmte, katererzeugende Stoffe im Bier ebenfalls neutralisieren.

Wobei ich natürlich nicht weiß, ob sich das auch positiv auf einen allergieinduzierten Kater auswirkt. ;-)
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016

Geändert von Kliqer (28.10.2015 um 14:40 Uhr).
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 14:59   #54
Ivanhoe
Administrator
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: ein Kärntner in Wien
Beiträge: 7.365
Zitat:
Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
Ich habe mal eine Frage, vielleicht haben hier andere ja schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Und zwar ist mir in diesem Jahr mehrfach aufgefallen, dass ich manchmal schon nach dem abendlichen Konsum geringer Mengen Bier am nächsten Morgen mit starken Kopfschmerzen aufwache - da reicht teilweise schon ein einziges Glas oder eine einzige Flasche Bier. Merkwürdigerweise habe ich diese Beschwerden nicht, wenn ich statt Bier Spirituosen (auch in größerer Menge) getrunken haben. Was ist da los? Leide ich an Bierunverträglichkeit?
Bierunverträglichkeit? Das wäre ja die Todesstrafe...

Abgesehen davon kenne ich das Problem und bei mir hat es definitiv mit der Biermarke bzw. -sorte zu tun. Beispielsweise treten die Kopfschmerzen bei mir nach dem Genuss von Hirter Privat Pils schon nach geringen Mengen und relativ heftig auf, währen dich Hirter Märzen problemlos vertrage. Diese Beobachtung habe nicht nur ich gemacht - in der Dorfkneipe, wo früher nur dieses Privat Pils ausgeschenkt wurde, klagten auch diverse Freunde über ein ähnliches Problem, während man im anderen Lokal, wo es ein gänzlich anderes Bier gab, soff wie ein Loch, danach zwar verkatert war, aber eindeutig "auf andere Weise", wenn du verstehst. Und es gibt wohl noch ein oder zwei andere Sorten, wo mir das gleiche passiert, die ich jetzt aber nicht zuordnen kann.

Woran das liegt? Ich weiß es nicht.
__________________
"Ja, aber so ist das... Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie... Gott!"
(- B. Stromberg... oder wars doch V. McMahon?)

Ivanhoe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 15:09   #55
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 05.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.290
Zitat:
Zitat von Ivanhoe Beitrag anzeigen
Bierunverträglichkeit? Das wäre ja die Todesstrafe...

Abgesehen davon kenne ich das Problem und bei mir hat es definitiv mit der Biermarke bzw. -sorte zu tun. Beispielsweise treten die Kopfschmerzen bei mir nach dem Genuss von Hirter Privat Pils schon nach geringen Mengen und relativ heftig auf, währen dich Hirter Märzen problemlos vertrage. Diese Beobachtung habe nicht nur ich gemacht - in der Dorfkneipe, wo früher nur dieses Privat Pils ausgeschenkt wurde, klagten auch diverse Freunde über ein ähnliches Problem, während man im anderen Lokal, wo es ein gänzlich anderes Bier gab, soff wie ein Loch, danach zwar verkatert war, aber eindeutig "auf andere Weise", wenn du verstehst. Und es gibt wohl noch ein oder zwei andere Sorten, wo mir das gleiche passiert, die ich jetzt aber nicht zuordnen kann.

Woran das liegt? Ich weiß es nicht.
Gut das du das schreibst. Da fällt mir auf, dass ich früher starke Kopfschmerzen bei einer Sorte Bier bekommen habe. Das war damals Königsbacher Pils! Wie ich später herausstellte (oder gemutmaßt wurde), lag das wohl am Wasser, welches die verwendet haben. Das Wasser wurde irgendwann Ende der 90er gewechselt und auch die Probleme bei mir waren weg. Das hatte ich total verdrängt....
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 16:18   #56
myrkwaldr
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 21.06.2014
Ort: Jena
Beiträge: 746
Zitat:
Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
Um herauszufinden, welche(r) Bestandteil(e) genau der Bösewicht ist, hilft wahrscheinlich nur ein Test beim Onkel Doktor, wa?



Ich habe mir auch schon angewöhnt, zwischendurch und hinterher noch Wasser oder andere nicht-alkoholische Flüssigkeiten zu trinken, aber das hilft auch nicht immer gleich gut.

