Boardhell
   

 
 
Das Forum zu Genickbruch.com - der besten Wrestling- und Kampfsportdatenbank des Universums
   

 

Zurück   Boardhell > Genickbruchs virtueller Spielplatz > Simulated Action Wrestling

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.02.2017, 13:15   #1
Triple F
ECW
 
Registriert seit: 22.03.2003
Ort: BBG
Beiträge: 5.822
SAW präsentiert: ECW #127 "Märzschmerz"
aus der Tondiraba Jäähall in Tallinn, Estland
6. März 2017


Singles Match for the ECW Unlimited Title – Matthew Hunter’s Career on the Line
Snake McBatman © vs. Matthew Hunter

Tag Team Match
Thunder Rumba vs. Xtreme Xpress

Singles Match
Leon Chame vs. NickNick Nola

Singles Match
Ian McQuebec vs. Merlin Montgomery

Tag Team Match
Men with Beards vs. The Redeemers

Singles Match – Pedro Sanchez picks Dexter’s Opponent
Dexter Riggs vs. TBA

Singles Match
CHUCK vs. Sergej Smirnov
__________________
SAW macht Sachen.
Triple F ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 18:57   #2
boardhellinacell
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 2.257
SAW präsentiert: ECW #127 "Märzschmerz"
aus der Tondiraba Jäähall in Tallinn, Estland
6. März 2017
Kommentatoren:
boardhellinacell
Willy


Die Kamera zeigt einen Tross von LKWs auf einer Autobahn. Deren Seiten werden vom riesigen SAW-Logo geziert. Die Motoren heulen.
Schnitt.
Ein alter Mann sitzt auf einer Bank in einem Park. Vor ihm einige Kinder, die ihm gespannt zuhören:
„Ich sage euch, Kinder. Nehmt euch in Acht. Sie werden wieder einfallen. So wie damals im März.“
Schnitt.
Wieder auf der Autobahn. Der Tross überholt gerade hupend einen wohl zu langsam fahrenden LKW.
Schnitt.
„Ich habe damals gegen sie gekämpft. Doch sie waren zu viele. Sie nahmen unsere Häuser, unsere Frauen und unsere Ehre. Sie kamen aus dem Westen.“
Schnitt.
Die LKWs brummen und scheinen gerade einen Grenzübergang passiert zu haben. Auf einem großen Schild steht.
„Tervitame Eestis“
„Willkommen in Estland“
Schnitt.
„Kurz darauf zerbombte die Rote Armee unsere schöne Stadt um die Feinde wieder zu vertreiben. Sie schafften es, doch um welchen Preis. Die westlichen Männer haben nur Zerstörung, Leid und Schmerz in unsere Stadt gebracht. Und sie werden es wieder tun.“
Schnitt.
Die LKWs haben die Stadt erreicht. Sie fahren aggressiv und zügig zu ihrem Bestimmungsort. Auf der rechten Seite der Straße befindet sich ein Park.
Schnitt.
Alle Kinder drehen sich ob des Lärms um und jubeln als sie die SAW-Trucks sehen. Euphorisch stürmen sie ihnen hinter her. Der alte Mann bleibt sitzen. Eine Träne läuft ihm über das Gesicht.
„Es fühlt sich an wie damals. Aber das lasse ich nicht zu.“
Er zieht eine Waffe aus seiner Tasche und richtet sie sich gegen den Kopf. Er drückt ab.
Die Weltkugel explodiert.
ECW #127!

Eine Live-Schalte aus dem Parking Lot zeigt uns, wie Leighton James gerade die Halle betritt. Er trägt neuerdings ein Handtuch über dem Kopf, um seine grün gefärbten Haare zu verbergen. Zudem bedeckt sein Mund eine art Tuch. Er hält sich ein Handy an sein Ohr und spricht.
"Wo bleibst du de...hm. Aufgelegt."
Plötzlich taucht ein Mann hinter James auf, dessen Gesichtszüge einem recht bekannt vorkommen. Leighton bemerkt den Neuling und dreht sich um.
"Was zur...Nathan?"
Ein Grinsen huscht über das Gesicht des anderen, bei dem es sich tatsächlich um Nathan Blake handelt. Doch etwas an Ihm ist anders. Er hat keinerlei Haare im Gesicht oder am Kopf. Stoppeln zieren das, was mal ein großartiger Bart war und eine lange Mähne.
"Du...du..."
"Ja, ich hab mich rasiert. Ich sah einfach scheiße aus, Leighton. Ich sah aus wie ein Papagei. Ich wollte mich nicht lächerlich machen."
"Aber... was ist mit "Shave and you Die?""
"Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Aber lass uns später darüber reden, wir müssen jetzt erstmal schauen, das wir die beiden Möchtegerns in die Finger bekommen."
Damit gehen die Men With Beards in die Arena, während Leighton James seinen Partner immer noch sehr argwöhnisch betrachtet.

Earlier today.
Siko Serkis streicht sich nachdenklich über den Bart. Er steht zusammen mit Dexter und Bertha Riggs vor einer Umkleide in der es ordentlich rumpelt und scheppert. Etwas kracht, die Tür springt auf und Sleazy fliegt rücklings auf den Boden. Dexter hilft dem gebeutelten Clown auf die Beine, der fluchend Staub von seiner bunten Jacke klopft.
„Sizeit Wizochen izist Crizeepo nizun vizöllig izaußer sizich! Izich kizann izihn izeinfach nizicht izerreichen... gizeschweige dizenn bizeruhigen.“
Dexter lauscht den Geräuschen der Zerstörung und stellt fest:
„Vielleicht muss er sich nur mal richtig abreagieren.“
Doch Sleazy scheint nicht überzeugt.
„Izabreagieren? Izer izist sizeit Wizochen izin izeiner Rizage wizie izein tizollwütiger Bizär! Wizir mizussten sizogar izalle izunsere Izauftritte izabsagen. Izaber izich wizeiß gizenau wizer dizafür vizerantwortlich izist. Dizie schnizapp izich mizir.“
Zeternd stapft er davon. Bertha blickt ihm zunächst mit verschränkten Armen hinterher, eilt ihm aber dann nach, bevor er etwas Dummes anstellt.
Zurück bleiben Siko und Dexter. Der Zirkusdirektor bricht nun sein Schweigen.
„In all den Jahren habe ich Creepo noch nie so gesehen. So aggressiv, so wütend, so... menschlich... Ich meine... ist dieses Verhalten nun besser als sein sonstiges apathisches Dasein?“
Nachdenklich starrt er die Tür an.
„Family, right? Immer macht sie problems. I know that shit.“
Mit diesen weisen Worten tritt Pedro Sanchez ins Bild. Sofort spannt Dexter sich an.
„Relax, D, ich bin nur hier um deinen Gegner zu announcen. Du scheinst ja sehr besorgt zu sein, was deinen großen, stummen Buddy hier angeht. Wie wäre es also wenn du ihm hilfst etwas Pressure abzulassen. In einem Match gegen dich! He is gonna be your opponent!“
Zum ersten mal sehen wir in Dexters Gesicht so etwas wie Verunsicherung. Die Vorstellung gegen seinen Freund in den Ring zu steigen scheint ihm ganz und gar nicht zu gefallen. Sanchez fügt fies grinsend hinzu:
„Wenn du eines Tages mit Guys aus meiner Liga in den Ring willst, wirst du accepten müssen.“
Dexter zögert, doch Siko Serkis tritt zwischen die beiden und baut sich bedrohlich vor Sanchez auf.
„Man sollte meinen, dass du bei deinem letzten Ausflug in den Zirkus gelernt hast, was es bedeutet sich mit der Familie anzulegen...“
Sanchez grinst nicht mehr, Serkis fährt fort:
„Die Familie wird nicht gegeneinander kämpfen. Da kannst du noch--“
Serkis hält inne, da Dexter seine Hand auf dessen Schulter gelegt hat. Mit mittlerweile entschlossenem Ausdruck im Gesicht spricht er in Sanchez' Richtung.
„Ich mach's. Niemand soll sagen, dass ich einer Challenge aus dem Weg gehe. Damit wäre ich keinen Deut besser als du, Pedro.“
Der Spanier grinst zufrieden.
„Have a nice day!“
Dann verschwindet er und hinterlässt einen Dexter Riggs, der sich einer Diskussion mit Siko Serkis stellen muss.

Backstage sitzen CHUCK und Tamim Salah in ihrem Locker Room und pauken abermals das Lesen, Schreiben und Sprechen der deutschen Sprache. Mit Leichtigkeit rezitiert Salah:
„Fischers Fritze fischt frische Fische. Frische Fische fischt Fischers Fritze. Brautkleid bleibt Brautkleid und Blaukraut bleibt Blaukraut. Dürft‘ ich Sie fragen welchen Kragen Sie getragen als Sie lagen, krank im Magen – im Spital zu Kopenhagen?“
Erwartungsvoll blickt Salah den verdutzten CHUCK an. Dieser scheint innerlich hin und hergerissen zu sein:
„Das ist phänomenal. Eigentlich. Du hast wirklich enorme Fortschritte gemacht. Nicht nur grammatikalisch und bei der Rechtschreibung. Du hast dich sogar mit Lyrik und Zungenbrechern befasst. Wow. Ich wäre wirklich stolz auf dich…“
CHUCK scheint zerknickt:
„…wenn ich nicht gesehen hätte, wie du letzte Woche mit Merlin Montgomery gemauschelt hättest. Tamim, ich kenne dich. Du bist ein super Typ, aber mit der Sprache hattest du es nie so wirklich. Unter normalen Umständen hättest du in dieser kurzen Zeit nie solche Fortschritte machen können. Das ist einfach zu verblüffend um wahr zu sein. Ich bin wirklich enttäuscht von dir.“
Tamim hakt nach:
„Willst du sagen, ich hätte geschummelt?“
„Du hast dir von Merlin helfen lassen, und wer weiß zu welchem Preis. Es tut mir leid, doch das Ganze ist offensichtlich.“
„Du hälst mich also für einen Loser? Jemanden der von alleine nichts erreichen kann? Und das nachdem ich die ganzen letzten Wochen gepaukt habe, wie noch nie zuvor in mein…ähmm…in meinem Leben?“
Salah wirft einen Rucksack mit Büchern gegen die Wand.
„Ich wollte dir eine Freude machen. Weil du dich so gut um mich kümmerst. Deshalb habe ich mich auf meine 5…vier Buchstaben gesetzt und gelernt. Und zum Dank verdächtigst du mich gemogelt zu haben.“
Enttäuscht blickt Salah auf den Boden:
„Ich habe mich wohl geirrt.“
Während sich Tamim gerade aufmacht, den Raum zu verlassen, stellt sich CHUCK in den Weg. Mit dem Anflug eines Grinsens auf seinem Gesicht:
„Du…du hast wirklich gelernt? Meine Predigt hat geholfen?“
Tamim nickt. Lächelnd klopft CHUCK Salah auf die Schultern:
„Ich bin stolz auf dich.“
Dann geben die Kameras weiter.

Ein sehr geknickter Ali Bin Way verlässt gerade das Büro General Manager Obvious' und wird sofort von einem neugierigen Interviewer, dem realmansman abgefangen.
„Ali, du bist bedrückt! Red dir alles von der Seele!“
Way berappelt sich wieder etwas um vor den Kameras nicht zu schwach zu erscheinen.
„Bedrückt? Nein, nur enttäuscht! Mir tut es leid, was Masaru passiert ist, wirklich! Der Spiritum Novum distanziert sich von dieser Tat. Goodhope Mortimer und Tigran Papazyan haben in Eigeninitiative gehandelt und erhalten dafür keine Rückendeckung von uns. Ich habe entschieden, dennoch dafür gerade zu stehen und mich der Gerichtsbarkeit eines Wrestlingmatches zu unterwerfen, entsprechend trete ich heute Abend gegen Masaru an! Ich hoffe, er weiß meine, die Geste des Spiritum Novums zu schätzen und sieht unseren guten Willen. Wir sind nicht die Bösen!“
Daraufhin marschiert Way stolz erhobenen Hauptes davon.

Singles Match
CHUCK vs. Sergej Smirnov
Sieger nach dem Escalation: CHUCK


Zurück aus der Werbung zeigt die Kamera nun den ECW Unlimited Title, natürlich zusammen mit seinem rechtmäßigen Träger Snake McBatman, der ihn um die Hüfte geschnallt hat und sich mit der rechten Hand noch einige Schweißperlen von der Stirn wischt, bevor er mit links an eine Lockerroom-Tür anklopft, allerdings keinerlei Gegenreaktion erhält, weshalb er nach gut 30 Sekunden langsam die Klinge herunterdrückt und vorsichtig den dahinterliegenden Raum betritt, in welchem sich auch tatsächlich eine andere Person aufhält, nämlich der Mysterious Maukisch, der gerade über diversen Zetteln, deren Aufschriften auf den ersten Blick mehr als konfus wirken, brütet, und kaum zu realisieren scheint, wer da gerade eingetreten ist, da er nicht einmal aufblickt, als er spricht:
"Was denn? Ich habe zu tun!"
Erneut läuft das Wasser die Stirn von Snake hinunter, aber dieser atmet einmal tief durch und nimmt all seinen Mut zusammen, um zu antworten:
"Ich wollte kurz mit dir reden. Schließlich soll ich nachher die Karriere von Matthew Hunter beenden, was sicherlich keine leichte Aufgabe wird. Aber dennoch wirst du den Ruhm dafür einfahren, schließlich hast du das Match organisiert und irgendwie finde ich das nicht fair. Sollte ich also wirklich gewinnen, möchte ich dafür eine angemessene Belohnung."
Es folgt eine kurze Pause, aber da der Maukisch keinerlei Erwiderung vorbringt, redet der Helfkisch weiter:
"Außerdem bist du doch eh bald Global Heavyweight Champion und musst dich dann erst mal an deine neue Doppelrolle gewöhnen. Daher dachte ich, ich könnte mir dann eventuell ... nun, ich hatte mir vorgestellt ... also meine Idee war, dass ich meinen nächsten Contender selber bestimmen darf."
"Hast du was gesagt? Ich bin echt beschäftigt. Mach einfach, das ist schon in Ordnung. Hauptsache, du versaust die Hunter-Sache heute nicht. Das ist vielleicht meine letzte Chance. Jetzt lass mich gefälligst arbeiten."
Damit verlässt McBatman den Raum wieder, während sich in seinem Blick Erleichterung und Überraschung, wie einfach das Ganze vonstatten ging, widerspiegeln.

