Boardhell
   

 
 
Das Forum zu Genickbruch.com - der besten Wrestling- und Kampfsportdatenbank des Universums
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2012, 07:01   #1
Der Landrat
ECW
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hier stellst du eine These auf, die für die Realität keinerlei Relevanz hat. So, wie eine Gleichung, bei der die nicht mögliche Auflösung auf eine Division durch Null hinausläuft, gibt es von dir angesprochene, gutmütige und reife Frauen in unserer Gesellschaft nicht. Die geringe Anzahl an Frauen, auf die das zutreffen mag, ist nicht lokalisierbar und somit irrelevant. Du kannst zwar ihre Existenz nicht widerlegen, beweisen kannst du sie jedoch auch nicht.

Die gegenwärtige und auch noch über Jahre anhaltende Linie unserer Gesellschaft beinhaltet Frauen mit ständig wechselnden Sexualpartnern (wenn du den Charakter einer Frau erkennen willst, gib ihr Rechte) und Frauen, die durch Lüge und Schnellebigkeit an ihr Ziel kommen. Für deine These des Lachens aus Sympathie bleibt da keine Zeit. Da sich die Frau von 18 bis mindestens 30 Jahren aussuchen kann, was oder wer sie unterhält und befriedigt, ist auch kein Anlass gegeben, den männlichen Gegenpart zu respektieren.

Was du beschreibst, ist ein theoretisches Konstrukt. Um zu diesem Ergebnis zu kommen, muss man den schweren Weg gehen und einen Menschen mit Höhen und Tiefen, Macken und Finessen abkzeptieren, eine quälende Last, die Frau nicht mehr zu tragen hat.

Lachen entsteht demnach nur durch Unterhaltung. Durch Fernsehen oder durch das Aufheitern vom "schwulen, besten Freund". Vom Lachen aus Respekt sind wir - wie gesagt für die Gesellschaft als relvant zu betrachten - meilenweit entfernt.
Das ist ziemlich dicker Tobak, oder anders ausgedrückt der dämlichste und frauenfeindlichste Beitrag den ich seit langem hier auf dem Board gelesen habe. Du schreibst, du wärst in emotional und psychologisch Angelegenheiten nicht unerfahren, kein Träumer und rotzt ein paar Zeilen weiter unten den oben zitierten Beitrag hin. Für mich macht das einen weltfremdlichen Eindruck und unterstreicht gerade die These des Träumers. Aber ein jeder sollte denken wie er will.

Um dir etwas auf den Weg zu geben. Die von dir bestrittene Art von erfahrenen, reifen Frauen gibt es durchaus. Sogar mehr als von dir behauptet.
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2012, 08:59   #2
Kambium
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 22.12.2011
Ort: NRW, OWL
Beiträge: 97
Hallo Chinaski Bateman!

Ich gönne dir die Ausnutzung deines Rechtes auf Widerspruch, bitte dich aber in diesem Fall darum, meine Aussage mit Argumenten zu widerlegen. Gewiss lasse ich mich immer eines besseren belehren! Jedoch erlange ich keine Bildung, wenn du mir nur geistigen Schwachsinn nachsagst.
Kambium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2012, 09:17   #3
Der Landrat
ECW
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hallo Chinaski Bateman!

Ich gönne dir die Ausnutzung deines Rechtes auf Widerspruch, bitte dich aber in diesem Fall darum, meine Aussage mit Argumenten zu widerlegen. Gewiss lasse ich mich immer eines besseren belehren! Jedoch erlange ich keine Bildung, wenn du mir nur geistigen Schwachsinn nachsagst.
Ich werde es (obwohl wie später zu lesen schwer) versuchen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hier stellst du eine These auf, die für die Realität keinerlei Relevanz hat. So, wie eine Gleichung, bei der die nicht mögliche Auflösung auf eine Division durch Null hinausläuft, gibt es von dir angesprochene, gutmütige und reife Frauen in unserer Gesellschaft nicht. Die geringe Anzahl an Frauen, auf die das zutreffen mag, ist nicht lokalisierbar und somit irrelevant. Du kannst zwar ihre Existenz nicht widerlegen, beweisen kannst du sie jedoch auch nicht.
Du stellst hier eine Rechnung auf die für niemanden nachvollziehbar und gegenargumentierbar ist. Mit deinem letzten Satz nimmst du einem jeden jegliche Argumentationsgrundlage. Kannst du deine eigenen Rechnung beweisen? Sicherlich genauso wenig wie Nani oder ich dir das Vorhandensein mehrerer gutmütger und reifer Frauen. Das schlimme daran ist allerdings, dass deine weitere Argumentation auf deine Rechnung aufbaut und somit eben zur Träumerargumentation wird.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Die gegenwärtige und auch noch über Jahre anhaltende Linie unserer Gesellschaft beinhaltet Frauen mit ständig wechselnden Sexualpartnern (wenn du den Charakter einer Frau erkennen willst, gib ihr Rechte) und Frauen, die durch Lüge und Schnellebigkeit an ihr Ziel kommen. Für deine These des Lachens aus Sympathie bleibt da keine Zeit. Da sich die Frau von 18 bis mindestens 30 Jahren aussuchen kann, was oder wer sie unterhält und befriedigt, ist auch kein Anlass gegeben, den männlichen Gegenpart zu respektieren.
Von welchen Frauen sprichst du hier? Nach deiner Rechnung kann eine Beziehung nie funktionieren. Du sprichst Frauen jeglichen Respekt vor den Männern ab.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Was du beschreibst, ist ein theoretisches Konstrukt. Um zu diesem Ergebnis zu kommen, muss man den schweren Weg gehen und einen Menschen mit Höhen und Tiefen, Macken und Finessen abkzeptieren, eine quälende Last, die Frau nicht mehr zu tragen hat.
Nein, du sprichst eben von einem Konstrukt, einer scheinbar durch und durch bösen Welt mit hinterlistigen Frauen, die sich durch Lügen und Betrügen sichern. Es ist dein Konstrukt, deine aus meiner Sicht fehlende Weltsicht. Wenn du nicht akzeptierst, dass es eben nicht nur diese Art von Frauen gibt, kann man dir leider nur Weltfremdheit unterstellen.
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2012, 11:39   #4
Kambium
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 22.12.2011
Ort: NRW, OWL
Beiträge: 97
Hallo Chinaski Bateman!

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman Beitrag anzeigen

Du stellst hier eine Rechnung auf die für niemanden nachvollziehbar und gegenargumentierbar ist. Mit deinem letzten Satz nimmst du einem jeden jegliche Argumentationsgrundlage. Kannst du deine eigenen Rechnung beweisen? Sicherlich genauso wenig wie Nani oder ich dir das Vorhandensein mehrerer gutmütger und reifer Frauen.
Nun, meine Haltung basiert auf Erfahrungen! Daher bin ich gespannt auf flächendeckende Erfahrungen, die gegenteiliges erläutern, ohne dabei zu sehr darauf bedacht zu sein, irgendwelche Parteien in Schutz zu nehmen!

Meine Thesen stellen den Zusammenhang zwischen Notwendigkeit und Umsetzung der Herangehensweise, sich gegenseitig zu respektieren, her.


Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman Beitrag anzeigen
Das schlimme daran ist allerdings, dass deine weitere Argumentation auf deine Rechnung aufbaut und somit eben zur Träumerargumentation wird.
Da ich ansonsten eine ewige Assoziation zwischen mir und einem Träumer befürchte, die von anderen, geistig weniger fleißigen Statisten dieser Plattform immer und immer wieder in den abwegigsten Situationen aufgegriffen wird, will ich noch einmal klar meine Definition des Träumens von deiner als unterschiedlich betrachtet sehen! Es ist kein Träumen, es ist Abwägen!

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Von welchen Frauen sprichst du hier? Nach deiner Rechnung kann eine Beziehung nie funktionieren. Du sprichst Frauen jeglichen Respekt vor den Männern ab.
Das ist korrekt. So, wie es keine ewig geltende, funktionierende Strategie am Aktienmarkt gibt, gibt es keine dauerhaft funktionierenden Beziehungen, die Menschen werden im Alter einfach "sesshafter" und trauen sich die erneute Suche nicht mehr zu (genau so wie bspw. den "späten" Jobwechsel mit ü40).

Ich stelle nur folgendes heraus: Es bringt nichts, um die Gunst einer Frau zu werben. Die eine Form der Herangehensweise ist die Aufopferungsbereitschaft und die direkte Form der Sympathiebekundung. Das ist Frauen aber schlicht zu langweilig, weshalb man auf diese Weise als behinderter Schwerenöter/Stalker bezeichnet wird (wenn man der Frau nicht sympathisch ist) oder auf der "Bester Freund"-Schine landet.

Wenn du diverse Flirtratgeber liest und dir anschaust, was davon funktioniert, dann wirst du erkennen, dass das nicht gerade rühmlich für die Frauenwelt ist. Man darf sich erst nach 3 Tagen melden, man darf bloß nicht nett sein und man darf sich nicht verlieben (Klammern), das dürfen nur Frauen. Denn wie erwähnt, können sich diese ihre Sexualpartner aussuchen. Auf eine halbwegs attraktive Frau kommen mindestens 5 "notleidende" Männer, die sofort "Ja" sagen würden.