Danke auf jeden Fall für die zahlreichen Rückmeldungen. Ihr seid töfte.
Ich denke, es ist eher mit dem Alter. Ich bin 44. Trinke seit 10 Jahren (abgesehen von wenigen Bier auf Konzerten/Festival) keinen Alkohol mehr. Was auch gut ist. Es geht, egal welche Menge/Sorte, auf die Kondition, auf dem Magen, auf die Leber. Und ich war ein "Säufer" vor den Göttern. Mein Körper wollte nicht mehr. Hat Bier ebgelehnt, harte Sachen ausgekotzt. Hör einfach mal auf deinen Körper. Es ist keine Unverträglichkeit irgendwelcher Inhaltsstoffe. Es ist dein Körper, welcher dir sagt; fahr herunter, lebe!
myrkwaldr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 16:22   #57
Fräulein Söckchen
Moderator
 
Registriert seit: 31.03.2001
Ort: Taipei, Taiwan
Beiträge: 13.382
Zitat:
Zitat von Ivanhoe Beitrag anzeigen
Bierunverträglichkeit? Das wäre ja die Todesstrafe...
Ja, furchtbar!

Ich kann dich aber beruhigen, Cactus. Falls es eine Histaminunverträglichkeit ist, dann besteht die Chance, daß sich das wieder bessert. Ich habe auch eine leichte Unverträglichkeit, die sich ebenfalls immer bei Bierkonsum (v.a. in Kombination mit bestimmten Speisen, z.B. Sushi) geäußert hat. Zwar nicht in Kopfweh, aber ich habe sofort eine verstopfte Nase bekommen - und zwar so extrem, daß ich beim Essen jedes Mal halb erstickt bin. Nicht lustig, gar nicht lustig. Und noch nervöser bin ich geworden, als ich mein geliebtes Bier als Auslöser vermutet habe . Dann hab ich so einen Allergietest machen lassen, und da ist eben eine (leichte) Histaminunverträglichkeit festgestellt worden. Zu dem Testresultat hab ich eine Liste gekriegt, wieviel Histamin wo genau drin ist. D.h., welche Speisen und Getränke ich meiden sollte - denn wenn man das tut, könnte die Unverträglichkeit zurückgehen. Und auf dieser Liste ist gestanden, daß Weizenbier viel mehr Histamin drin hat als normales Bier. Somit war der "auslösende Übeltäter" gefunden, denn damals hab ich abartig viel Weizenbier getrunken. Dann hab ich eine Zeit lang von Weizenbier abgesehen (und auch sonst eben bestimmte Bier+Speisen-Kombis gemieden) und hatte dann jahrelang überhaupt keine Probleme mehr. Nur in letzter Zeit tritt es manchmal wieder auf, v.a. bei Bier + bestimmten taiwanesischen Spezialitäten (v.a. Scharfes oder Fermentiertes). Aber damit kann/muß ich halt leben, soviel Bier trink ich mittlerweile eh nicht mehr.

Edit: Was myrkwaldr sagt, stimmt allerdings auch. Mit dem Alter verträgt man auch weniger. Aber du bist doch noch nicht so alt, Cactus, oder? Bei mir hat das auch mit 35 angefangen, daß ich einfach tot war am nächsten Tag - und zwar nicht nur "Oh, ich hab einen Kater", sondern "Ogott, wir müssen unsere Tochter/Schwester/Freundin ins Spital bringen"-mäßig. Mittlerweile trinke ich überhaupt keine harten Sachen mehr, Wein auch nur mehr wenig, um diese Problematik zu umschiffen. Ich trinke nur mehr Bier (wenn ich "mehr" trinke), und damit habe ich eigentlich keine größeren Probleme.
__________________
Glotz.
ಠ_ಠ