Das nun folgende Segment wurde vor einer Woche aufgezeichnet. Las Verduras Verdes befinden sich, laut Bildunterschrift, zu Hause in Mexiko, wo sie gerade ihr neues Outfit anhaben, welches ihnen der Xtreme Xpress gegeben hat. Es scheint ihnen gut zu gefallen, das kann man selbst durch die Masken erkennen.
"Vaya, nuestro nuevo equipo se ve muy bien! Estos tipos de Xtreme Xpress tienen una idea real sobre algo! Les debemos mostrar gratitud, el próximo ECW!"
Mitten in die Freude der Mexikaner platzen jedoch die bekannten Vertreter der Zetas. Der Mann im Anzug erhebt das Wort.
"¿Cuál es este traje ridículo? ¿Todavía está muy cerca? Inmediatamente deshacerse de él!"
Seine beiden Begleiter tun scheinbar, wie ihnen geheißen, und reißen dem Gemüse das neue Outfit förmlich vom Leib. Danach händigen sie ihnen ihre alten Klamotten aus, die diese widerwillig anziehen. Erneut spricht der Zeta-Boss:
"No pensamos que no íbamos a perseguir ECW! Sabemos exactamente lo que está pasando! Y usted sabe bien que tenemos sus mujeres! Así se desgarra en el cinturón! Tira de la a lo que le hemos dado, y no deje que estas Xtreme Xpress broma! Les muestra lo que los mexicanos son reales reales Zeta! Alimentar hecho! De lo contrario ... ya sabes que sí!"
Mit diesen vielsagenden Worten endet die Einspielung.

Hinter den Kulissen stehen die Men with Beards bei Ben Jordan zum Interview bereit.
„Yo, ihr grünbärtigen Clowns. Bzw du. Der andere sieht ja eher aus wie ein Nazi. Läuft nicht so bei euch in letzter Zeit – erst habt ihr gegen Ratte & Sasha abgeloost, dann musstet ihr eure Bärte froschgrün färben und seid im Anschluss auch noch von Mr. Null Charisma Tigran Papaya und seinem Wachhund geplättet worden. Wie wollt ihr als nächstes erniedrigt werden?“
"Das mit den Bärten war hart. Die Attacke von Tigran und Mortimer hat uns aber irgendwie noch mehr getroffen. Zwar kamen die beiden bei NXT weiter als wir, aber seitdem standen die zwei eigentlich für absolut nichts. Sie waren farblose Loser. Ungefähr wie CHUCK. Nur als Tag Team. In unbeliebt."
Aus dem Off hören wir in diesem Moment die Stimme Tigran Papazyans, der sich wenig später mitsamt Rucksack zusammen mit Goodhope Mortimer ins Bild schiebt:
„Ach ja? Was wollt ihr zwei Paradiesvögel uns denn erzählen? Ihr wisst doch selber nicht mal wer ihr seid. Anfangs bei NXT wart ihr feine Männer mit Bärten. Dann pseudowitzige Störenfriede. Dann aggressive Revoluzzer. Danach farblose Anhängsel von ACA. Und jetzt? Paradiesvögel? Pfauen? Oder was sollen uns eure Bärte sagen? Sollen sie Weibchen anziehen? Unterstützen sie euer Balzverhalten?“
James kontert:
„Ach, sei leise, was weißt du schon? Das charismatischste an dir ist doch dein Rucksack! Wahrscheinlich musst du jeden Tag aufs Neue im SAW Headquarter anrufen und fragen ob du noch angestellt bist, so irrelevant bist du. Wir sind die Men with Beards. Wir haben NXT aufgemischt und ECW auch nach unserem Ausscheiden unseren Stempel aufgedrückt. Wir waren bei ACA und sind eng mit dem Royal Rumble Sieger verbunden. Ihr seid nicht mal mehr ein laues Lüftchen.“
Mortimer baut sich vor den bärtigen Männern auf, während Tigran giftet:
„Wir haben nach der letzten Show Masaru Watanabe auseinandergenommen und sind bereit in den kommenden Wochen ECW fortwährend weiter aufzumischen.“
„Aufmischen? Ihr? Dass ich nicht lache. So wie mit dem Spiritum Novum?“
Das hat gesessen. Wütend entgegnet der Armenier:
„Lass uns doch eine Wette abschließen. Wer in den 3 kommenden ECW Ausgaben mehr Chaos stiftet, mehr Leute aufmischt und einen bleibenderen Eindruck hinterlässt, gewinnt. Deal?“
Ohne zu zögern akzeptieren die Männer mit den Bärten:
„Deal. Mit euch nehmen wir es locker auf. Es wird uns eine Freude sein, ECW auf Links zu drehen. Und zum finalen Abschluss in eure traurigen Gesichter zu blicken.“
Mit finsterer Miene blickt Mortimer seinen Rivalen tief in die Augen, ehe sich der Anflug eines Lächelns auf seinem Gesicht bemerkbar macht und er zusammen mit Tigran die Szenerie verlässt.

Singles Match – Pedro Sanchez picks Dexter’s Opponent
Dexter Riggs vs. Creepo
Sieger nach dem Blind Spot: Dexter Riggs


Langsam rappelt sich Dexter nach diesem harten Match auf, während sich der noch immer wütende Creepo sich gleich in den Backstagebereich verabschiedet. Schließlich taucht ein gehässig klatschender Pedro Sanchez auf der Rampe auf.
„Well done, Dex, wie ein 1-Euro-Steak. Aber dieses Match supported nur wieder meinen point. Freaks sollten unter sich bleiben und sich von Stars wie mir fernhalten. Hier habt ihr eure Nische und könnt die Fans entertainen, aber ihr seid nicht good enough um mit den big guys zu spielen. Ich denke, es ist crystal clear, dass du nicht gegen mich in den Ring steigst.“
Die Fans zeigen, dass sie da anderer Meinung sind und auch Dexter schüttelt nur den Kopf. Er lässt sich ein Mikro geben.
„Pedro, es ist so absolut 'obvious', was du hier versuchst. Ich habe dir gerade bewiesen, dass ich ein Kämpfer bin, dass ich keiner Challenge aus dem Weg gehe, ja, dass ich meinen eigenen Kopf auch mal gegen meine Familie durchsetze. Das ist sicherlich fremd für dich. Du hast Angst vor einer Blamage, Angst davor was passiert wenn du gegen mich verlierst. Was würde nur Papi von dir denken, wenn du gegen einen mich verlieren würdest? Dabei solltest du dich eher fragen, was Papi von dir denken wird, wenn du dich nicht einmal traust gegen einen blinden Jungen anzutreten. Aber keine Sorge, in unserer kleinen Zirkusfamilie ist immer ein Platz für dich frei, wenn er dich endgültig verstoßen hat. Die Freaksshow wird sicher ein Hit wenn wir den Mann ohne Eier präsentieren!“
Tief getroffen hüpft Pedro Sanchez wie das Rumpelstilzchen nun im Ring herum und brüllt schrill:
„Wie kannst du fucking fuck Fuck es wagen? Keine Eier? What the Fuck? Ich krempel dir deine scheiß Krüppelaugen über deinen fucking Kopf und stopf ihn dir danach in deinen fucking Ass. What the Fuck? Du hast gerade den Fehler deines Lebens gemacht. Ich ficke dich…“
Mit diesen Worten stürzt sich Sanchez unkontrolliert auf seinen Rivalen, doch dieser geht einen Schritt zur Seite und empfängt den in die Seile laufenden Spanier mit einem harten Pele Kick am Kopf. Schockiert und mit schmerzverzerrter Miene rollt sich sexy Sanchez dann aus dem Ring und verlässt die Halle.

Fightin‘ n‘ Profilin‘ sind backstage auf der Suche nach Merlin Montgomery.
„Auf diesem Video konnte man eindeutig sehen, dass dieser Kerl wohl einen dieser komischen Tränke von diesem Zauberer getrunken hat und danach vor lauter Schmerzen zusammenbrach…“, fasst Ian noch einmal zusammen.
„Ohne den Zauberer wäre dieses Monster nie entstanden. Ich muss das Problem beseitigt haben bis ich meinen Titleshot einlöse, offenbar hat er einen Narren an mir gefressen…“
Leighton James und Nathan Blake stimmen zu.
„Wir holen uns den Zauberer, dann soll er ein Gegenmittel zusammenmixen und dann…“, plötzlich stoppt James.
„Dann müssen wir es irgendwie in das Monster reinbekommen. Aber hey, wir sind zu dritt. Mit dem Zauberer zu viert, das muss doch irgendwie machbar sein!“, versucht Blake seinen Kollegen positiv zu stimmen.
„Hier ist es!“, ruft Ian, der vor dem Locker Room Merlin Montgomerys steht. Er klopft dreimal an die Tür und als die Men with Beards ebenfalls an der Tür ankommen öffnet Frank Shoot’em eben diese. Über Frank entweicht grünlicher Nebel aus dem Raum, der Fightin‘ n‘ Profilin‘ etwas zurückweichen lässt. Ian blafft Frank an:
"Was macht Merlin dort drin schon wieder. Braut er neue Tränke um Monster zu erschaffen?"
Frank greift etwas von hinter der Tür, doch bevor gesehen werden kann, was es ist, tippt im jemand auf die Schulter und Frank macht Platz. Der Kopf von Merlin Montgomery kommt nun hervor, erneut entweicht grünlicher Nebel aus dem Raum:
"Keine Bange, Kinder. Ihr müsst euch eure kleinen Köpfchen nicht mit Gefahren des kosmischen Raum-Zeit-Kontinuums zerbrechen. Der Intergalactic Heavyweight Titel ..."
Ian unterbricht:
"Ist uns egal. Wir sind hier, weil du etwas gegen dieses Monster unternehmen musst, was du geschaffen hast. Das Monster Venom."
Merlin schnaubt und passenderweise entweicht jetzt rötlicher Nebel aus dem Raum:
"Dafür stehlt ihr unsere kostbare Zeit? Selbst wenn ich euch helfen könnte, was ich nicht kann, würde ich es nicht tun. So etwas wie Venom passiert wenn junge, dumme Menschen tun, was junge dumme Menschen offenbar tun müssen: Ihre Nasen in Angelegenheiten stecken, die sie nicht nur nichts angehen, sondern ihren Verstand überschreiten. Venom war ein Unfall. Eine 1:1000000 Möglichkeit. Und ich habe keine Ahnung, welche Zusammensetzung der Trank hatte, der Venom geschaffen hat. Es gibt kein Anti-Venom."
Ian haut gegen die Tür:
"Na, wenn das so ist, kannst du uns vielleicht auf andere Art helfen. In dem wir unsere Aggressionen an deinem Gesicht auslassen können. Frank ist auch herzlich eingeladen."
Merlins Blick wird ernst:
"So sei es dann! Eine Lektion wird euch sicherlich gut tun."
Mit diesen Worten schmeißt Merlin die Tür zu und es wird weiter geschaltet.

Diese Szenen entstanden in einer Hotellobby nach ECW #126 und zeigen Masaru Watanabe und Ali Bin Way im freundschaftlichen Plausch miteinander. Der Anglo-Ägypter nippt an seinem Earl Grey und nickt Masaru zu.
„Wirklich, Masaru. Ich stehe nicht für persönlichen Ruhm an der Seite von Spiritum Novum. Es geht mir nur darum, ECW zu einem besseren Ort zu machen. Sicherlich auch für mich, doch der neue Geist hat viele Gesichter. ECW soll ein besserer Ort für jeden werden und deswegen müssen gute Leute diese Entwicklung vorantreiben. Jetzt wo Körbler weg ist, haben wir ein Vakuum in mitten unserer Gruppierung, das gefüllt werden muss. Die Außendarstellung von Körbler war vielleicht der Situation geschuldet etwas drastisch, doch wenn du uns beitrittst, wird jeder sagen, wenn Masaru Watanabe dem Spiritum Novum beitritt, dann sind sie nicht die Bösen. Damit haben sie recht, denn wir sind es wirklich nicht.“
“Ich kann es wirklich kaum glauben, du hast immer einen anderen Eindruck auf mich gemacht. Deswegen hatte ich dir auch abgesagt. Wenn deine Außendarstellung eine andere gewesen wäre, hätte ich vielleicht...“
Mitten im Satz fliegt Masarus Kopf ruckartig Richtung Theke und zertrümmert seine Sake-Tasse, denn Tigran Papazyan hat ihm einen heftigen Schlag mit einem Kendostick gegen den Hinterkopf verpasst. Auch Goodhope Mortimer taucht nun auf und schlägt mit einem Regenschirm in bester Modern Anis Manier auf des Japaners Rücken ein. Die beiden fahren damit fort, Masaru zu zerstören, alles unter den entsetzten Blicken Bin Ways, welcher, erst als Watanabe schon blutend am Boden liegt, seinen Schock abschütteln kann, um sich schützend vor Masaru zu stellen.
„Habt ihr Zwei einen Knall? Was soll das? Ich habe gerade ein freundschaftliches Gespräch mit Masaru geführt. Vielleicht wäre er uns ja doch beigetreten!“
Papazyan verpasst Masaru herablassend einen Tritt in die Rippen.
„Der Strahlemann wäre uns nie beigetreten, Way. Wenn wir das hätten einfach so stehen lassen, dann hätte uns das schwach aussehen lassen. Ich war zu lange schwach!“
Way fährt sich mit der Hand durchs Gesicht.
„Nein, du Trottel, es hätte uns souverän dastehen lassen und nicht wie beleidigte Schulhofbullies!“
„ECW regiert man nur mit Stärke! Wir gehen, Mortimer, offenbar möchte unser Kollege unsere Hilfe nicht.“
Damit ziehen die beiden ab und lassen einen bedröppelten Bin Way neben einem blutenden Masaru Watanabe stehen.