Sicher gibt es verschiedene Arten Frauen. Die unerfahrenen "Mauerblümchen", die "Prinzessinnen", die mit goldenem Löffel im Mund zur Welt kamen, die "feurig" temperamentvollen und die emanzipierten, die Zicken. Eines bleibt aber gleich: Suggeriert man nicht die "Abenteuerbereitschaft" ist man langweilig. Zwar ein heisser Anwärter für den "Vorzeigeschwiegersohn" aber niemals in der Position, langfristig glücklich zu werden.

Vielleicht macht emotionales, geistreiches Unterhalten ein paar Frauen eine gewisse Zeit über Spaß, letztlich melden sie sich aber irgendwann ganz einfach nicht mehr, gehen abends weg, fallen auf einen mit den Waffen des Flirtratgebers ausgestatteten, auf kurzfristiges Vergnügen ausgelegten, "coolen" Typen rein und nutzen den zuvor erschlossenen "Besten Freund" dann später für das "Ausheulen" aus, wenn dieser sich eine andere sucht.

Frauen sind opportunistische Allesfresser, sofern es ihnen schmeckt. Das alles gilt, da lege ich beide Hände für ins Feuer, sicher für die komplette Bandbreite auf Frauen im Alter von 18 - 25 Jahren. Was da an Ausnahmen u.U. auftaucht, hat zweifelhafte Vergangenheit (Schicksalsschläge wecken oftmals die Augen für das wesentliche) oder genießt den Ruf einer "langweiligen Streberin", was schon früh dazu führt, das Mund- und Medienpropaganda über kurz oder lang auch aus diesen Frauen "Schlampen" machen wird.

Die Sicht, dass Männer die oberflächlichen, notgeilen und aufs Äußere fixierten Menschen sind, ist überholt, jedoch noch nicht richtig "vergesellschaftet" worden. Da ich an das allgegenwertig geltende Prinzip des Kreislaufes glaube, denke ich, dass in weiter Ferne das ganze abermals kippt und Frau es sich nicht mehr traut, durch die Betten zu hüpfen, das sind aber wage Thesen und Hoffnungen, die im heutigen Alltag nichts zu suchen haben.

Geändert von Kambium (06.02.2012 um 11:40 Uhr).
Kambium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2012, 12:43   #5
Der Landrat
ECW
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hallo Chinaski Bateman!
Nun, meine Haltung basiert auf Erfahrungen! Daher bin ich gespannt auf flächendeckende Erfahrungen, die gegenteiliges erläutern, ohne dabei zu sehr darauf bedacht zu sein, irgendwelche Parteien in Schutz zu nehmen!
Nun, deine Erfahrungen möchte ich nicht gemacht haben. Ich gebe zu, dass auch meine Wege von den von dir beschriebenen Frauen gekreuzt wurden. Allerdings würde ich nicht so weit gehen, alle Frauen über einen Kamm zu scheren, ganz im Gegenteil! Bis auf 2 Ausnahmen kann ich von den Frauen die mir näher kamen nur positiv reden. Und mit 1 der 2 Frauen stehe ich nach wie vor im engen Kontakt. Fehler sind immerhin menschlich und nicht grundsätzlich weiblich. Mit "in Schutz nehmen irgendwelcher Parteien" hat das - egal in welche Richtung du das meinst - recht wenig zu tun.

Flächendeckende Erfahrungen kann ich dir nicht geben, wird dir kaum einer können. Das wäre eher was für eine Studie.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Da ich ansonsten eine ewige Assoziation zwischen mir und einem Träumer befürchte, die von anderen, geistig weniger fleißigen Statisten dieser Plattform immer und immer wieder in den abwegigsten Situationen aufgegriffen wird, will ich noch einmal klar meine Definition des Träumens von deiner als unterschiedlich betrachtet sehen! Es ist kein Träumen, es ist Abwägen!
Abwägen also! Interessant. Wenn du in dem Zusammenhang deine Betrachtungsweise als Abwägen siehst, läßt das die Vermutung offen, dass dir eben nur der eine Typ Frau in deinem Leben begegnet ist. Das ist schade für dich, wie ich finde. Auf diesem Weg wünsche ich dir, dass dir gegenteiliges widerfährt.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Das ist korrekt. So, wie es keine ewig geltende, funktionierende Strategie am Aktienmarkt gibt, gibt es keine dauerhaft funktionierenden Beziehungen, die Menschen werden im Alter einfach "sesshafter" und trauen sich die erneute Suche nicht mehr zu (genau so wie bspw. den "späten" Jobwechsel mit ü40).
Falsch.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Ich stelle nur folgendes heraus: Es bringt nichts, um die Gunst einer Frau zu werben. Die eine Form der Herangehensweise ist die Aufopferungsbereitschaft und die direkte Form der Sympathiebekundung. Das ist Frauen aber schlicht zu langweilig, weshalb man auf diese Weise als behinderter Schwerenöter/Stalker bezeichnet wird (wenn man der Frau nicht sympathisch ist) oder auf der "Bester Freund"-Schine landet.
Mir hats was gebracht. Schon immer. Und den Frauen war es auch nicht irgendwann zu langweilig. Da gabs andere Differenzen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Wenn du diverse Flirtratgeber liest und dir anschaust, was davon funktioniert, dann wirst du erkennen, dass das nicht gerade rühmlich für die Frauenwelt ist. Man darf sich erst nach 3 Tagen melden, man darf bloß nicht nett sein und man darf sich nicht verlieben (Klammern), das dürfen nur Frauen. Denn wie erwähnt, können sich diese ihre Sexualpartner aussuchen. Auf eine halbwegs attraktive Frau kommen mindestens 5 "notleidende" Männer, die sofort "Ja" sagen würden.
Zum Glück gebe ich nicht viel auf irgendwelche Flirtratgeber, frage höchstens mal meine Kumpel oder hier auf dem Board nach anderen Meinungen. Die Entscheidung allein liegt bei einem jeden selbst, wie er an das Problem ran geht. Wenn mir ein Flirtratgeber vorschlägt, einen Hundehaufen einzupacken und diesen einer Frau bei einem Date zu überbringen könnte das gehörig schief gehen, aber in einem Fall von 1:1.000.000 vielleicht sogar funktionieren.

Hast du mal in Erwägung gezogen, dass auch Frauen sich zu Männern hingezogen fühlen können und Männer nicht nur als Sexualpartner sehen?
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Eines bleibt aber gleich: Suggeriert man nicht die "Abenteuerbereitschaft" ist man langweilig. Zwar ein heisser Anwärter für den "Vorzeigeschwiegersohn" aber niemals in der Position, langfristig glücklich zu werden.
Ebenfalls falsch, denn...
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Vielleicht macht emotionales, geistreiches Unterhalten ein paar Frauen eine gewisse Zeit über Spaß,....
diese Unterhaltungen können bei Frauen über ein Leben lang ein Anreiz sein.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
..... letztlich melden sie sich aber irgendwann ganz einfach nicht mehr, gehen abends weg, fallen auf einen mit den Waffen des Flirtratgebers ausgestatteten, auf kurzfristiges Vergnügen ausgelegten, "coolen" Typen rein und nutzen den zuvor erschlossenen "Besten Freund" dann später für das "Ausheulen" aus, wenn dieser sich eine andere sucht.
Vorurteil! Auch verallgemeinerst du eine Situation und stellst deine Ansicht gegenüber Frauen in ein absolut schlechtes Licht.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Frauen sind opportunistische Allesfresser, sofern es ihnen schmeckt. Das alles gilt, da lege ich beide Hände für ins Feuer, sicher für die komplette Bandbreite auf Frauen im Alter von 18 - 25 Jahren. Was da an Ausnahmen u.U. auftaucht, hat zweifelhafte Vergangenheit (Schicksalsschläge wecken oftmals die Augen für das wesentliche) oder genießt den Ruf einer "langweiligen Streberin", was schon früh dazu führt, das Mund- und Medienpropaganda über kurz oder lang auch aus diesen Frauen "Schlampen" machen wird.
Da wirst du dir aber schnell die Hände verbrennen. Zweifelhafte Vergangenheiten? Manche geniesen auch eine moralische, anständige Erziehung und werden von den Eltern entsprechend geprägt. Diesen Vorgang kannst du sicherlich nicht als zweifelhafte Vergangenheit bezeichnen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Die Sicht, dass Männer die oberflächlichen, notgeilen und aufs Äußere fixierten Menschen sind, ist überholt, jedoch noch nicht richtig "vergesellschaftet" worden. Da ich an das allgegenwertig geltende Prinzip des Kreislaufes glaube, denke ich, dass in weiter Ferne das ganze abermals kippt und Frau es sich nicht mehr traut, durch die Betten zu hüpfen, das sind aber wage Thesen und Hoffnungen, die im heutigen Alltag nichts zu suchen haben.
Ist das wirklich so? Männer sind nicht mehr die aufs Äußere fixierten Menschen und Frauen wird es gesellschaftlich anerkannt sich jeden Tag ein neues Bett mit neuem Inhalt zu suchen? Auch diese These halte ich für sehr fragwürdig.

Geändert von Der Landrat (06.02.2012 um 14:07 Uhr).
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2012, 13:48   #6
Mein GOAT Walter
ECW
 
Registriert seit: 15.04.2010
Beiträge: 5.646
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Vielleicht macht emotionales, geistreiches Unterhalten ein paar Frauen eine gewisse Zeit über Spaß, letztlich melden sie sich aber irgendwann ganz einfach nicht mehr, gehen abends weg, fallen auf einen mit den Waffen des Flirtratgebers ausgestatteten, auf kurzfristiges Vergnügen ausgelegten, "coolen" Typen rein und nutzen den zuvor erschlossenen "Besten Freund" dann später für das "Ausheulen" aus, wenn dieser sich eine andere sucht.