Geändert von Fräulein Söckchen (28.10.2015 um 16:25 Uhr).
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 17:06   #58
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 28.066
Zitat:
Zitat von myrkwaldr Beitrag anzeigen
Ich denke, es ist eher mit dem Alter. Ich bin 44. Trinke seit 10 Jahren (abgesehen von wenigen Bier auf Konzerten/Festival) keinen Alkohol mehr. Was auch gut ist. Es geht, egal welche Menge/Sorte, auf die Kondition, auf dem Magen, auf die Leber. Und ich war ein "Säufer" vor den Göttern. Mein Körper wollte nicht mehr. Hat Bier ebgelehnt, harte Sachen ausgekotzt. Hör einfach mal auf deinen Körper. Es ist keine Unverträglichkeit irgendwelcher Inhaltsstoffe. Es ist dein Körper, welcher dir sagt; fahr herunter, lebe!
Ein ganz schön mutiges Urteil, über jemanden den du überhaupt nicht kennst. Vielleicht weniger in Absolutem sprechen/schreiben?
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 19:44   #59
myrkwaldr
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 21.06.2014
Ort: Jena
Beiträge: 746
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Ein ganz schön mutiges Urteil, über jemanden den du überhaupt nicht kennst. Vielleicht weniger in Absolutem sprechen/schreiben?
Es ist Erkenntnis und Erfahrung (auch an anderen Personen). Und es hat keinen Absolutheits Anspruch. Es trifft mehr zu, wie eine Unverträglichkeit/Allergie.
myrkwaldr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 19:58   #60
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Ort: Norderstedt
Beiträge: 6.965
Zitat:
Zitat von myrkwaldr Beitrag anzeigen
Es ist Erkenntnis und Erfahrung (auch an anderen Personen). Und es hat keinen Absolutheits Anspruch. Es trifft mehr zu, wie eine Unverträglichkeit/Allergie.
Wobei ich es schon...sagen wir unglücklich finde, jemanden zu raten, er solle anfangen zu leben, indem er den Alkohol weglässt.
__________________
Like all the lunches in my life it began with a dead woman
|

Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 20:02   #61
Jack Casady
ECW
 
Registriert seit: 29.08.2011
Ort: Im wunderschönen Dithmarschen
Beiträge: 8.830
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Wobei ich es schon...sagen wir unglücklich finde, jemanden zu raten, er solle anfangen zu leben, indem er den Alkohol weglässt.
Gedacht habe ich das auch, wollte aber nix sagen.^^
__________________
Dithmarschen - This is where I was born and this is where I'll die
Ein Leben ohne Rock Music ist möglich, aber sinnlos!
FC St. Pauli, Heider SV, Celtic FC, Arsenal FC
Jack Casady ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 20:07   #62
myrkwaldr
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 21.06.2014
Ort: Jena
Beiträge: 746
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Wobei ich es schon...sagen wir unglücklich finde, jemanden zu raten, er solle anfangen zu leben, indem er den Alkohol weglässt.

Es ist ein Vorschlag. Wie er es Handhabt, darauf hab ich keinen Einfluß. Jeder entscheidet für sich selbst. Es sollte auch kein "Anti Alkohol Missionierung" stattfinden.

Es ist nur etwas traurig, dafür angeranzt zu werden und Leben nur durch Trinken zu definieren. Wenn jemand fragt, bin ich gerne bereit, meine Erfahrungen anzubieten. Ohne den Anspruch an Absolutem.
myrkwaldr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 20:08   #63
Cactus
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 26.01.2005
Beiträge: 14.128
Ruhig Freunde. Ich hab den Hinweis auf jeden Fall nicht persönlich genommen oder ihn als Angriff gewertet.
Cactus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 20:12   #64
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Ort: Klagenfurt, Ö
Beiträge: 25.175
Zitat:
Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
Ich habe mal eine Frage, vielleicht haben hier andere ja schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Und zwar ist mir in diesem Jahr mehrfach aufgefallen, dass ich manchmal schon nach dem abendlichen Konsum geringer Mengen Bier am nächsten Morgen mit starken Kopfschmerzen aufwache - da reicht teilweise schon ein einziges Glas oder eine einzige Flasche Bier. Merkwürdigerweise habe ich diese Beschwerden nicht, wenn ich statt Bier Spirituosen (auch in größerer Menge) getrunken haben. Was ist da los? Leide ich an Bierunverträglichkeit?
Mir gehts ähnlich - die Zahl ändert sich halt auf acht, aber das Prinzip ist das selbe.
__________________
RainMaker ... auf Youtube ... mit Fußball!
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 20:51   #65
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 28.066
Zitat:
Zitat von myrkwaldr Beitrag anzeigen
Es ist ein Vorschlag. Wie er es Handhabt, darauf hab ich keinen Einfluß. Jeder entscheidet für sich selbst. Es sollte auch kein "Anti Alkohol Missionierung" stattfinden.