Tag Team Match
Men with Beards vs. The Redeemers
Sieger nach der Afronization gegen Leighton James: The Redeemers


Applaudierend kommen nun die beiden Herausforderer auf die Tag Team Gürtel, Thunder Rumba, auf die Rampe. Thunderbolt zückt ein Mikrofon.
„Was für ein Match! Hast du das gesehen Pete?“
„Si Bolt! Was für eine beeindruckende Leistung das war!“
Beide machen sich auf den Weg zum Ring, wo sowohl die Men with Beards als auch die Redeemers ihre Augen auf das erste Team ECWs richten. Gerade JT Hammer scheint sich tierisch über das Lob der beiden zu freuen.
„Echt Wahnsinn, ihr seid kaum bei ECW angekommen und dann reißt ihr so dermaßen die Hütte gegen die Tag Team Champions ab! Meinen Respekt an euch bärtige Männer, ihr werdet euren Weg machen!“
Hammer realisiert was hier gerade passiert und verliert sein Lächeln binnen weniger Momente völlig. AfRon hingegen ballt die Fäuste vor Wut. Die Men with Beards hingegen fühlen sich sichtlich geschmeichelt. Doch ehe die Lobhudelei weitergehen kann verliert AfRon die Fassung und stürzt sich auf die Men with Beards und reißt beide mit einer doppelten Clothesline nieder! Wie ein Wilder schlägt er auf James und Blake ein, doch Hammer versucht umgehend, die Lage zu entschärfen und AfRon zu beruhigen, aber er scheitert damit kläglich. Auch Ian McQuebec ist mittlerweile am Ring angekommen und nimmt seine Partner in Empfang. Thunderbolt hingegen ergreift das Mikrofon, welches er draußen fallengelassen hatte und legt nochmal nach.
„Erstaunlich, erst wirfst du uns vor, dass wir kein funktionierendes Team wären und dann hast du AfRon nicht unter Kontrolle…“
Er schüttelt den Kopf.
„Ein Team ist eine Einheit! Bei euch heißt Team ‚Toll ein anderer macht’s!‘… Wenn man im Glashaus sitzt sollte man nicht mit Steinen schmeißen! Wir holen uns das Gold schneller zurück als euch lieb ist!“
Mit einem Grinsen lässt er danach das Mikrofon fallen und marschiert mit Cuban Pete zurück in den Backstagebereich. Auch AfRon tut es den beiden gleich und geht zurück und lässt JT Hammer alleine im Ring zurück. Wir geben daraufhin weiter hinter die Kulissen.

Zum ersten Mal seit dem Rumble sehen wir Sergej Smirnov auf dem Weg zum Ring, ohne dass er noch ein Match hat. Die Fans empfangen den alten Helden der Sovietunion herzlich, was dieser wohlwollend zur Kenntnis nimmt. Im Ring zückt er ein Mikrofon.
"Vielen Dank für herzliche Empfang! Ich war letzte Show nicht hier, weil ich gesucht habe. Ich suche... Mikko Parsakaali!"
Jubel bei der Erwähnung des Namens in Estland.
"Die letzten Jahre waren ständiges Auf und Ab für mich. Gute Zeit, schlechte Zeit, gute Zeit... und so weiter. Aber ich habe immer gehört, ECW hat starke Tag Team Division. Und heute, ich will wieder Tag Team Division! Aber dazu brauche Mikko. Und ich habe gesucht, war in Finnland um zu finden Mikko. Um zu beleben alte, starke White Trash, beste Team von ECW-Geschichte. Aber... Mikko nicht in Finnland. Niemand weiß wo er ist. Nicht Familie, nicht Wrestlingschule, nicht Milchmannfirma, oder wie heißt. Niemand weiß wo Mikko ist. Aber ich werde finden. Und ich werde nicht aufgeben, bis ich habe gefunden Mikko. Mikko, wenn du hörst, ich finde!"
Smirnov bekommt dafür nun leichten Jubel und geht mit entschlossenem Blick wieder backstage.

Backstage erfasst die Kamera nun eine Spinne, wie diese einer der Wände in der Tondiraba Jäähall hinauf läuft, als auf einmal ein Finger im Bild auftaucht und sie brutal zerquetscht. Dann wird herausgezooomt, der Finger erweitert sich erst zu einer Hand und zu einer kompletten Person, nämlich No. 43017, welcher nun interessiert den entstandenen Fleck betrachtet, während im Hintergrund der Menschenfeind zu sehen ist, der auf einer Kiste sitzt und apathisch mit den Fingern auf dieser herumtrommelt. Dann taucht L'Equipe Manifique im Gang auf und der Rivale der Erdenbewohner grinst müde, während auch der sonst so aggressive No. 43017 eher demotiviert in Kampfstellung geht. Dennoch scheint er für einen Kampf bereit zu sein. Bedauerlicherweise heben die Franzosen direkt die Arme als Zeichen des Friedens. Mr. Daleq trägt augenscheinlich eine Tüte bei sich. Dann spricht Comte Louis de Lasalle:
"Ruhig! Wir 'aben ein Angebot des Friedens dabei. Mr. Daleq, zeigen Sie es ihnen."
Tatsächlich greift der Malinese nun in die mitgebrachte Tragemöglichkeit und holt zwei Geschenke hervor. Eines davon ist relativ schmall und ziemlich länglich, das andere hingegen könnte von der Form her ein Buch sein. Außerdem ist an das Geschenkpapier jeweils eine Visitenkarte der Innate Ideas angebracht. Tatsächlich nimmt der Menschenfeind beide Präsente entgegen und nickt nur knapp, während die Franzosen zufrieden grinsend abziehen.

Singles Match
Ian McQuebec vs. Merlin Montgomery
Sieger nach einem Backbreaker und mit den Füßen auf den Seilen: Ian McQuebec


"Es wird Zeit, Ratte."
Sasha hat sich erhoben und reicht seinem Partner dessen Krawatte. Der legt sich den Fetzen mit einem tiefen Atemzug um:
"Alter, ich bin echt ein bisschen aufgeregt. So eine Promo im Ring. Das ist irgendwie echt ziemlich lächerlich, ich meine, wäre das cool, wenn ich mir einpinkle?"
"Ähh, na ja, ich weiß nicht. Aber da ist noch etwas anderes: Letzte Show hat es wohl einen kleinen Unfall gegeben und das heißt, dass es Ärger geben könnte."
"Geilo, das steht mir eh viel mehr an! Von wem gibt's auf die Fressen?"
Bevor Sasha antworten kann, wird die Tür der Umkleide plötzlich aufgestoßen und ein schwer atmender Sleazy stürmt hinein, direkt auf Ratte zu.
„Dizuuuuu!“
Wütend tippt er mit hastigen Bewegungen auf Rattes Brust und spricht so schnell auf ihn ein, dass selbst der mittlerweile in Carny geschulte gemeine SAW-Zuschauer dem Clown nicht mehr folgen kann, geschweige denn Sasha und Ratte. Glücklicherweise ist die bärtige Lady, Bertha, dem Clown gefolgt, hat die Kabine hinter ihm betreten und fasst uns seinen Ausbruch an Gefühlen zusammen, während Sleazy völlig außer Atem danebensteht.
„Was er euch sagen möchte ist, dass Creepo seit dem 'kleinen Unfall' mit deinem Rotz nicht mehr derselbe ist. Wir haben Stunden gebraucht, um den Eimer von seinem Kopf zu entfernen und nur dank eines alten Geheimrezepts von mir haben wir das eklige Zeug überhaupt abwaschen können. Aber wer weiß, wie viel er von dem Zeug eingeatmet oder schlimmer konsumiert hat? Er erzählte auch, dass Creepo bei der Vorstellung an dem Abend völlig neben der Spur war und Sleazy in einen Haufen Torten geschmissen hat. Das kam zwar sehr gut beim Publikum an, aber das ist nicht der Punkt. Seitdem ist nichts mehr wie es war. Er macht euch dafür verantwortlich und verlangt, dass ihr ihm offenbart, wie er seinen alten Creepo wiederbekommt. Sonst...“
Sleazy nutzt eine universal verständliche Geste in Form eines Daumens, der über seine Kehle fährt. Ratte blickt den Clown einen Moment nachdenklich an. Dann nimmt er seine Krawatte langsam ab und gibt sie Pan Tau, damit er sie hält, respektive ein wenig daran knabbert. Derweil tritt er nah an zornigen Clown heran. Alle Beteiligten machen sich zum Kampf bereit, als der stämmige Punk plötzlich und reichlich unvermittelt Sleazy fest in die Arme schließt. Der weiß gar nicht so recht, wie er zu reagieren hat. Sasha ringt um Worte:
"Mhh, ja, das … äh … tut uns echt leid. Da finden wir bestimmt eine Lösung. Fürchte, das wird jetzt erst mal nichts mit unserer geplanten Promo … wegen dem Stress mit euch."
"Danke, Alter.",
bringt Ratte hervor, während ein völlig perplexer Sleazy in seinen Armen liegt. Die Regie kann mit so vielen Emotionen nicht umgehen und schaltet beschämt weg.


Der Trainingsraum der Tondiraba Jäähall. Der Ort, an dem sich nur wahre Männer und Frauen befinden, um sich an diversen Sportgeräten auszutoben. Und Gaston Piren ist offenbar auch da, denn der ehemalige Amateurboxer wird gerade von einer Überwachungskamera gefilmt, wie er auf einer Hantelbank Platz genommen hat und sich vergebens damit abmüht, 70 Kilo zu stemmen, weshalb man von Glück reden kann, dass er die Gewichte gerade noch abstellen kann, bevor seine zittrigen Arme nachgeben hätten. Anstatt es allerdings ein weiteres Mal zu versuchen, richtet Gaston sich lieber auf und blickt sich sorgfältig in alle Richtungen um und stellt so fest, dass er momentan allein im Raum ist, bevor er in seine Hosentasche greift und ein Pillenröhrchen hervorholt. Leider können wir das aufgedruckte Logo auf die Entfernung nicht genau erkennen, dafür aber immerhin die Tatsache, dass sich diverse verschiedenfarbige Tabletten darin befinden und Piren nun eine davon einwirft, wonach er das Röhrchen wieder wegsteckt und anfängt, die Gewichte auf 130 Kilo zu erhöhen, sich wieder auf die Hantelbank legt und die noch schwerere Hantel auf einmal problemlos stemmen kann, als hinter ihm auf einmal ein paar lederne Handschuhe auftaucht und ihm die Hantel wegnimmt, weshalb Piren panisch aufspringt und sich dem Anderen gegenüberstellt. Die entsprechende Person tritt dann auch ins Bild und entpuppt sich somit als Deadpool. Glücklicherweise verfügt die Überwachungskamera auch über ein Mikrofon, wodurch wir den entstehenden Dialog problemlos hören:
"Waren das Potenzpillen oder welche für größere Eier?"
"Gar nichts."
"Aber man soll doch nicht lügen. Sicherlich hast du das Zeug vor unserem Match auch genommen oder?"
Die Stimme von Gaston beginnt leicht zu zittern:
"Nein."
"Dann hast du doch sicherlich nichts dagegen, wenn ich auch mal probiere oder?"
"Erstaunlicherweise stört es mich doch, denn mein Eigentum geht dich gar nichts an. Schönen Tag noch, du Freak!"
Damit stürmt Gaston davon, während Deadpool zurückbleibt und ihm noch ein
"Ohhhh, er hat mich Freak genannt. Er mag mich"
hinterherschickt und mit den Händen ein Herz formt.