Hallo Kambium,

Hallo Forum,

Hallo Mum,


Das oben zizierte klingt für mich ganz stark nach Deiner eigenen Erfahrung. Und Du leidest dementsprechend noch unter dem Vorfall und hast es Dir dadurch zum Ziel gemacht, Frauen zum Feindbild zu machen?

Kann ich irgendwie verstehen, mit 17 ging mir das mal ähnlich.
Aber ich muss Dir ehrlich sagen, auf der riesigen Welt, auf der wir alle Leben gibt es um die 7 Milliarden Menschen.
Ich pauschalisiere jetzt mal und sage, die hälfte sind Frauen.
Und Du willst sagen, dass Du im Allgemeinen weißt, wie Frauen sind??

Der eine Auzug des Flirtratgebers (liest sowas wirklich jemand?) oder der ein oder andere Ablauf.. Den kennt man zwar so, aber Ähnlichkeiten an Handlungsmuster gibt es doch immer wieder.. Hier über einen Kamm zu scheren, finde ich schon sehr diskriminierend.
Zu sagen weiß wie alle Frauen sind. Und was sie anstreben.

Das kann nicht mal ein Rocco Sharmani und egal wie klug, belesen und durchdacht deine Posts sind, so reduziere ich dies wieder auf seine Einfachheit mit der These, dass Du an gnadenloser Selbstüberschätzung leidest.

Da machst Du, wie jeder andere auch, deine persönlichen Erfahrungen, und meinst nach ein zwei (gescheiterten?) Beziehungen, Du hättest Frauen gecheckt??

Ich behaupte nicht, dass ich das weiß, ganz im Gegenteil, ich weiß es nicht.
Bei der riesen Vielfalt in all Ihren Details, wäre ich wohl allmächtig ernsthaft zu behaupten ich weiß wie alle Frauen ticken.
__________________
I remember you was conflicted, misusing your influence. Sometimes, I did the same...

Geändert von Mein GOAT Walter (06.02.2012 um 13:52 Uhr).
Mein GOAT Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2012, 13:58   #7
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 27.839
Für mich klingt das alles nach: "Mimimimimi....Frauen waren böse zu mir. Keiner will mich haben. Mimimimiii. Deswegen tu' ich mit meinen paarundzwanzig Jahren so als hätte ich die Frauenweisheit mit gigantischen Löffeln gefressen obwohl ich eigentlich nur ein frustrierter Träumer bin und deswegen auf diese ekelhafte Weise meine dämlichen Vorurteile in die Welt schreie. Mimimiiiiiiii."
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016

Geändert von Kliqer (06.02.2012 um 14:02 Uhr).
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 09:57   #8
Naikan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 31.01.2010
Ort: Im tiefen Ruhrgebiet
Beiträge: 1.194
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Frauen sind opportunistische Allesfresser, sofern es ihnen schmeckt. Das alles gilt, da lege ich beide Hände für ins Feuer, sicher für die komplette Bandbreite auf Frauen im Alter von 18 - 25 Jahren.
Hallo Kambium,

ich habe die obigen Sätze nur stellvertretend für deine Beiträge zitiert. Meine Beitrag wird sich daher nicht genau auf dieses Zitat beziehen.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, bist du der Meinung das Frauen generell den Männern überlegen sind. Sie sind die Wölfe und wir Männer nur die armen Schafe die von ihnen nach belieben gerissen werden. Manchmal spielen sie auch nur mit uns wie eine Katze mit der Maus weil sie einfach Lust dazu haben.

Habe ich dich richtig verstanden ? Falls nein, korrigiere mich bitte. Sollte ich dich hier falsch verstanden haben, schenke dem restlichen Beitrag keine weitere Beachtung mehr.

Ich möchte dir hier deine Meinung nicht zerreden und schreibe völlig wertfrei. Du hast sicher in der Vergangenheit Erfahrungen gemacht, welche dich in dieser Hinsicht entsprechend geprägt haben.

Meine Frage an dich lautet nun wie folgt.

Wenn du der Meinung bist das der Mann nur von Frauen ausgenutzt wird und sie mit uns spielen, wie passen dann Frauen in das Schema, welche sich jahrelang von ihren Partnern in der Beziehung misshandeln lassen ? Frauen die, obwohl sie vielleicht sogar Kinder mit diesem Mann haben welche immer und unter allen Umständen geschützt werden müssen ? (Ich hoffe doch das du ebenfalls der Meinung bist das Kinder geschützt werden müssen?) Frauen, die am Ende nicht mehr weiter wissen und entweder ihren Mann oder sich selber das Leben nehmen ?

Wie schon gesagt, ist diese Frage völlig wertfrei und dient nicht zur Provokation. Ich möchte nur besser verstehen.
__________________
Wir sind eins aus vielen. Wir haben unser Wasser geteilt, wie wir unser Leben und Streben geteilt haben. Sollte einer von uns fallen, ist dieser eine nicht verloren, denn wir sind eins und werden ihn nicht vergessen, auch im Tode nicht...
Naikan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 12:12   #9
Kambium
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 22.12.2011
Ort: NRW, OWL
Beiträge: 97
Hallo Forum,

hallo Chinaski Bateman,

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Ich gebe zu, dass auch meine Wege von den von dir beschriebenen Frauen gekreuzt wurden. Allerdings würde ich nicht so weit gehen, alle Frauen über einen Kamm zu scheren, ganz im Gegenteil!
Wenn man zwei, drei Menschen gleicher Herkunft und gleichen Standes beobachtet und dann ein Urteil fällt, spreche ich von "Über einen Kamm scheren". Meinst du, ich hätte bei der Betrachtung der Frauen einem pubertierenden gleich nur die "geilen Blondchen" begutachtet? Es waren von der Natur her die unterschiedlichsten dabei. Zudem ist der Trieb, das jeweilig andere Geschlecht zu erschließen einer der primitivsten, die Natur hat es sich da nicht so schwer gemacht, gravierende Unterschiede einzubauen. Mit der zunehmenden, gesellschaftlichen Tendenz zur Akzeptanz abartigster Beziehungsmodelle sind die Barrieren gebrochen, die vom verschwenderischen Umgang mit dem Wert "Mensch" abhalten.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Bis auf 2 Ausnahmen kann ich von den Frauen die mir näher kamen nur positiv reden. Und mit 1 der 2 Frauen stehe ich nach wie vor im engen Kontakt.
Dann hast du vielleicht sofort in das Idealbild der Frau gepasst. Deine Ausführung lässt keinen Schluss über die tatsächlichen Aufwände zu, die von dir ausgingen.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Fehler sind immerhin menschlich und nicht grundsätzlich weiblich.
Das habe ich auch nie behauptet, jedoch entschuldigen Fehler in der Buchhaltung nicht die Fehler der Frauen auf menschlicher Ebene.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Mir hats was gebracht. Schon immer. Und den Frauen war es auch nicht irgendwann zu langweilig. Da gabs andere Differenzen.
Dass es ihnen nicht "zu langweilig" wurde, kann wie gesagt daran liegen, dass die Natur dir ein schmuckes Äußeres und ein entsprechend langenes, sekundäres Geschlechtsmerkmal verpasst hat. Solange "da unten" alles bestens funktioniert, kann es gut sein, dass du längere Zeit die eine Partnerin hast, da es Frauen in Beziehungen vorrangig um die Bettqualitäten geht. Hüte dich dafür, einen längeren, krankheitsbedingten Ausfall zu erleiden.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Hast du mal in Erwägung gezogen, dass auch Frauen sich zu Männern hingezogen fühlen können und Männer nicht nur als Sexualpartner sehen?
Das habe ich früher mal in Erwägung gezogen, jedoch kam die Erkenntnis, dass Männer von Frauen in "Freunde" und "Bzeihungskandidaten" untergliedert werden. Wenn Frauen einem sagen, man sei "ja so ein toller Mensch" und sie würden sich wundern, dass man single ist, dann passt man rein zufällig nur nicht in das Bild dieser Frauen, sprich, ist nicht ihr Typ. Das machen Frauen, um nett und sozial zu wirken, gleichzeitig mit diesen "langweiligen Weicheiern" nicht mehr zu tun haben zu müssen, als sie an Land zu ziehen, wenn sie Hilfe brauchen. Wie gesagt, neigt das weibliche Geschlecht zu opportunistischem Verhalten.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Ist das wirklich so? Männer sind nicht mehr die aufs Äußere fixierten Menschen [...]
Männer haben sich vielleicht nicht gebessert, sind aber schon lange nicht mehr die einzige Partei, der die Oberflächlichkeit vorgeworfen werden muss.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
[...] und Frauen wird es gesellschaftlich anerkannt sich jeden Tag ein neues Bett mit neuem Inhalt zu suchen? Auch diese These halte ich für sehr fragwürdig.
Dann bring mal etwas über die Toleranz Frauen gegenüber in Erfahrung, die sich jeden freien Abend in der Discothek von anderen Typen abschleppen lassen. Unter den allgemein hin sexistischen Herrschaften vom Bau wird dann beim Bier vielleicht über "diese Schlampe" gelästert aber rufschädigend für eine Frau ist es nicht mehr wirklich.


Hallo Mork vom Ork!