Es ist nur etwas traurig, dafür angeranzt zu werden und Leben nur durch Trinken zu definieren. Wenn jemand fragt, bin ich gerne bereit, meine Erfahrungen anzubieten. Ohne den Anspruch an Absolutem.
Entschuldige, ich wollte dich sicher nicht "anranzen". Dein Beitrag kam wohl nur etwas unglücklich rüber. Alles okay.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 01:37   #66
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 28.066
Wenn ich zwischen "Ich habe nur 1-2 Bier getrunken" und "Ich bin herbe besoffen!" schwanke, bspw. wie jetzt, nach 'ner Flasche Wein über fünf Stunden verteilt, dann kann ich danach meist sehr schlecht schlafen. Das Einschlafen ist weniger das Problem als das Durchschlafen. Ich wache dauernd auf, habe abstruse Ohrwürmer, die mich nicht zur Ruhe kommen lassen, hektische Träume, die dauernd zwischen Schlaf- und Wachzustand oszillieren. Kennt ihr das? Ist jedenfalls sehr anstrengend und ich befürchte, dass es mir heute wieder so gehen wird. Vorsorglich trinke ich gerade einen Lavendeltee, in der Hoffnung, dass der mir etwas Ruhe gönnt. Drückt mir die Daumen.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 01:56   #67
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 19.12.2001
Ort: Norden/ Ostfriesland
Beiträge: 14.064
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Wenn ich zwischen "Ich habe nur 1-2 Bier getrunken" und "Ich bin herbe besoffen!" schwanke, bspw. wie jetzt, nach 'ner Flasche Wein über fünf Stunden verteilt, dann kann ich danach meist sehr schlecht schlafen. Das Einschlafen ist weniger das Problem als das Durchschlafen. Ich wache dauernd auf, habe abstruse Ohrwürmer, die mich nicht zur Ruhe kommen lassen, hektische Träume, die dauernd zwischen Schlaf- und Wachzustand oszillieren. Kennt ihr das? Ist jedenfalls sehr anstrengend und ich befürchte, dass es mir heute wieder so gehen wird. Vorsorglich trinke ich gerade einen Lavendeltee, in der Hoffnung, dass der mir etwas Ruhe gönnt. Drückt mir die Daumen.
Jau... dieser Punkt wenn man nicht genug getrunken hat, dass es einen wegschlummern lässt ist fies.
Aber wie wir alle wissen ist Alkohol nichts weiter als purer Zucker, dh du hast einfach durch den Alkohol massivsten Sugarrush .. daher die überschüssige Energie und das schlechte schlafen
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm alergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid Shit." - Katt Williams
Woodstock ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 02:36   #68
Gazelle
Moderator
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 4.117
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Ich wache dauernd auf, habe abstruse Ohrwürmer, die mich nicht zur Ruhe kommen lassen, hektische Träume, die dauernd zwischen Schlaf- und Wachzustand oszillieren. Kennt ihr das? Ist jedenfalls sehr anstrengend und ich befürchte, dass es mir heute wieder so gehen wird. Vorsorglich trinke ich gerade einen Lavendeltee, in der Hoffnung, dass der mir etwas Ruhe gönnt. Drückt mir die Daumen.
Seltsame Melodien oder Beats habe ich auch immer im Kopf. Allerdings kann ich die nie zuordnen, vielleicht existieren sie auch noch gar nicht und ich erlange durch den Alkohol ungeahnte kompositorische Fähigkeiten. Kommt aber auch immer darauf an, was und wie viel ich getrunken habe. Bei Bier ist das noch nie vorgekommen.
__________________
There are certain things we don't do because we just think they're too dangerous, but how many of us would actually sit down and think, 'Ah, I'm going to weigh up my potential risk to cancer in ten years time before I have this glass of wine or pint of beer'? Life is full of risks, and if you never took any risks in life you'd hide under your bed or something. And that's probably a risk to your mental health anyway.
Gazelle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 06:30   #69
The-Deadman
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 4.243
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Wenn ich zwischen "Ich habe nur 1-2 Bier getrunken" und "Ich bin herbe besoffen!" schwanke, bspw. wie jetzt, nach 'ner Flasche Wein über fünf Stunden verteilt, dann kann ich danach meist sehr schlecht schlafen. Das Einschlafen ist weniger das Problem als das Durchschlafen. Ich wache dauernd auf, habe abstruse Ohrwürmer, die mich nicht zur Ruhe kommen lassen, hektische Träume, die dauernd zwischen Schlaf- und Wachzustand oszillieren. Kennt ihr das? Ist jedenfalls sehr anstrengend und ich befürchte, dass es mir heute wieder so gehen wird. Vorsorglich trinke ich gerade einen Lavendeltee, in der Hoffnung, dass der mir etwas Ruhe gönnt. Drückt mir die Daumen.
Das Einschlafen wird bei mir nur zum Problem, wenn ich am nächsten Tag früh raus mit, bspw. wegen Arbeit.
Und dann zieht sich das aber auch aufs Durchschlafen durch, sprich ich nicke ein, werde ne Stunde später aber wieder wach.
Aber Ohrwürmer oder dergleichen hab ich da eigentlich nicht

Hat der Lavendeltee denn geholfen?
__________________
Thank you, Taker!