Im Locker Room der Innate Ideas finden sich just in diesem Moment neben Babylas Theodoridis und Renatus Klugenthal auch noch der Menschenfeind und No. 43017 ein. Der Menschenfeind spricht langsam und mit brüchiger Stimme. Er ist sichtlich darum bemüht, Haltung zu bewahren:
„Wir nehmen euer Angebot an. Ihr müsst keine Vergeltung fürchten.“
Babylas Theodiridis scheint verwirrt:
"Angebot? Welches Ange.."
Weiter kommt er allerdings gar nicht erst, denn Renatus Klugenthal tritt auf einmal dem Menschenfeind mit voller Wucht in die Kronjuwelen, wodurch das Mitglied des Horrortrip zu Boden geht. Sofort stürzt die Nummer sich auf Renatus und beide starten eine Prügelei, als Babylas sich einmischt und den Thailänder per Clothesline umhaut, bevor Klugenthal weitere Schläge folgen lässt, bis Theodoridis ihn endlich wegzieht und dabei regelrecht anschreit:
"Spinnst du? Wir hätten doch erstmal mit beiden reden können!"
"Ich spinne? Nach deren Schandtat willst du mit ihnen reden? Und jetzt lass mich gefälligst los!"
Tatsächlich tut Babylas dies auch, bevor Innate Ideas den Horrortrip jeweils am Kragen packen und vor die Tür befördern, bevor diese lautstark zugeknallt wird. All das geschieht unter den schockierten Blicken von L’Equipe Manifique, die das Treiben aus einer Ecke des Raumes betrachten und ängstlich kommentieren:
„Ohje, wenn das kein Fehler war.“

Singles Match
Leon Chame vs. NickNick Nola
Sieger nach einer Running Clothesline aus den Seilen: Leon Chame


Ein dunkler Raum, erleuchtet von schwachem, russischem Licht. Auf einem Stuhl sitzt eine Gestalt. Das Gesicht ist nicht zu erkennen, doch sie hält den Money in the Bank Koffer in Händen. Langsam öffnet die Silhouette den Koffer und zieht ein Blatt Papier hervor, das sofort gelesen wird. Nach einigen Sekunden:
„Endlich. Es ist der echte. Der alte Einhardt hat Wort gehalten. Ab jetzt hängt es nur noch von Max Power höchstselbst ab, wann er Global Champion wird.“
Der Koffer wird energisch wieder geschlossen und der Mann steht selbstbewusst auf. Er tritt aus dem Lichtkegel und wir hören, wie sich eine Tür öffnet. Doch sie schließt sich nicht.
„Wobei… Liegt es wirklich nur an Power?“
Die Tür schließt sich und die Gestalt setzt sich wieder auf den Stuhl, den Koffer betrachtend.
„Was, wenn Einhardt nur der Anfang war? Was, wenn es weitere Wrestler gibt, die nur darauf warten, dass Max den Koffer unbeaufsichtigt lässt, um ihn zu stehlen und selbst einzusetzen? Ali hat beim letzten Mal versagt, vielleicht will er eine zweite Chance.
Was, wenn es jemanden gibt, der es Max Power nicht gönnt und beim Match eingreift? Davon gibt es sicher genug.
Was, wenn Kaa Haali sich wieder mal zu wichtig nimmt und wie bei Ali meint, er könne entscheiden, was richtig ist?“
Kurze Stille.
„Kaa Haali… Ali… Watanabe…Maukisch… Jackpot… Carver… Wer ist die größte Gefahr?
Wieder Stille.
„Der Cash-In kann auch schnell gehen, wenn der Champion angeschlagen ist. Aus dem Nichts: Cash-In. Maximum Power Bomb. 1. 2. 3. Max Power ist Champion. Niemand kann eingreifen, weil es sofort zu Ende wäre.“
Er scheint zu lächeln.
„Aber will Max Power das? Champion um jeden Preis?”
Wieder Stille. Dann steht Max auf und geht wie ein eingeschlossenes Raubtier auf und ab, immer wieder rauft er sich die Glatze. Dann wirft er den Koffer weg, schnappt sich seinen Stuhl und verpasst ihm, begleitet von einem wütenden Schrei, eine Maximum Power Bomb. Sofort steht er wieder auf und schreit noch einmal frustriert. Einige Sekunden atmet er tief. Dann stoppt er.
“Natürlich. Er muss beseitigt werden.“
Daraufhin schnappt er sich wieder den Koffer und stürmt aus dem Raum.

Ein Video zeigt die Highlights aus dem Main Event der letzten Show zwischen Kaa Haali und Siko Serkis. Dann schaltet die Regie in den Interviewbereich, wo der realmansman auch schon mit einem der gerade gezeigten Teilnehmer bereit steht. Stolz wie jemand, der sehr viel darüber nachgedacht hat, wie er niveauvoll ein Interview eröffnet, fragt er schließlich:
„Quo Vadis Siko Serkis?“
Sichtlich beeindruckt klopft der Zirkusdirektor dem Interviewer auf die Schulter, bevor er ihm das Mikro langsam aus der Hand nimmt und lieber selbst in die Kamera spricht.
„Ausgezeichnete Frage. Eineinhalb Jahre bin ich nun bei ECW, habe mich mit alten Bekannten gemessen, Tierquäler in die Schranken gewiesen, mich jedem Kräftemessen gestellt und ECW vor der Tyrannei bewahrt. Schließlich habe ich mir den Respekt Kaa Haalis, eines der besten Wrestler der letzten Jahre erarbeitet und hatte ihn am Rande einer Niederlage. Ich denke, ich kann mit Stolz auf meine Zeit hier zurück-, aber ebenso erwartungsvoll in die Zukunft blicken. Vielleicht ist es gar an der Zeit, dass ich meine Augen auf das große Gold richte... Der Maukisch wäre mit Sicherheit ein würdiger Gegenspieler und Jackpot... mit dem hatte ich bereits bei meinem Debüt die Ehre. Doch der damalige Siko Serkis ist nicht mit dem heutigen zu vergleichen. Ich würde ihm heute sicherlich eine andere Vorstellung liefern. Wohin führt also der Weg von Siko Serkis? Die Antwort: Auf Titeljagd!“
Die Fans sind begeistert, aber dann steht jemand vor Serkis. Masaru Watanabe!
“Siko, ich habe eben mitgehört was du gesagt hast und wenn du dich jedem Kräftemessen stellst. Hier bin ich! Wir beide wollen den Titel, warum finden wir nicht im Ring heraus wer den Champion als nächstes herausfordern darf?“
Serkis überlegt nicht lange sondern streckt Masaru seine Hand entgegen!
Masaru nickt anerkennend und erwidert den Handschlag. Danach geht Serkis und zurück bleibt der Japaner, der bemerkt wieviel Kraft Serkis alleine schon in dem Handschlag hatte da er seine Hand erstmal ausschüttelt und dem Direktor beeindruckt nachschaut.
Plötzlich steht der Realmansman neben Masaru.
“Wo du gerade hier bist Masaru. Hast du noch ein paar Worte zum Spiritum Novum?“
Masaru Watanabe ist sehr enttäuscht von Way und verurteilt die Tat von Tigran Papazyan und Goodhope Mortimer.
“Ich weiß nicht, was das sollte. Niedergeschlagen nach der Show während ich mit Ali über unser Gespräch im Ring sprach. Ich wollte Ali glauben, aber für mich ist das eine Falle gewesen!“
Der realmansman weißt ihn darauf hin, dass Way als Entschuldigung ein Match zwischen ihnen beiden für heute Abend ansetzen hat lassen.
“Gut, das du das heute Abend noch im Ring klären kannst, Ali Bin Way hat extra um ein heutiges Match zwischen euch gebeten...“ Masaru ist überrascht.
“Das hätte ich nicht so von ihm erwartet, aber ich bin froh das er seine Probleme neuerdings im Ring klären will anstatt mit seinen Machenschaften hinter den Kulissen zu arbeiten um sich Vorteile zu verschaffen. Entschuldige mich, ich muss mich vorbereiten...“
Der Realmansman bedankt sich und verabschiedet Masaru. Die Kamera schaltet derweil weiter.

Tag Team Match
Thunder Rumba vs. Xtreme Xpress
Sieger nach einer modifizierten La Revolucion gegen Zachary Brooks: Thunder Rumba


Die Musik der Sieger wird direkt von der Musik der Redeemers unterbrochen und sichtlich angefressen macht sich JT Hammer auf den Weg, Thunder Rumba wegen der Aktion nach ihrem Match zu konfrontieren. Er rollt sich in den Ring und baut sich vor den beiden auf.
„Ihr beiden seid unfassbar! Erst einen auf Respekt machen und mich…uns dann so bloßstellen! Aber nicht mit uns. Ab jetzt werden andere Seiten aufgeschlagen, AfRon hat sich etwas ganz besonderes für euch einfallen lassen…“
Hammer wendet sich von den beiden ab und deutet auf die Entrancerampe, doch nichts geschieht. Thunderbolt kann sich ein Grinsen nicht verkneifen und auch Cuban Pete scheint JT Hammer nicht im geringsten Leid zu tun. Hammer murmelt sauer vor sich hin.
„AfRon…“
Wieder deutet er auf den Entrancebereich.
„AfRon hat sich etwas GANZ besonderes für euch einfallen lassen…“
Doch wieder geschieht gar nichts, Cuban Pete räuspert sich kurz und nimmt sich dann das Mikrofon vom enttäuschten Hammer.
„Ey Amigo, ich würde deinen amigo grande mal suchen. Nicht, dass du nachher alleine gegen uns antreten musst.“
Thunderbolt formt mit seinem Daumen und Zeigefinger ein L und hält es sich an seine Stirn und verlässt lachend den Ring. Pete klopft JT dann noch aufmunternd auf die Schulter und verlässt ebenfalls den Ring. Erneut bleibt JT Hammer alleine zurück. Als er langsam die Rampe hochgeht kommen ihm Las Verduras Verdes entgegen, denn auch sie machen sich auf den Weg zum Ring, in ihren gewohnten, alten Ringoutfits. Sie wirken zögerlich, betreten aber dennoch das Seilgeviert und greifen den Xtreme Xpress an! Es setzt eine Reihe von Schlägen und Tritten gegen die ohnehin nicht mehr voll fitten US-Amerikaner. Am Ende werden Brooks und White übereinander platziert, und El Brócoli steigt aufs Top Rope, von wo er den Salto Mortal auf beide Gegner springt! Das Publikum buht wegen dieses Angriffs, und die Mexikaner selbst scheinen auch nicht glücklich zu sein. Der Brokkoli lässt schließlich einen Zettel auf Cassidy Brooks liegen, der deutlich "ECW #128" zeigt. Danach gehen beide backstage.

Zerknirscht hängen die mitgenommenen Körper von No. 43017 und dem Menschenfeind auf der Krankenstation der Tondiraba Jäähall herum wie zwei nicht gebügelte Hemden, als Magnus Gustafsson hereintritt:
„Da seid ihr also.“
Der Schwede setzt sich zwischen die beiden und tätschelt ihnen die Schulter:
„Na ihr zwei? Das waren harte Wochen in letzter Zeit oder? Wenn ich dran denke, als ihr bei ECW angefangen habt. Schnell wart ihr das gefürchtetste Team der Division und habt überall für Angst und Schrecken gesorgt. Ach, was waren das für Zeiten. Aber irgendwann kommt immer die Retourkutsche oder? Ich glaube, das muss man einfach akzeptieren.“
No. 43017 und der Menschenfeind nicken leicht mit ihren Köpfen. Magnus nickt ebenfalls. Dann nimmt er sich eine Bettpfanne und wirft sie gegen die Wand:
Das kann doch nicht euer Ernst sein! Der Horrortrip lässt sich von Psychospinnern verkloppen wie zwei kleinwüchsige Schuljungen und nimmt das einfach so hin? Geht’s noch? Ja, Körbler hat versagt und aus dem Spiritum Novum nicht die große Macht geformt, die wir sein wollten, aber nur er musste gehen! Wir sind alle noch da.
Es scheint so als wären Ali und ich die einzigen beiden Mitglieder des Spiritum Novum, die überhaupt noch etwas auf die Reihe kriegen wollen.“
Wütend schlägt Magnus dem Menschenfeind eine Medikamentenbox aus der Hand und führt aus:
„Schaut euch an! Weicheier seid ihr geworden! Ihr könnt gerne weiterhin eure Wunden lecken und euch in Passivität üben, aber ich habe unsere Sache nicht vergessen. Und wenn Körbler nicht mehr da ist um mich zu unterstützen, dann muss ich eben selbst anpacken und den Weg gehen. Und das werde ich machen. Zum Unlimited Title.“
Danach verlässt der Schwede das Zimmer und lässt den Widersacher der menschlichen Rasse sowie No. 54018 minus 11001 mit hängenden Köpfen zurück.

Wir schalten in die Umkleide der ACA Wrestleworld Inc. Nun tatsächlich hat der Raum nicht viel von der Umkleide einer Gruppe Wrestler. Die Spinde stehen weitgehend leer, die Bänke wirken verwaist. Der Wandschmuck des Stables wurde gar nicht erst aufgehängt. Einzig Gideon Charles Carver befindet sich mit gesenktem Haupt darin. Vor sich hat er einen offenen Koffer stehen. Er scheint letzte Dinge zu packen, als plötzlich der Mysterious Maukisch den Raum betritt. Er wirkt reichlich angespannt und stürzt so gleich auf Carver zu:
"Carver! Es wird endlich Zeit zurückzuschlagen! Wir hatten einen Deal! Ich schaffe dir Hunter ein für alle Mal vom Hals und du versetzt Jackpot einen harten Schlag für mich. Für uns! Schließlich sollte es auch dir nützen, ihn in die Schranken zu weisen! Los! Ich brauche dich! Jetzt! "
Carver erwidert sich mit gesenktem Ton:
"Was erwartest du von mir, Maukisch? Während wir unsere Pläne geschmiedet haben, hat Jackpot alles an sich gerissen und damit die WrestleWorld zerstört. Ich hasse diesen Bastard, aber mir fällt nichts ein, wie wir ihm noch Schaden könnten. Ich bin müde, Maukisch. Ich bin einfach nur müde."
Dem Maukisch fällt da wohl so schnell nichts ein, sodass ihm wenig übrig bleibt, als sich neben Carver zu setzen und kaum geringer betrübt drein zu blicken:
"Aber, was soll ich denn nun machen? Der Plan schien so perfekt. Jackpots eigene Anhänger fallen ihm in den Rücken und am Ende triumphiert der Held, dessen Sieg niemand für möglich gehalten hätte. Nun hat er sich aller Lasten entledigt und mich gleich noch mit kaputt gemacht. Was soll ich überhaupt noch antreten? Hast du zufällig Vodka?"
"Ja, ja, irgendwo im Koffer"
Der Maukisch erhebt sich und beginnt im Koffer Carvers zu wühlen. Er findet auch rasch eine Flasche der hochprozentigen Flüssigkeit, kommt allerdings gar nicht dazu, diese zu öffnen, reißt er vor Erstaunen doch die Augen weit auf. Er nimmt sich noch etwas anderes aus dem Koffer:
"Was haben wir denn hier? Ich glaube, das bringt mich auf eine Idee. Vielleicht ist doch noch nicht alles verloren. Ich muss weg. Mach's gut Carver, war mir eine Freude, mit dir Geschäfte zu machen."
Er wirft dem Manager die Flache Vodka zu und verschwindet mit dem Zettel, dessen Inhalt wir leider nicht lesen konnten. Plötzlich stürmt er zurück, vielleicht, um uns den Inhalt doch noch zu zeigen? Der Maukisch schnappt sich allerdings nur die Vodka-Flasche:
"Nur für alle Fälle."