Zitat:
Zitat von Mork vom Ork
Das oben zizierte klingt für mich ganz stark nach Deiner eigenen Erfahrung. Und Du leidest dementsprechend noch unter dem Vorfall und hast es Dir dadurch zum Ziel gemacht, Frauen zum Feindbild zu machen?
Mitnichten dränge ich meine Person in der Vordergrund und gebe meinen eigenen Frust preis! Das ist etwas, von dem ich mich stets distanziere. Ich leide unter keinem Vorfall. Ich kann dir versichern, dass unter der Prämisse, dass eine Beziehung mit mir unter ehrlichen Verhältnissen beendet werden würde, ich zudem niemals Gewalt gegen jenen anderen Mann ausüben würde, der mir meine Frau abgeworben hat!

Die Lüge und die Hinterlistigkeit allein sind es, die hier meine Klage hervorrufen.

Zitat:
Zitat von Mork vom Ork
Aber ich muss Dir ehrlich sagen, auf der riesigen Welt, auf der wir alle Leben gibt es um die 7 Milliarden Menschen.
Ich pauschalisiere jetzt mal und sage, die hälfte sind Frauen.
Und Du willst sagen, dass Du im Allgemeinen weißt, wie Frauen sind??
Ich sagte es bereits oben: 7 Milliarden Menschen bedeutet nicht 7 Milliarden unterschiedliche Menschen

Zitat:
Zitat von Mork vom Ork
Der eine Auzug des Flirtratgebers (liest sowas wirklich jemand?) oder der ein oder andere Ablauf.. Den kennt man zwar so, aber Ähnlichkeiten an Handlungsmuster gibt es doch immer wieder.. Hier über einen Kamm zu scheren, finde ich schon sehr diskriminierend.
Ich lese auch keine Flirtratgeber (mehr), jedoch funktioniert das, was da drin steht nun einmal. Und weil es funktioniert, lehne ich es strikt ab, mich auf die Suche zu begeben, denn ansonsten käme ich womöglich tatsächlich zu dem Schluss, dass man die Frauen dieser Generation nüchtern betrachtet als ehrlicher und wohlwollender Mann mit der Zeit nur verachten kann. So weit will ich - den Ausnahmen zuliebe - nicht gehen.

Du sagst es selbst: Es gibt Muster und Ähnlichkeiten und das, was momentan als erstrebenswert erachtet wird, missfällt mir zutiefst. Das rechtfertigt zumindest eine verbale Klage, denn ändern kann ich allein nichts.

Zitat:
Zitat von Mork vom Ork
Da machst Du, wie jeder andere auch, deine persönlichen Erfahrungen, und meinst nach ein zwei (gescheiterten?) Beziehungen, Du hättest Frauen gecheckt??
Ich bin in der Position, über gescheiterte Beziehungen nicht klagen zu müssen, da ich im Vorfeld um die "Katze im Sack" bescheid wusste, die ich gekauft hätte. Es ist dem gewissenhaften Beobachter vorbehalten, Dinge nicht geschehen zu lassen, die ohnehin eskalieren werden.

Hallo Kliqer!

Zitat:
Zitat von Kliqer
Für mich klingt das alles nach: "Mimimimimi....Frauen waren böse zu mir. Keiner will mich haben. Mimimimiii. Deswegen tu' ich mit meinen paarundzwanzig Jahren so als hätte ich die Frauenweisheit mit gigantischen Löffeln gefressen obwohl ich eigentlich nur ein frustrierter Träumer bin und deswegen auf diese ekelhafte Weise meine dämlichen Vorurteile in die Welt schreie. Mimimiiiiiiii."
Weder stoße ich Laute aus, die deinen fiktiv aufgeführten Lauten entsprechen, noch finde ich es korrekt, dass mich ein Moderator öffentlich beleidigt.

Hallo Naikan!

Zitat:
Zitat von Naikan
Wenn ich dich richtig verstanden habe, bist du der Meinung das Frauen generell den Männern überlegen sind.
Eine halbwegs attraktive Frau hat die gleichen Möglichkeiten, wie ein äußerst attraktiver Mann, wenn man nach de Möglichkeiten schaut, wer sich aussuchen kann, mit wem er einen Abend verbringt. Daher beantworte ich deine Frage mit einem "Ja".


Zitat:
Zitat von Naikan
Wenn du der Meinung bist das der Mann nur von Frauen ausgenutzt wird und sie mit uns spielen, wie passen dann Frauen in das Schema, welche sich jahrelang von ihren Partnern in der Beziehung misshandeln lassen ?
Das will ich dir erklären: Da diese Frauen die "auffälligen" aber kurzfristig orientieren Männer bevorzugen und auswählen, eben weil sie nicht die "längere Strecke" zu einer auf Fairness, gegenseitiger Liebe und Respekt basierenden Beziehung nehmen wollen, landen sie in solchen Konstellationen. Der Mann ist irgendwann eventuell von der Frau genervt und fängt an, sie zu schlagen. Weil die Frau entsprechend ihrer Herangehensweise an Männern auch sonst nicht sehr ausgeprägte Kenntnisse im Umgang mit schwierigen, menschlichen Konflikten hat, nimmt sie die Opferrolle ein. Dieser Kreis ist schnell geschlossen und schwer zu durchbrechen.

Geändert von Kambium (07.02.2012 um 12:15 Uhr).
Kambium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 12:43   #10
Der Landrat
ECW
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hallo Forum,

hallo Chinaski Bateman,

Wenn man zwei, drei Menschen gleicher Herkunft und gleichen Standes beobachtet und dann ein Urteil fällt, spreche ich von "Über einen Kamm scheren". Meinst du, ich hätte bei der Betrachtung der Frauen einem pubertierenden gleich nur die "geilen Blondchen" begutachtet? Es waren von der Natur her die unterschiedlichsten dabei.
Nein, meine ich nicht! Aber ich denke du nutzt das Wort Frau im Plural zu oft und hast leider nur mit einer Sorte Frau Bekanntschaft gemacht hast. Und dabei meine ich nicht nur Blondchen, dumme Wesen oder charakterstarke Frauen. In diesem Zusammenhang würde mich deine Beziehung zu deiner Mutter interessieren? Auch würde ich gerne wissen, wie lange deine längste Beziehug angehalten hat?
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Dann hast du vielleicht sofort in das Idealbild der Frau gepasst. Deine Ausführung lässt keinen Schluss über die tatsächlichen Aufwände zu, die von dir ausgingen.
Das von mir selbst zu behaupten wäre vermessen und überlasse ich auch dem anderen Geschlecht und allgemein den Mitmenschen. Ich muss auch keine weiteren Ausführungen zu meine Aufwänden geben. Es hat mich nie jemand danach gefragt und diese Aufwände waren nicht so groß, um sie detailiert hier nieder zu schreiben. Unabhängig davon, dass sie keinen was angehen. Aber ich kann so viel sagen, dass auch ich nicht 3 Tage daheim rumgesessen habe um endlich eine Frau anrufen zu dürfen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Das habe ich auch nie behauptet, jedoch entschuldigen Fehler in der Buchhaltung nicht die Fehler der Frauen auf menschlicher Ebene.
Siehst du auch Fehler die das männliche Geschlecht machen könnte?
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Dass es ihnen nicht "zu langweilig" wurde, kann wie gesagt daran liegen, dass die Natur dir ein schmuckes Äußeres und ein entsprechend langenes, sekundäres Geschlechtsmerkmal verpasst hat. Solange "da unten" alles bestens funktioniert, kann es gut sein, dass du längere Zeit die eine Partnerin hast, da es Frauen in Beziehungen vorrangig um die Bettqualitäten geht. Hüte dich dafür, einen längeren, krankheitsbedingten Ausfall zu erleiden.
Komm schon Tanja.... du bist es doch! Wer sonst würde so über mein primäres Geschlechtsmerkmal reden? Für mich der Beitrag des Jahres. Und jetzt pass auch Kambium.... Ich lache, allerdings nicht dich aus, sondern dich an für diesen Beitrag. Darüber kannst du ja die nächsten 30 Seiten philosophieren.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Das habe ich früher mal in Erwägung gezogen, jedoch kam die Erkenntnis, dass Männer von Frauen in "Freunde" und "Bzeihungskandidaten" untergliedert werden. Wenn Frauen einem sagen, man sei "ja so ein toller Mensch" und sie würden sich wundern, dass man single ist, dann passt man rein zufällig nur nicht in das Bild dieser Frauen, sprich, ist nicht ihr Typ. Das machen Frauen, um nett und sozial zu wirken, gleichzeitig mit diesen "langweiligen Weicheiern" nicht mehr zu tun haben zu müssen, als sie an Land zu ziehen, wenn sie Hilfe brauchen. Wie gesagt, neigt das weibliche Geschlecht zu opportunistischem Verhalten.
Langsam fällt mir nichts mehr zu deinem Gesülze ein. Immer wenn ich denke, dass müsste ihn eigentlich zum Umdenken bringen, hauste noch einen raus. Erneuter Tipp an dich.... Nutze das Wort "Frauen" nicht so inflationär. In deinem speziellen Fall hat es einen herben Beigeschmack - geht stark in Richtung Diskrimierungen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Dann bring mal etwas über die Toleranz Frauen gegenüber in Erfahrung, die sich jeden freien Abend in der Discothek von anderen Typen abschleppen lassen. Unter den allgemein hin sexistischen Herrschaften vom Bau wird dann beim Bier vielleicht über "diese Schlampe" gelästert aber rufschädigend für eine Frau ist es nicht mehr wirklich.
Ich halte es wie du.... Beweihräucher mich mit deinen Erfahrungen. Bring mir was bei. Auch hier kann ich nur den einen Teil Frau erkennen, der dir in deinem Leben über den Weg gelaufen ist.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hallo Kliqer!