Geändert von The-Deadman (30.10.2015 um 06:31 Uhr).
The-Deadman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 09:20   #70
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Preußen
Beiträge: 8.140
Nee, Kliqer. Dein Problem hört sich echt blöd an. Ich selbst kenne es nicht, denn ich schlafe eigentlich immer gut, mit und ohne Alkohol. Allerdings könnte es sein, zumindest nach dem was ich schon mehrfach gehört habe, dass Dir eine bestimmte Art alkoholisches Getränk Schwierigkeiten bereitet. Ich kenne das, wie gesagt, zwar nicht selbst und es klingt für mich auch nicht besonders plausibel, aber der Körper ist ein Mysterium.
__________________
Die Entschleierung der Wahrheit ist ohne die Divergenz der Meinungen nicht denkbar.

Alexander von Humboldt
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 11:42   #71
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 28.066
Zitat:
Zitat von The-Deadman Beitrag anzeigen
Hat der Lavendeltee denn geholfen?
Ich weiß nicht ob es zwangsläufig davon kam, aber ja. Es ging erstaunlich gut. Sowohl das Ein- als auch das Durchschlafen.

Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Nee, Kliqer. Dein Problem hört sich echt blöd an. Ich selbst kenne es nicht, denn ich schlafe eigentlich immer gut, mit und ohne Alkohol. Allerdings könnte es sein, zumindest nach dem was ich schon mehrfach gehört habe, dass Dir eine bestimmte Art alkoholisches Getränk Schwierigkeiten bereitet. Ich kenne das, wie gesagt, zwar nicht selbst und es klingt für mich auch nicht besonders plausibel, aber der Körper ist ein Mysterium.
Mhm, könnte sogar sein. Sollte ich mal drauf achten. Habe aber bisher keine Tendenz in dieser Richtung, sodass ich sagen kann "Aha! Das tritt vor allem auf, nachdem ich Bier/Wein/... getrunken habe." Wobei ich generell nach exzessiverem Weinkonsum am nächsten Tag schon tiefer in den Seilen hänge, als bei gleichwertigem Konsum von Rum bspw.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 11:59   #72
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 5.696
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Wenn ich wie jetzt, nach 'ner Flasche Wein über fünf Stunden verteilt, ...
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Wieso trinkt man denn so überhaupt, wenn man das Problem kennt und trinkt dann nicht noch 2 Gläser mehr?

Kollege von mir ist .. so n halber Alkoholiker .. weiß genau wie viel Biere er trinken muss und wann er ins Bett zu gehen hat um morgens fit zu sein. Wenn der sich nicht an seinen selbst ausgefeilten Ernährungsplan hält, dann bringt das alles durcheinander. Das Erfolgsrezept lautet 7 halbe Liter bis 22:00Uhr.
__________________

Geändert von Mein GOAT Walter (30.10.2015 um 12:18 Uhr).
Mein GOAT Walter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 12:18   #73
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 28.066
Zitat:
Zitat von Mein GOAT Walter Beitrag anzeigen
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Wieso trinkt man denn so überhaupt, wenn man das Problem kennt und trinkt dann nicht noch 2 Gläser mehr?
Weil die Flasche leer war und ich keine neue nur für zwei Gläser anbrechen wollte? ;-)
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 12:19   #74
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 5.696
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Weil die Flasche leer war und ich keine neue nur für zwei Gläser anbrechen wollte? ;-)
Okay, .. das klingt einleuchtend.
__________________
Mein GOAT Walter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 12:28   #75
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 28.066
Zitat:
Zitat von Mein GOAT Walter Beitrag anzeigen
Okay, .. das klingt einleuchtend.
Darüber hinaus ergibt es sich ja manchmal einfach. Da sitzt man irgendwo, redet, trinkt und auf einmal hat man vier, fünf Bier getrunken. Sich dann daraufhin gezwungenermaßen die Kante zu geben, nur weil man sonst eventuell nicht so gut schläft, halte ich jetzt auch nicht für die sinnvollste Alternative. Abgesehen davon, trinke ich sowieso auch nur (noch), wenn ich weiß, dass ich am nächsten Tag aufstehen kann wann ich will. Alles andere funktioniert nicht mehr.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen



Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.