Singles Match
Ali Bin Way vs. Masaru Watanabe
Sieger nach dem Way Down: Ali Bin Way


Während Masaru Watanabe mit hängendem Kopf backstage geht, erscheint Dr. Fearnley auf dem FTron. Unfreiwillig. Blass. Ausgeknockt. Am Boden liegend. Ein Glucksen. Ein Kichern. Ein anderes Gesicht zeigt sich vor der Kamera. Einhardt Met. Lachend verkündet er.
„Hallo Ali. Hallihallo. Wir sind es.“
Met winkt mit Fearnleys regungsloser rechter Hand:
„Dr. Fearnley hat mir vor mehreren Wochen einen Brief geschrieben.“
Met zuckt heftig mit den Augenbrauen:
„Er hat mir offenbart was er mir im Vorfeld zu den Survivor Series im Zuge der Therapie angetan hat.“
Met zeigt direkt in die Kamera:
„Auf deinen Befehl.“
Einhardt beißt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf seine Unterlippe:
„Meine Nerven haben Schaden genommen. Irreparabel, wie es heißt. Auf deinen Befehl.“
Met lässt seinen Kopf von links nach rechts wackeln:
„Deshalb sollte Max Power mich richten, mir den Garaus machen, mich erledigen. Das geschah nicht. Stattdessen hat er mir die Augen geöffnet. Um meinen inneren Frieden zu finden muss ich Fearnley…den Spiritum Novum..dich…TILGEN!“

Backstage sehen wir Tamim Salah, der gerade von Merlin Montgomery und Frank Shoot'em in die Mangel genommen wird. Die Kameras sind jedoch zu weit weg um die Worte der Beteiligten zu verstehen. Als der Kameramann sich langsam nähert, erkennen wir Angst im Gesicht des Syrers. Dann beginnt Frank Shoot’em auf ihn einzuschlagen. Nach einem Leberhaken packt er Salah am Nacken und drückt ihn zu Boden, während Merlin spricht:
"Noch jemand, der meine kostbare Zeit stiehlt. Wenn ihr nur wüsstet, was ich für euch durchstehe. Jetzt, wo kosmische Verantwortung auf mir liegt. Wir hatten eine Abmachung, Mister Salah. Und ich würde Euch anraten, sich daran zu halten. Nächste Woche habe ich, und vielleicht auch Doktor Strange, mehr Zeit um sich um Euch zu kümmern, solltet Ihr Euren teil nicht erfüllen."
Mit diesen Worten verlässt der Magier zusammen mit seiner Entourage die Szenerie.

"Hero" ertönt und entsprechend heldenhaft macht sich der Mysterious Maukisch auf den Weg zum Ring. Dort lässt er sich ein Mikrophon reichen:
"Wir schreiben ECW #127. In nur drei Wochen steht ECW #128 an und das bedeutet, ich werde gegen Mr. Jackpot um den ECW Global Heavyweight Title antreten. Ich weiß, ich weiß, selten gab es einen größeren Außenseiter. Daher habe ich in der vergangenen Shows alles versucht, um an Jackpot heranzukommen. Irgendwie denke ich sogar, dass ich einen ganz brauchbaren Plan hatte. Ich verbünde mich mit Carver und biete ihm dafür die Karriere von Matthew Hunter ein. Ein Mann, den er lange wie keinen Zweiten förderte, der ihn verraten hat und sogar verprügelte. Es war ein perfektes Geschenk, um mich in seine Gunst zu stellen und dann Jackpot heldenhaft in den Rücken zu fallen. Der Schurke wird von den eigenen Anhängern in einem heroischen Moment verlassen und so vom Thron gestürzt. Der kluge Held obsiegt mit der Macht seines Verstandes. Snake hätte es wunderbar als Comic zeichnen können und bestimmt wäre es alsbald verfilmt worden. Doch nun? Nun stehe ich vor dem Nichts. Nicht nur hat Jackpot sich meine Gang ergaunert, in dem vermutlich einer von denen unterschrieb, verkleidet und mit Rechten ausgestattet, die eigentlich dafür gedacht waren, mich in unwichtigen Kämpfen zu repräsentieren, damit ich meine eigenen Kräfte für die wirklichen Schurken bündeln kann, nein, er hat, während ich mit Carver an den Plänen feilte, dessen ganze Truppe im Handstreich erledigt und damit all unsere Pläne ausgehebelt. Es ist hier doch nicht wie im Kino, hier hat der Schurke obsiegt. Ich will Manns genug sein, das hier und heute einzugestehen. Mr. Jackpot, komm heraus und akzeptiere meinen Handschlag. Ich strecke die Waffen, du hast gewonnen."
Der Pole strecke seine Hand offen vor sich aus und nach kurzer Zeit setzt auch das Theme von Mr. Jackpot ein. Tatsächlich kommt der Global Heavyweight Champion mit seinem Schergen-Gefolge zum Ring. Die platzieren sich um das Seilgeviert, während Jackpot in dessen Mitte Position bezieht:
"Du erkennst also endlich an, was ich und alle anderen hier in der Halle schon lange wissen: Dass du nicht die geringste Chance hast, gegen mich zu gewinnen! Dass du kein Main Eventer bist. Ich würde ja sagen, du gehst mit Müh und Not so grade noch als Uppercarder durch. 1 Meter Nichts, fünfundnichtzig Kilo, aus dem letzten Loch Europas - Polen. Und jetzt hast du nicht mal mehr deine Bande, sie sind jetzt meine Schergen. Aber lass dich nicht täuschen: Auch, wenn wir uns da jetzt einig sind, werde ich sicher nicht deine dreckige Hand schütteln. Weißt du, wie viel mein Anzug wert ist? Weißt du, wie viel meine Hand wert ist? Das kannst du dir nicht leisten, mit deinem polnischen Dreck zu beschädigen."
Der resignierende Maukisch hat noch etwas zu sagen:
"Jackpot, ich möchte dich um Etwas bitten: Lass mir einen Rest von Würde, wenn wir in der nächsten Show gegeneinander im Ring stehen. Versichere mir, dass wenigstens niemand eingreift. Es soll alles mit rechten Dingen zu gehen. Niemand soll einen Zweifel am Ausgang haben. Niemand soll fordern können, dass ich mich noch einmal mit dir messen muss. Ich will nicht noch einmal so vor dir stehen müssen, wie ich es heute muss."
Fast schon mitleidig antwortet Jackpot:
"Haha, meine Schergen machen dir Sorgen? Dabei weißt du doch selber, wie nutzlos die sind. Ich habe die ja nicht, weil sie mir etwas bringen, sondern nur, damit du sie nicht mehr hast. Und das hat ja funktioniert, denn du hast endlich deinen Platz eingesehen. Aber ich sage dir was. Keiner meiner Schergen wird sich in unseren Kampf einmischen. Die brauche ich ja gar nicht. Nicht gegen dich. Alles, was ich gegen dich brauche, sind mein Kampfanzug, und zwei Minuten im Ring. Na, vielleicht machen wir vier draus, um dem Publikum etwas zu bieten. Ich bin heute gut gelaunt! Aber keine Schergen!"
Der Maukisch nickt dankbar und verlässt dann gesenktem Hauptes den Ring. Man könnte allerdings fast meinen, dass die Kamera ein kleines Lächeln beim Polen eingefangen hat, als er die Rampe hochgeht.

Ein Live-Video aus dem Backstagebereich wird eingespielt. Wir sind in der Umkleidekabine von Matthew Hunter, welche sich in unmittelbarer Nähe zur Entrancerampe befindet. Das ehemalige Mitglied der ACA WrestleWorld Inc. macht einige letzte Dehnübungen, um für sein anstehendes Titelmatch fit zu sein. Die Übertragung wird immer wieder von kleinen Einspielern unterbrochen, die einige Momente in der Karriere von Matthew Hunter zeigen. Die Anfänge bei NXT. Die gebrochene Nase, als Hunter jede Woche vor einen Schrank oder ähnliches lief. Matthew Hunter ans Kreuz genagelt, von Fredy B. Die Live-Schalte zeigt, wie Hunter nachdenklich die Narben betrachtet, die er noch heute von dieser Aktion trägt. Der Eingriff in das Hardcore Titelmatch und der Verrat gegen JT Hammer, seinen ehemaligen Pro. Die Niederlage im Finale von NXT IV. Der Tweet von Gideon Charles Carver, der ankündigt, das die WrestleWorld bald Verstärkung erhalten wird. Das Casket Match gegen Mini Masaru Watanabe. Der Sieg gegen den wirklich Masaru Watanabe. Die Live-Schalte zeigt, wie Hunter selbstsicher in den Spiegel blickt. Der Sieg im Cage Match gegen Funk Gruesome. Die Antrittsrede als Gold Digger... Die Niederlage gegen seinen Nemesis, Masaru Watanabe. Der Rausschmiss aus der ACA WrestleWorld. Die Live-Schalte zeigt, wie sich Hunter auf eine Bank setzt und ein letztes mal tief durchatmet. Er scheint kurz zu beten. Die Niederlage gegen Mr. Jackpot. Ein Schemen taucht im Video auf. Es ist ein Titelgürtel. Der ECW Unlimited Title. Die Live-Schalte zeigt, das Hunter nun entschlossen aufsteht.
"Heute Abend mache ich dich stolz, JT."
Matthew Hunter verlässt, vielleicht zum letzten mal in seiner Karriere als Wrestler eine Umkleidekabine. "Throne" von Bring Me The Horizon erklingt in der Halle und Matthew Hunter macht sich auf den Weg.

Singles Match for the ECW Unlimited Title – Matthew Hunter’s Career on the Line
Snake McBatman © vs. Matthew Hunter
Sieger nach einem Neckbreaker und damit NEUER ECW Unlimited Champion: Matthew Hunter!!!


Match des Tages: Snake McBatman vs Matthew Hunter
Mann des Tages: Dexter, weil es schwer ist sich seinen Feinden zu stellen, aber noch schwerer seiner Familie
Aktion des Tages: Ratte umarmt Sleazy
Enttäuschung des Tages: Afron hört nicht auf JT Hammer
Überraschung des Tages: Ein Bartloser Bartmann


__________________
Wusstest du, dass Ali Bin Way und Fredy B die einzigen beiden ECW Wrestler sind, die 3 verschiedene Gürtel im lilanen Brand von Simulated Action Wrestling gewinnen konnten?

Was ist Simulated Action Wrestling oder SAW?
Follow the Link!

Geändert von boardhellinacell (06.03.2017 um 21:37 Uhr).
boardhellinacell ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 21:43   #3
AfRotaker
Moderator
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 6.771
Umfrage!
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Wiki | Facebook | Twitch | Youtube

Geändert von AfRotaker (06.03.2017 um 21:44 Uhr).
AfRotaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2017, 21:53   #4
AfRotaker
Moderator
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 6.771
Zusammenfassung der Umfrage mit Durchschnittsbewertungen, in Klammern dahinter mit dem letzten ECW und dem letzten Ignition zum Vergleich.