Weder stoße ich Laute aus, die deinen fiktiv aufgeführten Lauten entsprechen, noch finde ich es korrekt, dass mich ein Moderator öffentlich beleidigt.
Hat er das? Oder hat er nur mit einfachen Worten versucht mitzuteilen wie du auf ihn mit deinen Worten wirkst? (und sei dir gewiss, nicht nur auf Kliqer wirkst du so, sonst käme es hier nicht zu einer solchen Diskussion)
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 22:13   #11
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 27.839
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hallo Kliqer!

Weder stoße ich Laute aus, die deinen fiktiv aufgeführten Lauten entsprechen, noch finde ich es korrekt, dass mich ein Moderator öffentlich beleidigt..
Das ist mir ganz egal. Ich habe dich allerdings nicht beleidigt, sondern nur aufgezeigt, wie das, was du von dir gibst, auf mich (und alle nicht derart weltfremden Menschen) wirkt. Und wenn ich dich beleidigen würde, was einerseits nachvollziehbar, andererseits vielleicht sogar angebracht wäre, dann würde ich das nicht als Moderator tun, sondern als ein Hände-vor-den-Kopf-schlagender Mensch. Schließlich hast du in ein paar Zeilen auch ein komplettes Geschlecht beleidigt. Das muss dir erstmal jemand nachmachen.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 09:49   #12
Kambium
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 22.12.2011
Ort: NRW, OWL
Beiträge: 97
Hallo Forum!

Hallo Chinaski Bateman!

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Nein, meine ich nicht! Aber ich denke du nutzt das Wort Frau im Plural zu oft und hast leider nur mit einer Sorte Frau Bekanntschaft gemacht hast.
Es waren sowohl charakteristische, als auch ethnische Unterschiede dabei. Die erste war deutschen Blutes, im nachhinein und nicht mehr schwärmend pubertär betrachtet, nichts weiter, als eine naturgegebene, schöne Hülle ohne Inhalt und dementsprechend oberflächlich, weltfremd und wie ich mir nur denken kann, mit dem Vermögen der Eltern gesegnet.

Die zweite war dem Namen nach mindestens Halb-Italienerin und kam aus einem "Seelsorge"-Berufsverhältnis, wo menschlich vernünftiger Umgang im Blut sein muss, die dritte war auch irgendetwas "rassiges", ich habe es nie genau erfahren, weil sie es nicht gesagt hat. Sie war in einem Berufsverhältnis, in dem man die Kinder anderer Menschen zu erziehen hat (was auch einiges an Know-How für menschliche Verhaltensweisen erfordert).

Die Damen waren der Reihe nach 22, 24 und 25+ alt. Ich bin kein Mathematiker aber behaupte, dass bei unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichem Alter und unterschiedlicher Ethnie die Chance sehr, sehr gering ist, rein zufällig ständig die selben Eigenschaften wieder zu erkennen.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
In diesem Zusammenhang würde mich deine Beziehung zu deiner Mutter interessieren?
Warum interessiert dich das, bzw., für was ist das relevant? Ich kann dir nur so viel sagen, meine Mutter ist eine Frau und unterliegt somit meinen Beobachtungen, wenn ich das Verhalten dieses Geschlechtes beurteile. Die prinzipienlose Herangehensweise, alle Frauen, außer Mami zu verurteilen, lege ich nicht an den Tag. Wir können über meine Mutter oder eine andere, in den 50ern zur Welt gekommenen Frau reden, bei Verwandschaftsverhältnissen mache ich keine Unterschiede.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Auch würde ich gerne wissen, wie lange deine längste Beziehug angehalten hat?
Wie ich bereits sagte, ist es dem distanzierten Beobachter vorbehalten, unvoreingenommen zu analysieren.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Das von mir selbst zu behaupten wäre vermessen und überlasse ich auch dem anderen Geschlecht und allgemein den Mitmenschen.
Das heißt für mich, du schliesst gar nicht aus, dass du selbst umwerfend bist, wofür du natürlich nichts kannst, falls es so ist.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Ich muss auch keine weiteren Ausführungen zu meine Aufwänden geben. Es hat mich nie jemand danach gefragt und diese Aufwände waren nicht so groß, um sie detailiert hier nieder zu schreiben. Unabhängig davon, dass sie keinen was angehen. Aber ich kann so viel sagen, dass auch ich nicht 3 Tage daheim rumgesessen habe um endlich eine Frau anrufen zu dürfen.
Das mit dem 3 Tage warten, bis man anrufen "darf" ist ja nur eine Sache. Nett sein darf man nicht, weil "nett" der "kleine Bruder von Scheisse" ist. Ausserdem ist es allgemein so, dass Fürsorglichkeit als "Klammern" bezeichnet wird. Es gibt noch sechsundvierzigmillionendreihundertachtundsechzig weitere Punkte, die man strikt befolgen muss, damit die ach so weltoffene und geduldige Frau nicht das Weite sucht - vorausgesetzt eben, man ist nicht in den Genuss gekommen, als "geiler Bock" zur Welt gekommen zu sein.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Siehst du auch Fehler die das männliche Geschlecht machen könnte?
Wenn man den Boden für Erdbeeren zu trocken hält und nichts gegen Nacktschneckenfraß unternimmt, macht man Fehler bei der Erdbeeren-Kultivierung, jedoch entschuldigt auch das nicht die aufgezeigten Fehler der Frauen.

Sprich: Gewiss machen Männer Fehler, Männer sind vielleicht sogar Auslöser dafür, dass Frau immer abstrusere Ideale verfolgt, um der Männerwelt zu gefallen. Das Denken kann jedoch niemand niemandem abnehmen.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Komm schon Tanja.
Meine Name ist nicht Tanja. Um es noch einmal klarzustellen, ich bin ein Mann, keine Lesbe! Wo du gelesen hast, dass ich Tanja heisse, würde mich interessieren.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Wer sonst würde so über mein primäres Geschlechtsmerkmal reden?
Die These über die Länge deines Geschlechtsmerkmal ist eine der Stützen für meine These. Die behauptung, Frauen sei die Länge "völlig unwichtig" ist eine Mär.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Langsam fällt mir nichts mehr zu deinem Gesülze ein. Immer wenn ich denke, dass müsste ihn eigentlich zum Umdenken bringen, hauste noch einen raus.
Ich erkläre mich nur, das hat nichts mit "einen raus hauen" zu tun.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Erneuter Tipp an dich.... Nutze das Wort "Frauen" nicht so inflationär.
Es geht aber um Frauen! Was soll ich denn stattdessen sagen, "weibliche Menschen", "penislose, höhere Primaten"?

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
In deinem speziellen Fall hat es einen herben Beigeschmack - geht stark in Richtung Diskrimierungen.
Nein.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Hat er das? Oder hat er nur mit einfachen Worten versucht mitzuteilen wie du auf ihn mit deinen Worten wirkst?
"Einfache Worte" wären folgende gewesen:

"Lieber Kambium,

ich denke, du bist zu nah am Wasser gebaut und neigst dazu, bei aufkommendem Frust "Mimimi"-artige Laute von dir zu geben!"

Einer solche Aussage hätte ich gern zur Kenntnis genommen und widerlegt, nicht jedoch seine herablassende Formulierung, deren weitere Kommentierung nur zu noch mehr bösartigen Wortgefechten führen würde.



Zitat:
Zitat von Kliqer
Und wenn ich dich beleidigen würde, was einerseits nachvollziehbar, andererseits vielleicht sogar angebracht wäre,
Jemand zu beleidigen ist niemals angebracht. Bei einem Vergehen ist es je nach Schweregrad angebracht, den Menschen zu einem Bußgeld, zu einer Freiheitsstrafe oder zum Tode zu verurteilen. Die Beleidigung allein dient nur dem Ablassen eigener Frustration und ist daher in jedem Fall kontraproduktiv.

Zitat:
Zitat von Kliqer
dann würde ich das nicht als Moderator tun, sondern als ein Hände-vor-den-Kopf-schlagender Mensch.
Wir sind hier in einem Forum, in dem ich keine Angst haben muss, dass du deine Drohung in die Tat umsetzt, jedoch finde ich dein hier geäußertes Gewaltpotential bedenklich. Du würdest tatsächlich bei Hände gegen meinen Kopf schlagen?
Kambium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 10:11   #13
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Ort: Klagenfurt, Ö
Beiträge: 24.991
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Jemand zu beleidigen ist niemals angebracht. Bei einem Vergehen ist es je nach Schweregrad angebracht, den Menschen zu einem Bußgeld, zu einer Freiheitsstrafe oder zum Tode zu verurteilen. Die Beleidigung allein dient nur dem Ablassen eigener Frustration und ist daher in jedem Fall kontraproduktiv.
Hallo Kambium,

aber sonst geht es dir gut? Todesstrafe ... meine Herren.
Zum Thema Beleidigung: Manchmal muss man eben etwas harschere Worte gebrauchen, damit es der Gegenüber vielleicht auch mal versteht. Wenigstens schwafelt der Kliqer nicht so pseudointellektuell um den heißen Brei rum.

Zitat:
Wir sind hier in einem Forum, in dem ich keine Angst haben muss, dass du deine Drohung in die Tat umsetzt, jedoch finde ich dein hier geäußertes Gewaltpotential bedenklich. Du würdest tatsächlich bei Hände gegen meinen Kopf schlagen?
Und dann auch noch falsch verstehen und Gewaltätigkeit implizieren. Wart, ich mal dir ein Bild:

Hand vor Kopf schlagen

So schlägt man Hände vor den Kopf.
__________________
RainMaker ... auf Youtube ... mit Fußball!

Geändert von RainMaker (08.02.2012 um 10:12 Uhr).
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 10:12   #14
really?
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Linz
Beiträge: 1.027
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Die Damen waren der Reihe nach 22, 24 und 25+ alt. Ich bin kein Mathematiker aber behaupte, dass bei unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichem Alter und unterschiedlicher Ethnie die Chance sehr, sehr gering ist, rein zufällig ständig die selben Eigenschaften wieder zu erkennen.
Drei Beispiele sind jedoch definitiv nicht repräsentativ für ein Gesamtvolumen von ca. 42.000.000 Frauen in Deutschland.

Geändert von really? (08.02.2012 um 10:13 Uhr).
really? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 10:13   #15
Ivanhoe
Moderator
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: ein Kärntner in Wien
Beiträge: 7.273
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Es waren sowohl charakteristische, als auch ethnische Unterschiede dabei. Die erste war deutschen Blutes, im nachhinein und nicht mehr schwärmend pubertär betrachtet, nichts weiter, als eine naturgegebene, schöne Hülle ohne Inhalt und dementsprechend oberflächlich, weltfremd und wie ich mir nur denken kann, mit dem Vermögen der Eltern gesegnet.
What? Deutschen Blutes? Naturgegebene, schöne Hülle ohne Inhalt?

Unabhängig vom Inhalt deiner Postings, mit dem ich meist nicht übereinstimme: Ich frage mich seit du hier im Forum aktiv bist, ob du auch so ähnlich sprichst, wie du schreibst... Rein aus Interesse. Deine Sätze empfinde ich als sehr schwer lesbar.

EDIT: Bevor du es falsch verstehst und auf die Goldwaage legst: Ich spreche natürlich auch nicht genau so, wie ich schreibe...

Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Wir sind hier in einem Forum, in dem ich keine Angst haben muss, dass du deine Drohung in die Tat umsetzt, jedoch finde ich dein hier geäußertes Gewaltpotential bedenklich. Du würdest tatsächlich bei Hände gegen meinen Kopf schlagen?
Wenigstens bin ich nicht der einzige, dem du Gewaltbereitschaft unterstellst... Aber auch hier drängt sich die Frage auf, wie du Beiträge eigentlich liest bzw. verstehst. Oder sollte das Ironie deinerseits sein?
__________________
"Ja, aber so ist das... Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie... Gott!"
(- B. Stromberg... oder wars doch V. McMahon?)


Geändert von Ivanhoe (08.02.2012 um 10:17 Uhr).
Ivanhoe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 10:17   #16
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 27.839
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Jemand zu beleidigen ist niemals angebracht. Bei einem Vergehen ist es je nach Schweregrad angebracht, den Menschen zu einem Bußgeld, zu einer Freiheitsstrafe oder zum Tode zu verurteilen. Die Beleidigung allein dient nur dem Ablassen eigener Frustration und ist daher in jedem Fall kontraproduktiv.
Tanja, du bist und bleibst eine Träumerin. Und bitte, laber mich doch nicht mit so einem Quatsch voll. Außerdem: Du erwähnst die Todesstrafe - die immer (!) abzulehnen ist - in einem Absatz mit dem Vergehen der Beleidigung? Selbst wenn es sich nicht aufeinander bezieht, ist das absolut erschreckend.

Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Wir sind hier in einem Forum, in dem ich keine Angst haben muss, dass du deine Drohung in die Tat umsetzt, jedoch finde ich dein hier geäußertes Gewaltpotential bedenklich. Du würdest tatsächlich bei Hände gegen meinen Kopf schlagen?
Vielleicht solltest du lesen bzw. verstehen lernen. Ich würde mir meine Hände, vor meinen Kopf schlagen, als Zeichen der Entrüstung, des Unverständnisses, der Ungläubigkeit vor dem von dir permanent geäußertem, weltfremden, menschenverachtenden, dumm-dreisten, trollhaften, selbst überschätzenden, intoleranten, gefährlichen Unsinn.

Du sprichst permanent von deinen Erfahrungen bzw. allgemeingültigen Erfahrungswerten, die du in deinem (noch-gar-nicht-so-langen) Leben gesammelt hast. Scheinbar genügend um zu pauschalisieren, genügend um ein erschreckendes Frauenbild zu zeichnen. Ich habe in meinem (auch-noch-gar-nicht-so-langen) Leben die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die ein derart negatives, beleidigendes Frauenbild aufstellen, dies tun, weil sie enttäuscht und betrogen wurden, sich ungeliebt fühlen und die einzige Erfahrung, die sie so oft gemacht haben, dass sie Vergleiche oder Typisierungen aufstellen können, die ist, wie es sich anfühlt mit dem Kopf in eine Kloschüssel gesteckt zu werden.

Man sucht gerne die Fehler beim anderen Geschlecht, wenn man selbst ein Trottel ist. So verteufelt man die Frauen, stellt sie schlecht dar, um zu kaschieren versuchen, dass es an einem selbst liegt, dass es bisher nicht mit der Damenwelt funktioniert hat.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016

Geändert von Kliqer (08.02.2012 um 10:18 Uhr).
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 10:40   #17
Der Landrat
ECW
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Hallo Forum!

Hallo Chinaski Bateman!

Es waren sowohl charakteristische, als auch ethnische Unterschiede dabei. Die erste war deutschen Blutes, im nachhinein und nicht mehr schwärmend pubertär betrachtet, nichts weiter, als eine naturgegebene, schöne Hülle ohne Inhalt und dementsprechend oberflächlich, weltfremd und wie ich mir nur denken kann, mit dem Vermögen der Eltern gesegnet.

Die zweite war dem Namen nach mindestens Halb-Italienerin und kam aus einem "Seelsorge"-Berufsverhältnis, wo menschlich vernünftiger Umgang im Blut sein muss, die dritte war auch irgendetwas "rassiges", ich habe es nie genau erfahren, weil sie es nicht gesagt hat. Sie war in einem Berufsverhältnis, in dem man die Kinder anderer Menschen zu erziehen hat (was auch einiges an Know-How für menschliche Verhaltensweisen erfordert).

Die Damen waren der Reihe nach 22, 24 und 25+ alt. Ich bin kein Mathematiker aber behaupte, dass bei unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichem Alter und unterschiedlicher Ethnie die Chance sehr, sehr gering ist, rein zufällig ständig die selben Eigenschaften wieder zu erkennen.
Und alle 3 Damen hast du irgendwann gelangweilt? Für Sie gab es keinen Anreiz mehr sich mit dir zu unterhalten? Alle 3 Damen haben sich in der Disko denn nächbesten Hengst geholt und haben dich mit diesem betrogen? Alle 3 Damen haben dich vielleicht nur als "redseeligen Freund" anstatt als Sexpartner gesehen? Alle 3 Damen waren opportunistische Allesfresser? Allen 3 Damen war die Länge deines Geschlechtteils wichtiger als deine Persönlichkeit? Nun, wenn dem so ist, kann ich dir noch einmal viel Glück bei den Damen in deiner Zukunft wünschen, wenn aufgrund deiner für mich unverständlichen Ansichten nicht da schon alles verloren ist. Ich lege nämlich durchaus die Hand dafür ins Feuer, dass Frauen kein Interesse mehr an dir zeigen würden, wenn du Ihnen deine Beiträgen hier und deinen Ansichten zum weiblichen Geschlecht brühwarm erzählst.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Warum interessiert dich das, bzw., für was ist das relevant? Ich kann dir nur so viel sagen, meine Mutter ist eine Frau und unterliegt somit meinen Beobachtungen, wenn ich das Verhalten dieses Geschlechtes beurteile. Die prinzipienlose Herangehensweise, alle Frauen, außer Mami zu verurteilen, lege ich nicht an den Tag. Wir können über meine Mutter oder eine andere, in den 50ern zur Welt gekommenen Frau reden, bei Verwandschaftsverhältnissen mache ich keine Unterschiede.
Weil mich interessiert hat, wie du zu anderen Frauen, außer den von dir hier so schlecht beurteilten Frauen zwischen 18 und 25 stehst. Daraus könnte man ziehen, dass alle Frauen bis (sagen wir mal) 30 Jahre durch und durch Schlampen sind. Die älteren Damen wird irgendwann eine zweifelhafte Vergangenheit zum Umdenken gebracht haben.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Wie ich bereits sagte, ist es dem distanzierten Beobachter vorbehalten, unvoreingenommen zu analysieren.
Wer nicht will...
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Das heißt für mich, du schliesst gar nicht aus, dass du selbst umwerfend bist, wofür du natürlich nichts kannst, falls es so ist.
Bei ein wenig Recherche hier auf dem Board hättest du mich durchaus erblicken und dir selbst ein Urteil bilden können. Ich selbst finde mich nicht umwerfend, bin viel zu klein für die Frauenwelt und bekomme Geheimratsecken. Außerdem läßt meine Brustbehaarung (ein wohl sekundäre Geschlechtsmerkmal) zu wünschen übrig. Bei Bein- und Pobehaarung macht mir selbst ein Herr italienischer Abstammung hingegen nichts vor. Mein Gesicht ziert eine Nase, die nicht unbedingt gerade ist, meine Unterlippe finde ich zu dick und meine Knie sind vom Hobbyfussball jedes Jahr gerötet. Ich könnte jetzt noch die unzähligen Narben an meine Körper aufzählen, aber die machen wissentlich ja einen Menschen erst interessant. Kurzum: Ich finde mich nicht sonderlich attraktiv.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Das mit dem 3 Tage warten, bis man anrufen "darf" ist ja nur eine Sache. Nett sein darf man nicht, weil "nett" der "kleine Bruder von Scheisse" ist. Ausserdem ist es allgemein so, dass Fürsorglichkeit als "Klammern" bezeichnet wird. Es gibt noch sechsundvierzigmillionendreihundertachtundsechzig weitere Punkte, die man strikt befolgen muss, damit die ach so weltoffene und geduldige Frau nicht das Weite sucht - vorausgesetzt eben, man ist nicht in den Genuss gekommen, als "geiler Bock" zur Welt gekommen zu sein.
Ich war immer nett zu Frauen! Ausnahmslos immer! Und zur Fürsorglichkeit kannst du durchaus mal meine Freudnin oder Ex Freudin ansprechen. Alles andere als Klammern würden Sie zu dieser Eigenschaft sagen. Und wie erwähnt, ein geiler Bock bin ich nicht.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Wenn man den Boden für Erdbeeren zu trocken hält und nichts gegen Nacktschneckenfraß unternimmt, macht man Fehler bei der Erdbeeren-Kultivierung, jedoch entschuldigt auch das nicht die aufgezeigten Fehler der Frauen.