Allgemeines
Kommentar: 7 (Letztes ECW: 7,43 / Letztes Ignition: 7,5)
Gesamteindruck: 7,57 (7,5/5,88)
Arena: 5,43 (8,5/5,86)
Booking: 7,71 (7,88/5,5)
Gesamt: 6,93 (7,83/5,89)

Matches gerankt
Ali Bin Way vs. Masaru Watanabe: 9,14
Thunder Rumba vs. Xtreme Xpress: 8,29
Snake McBatman vs. Matthew Hunter: 7,57
Leon Chame vs. NickNick Nola: 7,43
Men with Beards vs. The Redeemers: 6,33
Dexter Riggs vs. Creepo: 6
Ian McQuebec vs. Merlin Montgomery: 5,86
CHUCK vs. Sergej Smirnov: 5,29
Gesamt: 6,99 (6,79/5,3)

Segmente gerankt
Mr. Jackpot vs. Mysterious Maukisch: 8,57 (7,63)
CarniVale/Pedro Sanchez: 7,33 (6,29)
Ali Bin Way vs. Masaru Watanabe: 7,33 (7,43 bzw. 6,38)
Max Power: 7,33 (6,43)
Sasha & Ratte vs. Coulrophobia: 7,17 (6,43)
Snake McBatman vs. Matthew Hunter: 6,8 (6)
Siko Serkis & Masaru Watanabe: 6,8 (6,38)
Einhardt Met: 6,71 (6,43)
Thunder Rumba vs. The Redeemers: 6,33 (6,38)
CHUCK & Tamim Salah vs. Merlin Montgomery & Frank Shoot'Em: 6 (5,71)
Las Verduras Verdes vs. Xtreme Xpress: 6 (6)
Fightin' 'n' Profilin'/Venom/Merlin Montgomery: 5,6 (6)
Men with Beards vs. Spiritum Novum: 5,17 (6,13 bzw. 5,75)
Gaston Piren vs. Deadpool: 5,17
Innate Ideas vs. Horrortrip: 5 (6 bzw. 5,43)
Sergej Smirnov: 4,86
Showintro: 4,5 (5,17)
Gesamt: 6,28 (6,33/6,36)

Gesamtnote: 6,73 (6,98/5,85)

Top 10 Shows des bisherigen Jahres nach Gesamtnote:
Spoiler:
ECW #126: 6,98
ECW #125: 6,93
ECW #127: 6,73
Ignition #54: 6,06
Ignition #53: 5,9


Top 10 Matches des bisherigen Jahres
Spoiler:
Kaa Haali vs. Siko Serkis: 9,75 (ECW #126)
Ali Bin Way vs. Kaa Haali vs. Max Power vs. Masaru Watanabe: 9,38 (ECW #125)
Ali Bin Way vs. Masaru Watanabe: 9,14 (ECW #127)
Thunder Rumba vs. Xtreme Xpress: 8,29 (ECW #127)
The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) vs Villains by Nature: 7,83 (Ignition #53)
Einhardt Met vs. Max Power: 7,38 (ECW #126)
Ian McQuebec vs. Snake McBatman: 7,38 (ECW #125)
Mick Foley vs. Hulk Hogan: 7,29 (Ignition #54)
JT Hammer vs. Thunderbolt: 7,13 (ECW #126)
Adam Cole vs. Jack Stone: 6,86 (Ignition #54)
Dick TV vs. Las Verduras Verdes: 6,75 (ECW #125)
Men with Beards vs. Ratte & Sasha: 6,75 (ECW #125)


Top 10 Segmente des bisherigen Jahres
Spoiler:
Dick TV mit Siko Serkis & Kaa Haali: 8,6 (ECW #125)
Mr. Jackpot vs. Mysterious Maukisch: 8,57 (ECW #127)
Merlin Montgomery & Stardust: 8,14 (ECW #125)
Jackpot/Chame/Nola/Maukisch: 7,63 (ECW #126)
Damien Sandow vs. Delirious: 7,63 (Ignition #54)
Marciboy bei Dick TV: 7,57 (ECW #126)
Mr. Jackpot vs. Mysterious Maukisch: 7,57 (ECW #125)
TJ Perkins/Zack Sabre Jr./Gunner: 7,57 (Ignition #54)
Merlin Montgomery & Stardust: 7,5 (Ignition #53)
CJ Parker vs. Seth Rollins: 7,5 (Ignition #53)
Kaa Haali vs. Siko Serkis: 7,43 (ECW #126)
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Wiki | Facebook | Twitch | Youtube
AfRotaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 15:15   #5
Mattitude Follower
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.08.2004
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.477
Kein Feedback? Man merkt, es ist die schlechteste ECW Show seit Einführung der Umfrage! Ich feedbacke mal aus dem Gedächnis. Was ich entsprechend vergesse, hat wohl keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Punkt 1: ECW Global Heavyweight Championship

Ha, ich hätte fast European Heavyweight geschrieben... na egal. Für mich ein sehr schönes Segment, bzw. Segmentreihe. Ich habe zugegebenermaßen aus Zeitmangel schon sehr lange nichts mehr gelesen von ECW und habe entsprechend leider auch keine Ahnung, aber die Segmente erzählen mir alles was passiert ist, stellen die Intention der Charaktere dar, bringen mit dem Zettel in Carvers Koffer dennoch etwas Spannung rein und sind damit eigentlich das Optimum für Go-Home Segmente. Sehr gut!

Punkt 2: ECW Tag Team Titles

Das hier wieder der Weak Link rausgekramt wurde, konnte man ja manchmal den WA Diskussionen entnehmen. Zurecht wurde das bemängelt, bzw. ich kanns mir nicht weiterhin spannend vorstellen, vor allem bei den doch damals noch facigen Redeemers nicht... (also damals, als ich noch Shows las ). Das hier jetzt Beef zwischen AfRon und JT Hammer angekündigt wurde... gut, damals war das ja Usus, aber mein letzter Stand ist, die haben sich zusammengerauft. Jetzt schon wieder Streit? Mightypants!

Punkt 3: ECW Unlimited Title

Hunter war zu meiner Zeit ja gerade zurück gekehrt, aber hat damals irgendwie keine wirkliche Linie gefunden. Wenn das seitdem Dauerzustand war, dann kann ich ein Loser Leaves Town Match schon nachvollziehen. Dass Hunter das aber gewonnen hat finde ich nicht schlimm. Das ist schon ein großer Punkt in der Karriere, den man wirklich zu allerlei Sachen nutzen kann. (Ja, hier würde mich ein krasser Gimmickwechsel nicht stören. ) Zumal Snake ja eigentlich der Gute im Kischteam ist, oder? Da Matthew in seinem Vorbereitungssegment eher facig wirkte, hätte ein Sieg von Snake nur zu Wehmut und Herzschmerz beim Helfkisch geführt. Ne, dann lieber so.

Punkt 4: Masaru trifft auf Siko Serkis

Serkis liest sich immer noch wie früher. Das ist fein, aber klingt auch ein wenig so, als ob er seitdem in den Cardpositionen nicht wirklich weitergekommen ist. Mit Masaru gibt es nun einen großen Gegner, was sowohl Fluch wie auch Segen sein kann. Siko ist doch Magyar, oder? Der kann dann mal seine wilde Reiter und Plünderer Seite herauskramen.

Punkt 5: Max Power!

Liest sich ja ganz nett, mit der neuen MitB Regelung erwarte ich mir aber auch was. Sonst war die monatelange Diskussion ja recht sinnfrei, wenn am Ende doch nur ein Singles Match bei rum kommt.

Punkt 6: Pantomime rastet aus, wirft Clown in Torte!

Oh, schade, das hätte ich ggf doch ganz gern gelesen. Nachdem früher der CarniVale ja oft immer dieselbe Schiene fuhr, klingt das nach Abwechslung. (Eh, heißt ja nicht, dass es schlecht war!) Generell ist Creepo ja imo der deutlich spannendere Charakter als Sleazy, welcher ja oft seine wahre Natur schon offenbarte, wenn er den Carnydialekt fallen lies. Das Ratte sich die Chance nicht entgehen lässt, lieber Sleazy zu helfen als eine Rede zu halten, passt und verspricht einiges für die nächste Schau.

Punkt 7: Ian will halt nicht.

Der krasse Royal Rumble Sieger Ian McQuebec will sich nicht mit Venom rumärgern. Das ist richtig, würde ich als RR Sieger auch nicht wollen. Allerdings könnte er den mit Fightin' 'n' Profilin' ja einfach ins Grab verdreschen. So will er sich jetzt zusätzlich mit Merlin und Frank prügeln, hmm. Alas, ich brauche jetzt keinen Ian, der auf Deibel komm raus als krasser Contender präsentiert wird. Wenn er bis zum Titlematch unterhält, reicht mir das völlig. Merlin ist dafür ja immer ein guter Kandidat.

Punkt 8: Illegale Einwanderer attackieren abgehalfterte Werbeikonen

Jah, endlich wird was mit dem Gemüse gemacht. Das sie dem mexikanischen Kartell angehören überrascht nicht, da es ja schon früh genug zu vermuten war. Bin hier gespannt wie es weitergeht.

Punk 9: Mickey Reyes gefällt das nicht

Drogen sind nicht gut. Weder im eigenen Körper, noch in SAW Segmenten. Weiß Scott Steiner, weiß Mickey Reyes, weiß bald auch Gaston Piren.

Punkt 10: Yoshi Tatsu und Nicolas Pereyra gefällt das

Tamin Salat lernt also überraschend schnell Deutsch und CHUCK vermutet betrug? Der dicke Belgier ist wohl nur neidisch, weil er selber mit seiner frankophonen Zunge einfach viel länger brauchte. Salat sollte ihm oft und heftig ins Gesicht schlagen. Neidhammel. Äh ja, ansonsten, viel kann ich dazu nur nach diesem Segment nicht sagen.

Punkt 11: Männer mit Bärten ohne Bärte

Das Rasiersegment ist einfach... also, ja... Bärte wachsen nach, natürlich... aber ich dachte deren Bärte wären denen heilig? Stattdessen stehen die das nicht einfach durch, sondern einer rasiert sich. Das ist schon ein herber Einschnitt, finde ich. Die Idee, wer das meiste Chaos stiftet gewinnt, finde ich allerdings sehr gut. Sowohl die Bartlosen als auch Papatimer können davon profitieren.


Mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. Ja doch, dass Show Intro war nix.

Fazit: War doch eine unterhaltsame Show. Hatte bei den meisten Charakteren nicht das Gefühl, als hätte ich wirklich etwas verpasst.
Mattitude Follower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2017, 15:52   #6
AfRotaker
Moderator
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: Purkersdorf
Beiträge: 6.771
Die meisten der Matches waren mal wieder großartig. Keine Ahnung, wie Ignition da mithalten soll, aber schauen wir mal. Weniger gute gabs ja auch, Kommentar und Arena waren beide etwas weniger toll als sonst. Macht natürlich nix.

Ansonsten kann ich mein Feedback diese Show relativ kurz halten: Mir hat nahezu alles irgendwie gefallen. Besonders positiv überrascht hat mich Met, der eine richtig starke Promo gehalten hat. Die Idee, dass Tamim nur wegen einem Serum Deutsch gelernt hat, fand ich auch sehr gut, ebenso wie das aktuelle Outfit des Xtreme Xpress.

Nicht gefallen mir weiterhin Venom und die Men with Beards. Ist irgendwie nicht mein Beard, äh, Bier. Ich glaube, die gefärbten Haare hätten als Demütigung gereicht. Den Bart abzurasieren finde ich zu drastisch.

Lob verdient auch Ali vs. Masaru, zumal ich da einer der wenigen Fans zu sein scheine. Sehr solide geschrieben. Ähnliches gilt für den Spiritum Novum, wo noch viel Arbeit nötig ist, aber es geht im Moment an allen Ecken und Enden in die richtige Richtung.

Für Hunter sehe ich im Moment eine große Chance, die hoffentlich genutzt wird, ohne dass er jetzt ein neues Gimmick bekommt. Aber auch für Snake kann das ein wichtiger Moment gewesen sein.

Obligatorisches Danke an den Delta, mit dem im Moment die World Title-Fehde richtig gut läuft
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Wiki | Facebook | Twitch | Youtube
AfRotaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2017, 16:39   #7
König Obvious
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.07.2005
Ort: Mülheim/Ruhr
Beiträge: 2.227
Es schmerzt meinen März, dass es so wenig Feedback gibt.

Kommentar und Stimmung im TS waren gut wie eigentlich immer. Die Arena war ok, aber die Krakenarena ist auch schwer zu toppen. Auch das Intro fand ich gut, dachte mir aber schon, dass das als kontrovers angesehen werden könnte. Die Matches waren wieder mal sehr stark und ich frag mich immer mehr, warum die Ignition Matches so ganz anders ablaufen.

Zu den einzelnen Stories:
Smirnov sucht Mikko: Da muss ich abwarten. Smirnov war nur sehr kurz da, nachdem ich eingestiegen bin. Ich kenne ihn also kaum und Mikko gar nicht. Vielleicht gibt es da ja mal ein Recap oder einen Rückblick.

Innate Ideas vs. Horrortrip: Die Entwicklung beim Horrortrip finde ich interessant und auch die II zeigen eine andere Seite von sich. Aber insgesamt weiß ich zu wenig worum es in der Fehde genau gehen soll, als das mich das ganze mitreißt.

Gaston Piren vs. Deadpool: Piren turnt gleich mal Heel. Willy, Willy, Willy... Deadpool gefiel hier aber sehr gut und war endlich mal wieder deadpoolig.

Men with Beards vs. Spiritum Novum: Ich sehe das mit dem Bart weniger kritisch. Es passt zum Charakter, dass er sich nicht die Blöße geben will. Und bei einem echten Mann ist der Bart bis zur nächsten Show eh schon wieder vollständig nachgewachsen. Der Spiritum zerfällt langsam, bzw. gibt es dort einige interessante Entwicklungen. Die "NXT-Challenge" für nächste Show könnte cool werden. Mal sehen was der GM davon hält, dass hier Chaos gestiftet werden soll.

Fightin' 'n' Profilin'/Venom/Merlin Montgomery: Hier wurde alles schön verknüpft, ohne dass direkt gegeneinander gefehdet wird. So etwas find ich immer gut.

Las Verduras Verdes vs. Xtreme Xpress: Beim Gemüse tut sich was. Sehr gut. Die Story war nichts besonderes, aber ok für den Charakteraufbau. Ein Promo komplett auf Spanisch zu schreiben, halte ich allerdings für ungünstig.

CHUCK & Tamim Salah vs. Merlin Montgomery & Frank Shoot'Em: Und auf einmal hatte das "Lesen lernen" Segment, das einige kritisiert haben einen Sinn. Schau mal einer an. So kann es gehen. So eine "Seele an den Teufel verkauft" Story kann immer gut werden. Bin gespannt.