Sprich: Gewiss machen Männer Fehler, Männer sind vielleicht sogar Auslöser dafür, dass Frau immer abstrusere Ideale verfolgt, um der Männerwelt zu gefallen. Das Denken kann jedoch niemand niemandem abnehmen.
Selbst mit Erläuterung verstehe ich deine Metapher nicht. Wie du jetzt auf Erdbeeren (das fällt mir im Zusammenhang mit Frauen ein ziemlich kindischer Witz ein) kommst, ist mir ein Rätsel. Zum zweiten Teil muss ich dir ausnahmsweise mal zustimmen. Nicht nur denkbar, dass Männer Frauen durch Ihre Fehler oder Maschen beeinflussen. Denn Zusammenhang zur Erdbeere suche ich allerdings noch.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Meine Name ist nicht Tanja. Um es noch einmal klarzustellen, ich bin ein Mann, keine Lesbe! Wo du gelesen hast, dass ich Tanja heisse, würde mich interessieren.
Hab ich nicht. Aber wer sonst außer meine Freundin könnte meinen "P" annähernd so gut beschreiben? Die ein oder andere Ex vielleicht, aber das schließe ich einfach aus. Achso..... Lesben bekommen Johnny auch nicht zu sehen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Die These über die Länge deines Geschlechtsmerkmal ist eine der Stützen für meine These. Die behauptung, Frauen sei die Länge "völlig unwichtig" ist eine Mär.
Das ist schlicht und ergreifend falsch. Woher hast du die Erkenntnis? Eher ist es so, dass Männern die Länge viel wichtiger ist. Beweise mir, dass deine These stimmt.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Es geht aber um Frauen! Was soll ich denn stattdessen sagen, "weibliche Menschen", "penislose, höhere Primaten"?
Weiß nicht. Aber wenn du von "Frauen" redest, sprichst du auch unmittelbar deine oben zitierte Mutter, meine Schwester (25 Jahre), meine Freundin (21 Jahre) und meine Mutter an. Das könnte mir durchaus übel aufstoßen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Nein.
Doch!

Geändert von Der Landrat (08.02.2012 um 10:45 Uhr).
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 10:59   #18
Arjen Robben
Genickbruch
 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 11.106
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Ich bin kein Mathematiker aber behaupte, dass bei unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichem Alter und unterschiedlicher Ethnie die Chance sehr, sehr gering ist, rein zufällig ständig die selben Eigenschaften wieder zu erkennen.
Dummerweise hat die Auswahl des Partners in keinster Weise irgendwas mit Mathematik oder Wahrscheinlichkeitsrechnung zu tun, es ist sogar eher die Normalität, dass man an Partner gerät, die ähnliche Eigenschaften haben, positive wie negative.

Ich kenne im weiteren Bekanntenkreis 2-3 Frauen, die sich immer wieder notorische - teilweise sogar gewaltbereite - Nichtsnutze nehmen, würde nach deiner Denkweise bedeuten, dass alle Männer notorische Nichtsnutze sind.
Arjen Robben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 11:01   #19
Face
Administrator
 
Registriert seit: 29.03.2001
Ort: Österreich
Beiträge: 28.637
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Das mit dem 3 Tage warten, bis man anrufen "darf" ist ja nur eine Sache. Nett sein darf man nicht, weil "nett" der "kleine Bruder von Scheisse" ist. Ausserdem ist es allgemein so, dass Fürsorglichkeit als "Klammern" bezeichnet wird. Es gibt noch sechsundvierzigmillionendreihundertachtundsechzig weitere Punkte, die man strikt befolgen muss, damit die ach so weltoffene und geduldige Frau nicht das Weite sucht ...
In vielen Punkten liegst du IMO gar nicht so verkehrt. Ich stehe der postulierten (sexuellen) Selbständigkeit der Frau allerdings positiv gegenüber. Aber aus zahlreichen Erfahrungen kann ich nur bestätigen, dass wohl der größte Teil der Damenwelt beim Drücken der richtigen Knöpfe sich für einen Mann "öffnet" - auch wenn die Frauen vergeben sind.

Ich sehe es jedenfalls ohnehin nicht als erstrebenswert an ständig nett zu sein, unglaublich fürsorgend und klammernd - also die "unattraktiven Eigenschaften". Ich bin ein selbständiger Mensch, ich lebe mein eigenes Leben und eine Frau darf daran teilhaben wenn sie möchte. Männer die einfach ihr Ding durchziehen und nicht Frauen anhimmeln und zu Gottheiten hochstilisieren die sie nicht sind, die sind bei halbwegs akzeptablen sozialen Fähigkeiten automatisch attraktiv und haben relativ freie Auswahl.
__________________
"Falls du glaubst, dass du zu klein bist um etwas zu bewirken, dann versuche zu schlafen während eine Mücke im Raum ist." (Dalai Lama, unbestätigt)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 11:32   #20
Kambium
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 22.12.2011
Ort: NRW, OWL
Beiträge: 97
Hallo Kliqer,

Zitat:
Zitat von Kliqer
trollhaften
Bitte sage mir nicht, dass auch hier diese dümmliche "Troll"-Karte gezogen wird, wenn ein User nach 5 Beiträgen noch nicht die Meinungspropaganda des Boards als richtig anerkennt. Bei diesem "Troll"-Scheiss reagiere ich allergisch. Wenn du dessen benutzung in Erwägung ziehst, dann breche ich dir Diskussion zumindest mir dir ab.

Zitat:
Zitat von Kliqer
Ich habe in meinem (auch-noch-gar-nicht-so-langen) Leben die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die ein derart negatives, beleidigendes Frauenbild aufstellen, dies tun, weil sie enttäuscht und betrogen wurden, sich ungeliebt fühlen und die einzige Erfahrung, die sie so oft gemacht haben, dass sie Vergleiche oder Typisierungen aufstellen können, die ist, wie es sich anfühlt mit dem Kopf in eine Kloschüssel gesteckt zu werden.
Und Vergewaltiger wurden alle geschlagen in ihrer Kindheit? Alles, was dir befremdlich ist, muss einen für dich logischen Ursprung haben? Ich habe eine Erkenntnis gemacht und kein "Frust-Bild", wie bereits mehrfach betont.

Zitat:
Zitat von Kliqer
Man sucht gerne die Fehler beim anderen Geschlecht, wenn man selbst ein Trottel ist.
s.o.. Nicht jede Schlssfolgerung erfolgt nach eigenem Erfolg/Misserfolg.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Ich lege nämlich durchaus die Hand dafür ins Feuer, dass Frauen kein Interesse mehr an dir zeigen würden, wenn du Ihnen deine Beiträgen hier und deinen Ansichten zum weiblichen Geschlecht brühwarm erzählst.
Frauen wird es auch stören, wenn sie dich laut furzen hören. Man kann nicht jede Meinung umändern, weil sie den Frauen nicht gefallen könnte. Hier gibt es keine Frauen, um die ich werben wollte und wegen denen ich mich "zügeln" müsste.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Ich finde mich nicht sonderlich attraktiv.
Die Frauen aber!

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Selbst mit Erläuterung verstehe ich deine Metapher nicht. Wie du jetzt auf Erdbeeren (das fällt mir im Zusammenhang mit Frauen ein ziemlich kindischer Witz ein) kommst, ist mir ein Rätsel. Zum zweiten Teil muss ich dir ausnahmsweise mal zustimmen. Nicht nur denkbar, dass Männer Frauen durch Ihre Fehler oder Maschen beeinflussen. Denn Zusammenhang zur Erdbeere suche ich allerdings noch.
Der unsinnige Erdbeeren-Vergleich zeigt die Unsinnigkeit der Erwähnung Fehler anderer, die nichts mit den Fehlern der Frauenwelt zu tun haben.

Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman
Das ist schlicht und ergreifend falsch. Woher hast du die Erkenntnis? Eher ist es so, dass Männern die Länge viel wichtiger ist. Beweise mir, dass deine These stimmt.
Guck dir anonyme "Penisumfragen" im Netz an. Da sagen die Frauen Dinge wie "ich will schon spüren, dass was drin ist!" oder "Also ich habe mal einen Lachanfall bekommen, als einer die Hose herunter gezogen hat und musste ihn wegschicken".

Hallo Arjen Robben!

Zitat:
Zitat von Arjen Robben
Dummerweise hat die Auswahl des Partners in keinster = keinerWeise irgendwas mit Mathematik oder Wahrscheinlichkeitsrechnung zu tun
Doch! Denn "exotisches" muss passendes "exotisches" unter "normalem" finden. Anbei schenke ich dir ein Stück Sprachbildung: "Keinste" gibt es nicht, weil man "kein" nicht steigern kann! Im Gegensatz zu Flüchtigkeitsfehlern vermute ich hier einfach mal Unwissen und erlaube mir die Korrektur.

Zitat:
Zitat von Arjen Robben
Ich kenne im weiteren Bekanntenkreis 2-3 Frauen, die sich immer wieder notorische - teilweise sogar gewaltbereite - Nichtsnutze nehmen, würde nach deiner Denkweise bedeuten, dass alle Männer notorische Nichtsnutze sind.
Wer suchet, der findet! Dummheit und Beschränktheit sind stark auffallend, weil schnell auserzählt! Eine Frau, die so etwas haben will, findet einen breiten Markt.

Hallo Face!

Mitnichten sollte man ständig irrational schwärmen, seine Frau ständig an die Hand nehmen, als könne sie nicht selber laufen oder tausende Herzchen-SMS versenden! Jedoch ist es ein natürlicher Wunsch, das geliebte Wesen bei Krankheit zu umsorgen oder es nach längerer Abwesenheit herzlich zu empfangen! Das ist bereits häufig das "Klammern"-Niveau, wie es Frauen empfinden. Die Ex-Freundin eines Bekannten rastete so einst aus, als dieser ihre Hand beim Fernsehen berührte.

Geändert von Kambium (08.02.2012 um 11:36 Uhr).
Kambium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 11:42   #21
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 27.839
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Bitte sage mir nicht, dass auch hier diese dümmliche "Troll"-Karte gezogen wird, wenn ein User nach 5 Beiträgen noch nicht die Meinungspropaganda des Boards als richtig anerkennt. Bei diesem "Troll"-Scheiss reagiere ich allergisch. Wenn du dessen benutzung in Erwägung ziehst, dann breche ich dir Diskussion zumindest mir dir ab.
Ach, scheinbar wurdest du schon mehrfach als ein solcher bezeichnet. Schonmal darüber nachgedacht woher das wohl kommt?

Es gibt meine "Meinungspropaganda des Boards", Tanja! Es geht um bestimmte Verhaltensweisen, die Art wie du postest, die Formulierungen die du wählst und die verquere Meinung die du vertrittst, die deinen Beiträgen mitunter einen arg trollhaften Charakter verleihen.

Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Und Vergewaltiger wurden alle geschlagen in ihrer Kindheit? Alles, was dir befremdlich ist, muss einen für dich logischen Ursprung haben? Ich habe eine Erkenntnis gemacht und kein "Frust-Bild", wie bereits mehrfach betont.
Glaubt man verschiedenen Statistiken haben viele Vergewaltiger zumindest keine besonders glückliche Kindheit genießen dürfen, ja.

Deine Erkenntnis resultiert aus drei Beziehungen die du geführt hast! Und dann maßt du es dir an, aus dieser dünnen Basis Verallgemeinerungen zu folgern, die ein komplettes Geschlecht schlecht machen. Ich will ja gar nicht abstreiten, dass es nicht mitunter Frauen gibt, die deinem (leider verallgemeinerten) Frauenbild entsprechen, aber das ist eben weder ein Großteil, noch sind alle Frauen so. Ich führe bspw. seit 4 Jahren eine hervorragend funktionierende Beziehung (meine Freundin stört es bspw. nicht wenn ein Mann laut furzt...), habe darüber hinaus sehr gute Freundschaften zu Frauen, die alle samt nicht ansatzweise in deine entworfene Kategorisierung passen.

Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
s.o.. Nicht jede Schlssfolgerung erfolgt nach eigenem Erfolg/Misserfolg.
Nach meinen Erfahrungen schon.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016

Geändert von Kliqer (08.02.2012 um 11:46 Uhr).
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 11:50   #22
Arjen Robben
Genickbruch
 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 11.106
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu Flüchtigkeitsfehlern vermute ich hier einfach mal Unwissen und erlaube mir die Korrektur.
Da vermutest du falsch. Ich bin mir durchaus bewusst, dass das Umgangssprache und daher eigentlich nicht korrekt ist, verwende es aber trotzdem ganz gerne.

Ansonsten verweise ich an dieser Stelle gerne auf den Anfang deines Beitrages, der innerhalb eines Satzes gleich 3 Fehler beinhaltet:

Zitat:
Wenn du dessen benutzung in Erwägung ziehst, dann breche ich dir Diskussion zumindest mir dir ab.
Auch wenn es sich dabei sicherlich um Flüchtigkeitsfehler handelt, so würde ich dir doch zukünftig eine sorgfältige Korrekturlesung deiner Beiträge ans Herz legen, anstatt die Zeit dafür aufzuwenden, andere zu korrigieren.
Arjen Robben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 12:00   #23
Der Landrat
ECW
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Frauen wird es auch stören, wenn sie dich laut furzen hören. Man kann nicht jede Meinung umändern, weil sie den Frauen nicht gefallen könnte. Hier gibt es keine Frauen, um die ich werben wollte und wegen denen ich mich "zügeln" müsste
Weißt du das? Vielleicht findet eine der von dir genannten Schlampen ja daran gefallen meinen Analtönen zuzuhören? Den Beweis wirst du mir für immer schuldig bleiben. Sollte ich durch Zufall mal eine solche Situation aufnehmen dürfen, werde ich sie dir umgehend zukommen lassen.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Die Frauen aber!
Sagt ein Mann (sofern sich tatsächlich hinter dem Benutzernamen Kambium ein Mann verbirgt), der meine Penisgröße kennt..... äh, abwägt.
Zitat:
Zitat von Kambium Beitrag anzeigen
Guck dir anonyme "Penisumfragen" im Netz an. Da sagen die Frauen Dinge wie "ich will schon spüren, dass was drin ist!" oder "Also ich habe mal einen Lachanfall bekommen, als einer die Hose herunter gezogen hat und musste ihn wegschicken".
Nein..... du solltest mich mit Quellen belehren. Oder verlangst du von mir ein Selbststudium für Gedanken, die dir gerade so zu fliegen? Abgesehen davon sind anonyme Umfragen sehr repräsentativ für Fragen von solchen Bedeutungen.

Geändert von Der Landrat (08.02.2012 um 15:02 Uhr).
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 12:06   #24
Kliqer
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 27.839
Zitat:
Zitat von Chinaski Bateman Beitrag anzeigen

Nein..... du solltest mich mit Quellen belehren. Oder verlangst du von mir ein Selbststudium für Gedanken, die dir gerade so zu fliegen? Abgesehen davon sind anonyme Umfragen sehr repräsenativ für Fargen von solchen Bedeutungen.
Zumal es auch bei solchen anonymen Umfragen genügend Frauen gibt, die versichern, dass die Penisgröße nicht von "großer" Bedeutung ist. Es gibt immer solche und solche. Und selbst wenn der Penis so klein ist, dass es die Befriedigung tatsächlich beeinflusst, kann man sich auch noch anders helfen, wenn die Beziehung bzw. Liebe es wert ist. Und das bestätigen zahlreichen Frauen in anonymen und nicht-anonymen Umfragen. ;-)
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014

"Ich glaube ich habe dieses Jahr irgendwann zu ihm gesagt 'Kliqer, ich dachte immer du bist ein arrogantes Arschloch, aber ich liebe dich'. Daran hat sich nix geändert." - Indikatorgroupie, 30.11.2016
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 12:12   #25
Der Landrat
ECW
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Wanker County, WI
Beiträge: 6.185
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Zumal es auch bei solchen anonymen Umfragen genügend Frauen gibt, die versichern, dass die Penisgröße nicht von "großer" Bedeutung ist. Es gibt immer solche und solche. Und selbst wenn der Penis so klein ist, dass es die Befriedigung tatsächlich beeinflusst, kann man sich auch noch anders helfen, wenn die Beziehung bzw. Liebe es wert ist. Und das bestätigen zahlreichen Frauen in anonymen und nicht-anonymen Umfragen. ;-)
Ich denke nicht, dass Kambium die Wertigkeit der Befriedigung mittels des Hammers gemeint hat, sondern einfach nur die Meinung vertritt, dass Frauen auf die Länge einfach einen großen Wert legen.

Kliqer: Hast du dich vorher damit beschäftigt oder jetzt tatsächlich anonyme Umfragen studiert? Wenn ja, gilt das gleiche wie an Kambium: Quellen!!!!
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen



Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.