Thunder Rumba vs. The Redeemers: Plätschert in meinen Augen zu sehr vor sich hin. Die Sache mit AfRon entwickelt sich langsam (fast schon zu langsam IMO und ja ich glaube selbst nicht, dass ich das mal über eine Story von AfRo sage!)

Snake McBatman vs. Matthew Hunter: Joa, das große Thema dieser Show. Die Story litt etwas darunter, dass Snake so im Schatten des Maukischs stand und auch die Redemption Story von Hunter wollte bei mir nicht wirklich zünden. Der Titelgewinn nach diesem Match, in dem er einfach nicht aufgeben wollte, passte aber dann doch ganz gut. Mal sehen was der Captain aus diesem unvorhergesehenen Ereignis jetzt rausholt. Möglich ist sicherlich einiges.

Max Power: Der wird zunehmend paranoid. Nachdem Met ihm den Koffer geklaut hat, ist das aber auch selbstverständlich.

Ali Bin Way vs. Masaru Watanabe: Die Story hat insgesamt auch gut unterhalten und vor allem entwickelt sich Way gerade in eine recht interessante Richtung. Mal sehen ob da was folgt.

Mr. Jackpot vs. Mysterious Maukisch: Auch diese Story fand ich gut und unterhaltsam (abseits der unterwältigenden Auflösung der ACA. Wobei man mich hier nicht falsch verstehen sollte. Ich weine der ACA keine Träne nach, aber die Auflösung hätte besser genutzt werden können). Gerade auch in dieser Show in der die gescheiterten Pläne des Maukisch offenbart werden hat mir gut gefallen. Jackpot war hier immer einen Schritt voraus, was ihn auch stärkte. Ich drücke allerdings dem Maukisch alle Daumen (starke Leistung, dass ich für ihn Sympathien entwickeln konnte) um diese Underdog Story der etwas anderen Art gut abzuschließen. Sein Lächeln am Ende deutet ja auch darauf hin, dass noch etwas kommt. Ich bin gespannt und freue mich auf das Match.

Genauso freue ich mich auf die nächste Show. Die Show war zwar etwas schwächer als die letzten, aber ist noch immer auf einem hohen Niveau. Viele kleinere Entwicklungen sind abzusehen und werden mit Interesse verfolgt und in der nächsten Show enden dann ja einige Fehden. Wird gut.
König Obvious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2017, 20:05   #8
Triple F
ECW
 
Registriert seit: 22.03.2003
Ort: BBG
Beiträge: 5.822
Blitzfeedback!! Jede Story/Fehde ohne meine Beteiligung bekommt einen Smiley + ein bisschen Text.

Intro
Ich fand das Intro nicht schlecht. Es hat seinen Zweck erfüllt und war IMO (für Introverhälnisse) auch jetzt nicht besonders an den Haaren herbeigezogen (o.ä.). Machte Lust auf mehr…

Bin Way/Masaru

Nette Story mit durchgehend guten Segmenten. Bedenkt man wer Masaru Watanabe ist und für was er steht, mag die Grundidee (ihn zum Spiritum Novum zu bekommen) etwas absurd erscheinen, aber letztlich hatte man hier eine recht gute Story, wenngleich man leider durch Bin Ways „Friedensangebot“ jegliche Heat aus dem abschließenden Match genommen hat, da beide eigentlich keinerlei Groll gegeneinander hegen und auch jegliche weitere mögliche Implikation des Kampfes nicht klar genug ausformuliert gewesen ist. Letztlich gewann Bin Way, was Masaru herzlich egal sein kann. Für Bin Way ist der Sieg natürlich gut, das ist jeder Sieg gegen den Japaner, aber eben mehr auch nicht.

Snake/Hunter

Die Story ist leider etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Dennoch hatte sie durch den Titelwechsel einen besonderen Moment für beide und man kann gespannt sein, wie es sowohl für den neuen Champion als auch den ehemaligen Gürtelträger weitergeht. Diese Variante ist fast interessanter als es eine Titelverteidigung gewesen wäre.

Las Verduras
So richtig überzeugen konnte mich das Gemüse wahrlich nicht. Dennoch bin ich gespannt wie es weitergeht. Benefit of the doubt würde der Amerikaner wohl sagen.

Merlin/Ian/Venom

Auch hier bin ich irgendwie nicht ganz überzeugt. Zwar sind die Segmente der Reihe alles andere als schlecht, aber irgendwie fehlt mir noch der wirkliche Grund warum Lenßen & Partner…ähhhh… Fighting & Profiling (AfRo, ich habe damals alles getan um dem Captain diesen Namen auszureden, leider ohne Erfolg) auf die Jagd nach dem Venom gehen.

Thunder Rumba vs. Redeemers

Auch hier gefällt mir die Dynamik der Storyline nicht. Warum wird AfRo dargestellt wie ein 80er Jahre Clean Cut Heel? Warum lässt er sich so leicht provozieren? Als Champion hatte ich ihn damals nicht als hirnlosen Wutbullen im Kopf. Das passt für mich so irgendwie nicht. Insgesamt haben mir beide Teams stets am besten gefallen, wenn sie so weit wie nur möglich voneinander entfernt gewesen sind, denn beide Truppen haben durchaus ihre Qualitäten. Gemeinsam gefallen sie mir jedoch irgendwie nie.

Smirnov sucht Mikko
Das ist nett. Ich hatte einst eine ähnliche Idee mit den Brandts, habe aber davon abgesehen und lieber Tigran gebracht. Ob das jetzt gut oder schlecht war, sollen andere entscheiden.

Clowns und Punks

Auch das finde ich recht nett. Delta und der Obvious haben hier eine gute Saat gelegt. Den Rest befeebacke ich zu gegebener Zeit, denn viel zu sagen kann man hier freillich noch nicht.

Gaston und Deadpool
Gutes Segment. Typische Milchreisfehde. Das gefällt mir.

Max Power
Starkes Segment. Hype!

Siko/Watanabe
Dieses Aufeinandertreffen gefällt mir auch. Watanabe ist einfach ein Big Player und hat hier mit Serkis einen der Aufsteiger der vergangenen Monate gegenüber. Das lässt sowohl Serkis noch ein Stückchen größer wirken als auch Masaru frisch, denn ein etwaiges Programm der beiden würde bestimmt viel Spaß machen.

Maukisch und Jackpot
Gute Fehde. Insbesondere der kleine Twist mit Carver hat mir hier sehr gut gefallen. In der Ausführung gibt es leichte Abzüge, denn Jackpots Argumentation (Schergen sind zu nichts nutze usw.) fand ich schon etwas unglücklich. Dennoch war die Fehde äußerst unterhaltsam und ich freue mich auf das Match. Go Maukisch Go!

Fazit
Joa, durchwachsene Show. Licht und Schatten. Toll und Geht so. Super und mäßig. Alles dabei. Sicher gab es schon schlechtere Shows als diese, allerdings selbstredend auch einige bessere. Dennoch bin ich für die Zukunft guter Dinge, denn unserer Dynamik sei Dank, gibt es ja stets eine Fluktuation, neue Storys, Wendungen, neue große Matches und viel Spaß, Spannung und Schokolade. Lecker.
__________________
SAW macht Sachen.
Triple F ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 12:31   #9
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Olfen
Beiträge: 8.507
Heute Abend ist Ignition, aber vorher gibt es noch etwas ECW-Feedback!

- Ganz generell finde ich die Idee, dass Nathan Blake sich einfach rasiert hat, um der Strafe zu entgehen, sondern gut, aber leider überwiegt die Enttäuschung, dass sich damit der Bedingung des Matches teilweise entzogen wurde. Und auch die Idee, sich mit Tigran & Goodhope Mortimer, in einem Duell des Chaos zu messen, finde ich nur so mäßig gut, denn einerseits können dabei coole Segmente entstehen, aber andererseits sehe ich nicht, wie Goodhope & Tigran dabei mehr Charakter, den sie dringend benötigen, entwickeln wollen. Aber gut, vielleicht werde ich ja überrascht.
- Pedro Sanchez, die Sau! Dexter Riggs vs. Creepo anzusetzen ist eine grandiose Idee und ich freue mich richtig darauf, zu sehen, was daraus in Zukunft noch gemacht wird und ebenso auf das Match nächste Show.
- Sehr coole Story mit CHUCK, Merlin Montgomery & Tamim Salah. Nachdem ich ja anfänglich sehr skeptisch war, was das Ganze mit dem Sprachkurs soll, hat es sich mit der Einbindung des Zauberers in eine spannende Richtung entwickelt. (Nebenbemerkung: Wohoo, Dr. Strange bald erneut bei ECW!)
- Ich finde es sehr schade, dass der "Spiritum Novum ist nicht böse"-Aspekt der Ali Bin Way vs. Masaru Watanabe-Geschichte nicht früher (stärker) thematisiert wurde, denn das Segment in der Hotellobby las sich sehr stark und deutete an, wie viel Potenzial hier verschwendet wurde. Was nicht heißen soll, dass die Story schlecht war, denn sie war durchaus gut, hätte aber noch wesentlich besser sein können und lässt mich daher enttäuscht zurück.
- La continua entre las Verduras Verdes y el Xpress Xtreme como yo, con este cartel-aspecto tendrían los luchadores para jugar mucho más temprano, tendrían probablemente me convenció de que ya están en NXT. Pero ahora es de hecho actualmente en realidad uno de mis mejores momentos en ECW.
- Der Fokus bei Venom vs. Ian McQuebec war diese Show irgendwie äußerst merkwürdig, denn Merlin braucht diese Aufmerksamkeit nicht, weshalb ich eigentlich gehofft hatte, dass man Ian, der immerhin bald ein Global Heavyweight Title Match hat, und Venom, der neu ist, mehr in den Mittelpunkt rückt. Ändert sich hoffentlich bald wieder.
- Nope, Thunder Rumba vs. The Redeemers zündet bei mir auch weiterhin nicht, weil ich dieses ganze "Ihr seid kein funktionierendes Team"-Gerede in Bezug auf diese beide Parteien einfach satt habe bzw. es davon zuletzt einfach zu viel gab und ich übersättigt bin.
- Sergej Smirnov sucht also Mikko Parsakaali? Ja, okay, kann er tun. Viel gab das Segment ja noch nicht her, aber ich freue mich ziemlich auf die Geschichte und eine (vermeintliche) White Trash-Wiedervereinigung.
- ""Danke, Alter." Sehr gutes Segment, weiter so.
- Endlich gibt es mal wieder eine Maximum Powerbomb gegen einen Stuhl und russisches Licht, sehr schöne Anspielungen auf das Debüt von Max Power. Auch ansonsten ein fantastisches Segment und ich bin gespannt, wen genau Power beseitigen will. Offensichtliche Lösung wäre natürlich der aktuelle Champion, aber dann hätte man sich den Teaser am Ende auch sparen können.
- Masaru Watanabe! Siko Serkis! In einem Match! Gegeneinander! Geil!
- Also Einhardt Met vs. Ali Bin Way bräuchte ich jetzt erstmal nicht, aber wenn Met dann den Spiritum Novum zu Grab trägt, kann ich damit leben und vielleicht werde ich ja positiv überrascht, die Begründung, warum beide jetzt aufeinander losgehen wolle, finde ich schon mal interessant.

Fazit: Die vielleicht schwächste ECW-Show seit einiger Zeit, aber trotzdem immer noch gut und etwas Übergang hat noch nie geschadet.
__________________
Willy zitiert! Heute: Bundeswehr-Sprüche!
"Es gibt keine Krankheit oder Verletzung, die nicht mit Hilfe unserer Sanitäter zum Tode führen könnte."
"Deutsche Soldaten ziehen sich nicht zurück. Sie können Ihre Vorhaut zurückziehen, aber wir weichen aus."
"Haben Sie Angst vor Eichhörnchen? Dann Hände von der Eichel!"
"Ein Meter Abstand zum Vordermann - alles drüber ist Fahnenflucht, alles darunter schwul!"
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 14:28   #10
Delta Romeo
Administrator
 
Registriert seit: 24.05.2010
Ort: Freital
Beiträge: 8.126
Schon viel zu lange nichts mehr von mir, also wird es mal wieder dringend Zeit für ein Feedback. Habe heute Vormittag ECW gelesen und da sollte das ein oder andere aus meiner Sicht gesagt werden.

Das Intro ist in seinem Abschluss reichlich bösartig. Stört mich persönlich an sich nicht, finde es auch inhaltlich nicht zwangsläufig unpassend, bin mir aber alles andere als sicher, ob mich das mit der richtigen konstruktiven Grundstimmung in die Show bringt.

Unbegrünte Bärte
Ich finde die Entscheidung, dass das Team sich in der Akzeptanz der Grünheit trennt, sehr richtig. Zum einen hat man so die Stipulation gewürdigt, schließlich erinnert deren Äußeres an die Niederlage, zum anderen unterstreicht es aber auch ihren Charakter. Im Sinnieren über die beiden bin ich derzeit zum Schluss gekommen, dass die ziemlich verwöhnte Trolle sein müssen. Dieses ganze Bart-Gimmick wirkt auf mich aufgesetzt und nur von denen gewählt, weil das gerade einem gewissen Trend entspricht und sie sich davon Erfolg bei NXT versprachen, der freilich auch gleich eintrat, nur leider zeigten sie sich außer Stande, die Scharade sonderlich lange aufrecht zu erhalten. Was mich zur Verwöhntheit führt. Wer sein Leben lang um seine Siege hart kämpfen musste, sollte im Verstellen weit mehr Ausdauer als diese beiden haben. Sie schienen sich offenbar schon im sicheren Erfolg, nachdem sie eine Challenge gewonnen hatten und ließen sich dann einfach gehen, wobei dann halt in ihren Augen stets die anderen an ihrem Scheitern Schuld waren. Umso passender also nun, wenn schon wieder eine Ausflucht gefunden wird, schließlich bedeutete die Behaarung nie wirklich und ernsthaft etwas. Wo sie also zur Belastung wird, kann sie schlich und ergreifend weg, zumal man dieses vorgeschobene Gimmick nicht mehr braucht, wähnt man sich doch in der eigenen Verblendung schon als Championship-Material. Das macht für mich Stand jetzt die Men with Beards plötzlich zu einem sehr schlüssigen und damit sehr interessanten Team. Prima.

Was Mortimer und Tigran angeht, die nun offenbar mit einer Wette in nächster Zeit mit den Bärten beschäftigt sein werden, geben die mir so ziemlich gar nichts. Mortimer war bei NXT sehr interessant, da er eine klare Geschichte erzählte, wenn die Segmente auch stet zwischen toll und zweifelhaft schwankten. Danach war seine Story offenbar auserzählt und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, warum der noch da ist. Seine Rolle seither könnte jeder Wrestler ausfüllen, dafür brauche ich niemanden mit so einer mühevoll ausgearbeiteten Vorgeschichte. Letztlich ist er für das, was er tut, also einfach gnadenlos überqualifiziert und allein das vermiest mir schon einen Großteil der Segmente. Mit Tigran konnte ich nie so richtig warm werden, vermutlich weil ich ihn einfach nicht so wirklich verstand. Bei NXT hatte der tolle Segmente, aber ich hatte nie das Gefühl, dass er mehr als eine wirre Summe toller Segmente ist. Einen echten, stimmigen Charakter hat er für mich nie wirklich entwickelt, wenn ich auch sicher bin, dass so etwas im Prinzip schon dahinter steckte. Hat dann wohl einfach nicht für mich funktioniert. Insofern ist das Team für mich auch ein ziemlicher Rohrkrepierer und ich kann mir ernsthaft derzeit kaum vorstellen, wie sich das in den nächsten Monaten noch ändern soll. Da wäre es vielleicht einfacher gewesen, die wegzuwerfen und gleich neu anzufangen, zumindest habe ich jedenfalls das Gefühl, dass es nicht wirklich darauf ankommt, was bisher mit den beiden geschah.

Sanchez hat den Durchblick
Das hat mich rundum ziemlich gut unterhalten. Eine schöne Geschichte, die Dexter wieder gut in die Shows zurückbrachte, aber auch Pedro weiter etabliert hat. Der Sieger sollte die Chance haben, einen ordentlichen Sprung in der Card zu machen.

CHUCK – Der Deutschbelgier
Die Geschichte plätschert schon eine Weile in der Undercard eher unspektakulär vor sich hin, nimmt damit aber eine Position ein, die derzeit durch nichts anderes besetzt wird. Darin liegt auch die Stärke der Story. Sie kann sich einfach unheimlich ausbreiten, ohne, dass das zu auffällig werden würde und dann doch im richtigen Moment explodieren. Oder auch nicht, ohne, dass sich einer daran groß stören würde. Wie man es eben möchte. Jedenfalls ein kleiner nicht zu verachtender Moment der Spannung, der mit der plötzlichen Einbeziehung Merlins erreicht wurde.

Ali und Masaru
Eine Geschichte, die mir recht gut gefallen hat, von der ich nur nicht so genau weiß, was ich damit anfangen soll. Beide wirken auf mich nicht sonderlich heiß. Masaru ist in meinen Augen inzwischen ein solcher Veteran, dass er sich grundsätzlich nicht mehr als heißer Wrestler beschreiben lässt. Ihn kann man jederzeit mal wieder ins Title Picture werfen, wenn man einen braucht; er nimmt aber nicht den geringsten Schaden, wenn er nie wieder eigene Erfolg feiert und stattdessen als Gatekeeper fungiert, wenn man zu viele heiße Eisen hat. Ali hingegen hat in meinen Augen so ziemlich jedes Momentum verloren. Er ist mit dem Koffer gescheitert und das Stable, das von ihm im Main Event vertreten wurde, ist in absoluter Rekordzeit gescheitert, kam nach deren erster Niederlage doch so gar nichts. Ändert im Momenten zwar nichts daran, dass ich die Story wirklich gut fand und die auch passend an den Charakteren in deren Situation erzählt wurde, aber es wird in meinen Augen keiner der beiden mit so was wie einen Push zum Title Shot raus kommen, was schade ist, hätten sie doch vielleicht jeweils einen da hin bringen können, hätten sie sich die letzten Shows nicht mit sich selbst beschäftigt. Aber das ist eher eine strukturelle Kritik als eine an der eigentlichen Erzählung, die, wie gesagt, in meinen Augen sehr passte.

Der Unlimited Title
Die Story insgesamt passt für mein Dafürhalten. Das Match war zweifellos wie gemalt und absolut perfekt, wenn auch eigentlich genau das nicht passieren sollte. Ich stimme den Kritikern aber insofern durchaus zu, dass Snake insgesamt auch in meinen Augen unter dem Strich zuletzt zu blass blieb. Hunter natürlich auch, aber da war es gewollt.

XPressGemüse
Eine weitere Fehde, die mir ziemlich gut gefällt. Dass ich ein großer Fan des XPress bin, ist ja kein Geheimnis und auch deren Rolle als Lebensberater passt wunderbar. Wer hat denn mehr Erfahrung mit allen möglichen Rollen und wäre besser geeignet, andere dahingehend also zu beraten? Ich wüsste keinen. Das Gemüse hat nun auch endlich den Faden wieder aufgenommen, den sie bei NxT schon mal in Händen hielten, als sie plötzlich von reinen Freaks zu potentiell spannenden Geheimnissen wurden. Hoffe, dass da dran geblieben wird, mich interessiert auf jeden Fall sehr, wie es weiter geht.

Merlin und Venom
Was ich mit Venom anfange, weiß ich noch überhaupt nicht. Ich tue mich mit diesen Comicfiguren bei ECW eh sehr schwer und sehe in denen eigentlich grundsätzlich nicht mehr als Jobber. Die gehören eigentlich wo ganz anderes hin, womit die für meinen Geschmack in einer Liga mit Gillberg spielen. Das ist grundsätzlich eine Entwicklung, die ich sehr kritisch sehe. Wir haben zehn Jahre SAW-Geschichte und darüber hinaus unzählige ganz allgemeine Formen, Botschaften zu vermitteln. Wozu muss ich mich da in Fremdreferenzen stürzen und ganz Geschichten darauf aufbauen? Stardust gegen Merlin war in meinen Augen das mit Abstand Schlechteste, was ich je bei SAW gelesen habe, weil es grundsätzlich auf Fremdmaterial fußte und so von vornherein eine ausschließende Erzählung war. Das war etwas wie Marella gegen Jinder nie, so krude es auch war. Wäre ich nicht GM, wäre das mit ziemlicher Sicherheit die erste Geschichte überhaupt, die ich nicht mehr gelesen hätte.

Ansonsten ist Venom an dieser Stelle sinnig erklärt und ich bin durchaus daran interessiert, wie das weiter geht. Bin mir nur nicht so sicher, ob es die beste Idee ist, dass sich Ian weiter damit beschäftigt. Die Zeit ist knapp und er sollte ganz andere Dinge im Kopf haben.

Tag Team Titles Fehde
Das gehört leider zu dem, was mir derzeit am wenigsten gefällt. Ich hielt schon die Ansetzung für sehr unglücklich, gab es das doch gerade erst. Dazu thronen Thunder Rumba vom Standing eigentlich viel zu weit über der Division, um sich noch ernsthaft mit solchen profanen Dingen wie Titeln zu beschäftigen. Hinzu kommt, dass die eigentlich wirklich toll geschrieben waren, was mich wahnsinnig überraschte, bin ich doch nie so ganz warm mit denen geworden, fand dann aber ihren Run sogar gut. Nur beschäftigen die sich meiner Meinung nach inzwischen viel zu lange mit der Frage, wer, wo und warum das schwache Glied ist. Das Thema war für Rumba aus meiner Sicht mit der Horrortrip-Sache einfach auserzählt und wirkt nurmehr wie ein zweiter Aufguss. Das gilt letztlich auch für die gesamte Geschichte mit den Redeemers. Die hatten eine ziemlich intensive Geschichte miteinander, als ein Match nach dem anderen vor lauter Gewaltbedürfnis ausfallen musste. Das hatte hier und da im Einzelnen seine Probleme, hat im Großen und Ganzen aber in meinen Augen schon funktioniert. Nun gibt es die Konstellation praktisch direkt noch mal und da hätte es einer Steigerung bedurft, die wohl aber kaum möglich war. Hat man sich körperlich in der ersten Fehde an die Grenzen gebracht, versuchte man es nun mit diversen Kopfspielchen, nur ist das von keinem der beteiligten Wrestler eine Stärke. Es macht mithin auf mich den Anschein einer Horde Bären im Porzellanladen – ganz latent plump und unbeholfen. Der Neuaufguss wirkt also insgesamt eher wie das Vorgeplänkel der eigentlichen Fehde, die aber schon gelaufen ist. Freude und Erwartung hinsichtlich des Matches habe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich hoffe nur, dass es schnell vorbei ist, damit sich die Teams endlich anderen Konstellationen widmen können, ehe noch mehr Schaden an den eigentlich tollen Gespannen entsteht.

Smirnov
Das ist interessant und biete durchaus einiges an Potential, hatte der doch durchaus Zeiten, in denen er ziemlich heiß war. Der Comebackzeitpunkt ist gut gewählt. Es ist lange genug her, dass man emotional nicht mehr zu sehr an seinen Abschied gekoppelt ist, aber auch noch nicht so lange, dass man so gar nichts mehr mit ihm verbindet. Was draus wird, kann man freilich jetzt noch überhaupt nicht einschätzen.

Ideas, Franzosen, Horrortrip
Das ist auch so eine fragliche Sache. Die Ideas hatten am Anfang große Probleme, kamen dann besser rein und dann wurden sie bei den Franzosen geparkt. Seither eine Story im abgeschlossenen Raum, die mich unheimlich wenig anspricht. Die Franzosen scheinen mir so ziemlich auserzählt, zumindest kam von denen lange nichts mehr, was weiteres Interesse geweckt hätte. Es wirkte eher sehr nach runter geschriebenem Stiefel. Das hat mit den Ideas so nicht funktioniert, finde ich. Dafür hatten die zu sehr mit sich zu kämpfen und die Verlockungen die espritlosen Franzosen zu überwältigen war denn wohl einfach zu groß. Die Ideas waren viel zu dominant, als dass ich mich an deren Erfolg hätte erfreuen können (es ging ihnen ja alles problemlos von der Hand) und die L'Equipe ist einfach ungeeignet, Opfer zu sein, mit dem man fiebert. Entsprechend dröge war das in meinen Augen alles. Der Trip könnte zumindest aber Leben rein bringen. Bleibt in meinen Augen noch abzuwarten.

Was mir in diesem Komplex aber sehr gut gefallen hat, ist, dass Magnus versucht hat, eine Rolle in den Trümmern des Spiritum zu finden. Das könnte funktionieren. In der Show hat es das jedenfalls.

Gaston
Die Doping-Geschichte klingt frisch und interessant. Da bin ich einstweilen am Haken und gespannt.

Power
Hat mir sehr gut gefallen. Positioniert Power etwas neu und zeigt so auch mehr Schwäche, die er zu zugestehen bereit ist. Meiner Meinung nach eine hervorragende Plattform, um sich von da aus seinen nächsten Aufgaben zu widmen.

Serkis und Watanabe
Eine interessante, wenn auch nicht ganz unproblematische Paarung. Letztlich hat man eine strukturell ähnliche Ausgangsposition wie Serkis und Haali, was natürlich gewisse Gefahren birgt. Es ist direkt die zweite Chance von Serkis, ins Title Picture vorzustoßen, wäre allerdings dann gefährlich, wenn er am Ende direkt wieder scheitert. Könnte dann nämlich auch heißen, dass man ihn verbrannt hat, oder eben man findet andere Wege, ihn Masaru als Rampe nutzen zu lassen, ohne eine Niederlage kassieren zu müssen. Da könnte ich mir einige Szenarien vorstellen, will aber an der Stelle nicht weiter chaynisierren. Potential hat diese Paarung natürlich reichlich.

Met
Da hat mir ziemlich gut gefallen, wie mir der Charakter generell wirklich zusagt. Hier ist ein guter Moment gekommen, eine frühere Geschichte mit anderen Vorzeichen wieder aufzugreifen, die in der Lage sein sollte, bei beiden Charakteren tiefgreifende Veränderungen herbeizuführen. In welche Richtung auch immer. Macht unter dem Strich ein gehöriges Maß an Spannung.

Fazit
Unter dem Strich ist ECW meiner Meinung nach im Moment reichlich durchwachsen. Es gibt eine Menge richtig guter Sachen aber auch so einiges, was mir missfällt. Dazwischen bleibt viel leerer Raum. Allerdings bleibt zu sagen, dass ich die Show trotzdem gern gelesen habe und die Zeit zweifellos also lohnend empfand.
__________________
"[…] vielleicht erfinden wir die Vergangenheit immerzu neu und verändern sie dadurch sogar." – Ethan Bayce: Mount Maroon
Ignition #59 | ECW #130 "Auf zum Athen" | […] zur Enttäuschung des menschlichen Äquivalents zu einem Radiergummi ist das "Spiritum Novum"--Mitglied nicht anwesend.
Delta Romeo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen



Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.